Posts by diesslin1

    Jeder Leser unserer Post mag für sich beurteilen, was stil ist und was nicht.Ein guter Stil ist, auch mit andersdenkenden höflich und respektvoll umzugehen. Nachdem Du dazu nicht in der Lage bist, beende ich diesen Disput. Over and out

    Ergänzend muß ich noch loswerden: Wenn Du schon soviel Ahnung hast und andere der Ahnungslosigkeit bezichtigt, wundert es mich, weshalb Du nicht längst schon ein großes Eckbüro in der Sabenerstrasse hast um unseren ganzen Verein an deinen wunderbaren Ideen teilhaben zu lassen. Aber dazu müsste man ja aus der Anonymität auftauchen. Dies ist dann etwas ganz anderes als "stilvoll" unter der Gürtellinie zu hantieren

    Daß UH auch in unserem Verein polarisiert ist wie im richtigen Leben. Aber selbst Leute wie Du werden zugeben müssen daß es im Verein keine vergleichbare Größe gibt. Und dies wird auch lange so bleiben. Ach, eines noch: hat es eine Bedeutung und falls ja, welche,daß du das Foto Schauspielers als Profilbild einstellst?

    Das lasse ich gerne so stehen. Aber wir sollten nicht so tun, als wäre Uli "...dieletzten Jahre..." weggewesen, es waren mal gerade 11/2 Jahre. Und ein festes und geeintes Bild gab es auch vergangenes Jahr und auch heuer nicht immer. Ich erinnere nur an das Schmierentheather um unseren Doc. Daß Mull so abgefertigt wurde ist stillos und wäre unter Ulis Führung so ganz sicher nicht passiert. Die Unruhe wurde immer von außen nach innen getragen. Und der Anspruch des Tripples ist in unserem verein ständig und immer wortlos formuliert und man solle nun nicht so tun, als wäre dies ein Sakrileg. Selbst wenn der Trainer sagt, wir wären noch nicht so weit, meint er aber genau das Gegenteil. Dafür leben die Coaches doch.

    !! Dummes Zeug !! Eine geäußerte Erwartungshaltung von Uli Hoeneß als "Dummes Zeug " abzuqualifizieren ist von Herrn Sammer seinerseit dumm. Unserem Ex- Präsidenten und so ich hoffe, bald wieder Präsidenten begegnet man nicht derart respektlos. M.S. muß erst einmal ansatzweise so etwas für unseren Verein leisten, selbst dann sind dieserart despektierlichen Äußerungen fehl am Platz.Das aufgeblasene Ego des M.S. ärgert mich schon lange. Leute wie ich haben dem Verein schon angehört, da lag Herr Sammer noch in den Windeln und gar manchesmal tut er so, als wäre er der Erfinder unseres FCB. Kommt nicht gut, kommt gar nicht gut. Ich bin mir sicher, er wird aus der Führungsetage darüber noch befragt werden. Denn zwischen den wirklich verantwortlichen und UH pass kein Blatt Papier. und dies ist gut so und richtig so

