Posts by oxymoron

    Ich bin ein sehr stiller Leser dieses Forums, möchte zu der aktuellen Situation und zu diesem Thread 2-3 Punkte vermitteln:


    1) ich finde es gut, dass sehr viele User hier die Transfersituation sehr kritisch sehen. Man darf durchaus den eigenen Verein kritisieren und ich muss auch zugeben, dass ich einige Entscheidungen und Aussagen der Vereinsführung absolut nicht verstehe. Und wenn die Medien, die Konkurrenz oder Fans anderer Clubs jetzt den FC Bayern München durch den Kakao ziehen und sich über uns vor Lachen zerkugeln, dann soll es so sein. Da muss man einfach drüber stehen! Solange die Kritik intern sachlich bleibt und ernst genommen wird, wird dies den Verein einen Schritt weiterhelfen (unabhängig davon, ob man zum Lager Guardiola, Kovac oder Ancelotti gehört).


    2) wie im echten Leben zählen am Schluss nur die reinen Fakten. Die Transferperiode ist noch nicht vorüber, abgerechnet wird am Schluss. Dass die Mannschaft schon längst stehen sollte ist klar, dieser Mangel wird sich in der Hinrunde sicher bemerkbar machen. Aber ich werde die Leistung eines H.S., U.H., N.K. und auch der ganzen Mannschaft erst bewerten, wenn alles in Stein gemeißelt ist. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Salihamidzic nicht mindestens noch 4-5 Transferalternativen vorbereitet hat. Genau wie im normalen Berufsalltag werden für eine Stelle normalerweise sehr viele Kandidaten geprüft und meist 4-5 zu Gesprächen eingeladen. Ich bin absolut davon überzeugt, dass auch dies hier der Fall ist, denn so fahrlässig kann niemand in der Bundesliga sein.


    3) Die Situation mit Sané sehe ich nicht als Supergau an. Man wollte diesen Spieler, das war klar zu spüren und M. City brauchte einen Ersatz. Man lässt normalerweise den Ast erst los, wenn man den nächsten schon in der Hand hat. Dass dies eine gewisse Zeit in Anspruch nahm, ist verständlich. Zum Glück ist die Verletzung vor dem Transfer passiert, denn viel schlimmer wäre es gewesen, wenn wir Sané für sehr teuer verdientes Geld verpflichtet hätten und die Verletzung beim ersten Bayern-Training passiert wäre. So gesehen: Glück gehabt!


    Denn man hat nach wie vor die Chance eine gute Mannschaft zusammenzustellen! Es gilt sich jetzt zu beweisen, viele Telefonate zu führen, sich intern zu besprechen und alle Optionen aufzulisten. In solchen Situationen zeigt sich, ob die Vereinsführung wirklich professionell arbeiten kann oder nicht. Das gilt auch für uns als Fans! Wir befinden uns quasi in der 83. Minute in einem Spiel, das Spiel ist aber noch nicht vorbei. Abgerechnet wird am Schluss und wenn die Fakten auf eine Niederlage hindeuten, dann muss man dies akzeptieren, sich selber hinterfragen, dies intern diskutieren, daraus lernen und Maßnahmen für die Zukunft ergreifen! Panik, Unmut, Jammerei hilft uns jetzt nicht weiter - warten wir erst mal die nächsten 3 Wochen ab und dann können wir die Situation vermutlich besser bewerten.

    Muss dem zustimmen, das war eine sehr schlechte 1. HZ. Das 0:1 muss er voll auf seine Kappe nehmen. Beim 0:2 gebe ich ihm keine alleinige Schuld, da auch ein Abwehrspieler mal mit nach vorne gehen kann und das Mittelfeld somit automatisch weiß, dass diese Position abzusichern ist. Das war viel mehr kollektives Versagen (da haben mindestens 4 Spieler geschlafen). Dennoch waren insgesamt viel zu viele Unsicherheiten in den ersten 60 Minuten drin...:|


    Ich bin dafür, dass er gegen Köln aussetzt und mal gut trainieren sollte. Mit dieser Leistung nimmt er sich auch einen wichtigen Vorteil bei den Vertragsverhandlungen...

