Posts by aurelion

    Flick hat mit seiner Aufstellung mal wieder alles richtig gemacht. Was für ein Typ.


    Wenn es wirklich gewollt war, dass wir den rechten offensiven Raum abschenken und uns auf Links konzentrieren und die Zentrale überlagern, war das ein grandioser Schachzug. Mit Kimmich, Goretzka, Tolisso und Müller gehörte das Zentrum nach wenigen Minuten uns.

    Laut der Heatmap von "whoscored'' war unser Spiel sehr ausbalanciert. Es ging sogar etwas mehr (37 zu 31%) über die rechte Seite. Was auch nicht komplett verwunderlich ist, weil Müller sich häufig im halbrechten Raum aufhält.


    https://www.whoscored.com/Matc…rn-Munich-Atletico-Madrid


    Das Erfolgsgeheimnis unter Flick liegt genau darin, dass wir nicht so leicht ausrechenbar sind. Nach der Aufstellung gestern hätte wohl jeder erwartet, dass fast alles über die linke Seite geht. Wir können das Spiel aber immer wieder schnell auf die Flügel verlagern und so einen Gegner auseinanderziehen. Atletico verteidigt sehr gerne kompakt das Zentrum, aber wenn sie immer wieder zum Flügel hin verschieben müssen, kostet das auf Dauer viel Kraft und schafft Lücken, auch im Zentrum. Wir schaffen es dann unter Flick, diese Räume gnadenlos zu bespielen, sei es durch die Chipbälle von Josh oder die tiefen Läufe von Müller. Es passt alles optimal zusammen, die Raumaufteilung ist schon sehr dicht an der Perfektion.

    Im Tempodribbling war er schon immer Weltklasse. Es ging bei ihm immer nur darum, dass er beim letzten Pass noch zulegt, den Kopf öfters hochnimmt und vor dem Tor etwas abgezockter wird. Wenn er diese Komponenten zusammenbekommt, ist er kaum zu stoppen. Dieses Spiel wird ihm nochmal massiv Auftrieb geben.

    Top Leistung heute. Hut ab!

    Atletico ist eine Hausnummer und fies zu bespielen. 4 Buden gegen die? R-E-S-P-E-C-T

    Selbst Barca oder Real haben die in ihren großen Zeiten selten so auseinandergenommen. Das ist einfach eine große Leistung, weil sie immer wieder versuchen, dich aus dem Rhythmus zu bringen und vorne über Konter durchaus gefährlich sind. Ich mag ihren Fußball überhaupt nicht, aber das ist immer wieder eine Herausforderung, spielerisch und mental. Was die immer wieder provozieren ist der Wahnsinn.


    Nach der Aktion gegenTolisso schmeckt diese Demontage gleich noch viel süßer.

    Ich bin einfach nur begeistert. Eine so unangenehme Mannschaft wie Atletico mit 4:0 auseinanderzunehmen, das ist überragend. Spielerisch und von der Mentalität sind wir eine Maschine. Zurecht die beste Mannschaft Europas. Es freut mich v.a. für Tolisso, der nicht nur ein tolles Tor erzielt hat, sondern auch einige wichtige Balleroberungen hatte. Auch Coman mit einem sehr starken Spiel. Der Junge bringt alles im Dribbling mit, da fehlte es oft nur an Spielübersicht bzw. dem letzten Pass. Weiter so! Und angeführt wird diese Mannschaft von einem sehr stabilen Zentrum aus Kimmich und Goretzka.

    Flick hat die Mannschaft sehr gut eingestellt. Gegen Atletico muss man geduldig spielen, sie versuchen dich immer wieder über kleine Nickligkeiten aus dem Spiel zu bringen. Gleichzeitig muss man den Druck immer hochhalten, das tun wir. Vielleicht passt da Hernandez von seiner generellen Ausrichtung tatsächlich etwas besser als Davies. Zu Kimmich fehlen mir langsam die Worte. Der Junge haut konstant Weltklassepässe raus, das ist der Wahnsinn. Tolisso gefällt mir heute auch sehr in der Balleroberung, was immer noch so eine kleine Schwäche von ihm war. Coman ist im 1 vs. 1 eine Granate, wenn er dann auch die Übersicht mitbringt, muss er sich nicht vor Sane und Gnabry verstecken.

    Mir ist es lieber, wenn wir von der Bank noch nachlegen können, als andersherum. Dass Musiala gegen so einen abgezockten Gegner noch nicht von Anfang an spielt, ist nachvollziehbar. Costa scheint noch nicht ganz bei 100% zu sein. Normalerweise würde Gnabry spielen, das ist jetzt blöd gelaufen. Mir fehlt da eher der offensive Außenverteidiger mit Davies, der Coman noch unterstützen kann.

