Posts by mexicola

    Wie kann man als Verantwortlicher eigentlich so dämlich sein und die Stammplätze praktisch schon zum Trainingsstart vergeben - von wegen Boateng Verteidiger Nummer 4 hinter Süle, Pavard und Hernandez?!


    Die sollen sich ihre Rankings durch Trainings- und Testspielleistungen gefälligst erarbeiten - und solange Boateng noch im Verein ist, sollte er genauso bei 0 starten wie seine Kollegen.

    Tausche den Namen Klose gegen den Namen Becker. Das Problem besteht weiterhin. Man kann sich natürlich an dem Namen aufhängen und das Problem ausblenden.
    War wohl mal wieder eine misslungene Nebelkerze. Wenn also Trainer X keine Lust auf die U19 hat und weiter mit seinem Stamm die U17 machen möchte und man sich nicht einigt, entsteht eine weitere selbstgeschaffene Baustelle. Kurz vor Trainingsauftakt stehen wir im Worst-Case ohne U17 und ohne U19 Trainer dar.


    Nun sage mir kurz und knapp: Ist das gut oder ist das schlecht?

    ... und alles nur weil des Gottvaters Neffe auf Teufel komm' raus in die U23 gehievt werden musste - dadurch entstand dieses Stühlerücken ja überhaupt erst.

    @fan11883


    Da @bulle_rot ursprünglich ja den Managerposten ansprach, möchte ich einfach mal die Frage stellen warum Bayern DNA (oder laut Volkssprech "Stallgeruch") eigentlich so wichtig für die Position des Managers/Sportdirektos/Sportvorstands ist?


    JEDER für diesen Managerposten in Frage kommende Kandidat wird den FC Bayern einschätzen und detailliert analysieren können - genau daran ist es ja bei Salihamidzic gescheitert, sonst hätte er die Position garnicht erst angenommen, weil sie ihn damals schon absehbar überfordert.


    Ein Sammer, zB, wusste ganz genau um die Herausforderung dieser Aufgabe - ein solches Kaliber ist dann eben auch des Vorstandsuffixes würdig.


    Allerdings ist der Wille innerhalb des Vereins, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, heuer einfach nicht mehr da, Anfang/Mitte dieses Jahrzehnts wehte da noch ein anderer Wind.


    Ob das an Hoeneß liegt? An wem soll es denn sonst liegen?

    Albern so zu tun, als seien die finanziellen Unterschiede in der Vergangenheit schon so groß gewesen, wie sie es aktuell sind.

    Natürlich waren sie das.


    Ronaldos Rekordtransfer von Barcelona zu Inter für ca. 60 Millionen DM zB kam zu einer Zeit, als 12.4 Millionen DM für Elber zum FCB national alle Grenzen sprengte.


    Die Verhältnisse sind so anders nicht, es stehen nur andere Zahlen davor. Damals hat sich bei uns halt keiner darüber beschwert aber da hatten wir halt noch Macher im Verein,

    Ein Grund mehr, nicht unnötig voranzupreschen, sondern lieber auf Bewährtes zu setzen.


    Kleine Boote sind einfach wendiger, als so ein dicker Pott, wie wir es sind. Hat der erst mal einen Kurs eingeschlagen, geht´s entweder aufs offene Meer hinaus oder direkt gegen den Eisberg.

    Hätte ein Hoeneß in den Achtzigern so gedacht, wären wir heute garantiert nicht der Branchenprimus in Deutschland .2

    "Pool hat die letzten zwei Jahre etwas unter 200Mio für neue Spieler ausgegeben....die jahre davor um die 100Mio...zudem haben sie 145Mio für Coutinho bekommen...also jetzt heftig shoppen waren sie nun auch nicht..."


    Ist doch immer das Totschlagargument wenn man einen erfolgreicheren Verein nicht mag - die Transferausgaben.


    Klopp hat sich das 'ne Zeit lang angeschaut, hat analysiert wo's hapert (Torwart und Abwehr) und Liverpool hatte auch durch den Coutinho-Verkauf die Mittel, diese Bereiche hochkarätig zu verbessern.


    Was anderes haben wir in den Jahren vor unseren CL-Triumphen doch auch nicht gemacht.

    Bayern could retire Franck Ribéry and Arjen Robben's 7 and 10 numbers at least until their farewell game next year.Uli Hoeneß: "That's a good idea. I will communicate that" [Bild]

    Das muss meiner Meinung nach nicht sein, ist halt auch so eine amerikanische Mode.


    Haben wir nach Beckenbauers oder Müllers Abgang die 5 bzw die 9 für ein Jahr stillgelegt?

    Ich gucke das Finale heute Abend in Manchester, da brauche ich mir um einen Klopp-Hype keine Sorgen machen - dort hasst man Liverpool mit einer unglaublichen Inbrunst :thumbsup:


    Abgesehen vom Pöhler würde mich ein Spurs-Sieg extrem für Pochettino freuen. Der Mann hat dort Unglaubliches geleistet und tritt sehr bodenständig und sympathisch auf. Toller Trainer, ihn beim FC Bayern wäre ein Traum!


    Auf geht's Spurs!

    Noch einen Punkt:
    Es wird ein Spieler präsentiert, dem viele seit 3 Jahren hinterhertrauern.
    Ein Spieler, von dem ich nie gedacht hätte, dass wir diesen loseisen könnten.


    Falls es so eintritt, könnte man das alles wenigstens für kurze Zeit einfach genießen?

    Genießen?


    Genießen tun wir dominanten Offensivfußball mit einem eingespielten System, mit einer Mannschaft, die als absolute Maschine funktioniert. Weil dieses System bis zum Kotzen einstudiert wurde mit einem klaren Plan des Trainers.


    Genießen würden wir gerne epische Schlachten auf Augenhöhe gegen die Barcelonas, Madrids und Engländer dieser Welt.


    Verpflichten wir Sane, haben wir erstmal einen jungen, hochveranlagten Flügelspieler im Verein, dessen Zukunft eine große sein kann. Er ist dann eine starke Option für die kommende Saison.


    Gleichzeitig ist er aber auch ein weiteres Teammitglied mit erheblichen Ansprüchen - unter einem Trainer, den man aufgrund bisheriger Erfahrungen gut und gerne als überfordert bezeichnen kann.

    Zumal das Honeßsche Credo über lange Jahre, dass wir wechselwilligen Spielern keine Steine in den Weg legen, damit auch ad absurdum geführt wird.


    Wir verraten aktuell ein Vereinsideal nach dem anderen...

    So, die Kuh ist vom Eis...Nico Kovac ist und blebt der Trainer des FC Bayern.
    Ich bin mal gespannt ob es nun alle penetranten Kovac- Dauerkritiker schaffen mit dieser Entscheidung genauso mit Niveau umgehen zu können wie es Nico Kovac mit der polemischen Kritik gegen ihn gelungen ist.

    Das kommt ganz auf den von uns gezeigten Fußball an. In den ersten zwei Monaten der gerade beendeten Saison sah das ja auch sehr gut aus und kaum jemand im Forum kritisierte ihn.


    Wo Kovac sich extrem wird steigern müssen ist im Krisenmanagement, gerade was die Außenwirkung betrifft. Da war er teilweise ganz ganz schwach und nicht zuletzt deswegen wirkt er bisweilen sehr isoliert vom Team.