Posts by aurelion

    Insgesamt war das eine souveräne Halbzeit, wir müssen auch das 3:0 machen. Aber diese Hektik nach einer 2:0 Führung gefällt mir einfach nicht. So kann man einen Gegner auch wieder reinbringen. Das müssen wir einfach ruhiger und einen Tick kontrollierter spielen. Was wir da teilweise für unnötige Fehlpässe haben, ist schon Wahnsinn.

    Die Meisterschaft wird in England wohl erst wieder dann spannend, wenn Pep 2023 geht. Es sei denn, nächste Saison erwischt ein Team eine Fabelsaison wie Liverpool vor 2 Jahren.

    Chelsea wurde durch Corona ziemlich gebeutelt. Zu Saisonbeginn sah es noch so aus als könnten sie Man. City in dieser Saison herausfordern. Es stimmt aber, dass Man. City unter Pep national extrem dominant ist. Drei Meisterschaften in vier Jahren sprechen eine klare Sprache. Sie haben zwar mMn. auch den besten Kader, aber die Art und Weise, wie sie spielen, das ist wirklich die Pep-Handschrift. Diese Spielweise hilft auch sehr im engen Terminplan, den es gerade auf der Insel gibt. Sie kontrollieren den Gegner und lassen ihn schön hinterherlaufen.

    England hat nicht einen echten - objektiv betrachtet - Weltklassespieler. Das sind alles ganz normale Profis und nur Suderduperstars, weil es der Premier League Hype ermöglicht und vor allem durch die völlig kranke Überbewertung durch EA Sports. Daher glauben das heute so viele, dass die englischen Spieler alle so klasse sind. Der einzige Spieler, der an der Weltklasseeinstufung kratzt, ist wohl Kane. Aber auch Kane ist weit weg von Haaland, Benzema und vor allem Lewandowski.

    Das PL-Marketing ist einfach herausragend. Und man zahlt halt bei englischen Profis vor allem für das Marketingpotential.

    Für die letzte Generation stimmt das. Sancho und Bellingham sind für mich aber vom Potential in der Weltklasse einzuordnen. Wie Sancho über zwei Jahre als junger Kerl die BVB-Offensive im Alleingang getragen hat, das war schon außergewöhnlich. Der braucht halt einen fähigen Trainer und das nötige Vertrauen (nicht so wie in der Nationalmannschaft und unter Solskjaer), dann geht er durch die Decke. Ein Sancho unter Pep wäre richtig brutal. Bellingham wird mMn. ein kommender Superstar, der hat wirklich alles, Technik und Physis.

    Bayern remain interested in Nico Schlotterbeck, but he's not 1st choice. FCB are uncertain whether he's the right player for the future. In addition, they're looking for a more flexible type of player (can play CB & No. 6 - Martinez type) [Bayern Insider, @cfbayern, @altobelli13]


    https://twitter.com/imiasanmia…/1481909471328808962?s=21


    Kann IV und 6er spielen: Kamara und auch Zakaria. Beide ablösefrei. Wenn wir das Profil wirklich suchen, dann muss man doch einen von den beiden holen.

    Ich würde nach den letzten Gerüchten eher auf Kamara tippen. Bei Zakaria scheint es ja auf einen Wechsel in die PL hinauszulaufen. Wir haben einen sehr guten Draht nach Frankreich. Es gibt schon länger Gerüchte, dass wir an Kamara interessiert sind. Passt eigentlich alles. Dazu das Profil, Kamara ist ein gelernter Innenverteidiger, der aber zuletzt im defensiven Mittelfeld eine richtig starke Entwicklung hingelegt hat. Fast schon ein Muss, wenn so jemand zu diesen Konditionen auf dem Markt ist.

    Für mich war das eine Schocknachricht. Erstmal bin ich froh, dass das frühzeitig erkannt wurde. Ich wünsche Phonzie eine gute Besserung und vollständige Genesung. Gesundheit ist immer das wichtigste im Leben.


    Sein Ausfall trifft uns richtig hart. Kurzfristig ist er nicht zu ersetzen. Phonzie konnte immer die fehlende Offensivkraft von Pavard als verkappter LA ausgleichen. Nagelsmann hat seine Rolle bewusst so offensiv angelegt, weil er diese brutale Dynamik nach vorne hat. Nun wird sich die Statik in unserem Spiel zwangsläufig etwas ändern.

    Gleich um vier Jahre verlängert. Sehr schön! 8) Es freut mich, dass der King noch länger bleibt. Diesen Spielertypus findet man nicht so häufig. Er hat diese Mischung aus Geschwindigkeit und Top-Dribbling auf engstem Raum. Jetzt noch mit Gnabry verlängern und dann steht die Offensive für die nächsten Jahre.

    Auch. Aber fuer den BVB kann das Drehen eines Spiels in 10 Minuten von 0-2 in 3-2 auch ein Push geben. Und wir haben auch schon gegen u.a. Augsburg leicht Punkte hergegeben. Insgesamt finde ich uns bis dato nicht wirklich so souveraen, dass ich von einem Durchmarsch ausgehe. Und mit den vielen Coronafaellen erst recht nicht. Schau mer mal, ich hoffe, ich taeusche mich.

