Posts by aurelion

    Wer betreibt denn die Kaderplanung - sag jetzt nicht Brazzo.

    Brazzo war und ist nicht meine Wunschlösung, aber ich mache ihn nicht für alles verantwortlich. Zumal er die Transferpolitik nicht alleine betreibt. Schon vor seiner Zeit wurden Fehler gemacht. Da wird ein Goretzka geholt, weil er talentiert und ein deutscher Nationalspieler ist, obwohl wir mit Tolisso und Sanches schon zwei ähnliche Spielertypen im Kader hatten. Statt zu schauen, ob das Mittelfeld ausgewogen zusammengestellt ist. Seit Jahren fehlt ein Ersatz für Thiago usw....


    Ich sehe einfach keine klare Linie in der Transfer - und Kaderpolitik.

    Warum nicht. Beide haben auch bei Ihren abgebenden Vereinen AV und IV gespielt.

    Das bei uns keine Linie bei den Trainern drin ist stimmt aber war leider noch nie.

    Nur weil sie im Verein auch Außenverteidiger gespielt haben, heißt das nicht, dass sie diese Position optimal ausfüllen können. Flick bekommt jetzt im Winter einen neuen RV, weil er Spieler braucht, die für eine hochstehende Viererkette, die nötige Geschwindigkeit mitbringen. Das meine ich doch. Wir möchten wohl weiterhin dominant spielen, höher stehen, dann braucht man auch die richtigen Spieelrtypen. Nur muss man sich da vorher Gedanken machen und nicht einfach irgendwelche Leute kaufen, weil sie vermeintlich flexibel sind.


    Wer im Winter noch unbedingt neue Spieler braucht, hat im Sommer seine Hausaufgaben nicht richtig gemacht. Einzige Ausnahmen sind schlimme Verletzungen, die immer mal passieren können. Bei uns liegt es aber eindeutig an der Kaderplanung.

    Wir holen deutlich weniger Flops als der BVB. An den Top-Talenten, die die holen, waren wir nachweislich auch dran (Dembele, Sancho), haben sie aber nicht bekommen, weil sie eine Übergangsstation (den BVB) gesucht haben, um dann zu ihrem Lieblingsverein zu wechseln. Hat also nichts mit schlechtem Scouting unsererseits zu tun.


    Zumal Spieler wie Coman, Davies oder Kimmich sicherlich keine „gewisse Klasse“ erreicht hatten, als wir sie holten.


    Das Thema ist aber auch hundertfach durchdiskutiert, ich hab es auch einige Male miteinander aufgewogen. Daher muss ich da jetzt nicht wieder drüber diskutieren. Für mich steht nur fest, dass unser Scouting sich vor denen nicht verstecken muss. Die holen halt 20 Talente, von denen 5 sitzen, wir holen 5 Talente, von denen 4 sitzen. Das ist in meinen Augen der entscheidende Unterschied.

    Das Problem bei uns ist auch nicht das Scouting, sondern die Kaderplanung. Es passt wenig zusammen. Man muss erstmal wissen, welchen Fußball man spielen will und danach dann die Transferpolitik ausrichten. Die ganzen Trainerwechsel waren natürlich auch nicht förderlich. Was aber dafür spricht, dass kein wirkliches Konzept vorhanden ist.


    Bei uns sind die Problemstellen im Kader immer wieder sichtbar. Nur geht man sie nicht konsequent an. Da wird vor der Saison gesagt, dass Pavard und Hernandez auch Außenverteidiger spielen können oder Coutinho auf dem Flügel. Aber so kann man doch keine Kaderpolitik betreiben.

    Ich bin gespannt auf den Jungen. Wer von Real verpflichtet wurde, muss schon etwas drauf haben. Odriozola wird überall als sehr schnell und offensivstark beschrieben. Damit passt er schon besser auf die RV-Position als Pavard, weil die Abwehr unter Flick sehr hoch stehen soll und die beiden Außenverteidiger offensiv viel Dampf machen sollen.

    Zu Odriozola kann ich wenig sagen, weil ich noch kein Spiel von ihm gesehen habe. Wenn es aber stimmt, dass er sehr schnell, wendig und spielstark ist, würde das passen. Kimmich hatte seine Stärken auch immer ganz klar in der Offensive. Ähnlichkeiten wären dann wohl vorhanden.;)


    Wichtig war, dass noch etwas passiert. Erst dann kann man Kimmich für die Rückrunde auch im Mittelfeld einplanen.

