Posts by granti

    Nu lass mir halt die Schadenfreude ... musste vor kurzem schon einer Kollegin erklären, dass bei mir der Großteil an Kommunikation bedingt durch lustige Gedanken, Kopfkino, Schadenfreude und schwarzen Humor nicht wirklich ernst zu nehmen sein sollte

    hab's schon so verstanden, keine Sorge.

    Ich meinte nur, dass solche Spiele halt zeigen dass der Konkurrent ernstzunehmen ist, wenn die mal soweit sind zu denken, dass sie jedes Spiel gewinnen können. Da dürfen dann bei uns die Alarmglocken angehen. Denn normalerweise zeigt die Liga-Konkurrenz ja eher die typische Loser-Mentalität...

    Richtig, bei uns fällt das Tor dann halt schon in der 92. Minute 8o ... und sogar regulär ... weil wir der ruhmreiche FCB von 1900 sind!

    Sagen wir mal so: Wenn es stimmt, dass RB gerne entscheidende last-minute-Tore macht (hab das nicht auf dem Schirm), dann ist das eben irgendwann, genau wie beim "Bayerndusel" nicht mehr mit Glück zu erklären, sondern mit Mentalität. Und zack, schon gibt's eine Mannschaft, die uns in der Liga die Hölle heiss macht...

    Flick hat uns mit seinem scheinbar beschlossenen Wechsel zum DFB die Saison ein gutes Stück weit verdorben.

    Glaub ich eigentlich nicht. An den Spielern heutzutage perlt sowas doch ab, die haben andere Dinge im Kopf als den Medienzirkus mit Brazzo und Flick. Falls die Saison völlig in die Hose gehen sollte (sprich: Meisterschaft futsch), würde ich das dann schon eher an greifbaren Dingen festmachen. Nämlich dem Kader und der Strategie des Trainers.


    Was ich allerdings mit Sicherheit sagen kann ist dass er mir mit seinem Rumgeeier die gute Laune verdorben hat. Und damit hat er bei mir auch sehr viel Respekt verloren. Kann es wirklich so schwer sein, sich zu überlegen was man machen will, das mitzuteilen und dann Nägel mit Köpfen zu machen?

    Kann mir schon vorstellen, dass die Umgebung verwirrend ist, wenn man als Spieler gerade voll im Tunnel steckt.

    Thiago hat doch mal einen Pass auf den Nikolaus in der Werbebande gespielt:

    ^^

    Es gilt also wirklich: Auf dem Weg zum fünften Stern...

    Cool. Wundert mich aber echt. Ich glaube das Thema ist in den Medien vor einem Jahr schon mal hochgepoppt, und da haben sie alle geschrieben, dass es keinen 5. Stern gibt. Hab heute auch noch mal auf Wikipedia nachgeschaut, da steht davon auch nichts. Obwohl die DFL-Richtlinie laut Link ja schon mindestens seit 2018 in Kraft ist. Seltsam.

    die Frage ist doch, ob der DFB überhaupt Ablöse zahlt.

    Ich kann mir vorstellen dass Bierhoff darauf spekuliert, dass wir den Vertrag ohne Ablöse auflösen weil wir uns die "Bayern zockt den Amateurfussball ab"-Schlagzeilen gerne ersparen wollen. Und läge damit vermutlich nicht mal so falsch, auch wenn das Argument natürlich Blödsinn ist. Aber man kann sich das mediale Echo denken, wenn wir den Bundestrainer, der den deutschen Fussball retten soll nicht kostenlos rausrücken.


    Da wäre es dann der typische Hoeneß-Move, dass man sich da großzügig zeigt. Verantwortung für's Land, usw. Die ganzen Dinge halt, die ihm bei seiner Steuererklärung kurzfristig entfallen sind.

    Welche Spitzenmanager hat denn der BER so angezogen... und warum ist das Ding dann dennoch so krachend gescheitert? Ich frage, weil der Vergleich so böse klingt, wenn man etwas länger darüber nachdenkt...

    Das BER-Fiasko ist vielschichtiger als nur die Kompetenz des Managements. (Off-topic: Wen das Thema interessiert und es noch nicht tiefer ergründet hat, dem würde ich den Podcast "How to fuck up an airport" empfehlen, da bleibt kein Auge trocken. Das aber nur am Rande)


    Ich glaube die Gemeinsamkeit mit der Hertha im speziellen und Fussballvereinen im Allgemeinen besteht darin, dass die Eigentümergremien schon von Anfang an nicht wissen, was sie eigentlich wollen, geschweige denn wie das zu erreichen wäre. Und es in den Gremien selbst zum Teil schon unterschiedliche Interessenlagen gibt, die sich gegenseitig widersprechen. Beim BER waren es die drei beteiligten Regierungen, bei der Hertha und anderen Chaosclubs eben der Aufsichtsrat.

    Da ist der Manager dann recht schnell auf verlorenem Posten, wenn er eine mission impossible zu verwalten hat.


    Die Frage ist halt, in wie weit sich das durch den Einstieg vom Windhund geändert hat. Kann man von außen schlecht beurteilen, aber bisher sieht es mir nicht danach aus dass da irgendeine sinnvolle Strategie im Einsatz wäre.

    Wie Hansi Flick gerade in der PK verraten hat kriegen wir wohl den fünften Stern aufs Wappen sollten wir Meister werden, dann für 30 Bundesliga-Titel.

    Also ich hab noch nie was davon gehört, dass es einen fünften Stern geben soll. Würde mich auch wundern wenn die DFL das geändert hätte, gerade in Deutschland, wo die Gleichmacherei oberstes Gebot ist.

    Alle genannten Trainer sind in Verträgen und man müsste wohl eine Entschädigung zahlen um sie vorzeitig frei zu bekommen

    Sofern die Trainer keine entsprechende Ausstiegsklausel haben.

    Aber es ist natürlich auch verständlich, wenn ein Verein einen guten Trainer nicht verschenken will (einen schlechten, der arbeitslos ist und nichts findet werden wir hoffentlich nicht suchen). Mich wundert es sowieso, dass die Sache mit den Trainerablösen nicht schon viel früher Fahrt aufgenommen hat.

    Hoffmann hat 45% seiner Anteile an der KG verkauft, hat also erstmal nichts mit dem Club zu tun. Dh Hoffmann erhält das Geld und ob es viel oder wenig ist, ist dem Club egal.

    Klar, aber trotzdem ein geringer Preis, weil es ja so oder so rund 45% der Anteile sind. Wenn man morgen die AG liquidieren und alle Spieler und Assets verkaufen würde, käme da sicher mehr rum als 10-12 Millionen.

    Wobei ich nicht weiss ob und wie hoch die verschuldet sind; sowas könnte den Wert dann natürlich drastisch reduzieren...

    Für mich sah die Szene, nachdem ich sie zum ersten mal gesehen habe, auch klar nach Handspiel aus. Was hat der Arm da verloren? Das Spiel heisst "Fussball", er hätte den Ball doch auch rausbolzen können anstatt da mit dem Kopf hinzugehen und mit den Armen rumzufuchteln.