Posts by aurelion

    Was stört ihr euch an Flicks gestrigem Alleingang? Der hat sich nur der im Verein vorherrschenden Unprofessionalität angepasst. Ich kann schon nachvollziehen, dass er jetzt entnervt die Brocken hinschmeißt, auch in dieser Art und Weise.


    Die kommenden Wochen werden unterhaltsam, in bester "FC Hollywood"-Tradition.

    Flick treibt den Verein seit dem Löw-Rücktritt und dem damit verbundenen, fehlenden Bekenntnis zum FC Bayern, vor sich her. Ich habe auch an Hoeneß oder Brazzo genügend auszusetzen, aber das Verhalten von Flick enttäuscht mich trotzdem. Sie hätten das zumindest intern klären sollen, auch die ganzen Abläufe, nun ist der maximale Schaden angerichtet. Nicht nur Flick und Brazzo sind beschädigt, auch Kahn macht mMn. eine schlechte Figur.

    Nach dem Statement vom Verein wird doch nochmal klar, dass Flick sein Ding ohne Rücksicht auf Verluste durchzieht. Es ist mir wirklich schleierhaft, wie man Flick überhaupt noch verteidigen kann. Er kann gerne zum DFB wollen, aber das geht nicht mit der Brechstange und schon gar nicht hat er dem Verein die Pistole auf die Brust zu setzen. Das steht ihm nicht zu. Jetzt muss ich nochmal an die letzte PK von Flick erinnern, wo er gesagt hat, dass er doch keine Unruhe reinbringt. Doch, das tut er. Bekommt er mit, was gerade im Blätterwald los ist?

    Gut auf den Punkt gebracht. Genau das stört mich auch. Ich habe den Verdacht, dass Flick seit dem Löw-Rücktritt gezielt darauf hinarbeitet, den Verein vorzeitig zu verlassen. Dazu passt auch die heutige Aktion, das setzt den Verein nochmal unter Druck. Nun steht der Verein ziemlich blamiert da. Bei all seinen Verdiensten, wie Flick hier vorgeht, das ist mehr als fragwürdig.

    Flick zieht sein Ding kompromisslos durch. Wenn es stimmt, dass er das heute ohne Absprache mit dem Verein öffentlich gemacht hat, passt das absolut ins Bild. Er schadet damit dem Verein, diese Außendarstellung ist eine Katastrophe.

    Ich finde es überragend, dass Musiala in der Offensive zwei Plätze abdeckt. Dank seiner Technik und dem Antritt kann er über den Flügel kommen, aber wenn Müller eine Pause braucht, kann er auch auf der Zehn spielen. Irgendwann wird er mMn. fest im Zentrum spielen, mit seiner Ballbehandlung passt er da optimal hin. Ich bin einfach unheimlich auf seine nächsten Jahre gespannt. Was für ein Ausnahmetalent.

    Unser Mittelfeld aktuell zu sehen, tut aber einfach nur weh. Komplett überspielt und personell dezimiert. Heute wurde nur geflippert, Ballverluste, technische Fehler, ganz schwere Kost. Alaba mit einer Passquote von 55% (!!). Das ist indiskutabel und gruselig. Wir brauchen da für kommende Saison dringend noch Qualität.

    Musiala ist ein Goldjunge. Ich freue mich immer, ihn spielen zu sehen. Diese enge Ballführung auf engstem Raum, ist schon stark. Mit Alaba im Mittelfeld werde ich mich aber nicht mehr anfreunden können. Er braucht häufig in der Ballverarbeitung zu lange, weil er seinen rechten Fuß nur zum stehen hat. Auch Kimmich würde mal eine Pause gut tun. Der wirkt schon überspielt.

    So ein Charakterzug wäre doch schon früher sichtbar geworden! Meinst Du nicht, dass er es schwer gehabt hätte, die Mannschaft so auf sich einzuschwören, wie es ihm bislang gelungen ist, wenn er jemand wäre, der kompromisslos handelt und nur sein eigenes Ding macht? Oder meinst Du, hat er jetzt erst seine Maske fallen lassen, und die ganze Zeit nur geschauspielert? Das kann ich mir nicht vorstellen, dass er so ein Egomane ist! Da gibt es andere im Verein!

