Posts by aurelion

    Hinten heraus haben wir es sicher nicht mehr ganz so konsequent gespielt. Da hat man übrigens gemerkt, dass Coman und Gnabry nicht mehr im Spiel waren. Nichts gegen Perisic, aber er ist einfach der falsche Spielertyp für den Flügel bei uns. Ihm fehlt das Tempo und das Dribbling. Trotzdem hätten wir bei einer besseren Chancenverwertung noch 2-3 Tore mehr machen können. Allein nach der Halbzeit waren noch einige Großchancen dabei.

    Goretzka wieder ganz schlecht, *hust*. Ball erobert und auf Coman gespielt beim 1:1, das 2:1 selbst gemacht.

    Das ist echt nervig hier. Bei Goretzka wurde immer gesagt, dass er als ZM zu unsichbar ist. Aber seine Torgefahr wurde immer anerkannt. Nur wenn man auf der Doppelsechs spielt, muss man auch mehr Präsenz mit Ball zeigen. Das geht gar nicht anders bei einem Team wie Bayern, dass über den Ballbesitz kommt. Heute macht er wirklich ein starkes Spiel und ich habe kein Problem ihn für Fortschritte zu loben. Weiter so. Physisch im Spiel gegen den Ball ist er sowieso eine echte Kante.

    Leverkusen bietet defensiv natürlich einiges an, aber wir spielen das heute endlich mal halbwegs konsequent aus. Ganz anders wie noch im HInspiel. Ich muss heute auch mal Goretzka loben, der auf der Acht endlich mal präsenter agiert und den Aufwärtstrend vom letzten Spieltag bestätigt. Einen großen Zug zum Tor hat er sowieso. Für Coman freut mich das Tor ungemein. Endlich hat er sich mal belohnt.:thumbup:Leute, diese genialen Bälle von Alaba aus der Tiefe. Er muss unbedingt verlängern.

    Pavard hat das bereits beim VfB auf der AV stark gespielt. Das war auch der Grund, weshalb ich ihn immer wieder für uns gefordert habe. Wir hatten direkt vor unseren eigenen Augen den AV der Zukunft. Viele haben sich hier leider negativ durch die Abstiegssaison beeinflussen lassen, was seine Beurteilung angeht.


    Er spielt, wie du bereits gesagt hast, einen technisch sehr sauberen Ball, steht defensiv seinen Mann und ist gleichzeitig in der Lage, offensive Akzente zu erzielen. Dazu gibt er uns durch seine offensive Kopfballstärke ein weiteres Element bei ruhenden Bällen.


    Wenn das zusammen mit Davies betrachtet, haben wir hier für vergleichsweise geringes Geld unsere neue AV der Zukunft, die bereits jetzt auf sehr hohem Niveau spielt. Bei Davies möchte ich mir gar nicht ausmalen, wo das enden wird. Aber Pavard ist auch noch lange nicht am Ende der Fahnenstange, da er noch jung ist. Vielleicht wird aus dem einst legendären Willyyyyyyy bald eine Benjiiiiiiii ;)

    Wobei es nochmal ein Unterschied ist, wenn man diese Rolle bei einem sehr ballbesitzorientierten Verein wie Bayern ausfüllen muss. Bei allem Respekt vor dem VfB. Er selbst sagt auch, dass er lieber in der Innenverteidigung spielt. Dafür macht er auf der RV-Position einen verdammt guten Job.;) Aber man merkt ja nicht nur bei ihm was der Trainerwechsel zu Flick ausgemacht hat (siehe Boateng oder Müller). Unter Kovac hätte er diese positive Entwicklung wohl nicht genommen.

    Davon dann einer auf Bank muß, weil den Thomas und Lewa gibt es auch noch.

    Diese Situation gibt es bei allen Topclubs. Außerdem hatte Gnabry schon oft genug muskuläre Probleme, über die Ausfallzeiten von Coman brauchen wir gar nicht zu reden. Ein Transfer von einem weiteren Flügelspieler ist Pflicht. Mit der Erfahrung der letzten Jahre kann man davon ausgehen, dass alle drei über eine Saison genügend Spielzeit bekommen werden. Wie es mit Perisic weitergeht, weiß ich nicht, aber er ist mMn. kein idealer Flügelspieler für uns, weil er kein guter Dribbler ist. Da würde ich immer einen Coman von der Bank vorziehen, der nochmal richtig Gas geben kann.

    Er muss sich einfach mal belohnen für seine Dribblings, die er immer wieder gewinnt. Diese Qualität brauchen wir auf dem Flügel. Wichtig ist, dass er nun gesund bleibt und dann habe ich die Hoffnung, dass er unter Flick den nächsten Schritt in seiner Entwicklung noch machen kann. Mit Gnabry, Coman und hoffentlich bald Sane wäre das eine sehr starke Flügelbesetzung.