    Hoffentlich geht dieses ganze Tamtam weitestgehend unbeschadet an unserer Mannschaft vorbei. soll heißen, die mentale Vorbereitung auf ein Spiel läuft ja normalerweise anders ab. Bezogen auf den einzelnen Spieler meine ich, daß der natürlich hofft, daß sein und der seiner Mannschaftskollegen entscheidende Test negativ ausfällt. Zum anderen kommt natürlich die Ungewissheit hinzu, spielen wir oder spielen wir nicht. Diese Kuh ist, wenn es nach der UEFA geht, zwischenzeitlich vom Eis. Hoffe, daß da nicht noch irgendein Behördenmensch in die Suppe spucken kann.

    Das gilt doch für beide Mannschaften. Die Spieler werden ständig getestet, wahrscheinlich gehört das langsam schon zur Routine. Und trotzdem wird man einzelne Fälle nie ganz ausschließen können. Es war klar, dass auch wir mal einen Covid-19-Fall haben werden. Wenn man es mit anderen Topligen vergleicht, läuft das bis jetzt noch alles relativ problemlos in der Bundesliga ab.


    Ich freue mich, dass das Spiel stattfindet, daran hatte ich aber auch keinen Zweifel. Von der Ansetzung klingt das nämlich auch total nach Champions League. Ein Sieg heute wäre schon sehr wichtig in Sachen Gruppensieg, den wir normalerweise mit Atletico ausmachen.

    Ich bin ganz froh, dass Nagelsmann bei Leipzig gelandet ist und nicht beim BVB. Sonst würden die noch mutig spielen und ständig höher pressen. Das ist ja unter Favre schon sehr passiv. Meunier ist also der Ersatz für Hakimi? Darauf muss man auch erstmal kommen. Eine richtige Meisterleistung von Zorc.:thumbsup:

    Flick nutzt die Wechsel aber nicht ordentlich und die frühe Führung hat dahingehend nichts bewirkt. Ob wir 3 oder 5 Wechsel haben machte doch heute keinen Unterschied.

    Zumal ich mich frage, wieso heute beim Stand von 4:1 ein Javi kommen muss. Ich mag Javi, der Junge ist für mich eine FCB-Legende, aber vom Spielertyp doch eher jemand, der dann mithilft, eine knappe Führung über die Zeit zu bringen. Da hätte ich lieber mal einen Roca gesehen, der jetzt die Minuten viel eher braucht, um sich an unser Spiel zu gewöhnen. Musiala wurde schon angesprochen. Mir ist das manchmal einen Tick zu konservativ.


    Das soll jetzt aber keine große Kritik an Flick sein. Ein Trainer hat auch noch andere Dinge im Hinterkopf. Der muss auch jeden bei Laune halten.

    Ich denke auch, dass wird dieses Jahr die engste Meisterschaft seit langem und auch die, die nach unten hin recht offen ist. Ich würde da auch heute noch keine Prognose abgeben wollen. Da könnten Everton oder andere profitieren, die nicht international spielen. Auch Arsenal hat die Belastung nicht und scheint unter Arteta in die richtige Richtung zu gehen.


    Eines dürfte aber feststehen: Defensiv sind die aktuell alle ne Katastrophe. Auf der anderen Seite macht das die Liga auch durchaus spannend, auch wenn es oft wie Slapstick wirkt.


    Gespannt darf man noch sein wie lang Solskjaer bleiben darf.

    Bei Chelsea darf man sich schon fragen, wieso sie ihr Geld nur in Offensivspieler investiert haben. In der Innenverteidigung ist das für europäisches Topniveau nur gehobener Durchschnitt. Und Kepa im Tor, dazu muss man nichts mehr sagen. Wie wichtig ein starker Torhüter ist, sollte sich auch auf der Insel langsam herumgesprochen haben. Von mir aus können sie die Kohle gerne weiter so verbrennen, wenn sie nicht zielgerichtet eingesetzt wird und die Mannschaft insgesamt auf kein höheres Niveau hebt, sind sie international keine größere Gefahr als die letzten Jahre.