    Ich weiß nicht, ob das ein Charakterzug von ihm ist. Letztlich kann ich nur das bewerten, was ich sehe und höre. Wenn Rummenigge öffentlich fordert, dass alle an einem Strang ziehen müssen und Flick danach eine PK gibt und wieder indirekt gegen Brazzo stichelt, ist das alles, nur nicht professionell. Ich erwarte da von einem Bayerntrainer, dass er sich im Sinne des Vereins verhält und der Presse kein weiteres Futter liefert. Die sollen das gefälligst intern klären. Wenn es nicht mehr anders geht, kann man nach der Saison immer noch eine Lösung finden. Flick trägt diesen Konflikt mit Brazzo bzw. seinen Flirt mit dem DFB aber aktuell auf dem Rücken des Vereins aus. Und das geht mMn. einfach nicht.

    Genau das geht mir auch auf die Nerven. Ich bin mir absolut sicher, dass Flick ohne den Rücktritt von Löw, auch nächste Saison unser Trainer wäre. Wir würden ihn niemals aus dem Vertrag lassen, nur weil es interne Probleme mit Brazzo gibt. Ich habe einfach das Gefühl, dass er nichts dazu beiträgt, die Situation zu beruhigen. Er hat einen großen Anteil an der aktuellen Unruhe im Verein. Für mich stellt Flick seine eigenen Interessen über das Wohl des Vereins und zieht sein Ding kompromisslos durch. Diese Außendarstellung gefällt mir überhaupt nicht.

    Dito, obwohl ich Ten Hag für die um einen Ticken bessere Lösung hielte. Er hat schonmal im Verein gearbeitet, riecht daher nach Stall. Außerdem, und hier ist viel Spekulation und wenig Grundlage drin, birgt seine etwas ruhigere Art weniger Konfliktpotential mit Salihamidžić. Nagelsmann kommt da etwas extrovertierter und selbstbewusster rüber, was überhaupt keine Kritik sein soll.


    Fachlich muss man über beide keine weiteren Worte verlieren. Das sind Klassetrainer, jeweils mit einer für den FC Bayern passenden Philosophie.

    Das kann man so sehen. Ich verfolge Nagelsmann seit seiner Zeit bei Hoffenheim sehr intensiv, weil ich aus dieser Gegend komme. Ich hatte schonmal das Glück, ein Training von ihm zu sehen und war sehr beeindruckt. Was er damals in Hoffenheim für einen Fußball hat spielen lassen, war wirklich herausragend. Zweimal Top 4, ohne die große individuelle Qualität. Jeder Spieler wusste aber, was er zu tun hat, die Positionen waren immer besetzt. Mir war damals sofort klar, dass Nagelsmann irgendwann beim FC Bayern landen wird.

    Nagelsmann oder nichts. Hoffentlich stimmt es, dass wir schon unsere Fühler nach ihm ausgestreckt haben. Ten Hag finde ich aber auch immer noch sehr interessant. Sein Fußball ist auch sehr dominant und offensiv ausgerichtet. Bei beiden hätte ich ein gutes Gefühl und würde mich freuen, sie als FCB-Trainer zu sehen.

    Ich danke Hansi für alles, aber diesen geilen Verein für den DFB (mit Bierhoff und Co., die Boa und Müller übel abgesägt haben) zu verlassen, das kann ich einfach nicht nachvollziehen. Im aktuellen Zustand halte ich den DFB auch nicht für besonders attaktiv. OK, wenn man die tägliche Arbeit nicht mehr sucht und mehr Zeit für seine Familie haben will, kann man das so sehen. Alle 3-4 Monate kommt man mal zusammen und irgendwann steht dann ein Großturnier an. Bei uns hätte er eine Ära (mit)prägen können, die Jungs sind für ihn durchs Feuer gegangen. Ich bin auch kein Freund davon, wenn man alle 1-2 Jahre einen neuen Trainer suchen muss. Das ist die wichtigste Position im Verein, da braucht es mehr Kontinuität.


    Mit Nagelsmann als Nachfolger könnte ich freilich sehr gut leben. Für mich das mit Abstand größte Trainertalent in Deutschland. Was er spieltaktisch aus Leipzig herausholt, ist beeindruckend. Da hätte ich ein gutes Gefühl, dass er hier sehr lange bleibt und eine neue Ära mit uns prägen kann.

    Schade. Aber letztendlich mal wieder der Beweis. Der viel zu kleine und unausgewogene Kader fällt uns in der Crunchtime auf die Füße. Danke an den Kaderplaner.

