Posts by bayernfan_89

    Ja, in der aktuellen Lage die einzige Möglichkeit sich ganz allgemein gegen Gewalt zu positionieren, sich weitere Schritte vorbehalten, aber vorerst auf die Unschuldsvermutung zu verweisen.



    Mit jeder anderen Vorgehensweise würden die sich nur angreifbar machen.

    Wie Geil ist Doppelpass denn? Die haben so Schlecht gespielt Gestern aber Bellingham ist der Beste Mittefeld Spieler der Welt und Schlotterbeck hat Bombe gespielt . Das ist Dortmund Problem die werden immer schön geredet. Momentan sehe ich RB Leipzig vor Dortmund. Leverkusen ist leider Schwach

    Ja, genau diese Wohlfühloase ist doch deren Problem. Die haben 2, 3 Spieler, die Gas geben, weil sie sich beim Sprungbrett-Verein für richtige Topvereine empfehlen wollen. Der Rest hat seinen dicken Vertrag in der Tasche und lebt das gemütliche Leben in der schwach gelben "die Bayern sind schuld"-Welt in der die CL-Quali völlig ausreicht...


    Leverkusen ist halt wie immer. Durchaus Qualität, immer in der Lage oben mitzuspielen, in den entscheidenden Momenten geht es aber mit erstaunlicher Konstanz schief...



    Aktuell sehe ich auch Leipzig auf Platz 2. Am Ende wird es darauf ankommen, wer in der Saison mehr Konstanz an den Tag legt.



    Wir können uns eh nur selbst schlagen. Bringen wir die PS konstant auf den Platz, holen wir 85+X Punkte. Und das traue ich sonst keinem in der Liga zu...

    So wirds auf jeden Fall schwer für Gravenberch, sich in die Startelf zu spielen. Goretzka ist ja auch noch da, auch wenn man ihn mal so gar nicht vermisst.

    Zum Glück wird es schwer.


    Mit Gravenberch für den dauerverletzten Tolisso und Sabitzer, der endlich das bringt, was er kann, haben wir endlich Alternativen und Konkurrenzkampf im Mittelfeld.

    Mensch mure, du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass wir Donnaruma das nicht zahlen würden, wenn er als Nachfolger für Neuer verfügbar wäre?!

    Er hat das nur aus Versehen behauptet, weil er die Zahlen falsch im Kopf hatte, und jetzt ist er zu stolz das zuzugeben und deshalb wird nun fleißig nebelgekerzt....

    War Absicht 😉

    Wenn ich sehe, was zB die Hertha regelmäßig treibt, habe ich eher das Gefühl, die spielen "um" den Abstieg als "gegen".

    Schalke hat damals definitiv auch "um" den Abstieg gespielt. Selten hat sich ein Team in München so abschlachten lassen.


    Gut, der HSV paarmal, aber sonst war das in der BL schon die Ausnahme, dass jemand so extrem wehrlos war wie Schalke beim 8:0...

    Zuzüglich Handgeld bei ablösefreien Spielern.

    Ändert nix an der Kernaussage meines Posts.


    Ohne Handgeld kostet er das gleiche wie Gravenberch, der jünger und unerfahrener ist und nicht als Stammspieler, sondern als Herausforderer mit Zukunftsperspektive, geholt wurde.


    Für einen Neuer-Nachfolger ist man dementsprechend sicher bereit noch ein gutes Stück mehr auszugeben.




    Und du glaubst, wir würden einem 22 Jährigen Keeper 7 Mio Netto zahlen?

    Wir zahlen einem 22-jährigem Verteidiger (deutlich) mehr als 7 Mio Netto plus 67+10 Mio Ablöse.


    Und da sollen wir ein Problem haben einem 22-jährigen TW 7 Mio Netto plus Handgeld zu zahlen?

    Ist halt einfach Käse was du da schreibst...

    7 Mio netto = ca. 14 Mio brutto in D.


    Das verdienen bei uns einige im Kader.


    Wie kommst du darauf, dass man einem Neuer-Nachfolger so ein Gehalt nicht zahlen würde? Zumal wenn er ablösefrei ist.


    Bei den Gesamtkosten über die Vertragslaufzeit dürfte ein ablösefreier Spieler mit 14 Mio brutto komplett im Rahmen sein.


    Bei einem 5-Jahres-Vertrag wären das 70 Mio und damit ungefähr das, was Gravenberch kostet (ca. 20 Mio Ablöse + 10 Mio brutto*5 Jahre = 70 Mio für 5 Jahre).

    Ich hätte bayernfan_89 so verstanden, dass er eine Nettozeit von 70 Minuten will, aber vielleicht liege ich da falsch.


    Mir kommen sowohl 65 als auch 70 einen Tick zu wenig vor, aber das könnte man ja sehr leicht ohne jeden Test anhand bisheriger Spiele auswerten.

    Genau so war es gemeint. Ich sehe keinen Grund 90 Minuten netto zu spielen. Das wäre eine massive Veränderung des Spiels an sich, weil Ausdauer schlagartig viel wichtiger wäre.


    Einfach schauen, wie lange soweit derzeit im Schnitt real gespielt wird, auf einen passenden Wert runden (z.B. 70 Minuten) und fertig.


    Verändert nicht den Kern des Spiels, beendet aber auf einen Schlag Zeitspiel und willkürlich festgelegte Nachspielzeit.

    Ja im Prinzip ist es ganz einfach, immer wenn das Spiel nicht läuft, steht die Uhr. Technisch einfach umzusetzen und dann bleiben wirklich nur noch die liegen die wirklich Aua haben.

    Eben. Spielzeit 70 Minuten und die Uhr läuft nur, wenn der Ball im Spiel ist. Fertig.