    Ganz gewiß bin ich mit 70 und als vieljähriges Vereinsmitglied kein ewig Gestriger.
    Doch wenn ich so sehe was in den letzten Monaten in unserem Verein alle abgeht wäre ich manchmal gerne ein vorgestriger…….
    Ich will nicht in den Verdacht kommen Trainerschelte zu betreiben, nur weil es gerade opportun ist. Bereits als Mr. Guardiola die ersten Spiele geleitet hat, habe ich seine Art schon in frühen Posts moniert und bin dafür von den Admins gescholten worden.
    In unserem Verein hat es noch nie ein solches Kasperletheater gegeben als als in jüngster Zeit.
    Ich halte ja viel von Kommunikation, aber keiner kann mir erzählen daß die wild fuchtelnde Zeichensprache des Herrn G. während eines Spieles von den Spielern entschlüsselt werden können. Diese kryptischen Hinweise zu unterlassen wäre ein Segen. Keiner der weit erfolgreicheren Trainer vor Mr. G hatte dies je nötig.
    Keiner der Vorgänger hat sich je mit den Ärzten anlegen müssen. Eine Maulwurfsjagd hat es auch nie gegeben.
    Wenn ich die Interviews und/oder Statement im TV oder in der Presse verfolge, drängt sich mir unwillkürlich das Adjektiv Arroganz auf.
    Die Überheblichkeit in der Beantwortung berechtigter Fragen gipfelt nur noch in der Verweigerung derselben, wenn seine Heiligkeit keine Lust darauf hat zu antworten.
    Der Trainer erreicht seine Spieler längst nicht mehr zur Gänze. Die Verletztenmisere kommt nicht von ungefähr und ist der Ungeduld des Mr. G. geschuldet.
    Unsere Spieler kommen mir zur Zeit wie getriebene vor, nicht eigen- sondern Fremdmotiviert.
    Quo vadis FCB ? Unser Anspruch ist, im Chor der Besten mitzusingen und in einem Chor haben einzelne eitle Protagonisten wenig zu suchen. Ich hoffe nur, daß bei der nächsten Hauptversammlung Uli Hoeneß wieder kandidiert und gleich den eisernen Besen mitbringt. Ich werde mir einen vier Meter hohen Selfie Stick kaufen und meine Mitgliedkarte daran befestigen damit man bei der Wahl nur ja nicht mein „JA“ übersieht.
    Ich hoffe sehr, daß dann der Kader von solchen „Leistungsträgern“ wie Vidal ausgedünnt wird, dessen bestreben nur darin besteht, die Haare „schön“ zu haben.
    Alleine des Satzes von Mr. G. „……..wird sind noch nicht so weit………….“ auf die Ziele der CL angesprochen bringt mich höher auf die Palme als ein Selfie Stick je reichen wird.
    Dies ist eine feige Schutzbehauptung um dann bei einem Ausscheiden die Gründe anderen unterjubeln zu können und sich im Erfolgsfalle s dann aber feiern lassen.
    Sorry Leute, dies ist meine Ansicht und kein Admin wird mich vom Gegenteil überzeugen können.

