Posts by bayernfan_89

    Erstaunlich. Ganz erstaunlich. Und das nach all den live miterlebten Gegenbeispielen. Lässt mich etwas ratlos zurück.

    Kennst doch den Bullen.


    Solange Müller aufgestellt wird, ist in der Offensive alles gut. Mehr Taktik braucht es nach vorne nicht...

    wobei ich nicht weiß, wer der zweite Torhüter in Frankfurt ist

    Grahl.

    Knapp 34 Jahre alt. 13 Bundesliga-Spiele.

    Mehr als Nr.2 in der BL hat der von der Qualität her nicht drauf und selbst da gibt es deutlich stärkere.


    Dazu haben sie noch einen 20-jährigen und einen 18-jährigen. Denen wird man die BL auch nicht zutrauen...

    Die Werder Fans... Fußballfans die auch über den Tellerrand hinaus schauen und sich für den Sport allgemein interessieren usw usw

    Richtig. Es ist ja nicht der FC Bayern Doppelpass.



    Klar kommen wir am meisten vor, wegen der Quote, aber es ist doch völlig ok, wenn auch mal über andere Vereine geredet wird, die nicht so im Fokus stehen...

    Naja. So eng gehts da auch nicht zu. Wirklich eng wars die letzten Jahre nur 2 Mal und dann immer zwischen Pool und City. Zum 3. sinds dann auch schon fast 20 Punkte Abstand. In den letzten 7 Jahren hatte der erste bis auf 2 Mal immer mehr als 7 Punkte Vorsprung. Ich finde da die Lücke der 2-3 Spitzenteams zum Rest der Liga sogar noch größer als bei uns.

    Dennoch sind in D in den letzten 10 Jahren nur wir Meister geworden.


    In England waren es im gleichen Zeitraum United, Man City, Chelsea, Leicester und Liverpool.


    Ist doch klar, dass die deutschen Journalisten da verzweifelt ein zweites Topteam herbeischreiben wollen.

    Schon interessant, dass noch zwei Neuzugänge auf der Bank saßen, sogar einer, der 70 Mio. gekostet hat und Nagelsmann sich scheinbar nicht traut, diese beim Stand von "nur" 2-0 zu bringen. Da werden die Trainingsleistungen wohl eher nicht so berauschend sein. Oder hat sich JN dazu bereits geäußert und Licht ins Dunkel gebracht? Schon merkwürdig, bei 30 Grad nur 3x zu wechseln.

    Bei de Ligt haben es Spieler und Trainer erst kürzlich gut erklärt.


    Bei Mazraoui kann es daran liegen, dass man in der Abwehr grundsätzlich nicht so gerne auswechselt.



    Ungünstig ist auch, dass gestern mit Mazraoui, Stanisic und Sarr gleich drei RV auf der Bank waren.


    Aber er hätte schon Mazraoui noch paar Minuten geben können. Wenn er die Abwehr nicht verändern will, dann eben eine Reihe weiterer vorne.

    Vielleicht dann mal mehr als 10 Minuten spielen lassen.

    Der Junge ist 17, erst seit 3 Wochen hier und seit zwei Spielen spielberechtigt und hat in diesen beiden Spielen einmal 25 und einmal 10 Minuten gespielt.



    Da gibt es genau 0,0 zu meckern.

    Mich ödet das eigentlich nur noch an. Zumindest in dieser Form ist der "Videobeweis" einfach nur ätzend.


    Stecker ziehen und ohne VB weiter! Sollte man irgendwann eine andere Technik, einen andern Ansatz finden, ok. Aber so...?

    Nö.


    Es ist kein "Videobeweis", sondern ein Assistent, so wie die beiden mit der Fahne, und genau so sollte er auch betrachtet werden.

    Das Wort "Beweis" schürt die Erwartunghaltung einer 100%-richtig-Quote, die niemals erfüllt werden kann, egal mit welcher Technik und welchem Ansatz.



    Unterm Strich geht es darum mehr (nicht 100%, aber mehr) Fairness zu schaffen.


    Und wenn eine Entscheidung offensichtlich falsch ist, dann ist es im Sinne der Fairness absolut richtig diese mit Hilfe des VAR zu korrigieren.


    Problem ist die Umsetzung. Im Fußball gibt es nunmal oft enge Entscheidungen, die in beide Richtungen ausgelegt werden können. An diesen engen Kisten mit den Bildern Minutenlang rumzudoktorn ist der Fehler im System.



    Klare Fehlentscheidungen = Korrigieren mittels VAR.

    Enge Situationen, bei denen es Auslegungssache ist = Erste Entscheidung des Schiris auf dem Feld bleibt.

    Den Dortmundern würde stattdessen immer wieder zum Verhängnis werden, dass sie gute Spieler nach wenigen Jahren bereits verlieren würden. "Man hatte immer das Gefühl: Jetzt könnte man eine Mannschaft aufbauen." Doch oft würden dann wichtige Spieler wieder gehen - beispielsweise Sturm-Star Erling Haaland im laufenden Sommer.

    "Wenn wir die Spieler, die wir hatten, behalten hätten, würden wir einiges rasieren in Europa!", glaubt Reus. "Es ist immer brutal schade zu sehen, dass wir unheimlich gute junge Spieler verpflichten, die dann aber leider den Traum haben, sich nach zwei oder drei Jahren nochmal woanders weiterzuentwickeln."



    Marco Reus, Barbier von Zeckenhausen

    Tja, blöd nur, dass genau diese jungen Top-Talente nur aus einem Grund nach Dortmund kommen: Um sich für einen europäischen Topverein zu empfehlen.


    Da ist bei Vertragsunterzeichnung der Abgang schon im Blick.


    Das ist der Unterschied zu uns.

    Hat jemand was anderes erwartet?

    Das kann man zu Beginn jeder Saison als Copy Paste hier einfügen.

    Alle Jahre wieder.


    Dortmund gewinnt am Anfang 2-3 Spiele und wird zum Titelfavoriten erklärt.


    Weihnachten wird dann wieder über die langweilige Liga geheult, weil Dortmund 5-8 Punkte hinter uns steht...