    Er hat sich als RV bei uns wirklich toll entwickelt. Im Defensivverhalten hilft es ihm, dass er ein gelernter Innenverteidiger ist, aber dank seiner guten Technik und Passsicherheit, kann er auch Akzente nach vorne setzen. Vielleicht passt diese leichte Asymmetrie auch ins taktische Konzept von Flick. So haben wir zwei Außenverteidiger, die ihre Defensivarbeit nicht vernachlässigen.


    Einen zweiten RV braucht es trotzdem, weil Pavard auch seine Pausen benötigt.

    Eine sehr dominante und spielstarke erste Hälfte. Hernandez hat das gut gemacht, keine großen Fehler im Spielaufbau, hat sich immer mal wieder dynamisch nach vorne eingeschaltet. Alaba musste, etwas ungewohnt für ihn, den RIV geben, aber das funktioniert. Pavard hat sich auch sehr stark entwickelt.

    Was Schalke da zeigt, hat überhaupt kein Bundesliganiveau. Paderborn spielt mit einem deutlich schlechteren Kader, weniger finanziellen Möglichkeiten, einen besseren Fußball. Sie versuchen wenigstens immer nach vorne zu spielen.


    Schalke hängt immer noch diesem Malocher-Image an. Kämpfen und Mentalität zeigen, das wollen die Zuschauer angeblich sehen. Ich würde es mal mit einem Trainer versuchen, der einen modernen, offensiven Fußball spielen lässt.

    Das war ein richtig altmodischer "In Führung gehen, dann das Ding nach Hause schaukeln"-Sieg. Ich bin zufrieden, hinten waren wir kompakt und vorne nicht wirklich präzise genug für weitere Tore.


    Bis auf die Szene ganz am Anfang und dann Mitte der zweiten Halbzeit mit Boateng, wo man eigentlich den Videoschiri erwarten konnte, war unser Tor doch nie wirklich in Gefahr.


    Ganz wichtiger Auswärtssieg, Dortmund ist aus dem Meisterrennen raus!

    Ich verstehe auch nicht, wieso Favre Brandt herausgenommen hat. Als Ballverteiler und Ideengeber ist er enorm wichtich für die Dortmunder. Uns kann es aber auch egal sein.Kimmich hat das, mehr oder weniger ganz alleine in der Zentrale, richtig stark gemacht. Er wird immer besser im DM. Das muss man wirklich sagen. Mir fehlt da trotzdem noch ein Spieler mit Passsicherheit fürs ZM, wenn Thiago mal nicht kann.

    Am Ende war der Sieg auch nie wirklich gefährdet. Das war sicher nicht unser bestes Spiel in dieser Saison (das gab es zu Hause gegen den BVB), aber wir haben das Spiel gewonnen. Man sieht aber auch, was noch fehlt. Ein kreativer Achter, der Thiago und Kimmich in der Zentrale entlasten kann. Goretzka ist mehr ein Halbstürmer, aber keiner für die Doppelsechs. Und dann fehlt noch ein Flügelspieler, ein Transfer von Sane ist überfällig.

    Sehr schön, dass wir durch eine Einzelaktion hier führen. Allerdings berauschend war unser Spiel weder offensiv noch defensiv. Zum Glück hatte der BVB im Spielaufbau und -abschluß auch viele Ungenauigkeiten, sonst hätten sie aus dem Raumangebot noch mehr machen können. Wollen mal hoffen, dass wir uns jetzt nicht zu tief in die eigene Hälfte zurückziehen, sondern aggressives Pressing ab Mittellinie spielen, Dann könnten wir vorne auch etwas mehr Räume bekommen, um ein zweites Tor nachzulegen.

    Wir brauchen noch etwas mehr Präzision im Spielaufbau und Passspiel. Die meisten gefährlichen Konterchancen haben wir dem BVB selbst aufgelegt. Aber das Mittelfeld ist ohne Thiago auch nicht ideal zusammengestellt.


    Ja, völlig richtig. Wir müssen jetzt weiter hoch pressen und dürfen nicht zu passiv spielen. Das geht selten gut.

    Man sieht eben, dass Thiago stark fehlt. Goretzka ist leider wieder unsichtbar im Spielaufbau, Kimmich muss alles alleine machen. Boateng und Davies haben öfters im letzten Moment gerettet. Wir hatten aber auch unsere Druckphasen, deshalb ist die Führung nicht unverdient. Ich hoffe, dass wir nach der Halbzeit noch nachlegen können und etwas mehr ruhige Ballbesitzphasen reinbekommen.