    2 Halbzeit war dann doch noch ganz stark, 1-2 Transfers brauchen wir aber trotzdem für die breite

    Richtig. Ein Blick auf die heutige Bank sollte den Verantwortlichen völlig ausreichen. Mit Gnabry nur noch ein Flügelspieler. Und der ist leider auch immer wieder mal verletzungsanfällig. Das reicht nicht aus, wenn man auch noch möglichst lange auf drei Hochzeiten tanzen will.

    muss dem Ewald widersprechen: Coutinho gemessen an den Erwartungen ein Totalausfall.

    Das ist das gleiche Thema wie bei James. Komischerweise hat der unter Heynckes noch sehr gut funktioniert. Solche Spieler muss man richtig einbinden. Coutinho unter Klopp war auch ein ganz anderer Spieler. Man sieht eben, dass große Namen noch lange keinen guten Fußball garantieren, wenn die Automatismen nicht greifen.

    der nächste:rolleyes:

    zum 100. mal: weil sich solche talente bei uns nicht auf die bank setzen! lewy ist absolut gesetzt und will ähnlich wie neuer keine spielzeit abgeben. die einzige möglichkeit wäre einen ü-30 jährigen wie pizarro oder gomez als backup zu holen.

    man sieht es doch gerade am bvb, dass alcacer schon wieder weg möchte, weil auch er keinen bock hat die 2. geige zu spielen.

    Richtig. Wir brauchen dann auch nicht mehr über die eigene Nachwuchsarbeit zu reden, wenn wir jetzt einem Zirkzee für viel Geld Haaland vor die Nase setzen. Das wäre total unglaubwürdig. Der BVB lebt mittlerweile davon, relativ günstige Talente zu holen um sie dann auch wieder teuer zu verkaufen. Deshalb können sie aber auch ihre Mannschaft nicht lange zusammenhalten. Sancho ist bald weg und Haaland wird irgendwann folgen.


    Ich hoffe mal, dass unser Sportdirektor jetzt zeitnah noch einen Transfer verkünden wird.

    Haaland hat schon tolle Anlagen und wird, wenn er sich normal weiterentwickeln sollte und keine Verletzung dazwischen kommt, ein internationaler Topstürmer werden. Aber er hat auch früh gesagt, dass sein Traum die Premier League ist, sein Vater hat dort gespielt und er wurde auch in England geboren. Also, man kann davon ausgehen, dass er in 2-3 Jahren in der PL kickt.


    Ich finde das auch nicht schlimm. So sehr ich Brazzo schon kritisiert habe, aber Lewandowski ist klar gesetzt, ein Weltklassemann. Dahinter haben wir mit Zirkzee schon ein Toptalent (Arp muss man mal abwarten).

    Bei Serge Gnabry droht dem #fcbayern ein Ausfall bis in den Februar. Auch deswegen die Forderung von Flick nach einem Flügelstürmer. Zu Wochenbeginn wollen sich der Trainer und Hasan Salihamidzic nun zusammensetzen.


    wir sind wieder sehr früh dran.:D

    Wir haben auch alle Zeit der Welt. Nächste Woche geht ja erst wieder die Rückrunde los.:-)


    Aber wer hätte auch damit rechnen können, dass der Transfermarkt im Winter kompliziert ist. Im Sommer muss man seine Hausaufgaben machen, dann muss man im Winter nicht noch panisch irgendwelche Spieler suchen.

    So, jetzt noch die Meldung zu Gnabry. Die Aussagen von Flick ("Müssen es sehr, sehr ernst nehmen.'') haben sich auch eher nachdenklich angehört. Ich bleibe dabei, wir gehen ein hohes Risiko ein, wenn wir auf den Flügel nichts mehr machen. Mir graut es davor, wenn wir vor einem wichtigen CL-Spiel mal wieder nur zwei fitte Flügelspieler haben und einer davon ist Perisic. So kann doch keine Kaderplanung funktionieren.

    Hoffentlich steckt da ein Plan dahinter. Sollte Neuer seinen Vertrag nochmal verlängern, wird Nübel wenig Spielzeit bekommen. An Neuer kommt er mMn. noch (längst) nicht heran. Ideal wäre das ganz sicher nicht. Wenn Neuer uns (spätestens) 2021 verlassen sollte, wäre es ein anderes Thema. Dann könnte man ihn als Nachfolger aufbauen.