    Ich war schon Anhänger unseres FC Bayern als die Girlies noch Petticoat trugen und Ohnmachtsanfälle bekamen wenn Sie Elvis sahen. Mitmeinen Siebzig Jahren nehme ich mir das Rechts meine Meinung zu sagen, so opportun diese auch sein mag. Als Herr Guardiola zu uns gekommen ist und ich meine ersten Eindrücke in diesem Portal gepostet hatte, wäre ich von den Moderatoren fast gekreuzigt worden – sprich – meine Post wurde gelöscht ! Dabei hatte ich lediglich die Reizüberflutung mit seinen herumtanzenden Anweisungen an unsere Spieler bemängelt, die er neuerding teilweise durch kommuniziert .
    Ich habe Mr. G. schon immer als überhöht wahrgenommen, eigentlich wäre arrogant dafür meine Wortwahl.
    Es ist für einen Skatspieler ganz leicht einen Grand mit vier Buben zu gewinnen, oder den Mount Everest zu bezwingen – mit dem Hubschrauber.
    Ich will damit sagen: Für einen Trainer ist es nicht besonders schwer Meisterschaften zu erringen, mit einem exorbitanten Spielermaterial und einem Budget mit dem manche Kleinstadt auskommen muß. Diese Möglichkeiten hatte Mr. G. bislang an allen seinen Wirkungsstätten. Unser Verein hat sich diese finanziellen Möglichkeiten schwer erarbeitet, UH sei Dank !
    Andere BuLi Trainer haben diese Möglichkeiten nicht. Die Qualität eines Trainers kann sich demnach also nicht an den pekuniären Möglichkeiten des Vereines messen.
    Mourinho, Guardiola und wenige andere werden als beste Trainer der Welt gehandelt. Gebt diesen Leuten einmal Spieler an die Hand in einer unterklassigen Leistungsstufe, da wird die Luft ganz schön dünn, Meisterschaften zu gewinnen.
    Aus diesem Grund bin ich sehr vorsichtig mit dem Prädikat. „ beste Trainer der Welt „ !
    Diesen Titel auf der Brust vor sich her zu tragen, ist ja auch irgenwie unfair gegenüber dem Rest der Trainerwelt.
    Zugegeben, van Gal war irgendwie nicht sehr sympathisch und das Prädikat arrogant trifft auf ihn mehr zu als auf andere. Aber er war jener, der unser Spiel verändert hat. Wo wäre unser Thomas Müller, wäre er ohne den Holländer auch so zum Star geworden oder als Ausleihe beim FC No Name versauert? Irgendwie sind Heynckes Top Verdienste in Vergessenheit geraten dabei war er doch jener der alles gewonnen hat ohne sich selbst auf das Treppchen zu stellen und jeden Spieler seinen TOP TOP TOP Liebling zu nennen.
    Es ist mir immer noch nicht begreiflich weshalb unsere Vereinsführung es zulassen konnte daß an ein Ärzteteam um Mull so demontiert werden durfte. Unser Spielerlazarrett zeugt doch von Fehleinschätzung bzgl. der Einsatszeiten kranker Spieler. Und dies hatt Müller- Wohlfahrt garantiert nicht zu verantworten.
    Wir werden am Saisonende wissen, was alles in der Titelkasse liegt, denn das ist es doch worum sich alles dreht, Titel zu erringen.
    Wenn es der Preis ist, für seine Meinung gekreuzigt zu werden, dann zahle ich diesen Preis gerne.

    WELTUNTERGANGSTIMMUNG


    Was eigentlich ist passiert, weshalb dieser Hype entstanden ist? Sind wir abgestiegen? Hat unser ehemaliger und – hoffentlich - wieder baldiger Präsident Haftverlängerung bekommen?
    Oder wurde Christoph Daum als Greenkeeper eingestellt oder KHR von Loddar abgelöst??:D
    Nichts dergleichen: Lediglich bis heute unbestätigten Gerüchten nach, soll uns unser Trainer verlassen.


    Sicher, Guardiola hat gute Arbeit geleistet. Aber haben das andere Trainer, Hitzfeld/Heynkes usw. vor Ihm nicht auch getan?
    Mit den Reportern wir nach meiner Meinung viel zu soft umgegangen. Ständig diese Nerverei bzgl. der Zukunftsfragen. Warum sagen unsere Verantwortlichen nicht einmal klar daß keine Interviews mehr gegeben werden wenn diese Fragerei nach Peps Zukunft nicht aufhört?
    Einem schwer erziehbaren Kind sagt man auch nicht alles gleich fünfmal. Pep Guardiola hat kurz, knapp und präzise erklärt: …“ diese Frage ist verboten………….“ !:-[
    Die Presseleute haben aus Angst, die Nachrichten können ausgehen, völlig den Anstand verloren. Unser Verein ist nicht von den Presseheinis abhängig. Wir leben von den phantastischen Leistungen unserer Spieler, unserer Vereinsführung, unserer Fans!
    Ob nun Guardiola geht und Ancelotti kommt oder ob ein Trainer kommt, den wir alle noch gar nicht auf dem Zettel haben, wird nichts daran ändern daß unser Verein im Weltfußball die Rolle spielt welche sich unser FCB erarbeitet hat.