    Ich habe zwar auch nicht gedacht, dass der BVB in Frankfurt gewinnt, aber man muss sich doch nur den Spielverlauf anschauen. Die Frankfurter hatten mehrere Großchancen zum 3:0 und haben das selbst verschenkt. Der BVB ist überhaupt nicht stabil und wird auch weiterhin Punkte liegen lassen. Es reicht doch schon, dass man medial jetzt wieder eine spannende Meisterschaft herbeischreiben will, aber als FCB-Fan sollte man doch mehr Vertrauen in die Mannschaft haben. Die letzten Jahre haben das doch eindrucksvoll gezeigt. Bei uns sorgen solche Niederlagen wie gegen Gladbach nur dafür, dass wir jetzt wieder einen Gang zulegen.

    Eine sehr gute Nachricht. Wir haben mMn. die stärkste Offensive in Europa und sollten die Mannschaft dann auch so zusammenhalten. Coman ist ein spezieller Spielertyp, mit seinen Dribblings kann er immer für Gefahr sorgen und zwei gegnerische Defensivspieler binden. Er ergänzt sich optimal mit Sane und Gnabry. An 1-2 Mio. mehr pro Jahr sollte es dann nicht scheitern, wenn die Alternative ist, dass man für 25-30 Mio. einen Ersatz holen muss.

    Der Spieltag zeigt doch bisher wieder wunderbar, weshalb wir die geringste Schuld daran haben, dass die Liga oben nicht spannend ist. Wir haben 10 Coronaausfällen, verlieren unser Spiel und dennoch kommt Dortmund nicht an uns ran.

    So ist es. Nicht wir sorgen für die Langeweile, sondern die anderen Vereine (vor allem der BVB) bekommen nichts auf die Reihe. Ich bin schon auf die Ausreden beim BVB gespannt. Zu viele Corona-Ausfälle können es nicht sein. Das ist einfach nur schlecht.

    Schoen, dass er das seit 6 Monaten so treffend analysiert; das tuen viele andere aber auch - ist ja nicht wirklich nicht schwer zu sehen...waere echt toll, wenn er es mal abstellen koennte...


    Seit unserem CL Sieg stehen wir einfach nicht sicher und haben keine Spielkontrolle mehr. Das ist offensichtlich, und ich hatte mir von JN erhofft, dass er Massnahmen ergreift, um die Situation zumindest besser zu machen. Klar, gestern haben wir viele Ausreden, trotzdem zieht sich diese extreme Schwachstelle wie Kaugummi durch unsere nun schon zweit Saison in Folge. Ich sehe bis dato keine Loesungsansaetze...

    Manchmal kann Fußball aber auch ganz einfach sein. Die Wende kam gestern mit dem 1:1. Bis dahin waren wir sehr gut im Spiel und hatten Gladbach total im Griff. Und da hat Nagelsmann völlig recht, dass wir zwei Situationen nicht optimal verteidigt haben. Leider stand auch kein Neuer im Tor und trotzdem müssen wir das besser wegverteidigen.


    Was deine grundsätzliche Kritik angeht, bin ich ja völlig bei dir. Auch ich erwarte noch mehr Ballbesitzphasen in unserem Spiel. Diese Entwicklung muss Nagelsmann zwangsläufig hinbekommen, weil diese wilden Phasen über eine ganze Saison zu viel Kraft kosten. Die Alternative wäre ein XXL-Kader, den wir aber nicht haben. Allein in dieser Saison haben Goretzka und Tolisso schon wieder einige Spiele verletzungsbedingt verpasst. Im März/April gehen wir dann wieder auf dem Zahnfleisch.

    Ich habe wie einige hier den Transfer begrüßt und werde mich jetzt nicht opportunistisch in die Büsche schlagen. Es gibt durchaus Gründe, die man anführen kann, wieso er noch nicht zeigen konnte, warum wir ihn geholt haben. Aber klar ist auch, in der Rückrunde muss er jetzt langsam in Fahrt kommen und bessere Leistungen zeigen. Die Personaldecke ist im Mittelfeld (mal wieder) ziemlich dünn, gerade jetzt droht noch ein längerer Ausfall von Goretzka. Man bekommt beim FC Bayern keine lange Schonfrist und muss dann schnell funktionieren.

    Im Positionsspiel mit Ball hat er seinen Aufwärtstrend bestätigt. Er weiß jetzt immer mehr in welchen Räumen er sich anbieten muss. Aber er wird kein Spieler mehr fürs Gegenpressing, wie Nagelsmann das fordert. Da kommt er öfters zu spät bzw. nicht mehr rechtzeitig hinter her. Auch deshalb wäre ein Spieler wie Zakaria noch Gold wert für den Kader.

