Posts by aues1989

    Es ist zweifelsohne ein Duell auf Augenhöhe. Ich bin aber zuversichtlich, dass der Hunger auf den Henkelpott den Ausschlag zugunsten von uns geben könnte.


    Klingt ein wenig zu banal, aber nicht umsonst hat es keine Mannschaft bisher geschafft, den Titel zu verteidigen. Nach 2 Titeln in 3 Jahren könnten bei Real die nötigen Prozente fehlen. Man hat ja den Unterschied ja auch beim letzten Duell 2014 betrachten können. Real war da einfach brennheiß auf das La Decima.

    Die 4 "Großen" gegeneinander und die 4 "Kleinen" gegeneinander. Was solls, zumindest gibts mal andere Halbfinalisten als Bayern, Real und Barca ;)


    Mir ist Real in der K.O.-Phase lieber als im Finale. So gesehen passt das schon so. Generell wollte ich nicht gegen Juve und den BVB antreten.


    Ich habe ein gutes Gefühl dass wir uns knapp durchsetzen!

    Ich war live im Stadion, als er sein erstes Tor für uns erzielte. Dieser Freistoß gegen Werder Bremen im Oktober 2014 steht sinnbildlich für seine ganze Genialität. Auf und neben dem Platz ein ganz Großer!

    Het er bei uns bisher irgendwas von Weltklasse gezeigt?

    Er ist jetzt 3 Monate im Amt, die Bundesliga-Saison ist vor 2 Monaten gestartet. Da muss sich noch vieles finden. Und man muss das alles mit einem gesunden Augenmaß betrachten. Ich war keiner, der nach dem Bremen-Spiel alles hochgejubelt hat und bin jetzt auch keiner, der jetzt alles in Frage stellt. Überhaupt die Pep vs. Carlo Vergleiche gehen mir ziemlich am Zeiger.

    Mir wird da zuviel schwarz gemalt. Klar sind wir von unserer möglichen Spielklasse weit entfernt aber nun die gesamten Saisonziele in Frage zu stellen, ja sogar zu sagen "für die Champions League reicht das niemals" geht mir zu weit.


    Wir hatten in den letzten 3 Jahren unsere Hochphasen immer im Oktober/November, während wir in der Rückrunde mit verschiedenen Problemen zu kämpfen hatten. Und da haben wir gesehen dass es auf die Form der Monate März, April und Mai ankommt. Hatten wir im Triple-Jahr eine Hochform in der Hinrunde? Da gab es auch viele schleppende Spiele.


    Bei der Champions League kommt es nun mal auf Kleinigkeiten an und oft gewinnt einfach eine Mannschaft, die bei weitem nicht die spielerisch beste ist. Real hat letzte Saison hauptsächlich einen Stiefel zusammengespielt und sind trotzdem CL-Sieger geworden.


    Jedenfalls besteht mit unserem Kader und dem Weltklasse-Trainer die Hoffnung, dass wir unsere defensiven Probleme im Laufe der Saison beseitigen können.

    sollte jetzt auch mal frei von Verletzungen bleiben.
    Alle reden immer von Robbery, Badstuber, etc.
    aber Thiago gehört definitiv zu den verletzungsanfälligsten Spielern in unserem Kader.


    Auf dem Niveau von gestern ist er unverzichtbar für uns.

    naja, die anderthalb jährige Seuche mit seinem Innenband hat er wohl endgültig überwunden. Und seit der kleinen Verletzung in einem NM-Freundschaftsspiel (wie soll es auch anders sein :D) im letzten Jahr ist er verletzungsfrei. Soviel ich weiß. Da sind Robben und Badstuber schon noch ne andere Kategorie ;)


    Sein Problem in der letzten Saison war die fehlende Konstanz. In der Hinrunde letztes Jahr war er auch schon recht gut, in der Rückrunde konnte man allerdings nichts mit ihm anfangen. Bitte diese Form für längere Zeit konservieren, dann ist er trotz der großen Konkurrenz unverzichtbarer Bestandteil!

    Als "außenstehender" Österreicher verwundert mich die Nationalmannschaft-Verdrossenheit doch sehr. Gerade im Land des Weltmeisters dürfte die Begeisterung über die bevorstehende EM doch intakt sein, oder?


    Muss aber zugeben, dass sich die Vorfreude bei mir auch noch in Grenzen hält. Die wird aber mit Sicherheit noch kommen.


