Posts by tabu1111

    Das dauert ja ewig und.... noch drei Tage.

    Aber es gibt eine gute und eine schlechte Botschaft:

    Sané wird ein FCB-Spieler, aber erst nach noch 1 Jahr ... und einem Tag.


    Hier kommt besonders die kalte und harte Seite des knallharten Geschäfts zum Vorschein, wenn Uli nur Ruhm, Anerkennung, Einfluss und Reichtum will und dabei nicht nach rechts und links im Transfergeschäft sieht.

    Die Scheichs entscheiden, d.h. zahlen. Und Sanè bekommt eher ein Extra-Bonus zum Gehalt als eine Wechselgenehmigung. Wir waren und sind nur Mittel zum Zweck und das soll der FCB-Führung eine bittere Lehre sein.


    Man wollte zeigen, dass man mitmischen kann und blamierte sich. Der Abgang von Robbery stand schon fest und man hatte genug Zeit, man hatte die Marktlage falsch eingeschätzt. Dazu ein Frühstücksdirektor und Puppenspieler-Trainer Kovac. Alles ohne Glanz und Gloria. Der FCB anno 2019. Der Sandmännchen war schon da und man hat jetzt viel Sand in Augen.

    Sané, falls er denn kommt, unterschreibt für 4 oder 5 Jahre. Kovac ist maximal noch ein Jahr hier. Also ist dieses „Sané hilft uns auch nicht so viel weiter, weil wir einen blinden als Trainer haben“, total unangebracht.


    Und wäre die Verletzung schlimmer, wäre die Bombe doch schon geplatzt. Bis Mittwoch ist der Deal fix, rechne eigentlich sekündlich mit der Breaking News von der BILD.

    Nun ich wäre nicht so optimistisch. Mit Lucas haben wir bereits 80 Mio. für einen verletzten Spieler bezahlt. Bei Sané könnten wir diesen Rekord überbieten.

    Ein Anriss des vorderen Kreuzbandes im rechten oder linken Kniegelenk? Hat jemand die frischen Bilder? Hat Leroy

    Sekundärschäden? Bis zum Ende der Transferperiode wird alles nicht geklärt sein.


    Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann. (Ernst R. Hauschka)

    Die Nachteile einer Sané-Verpflichtung überwiegen die Vorteile:


    1. Niemals darf Sane mehr als Lewa, Thiago, Neuer verdienen. Wir sollen schon am Teppich bleiben, den fliegenden Teppich kann sich Sanè bei Scheichs besorgen.


    2. Die Hack- und Gehaltsordnung darf nicht wegen der irren Marktsituation nicht auf Spiel gesetzt werden.


    3. Die Verpflichtung von Sané ist zu teuer und deckt nicht den gesamten Bedarf. Der Bedarf auf mehreren Positionen ist akuter als ein Sané-Paket.


    4. Schon mit der Verpflichtung von Lucas wollte man ein Zeichen setzen, dass man "kann". Die Eitelkeiten werden zu abstrusen Gedanken, diese werden zu den irren Handlungen. Ein Aktionismus der älteren Herren, die die Zeichen der Zeit nicht erkennen wollen.

    Sanè ist einfach ein 200 MEuro schweres Risikokapital. Es wäre einfach logischer dieses Risiko auf 3-4 Spieler zu verteilen. Sané kann sich schwer verletzen, bei 3 oder 4 Spielern ist es eher unwahrscheinlicher.


    Es wäre besser uns breiter aufzustellen. Bei allen Lobliedern auf Sané darf man nicht vergessen, dass Pep ihn als eine gute Alternative betrachtet. Es fehlt ihm noch ein Häufchen Sahne drauf.


    Egal, diese Nr. ist uns zu groß und wirtschaftlich risikoreich, dazu ist unser Bedarf auf dieser und anderen Position noch offen und wir müssen uns nach der Decke strecken.


    Lasst den Mann bis Winterpause noch bei ManCity schmoren , der Preis oder Pfund wird uns eine Lösung anbieten.


    Löw hat Sane auch wie Pep engeschätzt: der Wille fehlt noch zur Reife.

    Ein Gesamtpaket über 200 Mio. ? Ja, aber nicht für einen launischen Halbgott in kurzen Hosen? !!


    Lieber 3-4 Spieler aus der folgenden Reihe (Lozano, Zyiech, Neres, Bergwijn, Roca) holen.


    Man kommt nicht in die tödliche Gehaltsspirale und verstärkt sich sinnvoll in der Breite. Und einer aus dieser Reihe wird bestimmt die Weltmarke erreichen. Bei Sané hat Pep schon deutliche Zweifel, dass er diesen Schritt machen kann.

    Der gemeine FCB-Fan wünscht sich eine Kaderverstärkung.

    Anstatt dem gemeinen FCB-Volk aufs Maul zu schauen, um zu erfragen, was die Fans denken, ergötzen sich die Clubverantwortlichen in den peinlichen Absurditäten.

    Wahrheiten für die FCB-Fans? Niemals werden die Perlen vor den Säuen geworfen, so verschwenderisch kann der FCB nicht sein.

    Anscheinend ist meine Anmeldung nicht 100% korrekt, denn mein Status "Kaiser" wird nicht angezeigt und wenn ich posten will, dann kommt eine Meildung

    Access Denied

    You don't have permission to access "http://forum.fcbayern.com/index.php?" on this server.

    Reference #18.7e981160.1564400604.20e81be9


    Was mache ich falsch?


    LG von Tabu

    Bis zum Ende der Asienreise wird gewartet, man kann sich auch ein Bein bis dann brechen. Kommt zwar selten vor, aber nicht unwahrscheinlich.


    Die Verletzungen werden nicht ausbleiben und dagegen sind wir machtlos im doppelten Sinne, den unser Kader ist einfach zu klein.


    Die Sane-Revolution beim FCB kann nicht sein, weil Uli dazu schon am 08.08.2019 zurücktreten müsste.

    Die großen Verdienste von UH sind für den FCB eine Teil ihrer Geschichte.
    Mag sein, dass Uli sich jetzt als gescheitert ansieht, mancher großer Gestalter wie Mikelandjelo, z.B., sah sich am Ende seines Schaffensweges auch als gescheitert. Die Geschichte wird alles auf ihre Plätze stellen.


    Wir als FCB-Fans betrachten seine Arbeit in ihrer Gesamtheit. Uli ist der FCB und bleibt immer mit dem Club vereint, auch in dieser Zeit, als er diesen notwenigen Schritt "angekündigt" hat.


    Viele großen Namen verpassen den richtigen Moment, um zu gehen, das darf aber die Verdienste eines Uli Hoeneß nicht schmälern.