    Ja, wir bekommen insgesamt noch zu viele einfache Gegentore. Das kann man schon sagen. Heute hat man auch wieder gesehen, dass Gladbach zu viel Platz und Räume hatte, wenn sie unsere erste Pressinglinie überspielt haben. Trotzdem sollte das heutige Spiel kein Maßstab sein. Wir konnten in dieser Woche wenig trainieren und es fehlt noch die Fitness. Und das merkt man dann auch im Gegenpressing. Von der Bank konnten wir nichts mehr nachlegen. Bis zum 1:1 hatten wir das Spiel wirklich komplett im Griff und dann war es wieder der alte Klassiker gegen Gladbach.

    Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat alles reingeworfen, was möglich war. In der zweiten Halbzeit hatten wir auch noch ein paar Chancen. Es nervt trotzdem, weil es wieder Gladbach war. Ich kann mir einfach nicht erklären, wieso wir gegen die immer solche Spielverläufe haben. Das ist doch nicht mehr normal. Wie viel Dusel kann man haben? Das kam heute wieder aus dem Nichts.


    Auf die Liga bezogen juckt diese Niederlage aber nicht, weil der BVB in Frankfurt sowieso nicht gewinnen wird.

    Die Anfangsphase hat eben auch sehr viel Kraft gekostet. Wir hatten keine normale Trainingswoche und das merkt man. Es nervt einfach, dass wir nicht das 2:0 gemacht haben und hinten verteidigen wir es leider zu naiv. Jetzt wird es natürlich richtig schwer.


    Roca hat mir die ersten 25 Min. sehr gut gefallen. Man hat gemerkt, dass er sich immer besser bewegt und anbietet.

    Für mich kaum verständlich, dass es hier wieder Leute gibt, die meinen wir bräuchten keinen ZM, wo soll der spielen bzw. der kann das auch.


    wir haben im ZM absolut sofort Bedarf. Kimmich Gore Sabitzer sind zu wenig, da braucht man nur die letzten 10 Wochen hernehmen.
    Zakaria holen und fertig.

    Wir sollten sowieso viel lieber über Spielertypen reden, die uns fehlen. Noch ein bisschen mehr Ballsicherheit und Zweikampfstärke fürs Zentrum wäre nicht verkehrt. Zakaria hätte den Vorteil, dass er sehr gut zu Kimmich passen würde. Wenn Kimmich nach vorne geht, sichert Zakaria ab. Aber Zakaria kann sich auch dynamisch nach vorne einschalten. Das ist der Unterschied zu Roca (der mir zuletzt sehr gut gefallen hat), der doch etwas mehr auf die Position vor der Abwehr festgelegt ist. Ich hätte aber kein Problem damit, wenn Roca bleibt, auch wenn Zakaria kommen sollte. Als Rotationsspieler ist er völlig in Ordnung und er verdient im Vergleich zu anderen Spielern nicht so viel.

    Das "Problem" in der Kaderplanung ist, dass Kimmich und Goretzka gesetzt sind. Beide verdienen fürstlich und haben langfristige Verträge unterzeichnet. Wenn Goretzka fit ist (dahinter steht natürlich immer auch ein Fragezeichen), dann wird er auch spielen. Also geht es darum, wie wir die Backup-Positionen besetzen. Mit Musiala und Sabitzer haben wir zwei Spieler, die im ZM spielen können. Die Problemstelle bleibt das DM. Wir brauchen einen Spieler, den man jederzeit für Kimmich bringen kann. Wenn wir nicht mehr mit Roca planen sollten, braucht es einen Ersatz.


    Ich habe einen Kumpel, der in Frankreich lebt und daher regelmäßig die Ligue 1 verfolgt. Er schwärmt mir immer von Kamara (Marseille) vor und meint, dass wäre der zukünftige Sechser bei den Franzosen. Sein Vertrag läuft auch 2022 aus. Ich bin der Meinung, dass so jemand ideal zu Kimmich passen würde. Josh hat einen großen Offensivdrang und braucht jemanden, der hinter ihm die Position hält. Ich glaube aber wie gesagt, dass wir Kimmich ganz klar auf der Sechs einplanen. Einen starken Backup zu finden wird dann extrem schwierig.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Cuisance hat mich an zwei frühere Teamkollegen von mir erinnert. Große Klappe, wollten immer den Ball und haben selbst nie abgespielt. Aber schuld waren immer die anderen. Und dann haben sie sich immer gewundert, wieso sie so selten von Anfang an gespielt haben. Bis ich dann gehört habe, dass es bei anderen Clubs genauso gelaufen ist. Mal schauen, ob der Junge das noch kapiert.

    Das ist natürlich ziemlich bescheiden (um mal das höfliche Wort zu benutzen). Und es ist blöd, weil es jetzt gegen Gladbach geht. Es war aber sowieso nur eine Frage der Zeit. Ein Blick in andere Länder/Ligen ist da ganz hilfreich. Wenn man es positiv sehen will, dann lieber jetzt als geballt in 5-6 Wochen. Wir sind dann hoffentlich aus dem Gröbsten raus.


    Nagelsmann tut mir auch leid. Seit Saisonbeginn ist er nur im Krisenmodus. Da bleibt leider wenig Zeit um an Details zu arbeiten. Eine echte Winterpause gibt es ja schon nicht mehr.