    Und ja klar, mich regen die Event-Fans auch auf. Ist aber bei so Massen-Veranstaltungen leider Gang und Gäbe und gerade in unserer Allianz Arena keine Seltenheit. Einfach ignorieren und weiter gehts.


    Das Fieber wird mich spätestens 1 Woche vor Beginn fangen und dann werden die österreichischen Spiele in einer ähnlich hohen emotionalen Intensität verfolgt wie ein wichtiges Champions League K.O.-Spiel der Bayern. Vielleicht nicht ganz so hoch, aber durchaus vergleichbar

    Müller hat doch seine Werbepartner - und die hat er doch alle schon eine längere Zeit. Adidas, Rewe, VW, Gilette, Weber und jetzt eben noch Barilla - dafür ist BIFI weggefallen. Ist m.E. nicht mehr geworden, sondern seit Jahren auf ähnlichem Niveau. Die Menge hat sich nicht geändert - was sich wohl geändert hat ist der Betrag, den er für seine Werbungen bekommt.


    Ist bei anderen nicht anders - Lewy hat in Polen oder Alaba in Österreich nicht weniger laufen...

    Ich glaube, Alaba übertrifft sogar Müller: Coca Cola, Uni-Credit (Bank Austria, Hypovereinsbank), Möbelhauskette Kika ("I bin a kika" ;) ), Eat-the-ball. Ich denke, das waren noch nicht alle. Kaum ein österreichischer TV-Werbeblock läuft ohne ihn...

    Doch, kriege ich hin. Abgesehen davon, war Lewandowski als Transfer glaube ich ziemlich unumstritten. Schon allein, weil da keine Kohle nach Dortmund geflossen ist.

    zugegeben, der Lewy-Vergleich hinkt ein wenig. Trotzallem war es kein populärer Transfer.
    Man muss einfach stehen lassen, dass die Transfers der Vergangenheit aus rein pragmatischen und nicht (mehr) aus emotionalen Gründen geschehen. Als Musterbeispiele sind hier der Neuer-Kauf sowie der Schweini-Verkauf zu nennen. Und hier handelte die Führung absolut richtig!

    Der ist doch bei Weitem nicht der erste Spieler, der gegen uns geschossen hat, nur um dann hierher zu wechseln, das ist halt das übliche Geplänkel und Alltagsgeschäft im knallharten Milliarden-Business Fußball, was kümmert da ihn und uns Heute sein Geschwätz von Gestern?

    schlichtweg ist es part of the game. Die Aussagen sind zu einer Zeit passiert, wo Eiszeit zwischen dem FCB und den Zecken herrschte. Noch dazu die persönliche Geschichte mit seinem Vater. Kann man mal abhaken auch...

    meistens waren in der Vergangenheit die unpopulären Transfers die besten. Hummels muss einfach Leistung sprechen lassen, dann wird er auch ganz schnell akzeptiert werden. Genauso wars bei Neuer und Lewandowski. Die kann man sich gar nicht mehr ohne Bayern-Trikot denken.

    Dann melde ich mich auch einmal zurück. Brauchte wirklich ein paar Tage, um das alles zu fassen. Das ist wie 99 oder 2012. Einfach unfassbar. Ich bin von einigen Spielern auch sehr enttäuscht. Könige bei den Vertragsverhandlungen und auf dem Feld kommt nur Mist, wenn sie den Status belegen müssen.
    Dagegen ziehe ich meinen Hut vor Vidal,Alonso, Ribery, Boateng und Lewandowski. So spielen Könige.
    Ich fasse es einfach nicht. Weltmeister und CL-Sieger und dennoch überfordert in so einem Spiel. Dafür arbeitet man die ganze Saison und einige Spieler liefern einfach nicht.


    Und selbst mit den Totalausfällen muss das Spiel locker gewonnen werden. Knackpunkt war für mich der Elfer. Machen wir den, schiessen wir Atletico aus dem Stadion. Durch den Fehlschuss kam selbst bei mir wieder der Gedanke auf, dass wir das wieder vergeigen, weil wir auch die einfachsten Chancen verballern.


    Das ist leider eine große Schwäche dieser FCB-Generation. Die Jungs bringen sich um große Erfolge. Das auch noch in der einfachsten Art und Weise. Man versagt vor dem Tor.

    Meinst du mit den Spieler-Enttäuschungen etwa Alaba oder Müller? Falls ja, würde mir jegliches Verständnis fehlen.