Posts by pieras_123

    Ja, was eben auf Basis der eigenen Erfahrungen liegt. Frag doch mal heute einen 15-20 Järhigen, was beispielsweise der FCK, der KSC etc. für Emotionen bei ihm wecken? Die werden mehr Emotionen mit Leipzig etc. verbinden, als eben wir.

    Richtig. Deshalb darf ich mir aber doch in der Liga wünschen wer eben bei mir Emotionen auslöst. Außerdem ging es nicht um den FCK oder KSC, die im Endeffekt auch regionale Sachen sind. Der HSV ist eben der größte Verein aus der zweitgrößten Stadt Deutschlands.

    Bochum oder den KSC fände ich mal wieder ganz cool. Hätte etwas Nostalgisches. Ansonsten ist es mir relativ egal, da ich da sehr rational denke: Wer es nach 34 Spieltagen schafft, auf den Plätzen 1-2 zu landen, hat es verdient. Gleiches gilt natürlich umgekehrt für einen Abstieg aus der Bundesliga. Diesem "Verein XY gehört zur Bundesliga" konnte ich noch nie was abgewinnen, weil es letztlich nichts anderes ist als "Früher war alles besser", weil es auf den Gewohnheiten aus dem eigenen Erwachsenwerden beruht. Das ist aber kein Recht, dass alles so bleibt, wie es immer war. Die Zeit geht nunmal weiter, ob es einem gefällt oder nicht.

    Natürlich geht die Zeit weiter und es widerspricht ja auch niemand, dass die besten es verdient haben. Es ist aber nunmal so, dass die großen und/oder altbekannten Vereine ganz andere Emotionen wecken als Kiel, Heidenheim etc. Gerade in Zeiten in denen die Liga sportlich schon recht monoton ist, finde ich das relativ wichtig um das Interesse hoch zu halten.

    Jetzt beginnt man, auch die Lebensmittelmärkte an zusätzlichen Tagen zu schließen, aber hier im Forum wird weiterhin eisern durchgesetzt, dass man das Spiel "heile Fußballwelt" spielen muss.


    Unheimlich und befremdlich.

    Das eine hat mit dem anderen relativ wenig zu tun. Abgesehen dürfte der Einfluss des Forums auf solche Entscheidungen recht stark begrenzt sein.

    Also wenn ich alleine zuhause bin, juckt mich die NM exakt0.

    Aber zu den Turnieren trifft man sich mit den alten Kumpels, redet über Glory Days, grillt, trinkt und dann fiebere ich auch durchaus mit. Einfach aus Zusammengehörigkeit..

    Und viele von denen haben ja keinen ganz so großen Spaß am Fußball, da ihr Verein sich gerade anschickt, sogar aus der 3. Liga abzusteigen.

    Daher ist es schön, nochmal mit denen über Fußball zu reden, nachdem die von BuLi-Fußball mittlerweile Lichtjahre entfernt sind.

    Geht mir ähnlich. Die NM interessiert mich eigentlich nicht, aber so ein Turnier an sich ist einfach spannend und die Grillpartys etc. machen einfach Spaß und lassen einen dann meistens doch mitfiebern.

    Müller wird es in erster Linie darum gehen, den einzigen Titel zu holen der in seiner Sammlung noch fehlt. Ansonsten hätte er Löw wahrscheinlich schon den Effe-Finger gezeigt.

    Davon gehe ich auch aus. Ist sein gutes Recht, aber als uneitel würde ich ihn auch nicht einstufen.

    Danke für die Einschätzung, sind wirklich einige Punkte dabei die mich die Sache nochmal ganz anders sehen lassen!

    Was daran liegt, dass die Gäste nicht auf den Mist angesprungen sind, was von Sport1 (im Einspieler) in den Raum geworfen hat.

    Ich hab tatsächlich kurz nach dem Einspieler eingeschaltet. Hab die letzten beiden Sendungen gesehen, nachdem ich ewig nicht eingeschaltet hatte. Helmer nervt natürlich weiterhin, grundsätzlich fand ich aber beide Sendungen um einiges angenehmer als ich es in Erinnerung hatte.

    Ich meine damit die Kommentatoren, die sich teilweise einfach gerne selber reden hören. So seriös, wie zum Beispiel Sandro Wagner den Job macht, so gerne redet er einfach. So viele Informationen, so viele Interpretationen, so viele Hinweise, so viele Mutmaßungen - ich gehe da in volle Deckung. Ist mir zu viel.

    Wobei ich denke, dass das weniger mit dem Alter, sondern mit den persönlichen Vorlieben zu tun hat. Ich finde die Art um einiges spannender.

    Nein, das Kernproblem bestand immer. Aber gerade bei etwas wie dem Fußball, der vielen Leuten ja einen Ausgleich gibt und ein schönes Hobby ist, kann es doch einfach nicht sein, dass ich drei, vier, fünf Abos abschließen muss. Früher gab es Premiere, da kam alles, was man sehen wollte oder konnte oder es gab das Free-TV, als RTL die Champions League noch zeigte (vom Ausflug zu tm3 mal abgesehen).


    Heute brauche ich nicht nur einen Receiver und einen Fernseher, ich brauche mehrere Abos, Internetzugang (für viele Ü 70-jährige sicher auch noch immer nicht so selbstverständlich), Apps, Sticks oder was auch immer.


    Macht keinen Spaß mehr. Und ich kenne viele Leute, die das ähnlich sehen und sich daher einfach ein stückweit vom Fußball abwenden.

    Sehe ich grundsätzlich genauso wie du. Nur warum du Übertragungen bei dazn überfrachtet findest, kann ich nicht genau nachvollziehen.