    "f**king 5 goals in 17 minutes are you kidding me? and they lacking quality striker imagine Lewandowski playing with them next season.


    "sad to say but i feel the bundesliga will be boring in next few seasons no one can catch Bayern Munich."


    "Wolfsburg conceded 6 last week against Hoffenheim and look awful at the back again. They have caused Bayern some problems going forward though."


    Sie sehen durchaus Chancen - was ja nicht ganz unberechtigt ist, da sie genau wissen wie knapp das letztes Jahr war. Darum wär's umso schöner, wenn wir sie 4-0 nach Hause schicken würden... :D

    Kompliment an beide Mannschaften: Wolfsburg hat sehr gut gespielt und auch einige Schwächen in der Bayern-Abwehr aufgezeigt. Für so was bin ich immer dankbar, damit die Spieler, der Trainerstab und auch die Fans sehen, dass so was gegen die richtig "Großen" wie z.B. Real Madrid ins Auge gehen kann. Couragierte Leistung in der ersten Halbzeit!


    Was unsere Mannschaft angeht - diese Ersatzbank ist der Sargnagel nicht nur für die Liga, sondern womöglich für die meisten Champions-League Clubs. Wir können Spieler, Formationen und Systeme innerhalb von Sekunden wechseln, so was ist echt eine Wucht! Da kann man mal das Gefühl bekommen, dass zwei Mannschaften sich wie zwei Autos im 6. Gang duellieren, nur dass halt Bayern die Möglichkeit hat noch 4 Gänge raufzuschalten. Echt Wahnsinn! :)


    Arsenal kann kommen...

    Alles Gute zum Geburtstag! Bist ja schon sagenhafte 21 Jahre - darfst sogar jetzt in USA mal ein Bierchen trinken!


    Man, die linke Außenverteidigerposition ist bei vielen Mannschaften Europas ein Schwachpunkt, da sie so schwer zu besetzen ist... und wir haben mit 21 Jahren unseren David dort... Kann man da noch von einem Rohdiamanten sprechen? Wenn ja, dann weiß ich auch nicht mehr weiter... man ich freu mich so, dass du in unserer Mannschaft bist! :8


    Mach weiter so!

    Wir haben Ende Saison 2013 - es wird langsam Zeit über eine Vertragsverlängerung zu reden. Ich würde ihn mindestens bis 2017 unterschreiben lassen. Dann ist er mit 24 bzw. 25 Jahren noch nicht einmal im besten Fußballalter!


    David - ich sag das mit voller Objektivität: momentan gibt es 5-6 super Mannschaften in Europa: Barcelona, Real Madrid, ManU, Dortmund, Paris Saint-Germain und uns. Schau kurz-, mittel- und längerfristig an, bei welchem Verein du dich am wohlsten fühlst und die besten Erfolge einfahren kannst. Wo wirst du den höchsten Respekt und die besten Sympathiewerte bekommen? Welcher Verein hat ein starkes Fundament und bietet besten Rückhalt, auch bzw. vor allem in schlechten Zeiten? Welche Spieler sind im Verein und wie kommst du bzw. wirst du mit ihnen klarkommen? Wo hast du eine gute Umgebung um womöglich eine Familie zu gründen? Du wirst merken, die potentielle Vereinsliste wird von Frage zu Frage immer kürzer...

    Sehe ich auch so - Dortmund wird das Spiel 100% auf Konter auslegen. Ich hoffe, dass Heynckes das genauso antizipiert und die Mannschaft entsprechend darauf einstellt.


    Man hat schon gegen Barcelona gesehen: Ballbesitz gewinnt keine Spiele. Wir müssen defensiv stehen und die Dortmunder mehr kommen lassen.