    Wir haben das Spiel fast über 90 Min. kontrolliert und im Griff gehabt. Wenn man so nach einer Länderspielpause startet, muss man einfach sehr zufrieden sein. Der einzige Wermutstropfen ist die rote Karte von Tolisso. Im Moment brauchen wir jeden Mittelfeldspieler und dann ist das einfach total unnötig. Ich schließe mich auch an, dass man einen Musiala sicher auch 10-15 Min. früher hätte bringen können. Ansonsten können wir mit dem Spiel aber sehr zufrieden sein. Bei einem hochmotivierten Aufsteiger nach einer längeren Pause zu spielen, kann sehr unangenehm werden. Dafür haben wir das sehr souverän gelöst.

    Flick über die Belastungssteuerung: "Wir wollen unseren Fußball spielen und unsere Idee weiter umsetzen. Das geht nur mit 100 Prozent. Wenn ein Spieler keine 100 Prozent geben kann, muss ein anderer spielen." #FCBayern #DSCFCB #packmas

    Das Problem ist nur, dass für taktische Dinge, kaum Zeit bleibt. Es wird dauern, bis alle Neuzugänge integriert sind. Gerade bezüglich Roca hat Flick das nach dem Pokalspiel nochmal betont. Das gilt auch für die Weiterentwicklung vom Positionsspiel, um auch mal beim Pressing vom Gas gehen zu können.


    Auf die nächsten Wochen bezogen liegt bei bei mir deshalb die Priorität erstmal darauf, dass wir genügend Punkte holen und da keinen Stress bekommen. In der CL sollten wir auch frühzeitig fürs Achtelfinale durch sein. Ein breiter Kader ist da natürlich sehr hilfreich. Den werden wir auch brauchen.


    Ich habe gerade gesehen, dass Mitte November nochmal zwei unnötige Spiele der Nationalmannschaft sind. Das ist der totale Wahnsinn. Man kann nur hoffen, dass wir von vielen Verletzungen verschont bleiben.

    Ich konnte das Spiel gestern leider nicht über 90 Min. sehen, aber da ich ihn noch aus der Bundesliga und von PSG kenne, überraschen mich die Kommentare hier nicht. Er ist ein technisch guter Spieler, kann vorne auch mal den Ball behaupten, ist körperlich robust. Charakterlich scheint es ja auch zu passen. Für die Rolle hinter Lewy der ideale Mann.

    Im Moment ist es mir sowieso wichtiger, dass sich keiner von uns verletzt. Diese Nations League braucht doch kein Mensch. Es ist einfach nur der komplette Wahnsinn, wenn man den vollen Terminkalender sieht. Die Verletzungsgefahr ist enorm groß.


    Was nichts daran ändert, dass ich Löw für den falschen Trainer der Nationalmannschaft halte. Er kann der Mannschaft keinen großen Impuls mehr geben. Und zum Umgang mit Boateng und Müller fehlen mir immer noch die Worte. Wobei das den Vorteil hat, dass wenigstens sie sich während der NM-Spiele etwas erholen können.

    Da stimmt hinten und vorne ziemlich wenig. Man wünscht dem DFB ja schon einen Kovac-Moment. Löw bringt diese Mannschaft taktisch und spielerisch nicht mehr weiter. Ganz im Gegenteil, sie entwickelt sich insgesamt immer weiter zurück. Mit dieser Mannschaft kann man einen deutlich besseren Fußball spielen.

    Wann wird denn dieses Experiment mit der Fünferkette endlich beendet? Dieser Underdogfußball der Nationalmannschaft ist nur noch peinlich. Vor allem steht man trotz einem Innenverteidiger mehr alles andere als sicher. So dürfen Georgien oder Nordirland auftreten, aber bitte nicht Deutschland.


    Bis 2016 konnte man sich die NM wirklich noch anschauen. Alles danach ist nur noch eine Katastrophe. Bierhoff und Löw hätten gehen müssen.

    Nun gut, an Dest waren wir gefühlt schon seit der Winterpause interessiert. Hat das Pavard verunsichert? Natürlich waren das jetzt Notlösungen. Ich kann verstehen, dass Brazzo das öffentlich anders verkaufen will. Und es ist ja auch ok, denn man hat den Kader noch ganz ordentlich aufgefüllt. Der Nachteil ist, dass alle Neuzugänge keine gemeinsame Vorbereitung mit der Mannschaft hatten und erstmal integriert werden müssen. Optimal ist das ganz sicher nicht. Gerade für einen Roca sind die Abläufe im Mittelfeld extrem wichtig und das braucht Zeit. Das war nun alles ziemlich knapp. Ich erkenne die Schwierigkeiten wegen Corona an, aber auf den letzten Drücker muss das nicht unbedingt sein.