    Bei aller Kritik an Brazzo, aber Lewy und Gnabry sind zwei Ausfälle, die man nicht ersetzen kann. Da war jetzt einfach auch viel Pech dabei. Vom kurzfristigen Goretzka-Ausfall ganzu schweigen. Wobei das Mittelfeld schon eher ein Kritikpunkt ist. Für mich fehlen da sogar zwei Spieler, die man auf einem hohem Niveau bringen kann. Man muss sich nicht wundern, dass Kimmich und Goretzka irgendwann auf dem Zahnfleisch gehen, wenn sie immer spielen müssen.

    Am Ende hat nur ein Tor gefehlt. Die Jungs haben alles reingeworfen. Was ich aber sagen muss ist, dass wir heute im letzten Drittel zu ungenau agiert haben. Entweder fehlte der letzte Pass oder die Ballannahme war zu schlampig. Dadurch haben wir viele Situationen verschenkt. Man hat auch gesehen, dass die Abschlussqualität von Lewy und Gnabry nicht zu ersetzen ist. Nach dem Ausfall von Goretzka war das einfach zu viel.

    Heute zählt nur das Ergebnis, wir führen sehr glücklich mit 1:0. Es ist also noch alles möglich. Aber wir spielen gefühlt ohne Mittelfeld, Kimmich und Alaba (der gehört nicht ins Mittelfeld, dafür fehlt ein brauchbarer rechter Fuß) bringen überhaupt keine Ruhe rein und verlieren fast alle Zweikämpfe. Auch Davies finde ich sehr schwach, er kann seine Schnelligkeit nicht ausspielen und verliert zu viele Bälle.

    Dieses Jahr haben wir eben das Verletzungspech, es passt eben nicht was in der CL eben alles zusammenkommen muss um das Ding zu holen.

    Nur noch Musiala für die Offensive, das ist schon der Hammer.

    Heute wäre ich froh, wenn wir wenigstens noch einen Costa auf der Bank hätten. Bis zu dieser unnötigen Nationalmannschaftspause waren wir richtig im Flow. Dann hat sich Lewy verletzt und Goretzka kam auch schon angeschlagen zurück.

    Es wird mal wieder Zeit für eine magische CL-Nacht. Wenn das eine Mannschaft noch drehen kann, dann wir, die Mentalität der Mannschaft ist überragend. Die Rückkehr von Goretzka ist enorm wichtig für uns. Wir brauchen seine Abschlussqualität aus dem Rückraum. Bei PSG fällt mit Marquinhos der Kapitän und Abwehrchef aus. Sie haben hinten ihre Probleme, auch wenn mit Verratti der stärkste Mittelfeldspieler zurückkehrt.

    Kimmich braucht mal eine Pause, aber die können wir ihm leider nicht geben, weil ein zweiter Spielmacher im Kader fehlt. Ohne Kimmich geht dann immer gleich die restliche Struktur flöten. Dantas kann man gerne mal reinwerfen, er hat nicht die Physis, aber mal schauen, was er am Ball zeigen kann. Ansonsten geht es heute nur darum, dass wir das Spiel irgendwie erfolgreich gestalten und sich niemand mehr verletzt. Das Rückspiel gegen PSG steht ganz klar im Vordergrund.

    Mittlerweile glaube ich auch, dass Flick schon länger seinen Abgang vorbereitet. Zumindest seit klar ist, dass der DFB einen neuen Trainer sucht. Flick müsste nämlich klar sein, dass er am kürzeren Hebel sitzt. Brazzo wird auch nächste Saison noch im Verein sein. Ich schätze Flick nicht als naiv ein, der weiß das. Also macht diese Eskalationsspirale nur Sinn, wenn er sowieso schon mit dem Verein abgeschlossen hat und weg will. Oder wieso kann er seit Wochen nicht einfach sagen, dass er bei uns Trainer bleibt? Er spricht immer von seiner Mannschaft, aber letztlich würde er sie für den DFB im Stich lassen. Das sollte man auch mal bedenken und hinterfragen. Ich fand Hansi immer sympathisch, aber die Art und Weise, wie er hier wohl seinen Abgang vorbereitet, die heutige PK, das finde ich alles nicht in Ordnung. Wir haben immer noch die Chance, das Spiel gegen PSG zu drehen und seit Wochen haben wir nur Unruhe im Verein, weil dauernd darüber spekuliert wird, dass Flick zum DFB will und unser Cheftrainer es einfach nicht dementiert und für Klarheit sorgt.