    Rumpelfußball


    Ich gehöre unserem Verein sei Jahrzehnten als Mitglied an. Mit Herzblut.
    Sorry, aber was ich –nicht erst nur gestern- unter dem neuen Trainer gesehen habe, erinnert mich ganz stark an die schwärzesten van Gaal Zeiten.
    Rumpelfußball, so bringe ich es auf den Punkt. Und Mr. Guardiola hat danach nichts anderes zu sagen als: „ Wir haben gut gespielt“ und hat den Mut, dies dreimal zu Wiederholen.
    Ich habe viel Gutes gesehen und viel Neues. Das gute war nicht neu und das Neue war nicht gut. Und was an Gutem zu sehen war, kam von Freiburg. Nämlich Kampfeswille. Den einzig akzeptablen Sechser außer Schweini und Martinez haben wir verkauft, nämlich Gustavo.
    Und zwei Auslaufmodelle, nämlich Kroos und Contento setzt man ein. Die Dortmunder lachen sich doch kaputt. Böse und dies auch zu Ende gedacht, könnte man meinen, die Spanier haben Mr. Guardiola bei und als Trojanisches Pferd eingeschleusst, mit dem Ziel uns zu schwächen.
    Thiago Alcantara, außer medizinische Behandlungskosten hat der noch gar nichts gebracht. Und Götze? Der ist Kilometerweit von ansehnlichem Fußball weg.
    Ribrob sitzen auf der Bank und müssen sich das furchtbare Schauspiel ansehen.


    Einen Ball zielgerichtet zu seinem Mitspieler zu bringen, nennt man Pass. Aber scheinbar haben Kroos und Contento dieses Wort noch nie gehört.
    Der Dirigent in der Coachingzone überfordert doch mit seinen spastisch anmutenden Bewegungen jeden Spieler. Man muß ein laufendes Pflichtspiel nicht zum Training degradieren. So scheint es aber. Mir wird Angst und Bange wenn wir am Freitag auf Mourhinos Truppe stoßen. Wir haben ein Mittelfeld welches sich in der Auszeit befindet und zur Zeit eine von Motten zerfressene Abwehr. Und die Taktik ist nicht auf Stürmer ausgelegt.
    „ Immer nach vorne“ So hat uns Guardiola bei der ersten Pressekonferenz seine Absichten erklärt. Schön wärs, wenn Ihm mal jemand erklären würde wo vorne ist.
    Nix für Ungut für die deutlichen Worte, aber auch wenn ich von der Fraktion „ Geduldhabendeswerdscho“ gegeißelt werde. Das ist meine Meinung.
    Na, Herr Moderator, Lust zum löschen?

    Meines Wissens habe ich niemanden beleidigt und Kritik ist Bewegung. Schon mal gehört? Auch Du solltest an Deiner Ausdrucksweise arbeiten. Mich geringschätzig " Mister " zu nennen gehört sich ebensoiwenig wie mitr anzudrohen ich würi Geschichtesein Da werde ich mich zu wehren wissen, sehr geehrter Herr Moderatot.

    Rumpelfußball
    Ich gehöre unserem Verein sei Jahrzehnten als Mitglied an. Mit Herzblut.
    Sorry, aber was ich –nicht erst nur gestern- unter seiner Durchlaucht dem neuen Trainer gesehen habe, erinnert mich ganz stark an die schwärzesten van Gaal Zeiten.
    Rumpelfußball, so bringe ich es auf den Punkt. Und der Messias hat danach nichts anderes zu sage als: „ Wir haben gut gespielt“ und hat den Mut, dies dreimal zu Wiederholen.
    Ich habe viel Gutes gesehen und viel Neues. Das gute war nicht neu und das Neue war nicht gut. Und was an Gutem zu sehen war, kam von Freiburg. Nämlich Kampfeswille. Den einzig akzeptablen Sechser außer Schweini und Martinez haben wir verkauft, nämlich Gustavo.
    Und zwei, die nicht einmal als Blindenhunde spielen dürften, nämlich Kroos und Contento setzt man ein. Die Dortmunder lachen sich doch kaputt. Böse und dies auch zu Ende gedacht, könnte man meinen, die Spanier haben Guardiola bei und als Trojanisches Pferd eingeschleusst, mit dem Ziel uns zu schwächen.
    Thiago Alcantara, außer medizinische Behandlungskosten hat der noch gar nichts gebracht. Und Götze? Der ist Kilometerweit von ansehnlichem Fußball weg.
    Ribrob sitzen auf der Bank und müssen sich das furchtbare Schauspiel ansehen.