    Bei Martinez war ein einer derjenigen die gesagt haben, dass die 40Mio grausig rausgeschmissenes Geld sind (zwar nicht hier im Forum, aber im Privaten).


    Bislang schaut es so aus, als ob ich den größten Topfen seit langem erzählt habe - und ich bin richtig froh darüber! :D

    Gestern hatte ich wirklich das Gefühl, dass er mehr und mehr die Ruhe und Übersicht von Dante "lernt" bzw. übernimmt. In 2-3 Situationen dachte ich mir, dass es verständlich wäre, wenn er den Ball nach vorne hin wegschlägt - aber nein, mit einer kleinen Körpertäuschung lässt er die Barca-Spieler ins Leere rutschen und spielt dann einen kontrollierten Pass ins Mittelfeld. Kapiere ich überhaupt nicht, denn mit 20 Jahren müsste der normalerweise Nerven zeigen bzw. 1-2 grausige Fehlpässe pro Spiel machen.


    Echt STARK der Junge! In 2-3 Jahren (wenn er gerade einmal 23 Jahre ist) wird er tonangebend sein in der Abwehr. :8

    Ich kann mir ausdenken, woher unsere unterschiedlichen Meinungen kommen: ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir ins Finale kommen. Wir sind derzeit einfach zu konstant und zu bissig. Darum stellt sich für mich die Frage nicht, ob wir heute ausscheiden.


    Ich akzeptiere aber, dass die meisten anders denken. Ich kann es auch nicht logisch erklären, es war nur von Anfang an mein Bauchgefühl, dass Barcelona der "angenehmere" Gegner sein wird wie Dortmund. Ich sag mal so: in ca. 3 Stunden sind wir schlauer - da wissen wir, ob Ribery und Robben wieder so gut nach hinten mitarbeiten und Müller teilweise defensives Mittelfeld spielt und 20 Sekunden später Offensiv-Stürmer... wenn diese Zahnräder wieder ineinandergreifen, dann wird es eine Freude sein zuzuschauen!
    :)

    Ich sehe die Situation mit den 6 vorbelasteten Spielern vermutlich noch etwas "extremer" als die meisten hier. Meine Meinung: wenn Dante, Schweinsteiger und (nicht !oder!) Martinez im Finale gesperrt sein sollten, dann geht das voll auf die Kappe von Heynckes. Der Grund hierfür ist einfach: wir haben eine sehr gut besetzte Bank und einen großen Tore-Vorsprung. In so einer Situation muss man einen strategischen Weitblick haben (ohne den Fokus auf das heutige Spiel zu verlieren): WENN wir mit 3-4 gesperrten Spielern nachher im Finale stehen und gegen Dortmund verlieren, dann ist das für mich psychologisch schlimmer als wenn wir im Halbfinale gegen Barca ausscheiden. Nachher würde aus einer genialen Saison nur noch eine gute Saison werden und mit einem schadenfreudigen Lächeln der Medien werden wir auf die Schlachtbank geführt. Dortmund würde als göttliche Übermannschaft präsentiert werden, welche uns die Grenzen im Finale aufgezeigt hat.


    Nein, so was will ich nicht erleben - das wäre doppelt so schlimm wie die Niederlage gegen Chelsea. Heynckes soll wenigstens 1-2 Spieler von Beginn an schonen (am liebsten Dante und Schweinsteiger) und dafür die Mannschaft die ersten 30 Minuten sehr defensiv einstellen. Ein Gustavo ist auch nicht so schlecht wie er von manchen hier gemacht wird. Das ist in gewisser Weise ein kalkuliertes Risiko: schafft Barcelona 5 Tore gegen uns oder nicht? Ich sage zu 98% nein, wenn Gustavo und Tymo gut auf das Spiel eingestellt sind. Es ist ja nicht so, dass wir ansonsten schwach besetzt wären!