    Versteht noch einer unsere Personal - und Kaderplanung? Nichts gegen Nübel, aber als ob wir keine anderen Probleme hätten. Kimmich soll in die Zentrale rücken, dann muss noch ein RV kommen. Winger Nr. 3 Perisic ist für diese Position zu wenig, da fehlen eigentlich auch noch 1-2 Spieler. Coutinho passt aktuell nämlich eher auf die Zehn und ist für unser System nicht optimal als Flügelspieler geeignet. Quo vadis FC Bayern?

    ABWARTEN kann ich nach der letzten katastrophalen Trainerfindung nicht mehr hören und nachvollziehen.

    Entweder ist man als FCB von einem Kandidaten absolut überzeugt und macht den klar ( nach den Vorgaben von KHR und Kahn, wie sie sich das Spiel des FCB vorstellen) oder man zeigt weiterhin, daß man absolut nichts aus den eigenen Fehlern gelernt hat und guckt dann mal im April/Mai was noch alles zu haben ist.

    Sehe ich auch so. Ich schätze Flick sehr, er hat die Mannschaft sicher erstmal stabilisiert, aber es wäre doch Wahnsinn, wenn man jetzt erstmal noch die Rückrunde und die Ergebnisse unter Flick abwartet. Was machen wir denn, wenn wir gegen Chelsea total enttäuschen und erneut im CL-Achtelfinale ausscheiden? Dann herrscht plötzlich wieder Panik und Zeitnot, wenn man vorher nur die Hände in den Schoß gelegt hat.


    Mir ist das alles viel zu riskant auf eine Entwicklung unter Flick zu hoffen. Ich möchte, dass man die Zeit in der Winterpause sinnvoll nutzt, die Trainerfrage schon abschließt bzw. klar ist, wen man holen will.

    Genau. ten Hag bekommt im Sommer keine Freigabe, obwohl Overmars vor 4, 5 Wochen selbst noch damit angefangen hat, dass der Trainer bald gehen werde. Genau. Macht Sinn.

    Eben. Mir kann niemand erzählen, dass Ajax nicht gesprächsbereit ist, wenn eine Anfrage von Bayern kommt und ten Hag wechseln möchte. Dafür hat man in der Vergangenheit zu oft betont, dass man ihm keine Steine in den Weg legen würde, wenn ein Topclub anklopft.


    Wir dürfen nur nicht wieder die Hände in den Schoß legen und abwarten, wie es jetzt unter Flick läuft. In der Trainerfrage gilt es zu handeln und keine Zeit zu verlieren.

    Wenn man Fein nächste Saison zurückholt, braucht man auch keinen Sechser mehr zu verpflichten. Der würde ihm nur den Platz verbauen. Außerdem wäre das ein tolles Zeichen an unsere Nachwuchsabteilung. Ich habe den Jungen ein paar mal beim HSV gesehen, dort hat er seine Rolle schon sehr abgeklärt gespielt, er vereint eine starke Physis, die wichtig für einen DM ist und eine hohe Passsicherheit. Es wäre ein Traum, wenn er in diese Spielmacherposition aus der Tiefe, die so wichtig im Fußball ist, hineinwachsen könnte.

    Leute denkt doch mal, ich glaube nicht das es Sinn macht wenn man jetzt schon sagt am ende der Saison kommt eh ein neuer, deswegen ist es gut das man alles offen lässt. Allein für die Spieler

    Nun, wird sind in dieser Hinsicht schon gebrannte Kinder. Deshalb kann ich schon verstehen, wenn erstmal Skepsis vorhanden ist. Einige Entscheidungen der letzten Jahre haben eben nicht ziemlich durchdacht gewirkt.


    Mir macht Hoffnung, dass KHR von dominanten Fußball spricht, den er hier wieder sehen will. Angelehnt an die Jahre unter Heynckes und Guardiola. Ancelotti und v.a. Kovac haben eindeutig nicht in diese Reihe gepasst. Das hat jetzt hoffentlich auch der letzte im Verein erkannt.

    Bis zum Sommer halte ich das für die beste Option. Ich kann allerdings nur hoffen, dass es nicht läuft wie damals mit Heynckes. Man sollte jetzt nicht abwarten, wie sich die Rückrunde unter Flick entwickelt, sondern schon frühzeitig einen neuen Trainer für den Sommer verpflichten. Sonst wird wieder wertvolle Zeit verschwendet. Flick kann und soll gerne im Verein bleiben, als Co-Trainer wurde er ursprünglich auch geholt. Das wäre doch wirklich optimal, weil er bei der Mannschaft auch ankommt.