    Einen Ball zielgerichtet zu seinem Mitspieler zu bringen, nennt man Pass. Aber scheinbar haben Kroos und Contento dieses Wort noch nie gehört.
    Das trainierende Rumpelstilzchen in der Coachingzone überfordert doch mit seinen spastischen Bewegungen jeden Spieler. Man muß ein laufendes Pflichtspiel nicht zum Training degradieren. So scheint es aber. Mir wird Angst und Bange wenn wir am Freitag auf Mourhinos Truppe stoßen. Wir haben ein Mittelfeld welches sich in der Auszeit befindet und zur Zeit eine von Motten zerfressene Abwehr. Und die Taktik ist nicht auf Stürmer ausgelegt.
    „ Immer nach vorne“ So hat uns Guardiola bei der ersten Pressekonferenz seine Absichten erklärt. Schön wärs, wenn Ihm mal jemand erklären würde wo vorne ist.
    Nix für Ungut für die deutlichen Worte, aber auch wenn ich von der Fraktion „ Geduldhabendeswerdscho“ gegeißelt werde. Das ist meine Meinung

    Rumpelfußball


    Ich gehöre unserem Verein sei Jahrzehnten als Mitglied an. Mit Herzblut.
    Sorry, aber was ich –nicht erst nur gestern- unter seiner Durchlaucht dem neuen Trainer gesehen habe, erinnert mich ganz stark an die schwärzesten van Gaal Zeiten.
    Rumpelfußball, so bringe ich es auf den Punkt. Und der Messias hat danach nichts anderes zu sage als: „ Wir haben gut gespielt“ und hat den Mut, dies dreimal zu Wiederholen.
    Ich habe viel Gutes gesehen und viel Neues. Das gute war nicht neu und das Neue war nicht gut. Und was an Gutem zu sehen war, kam von Freiburg. Nämlich Kampfeswille. Den einzig akzeptablen Sechser außer Schweini und Martinez haben wir verkauft, nämlich Gustavo.
    Und zwei, die nicht einmal als Blindenhunde spielen dürften, nämlich Kroos und Contento setzt man ein. Die Dortmunder lachen sich doch kaputt. Böse und dies auch zu Ende gedacht, könnte man meinen, die Spanier haben Guardiola bei und als Trojanisches Pferd eingeschleusst, mit dem Ziel uns zu schwächen.
    Thiago Alcantara, außer medizinische Behandlungskosten hat der noch gar nichts gebracht. Und Götze? Der ist Kilometerweit von ansehnlichem Fußball weg.
    Ribrob sitzen auf der Bank und müssen sich das furchtbare Schauspiel ansehen.


    Einen Ball zielgerichtet zu seinem Mitspieler zu bringen, nennt man Pass. Aber scheinbar haben Kroos und Contento dieses Wort noch nie gehört.
    Das trainierende Rumpelstilzchen in der Coachingzone überfordert doch mit seinen spastischen Bewegungen jeden Spieler. Man muß ein laufendes Pflichtspiel nicht zum Training degradieren. So scheint es aber. Mir wird Angst und Bange wenn wir am Freitag auf Mourhinos Truppe stoßen. Wir haben ein Mittelfeld welches sich in der Auszeit befindet und zur Zeit eine von Motten zerfressene Abwehr. Und die Taktik ist nicht auf Stürmer ausgelegt.
    „ Immer nach vorne“ So hat uns Guardiola bei der ersten Pressekonferenz seine Absichten erklärt. Schön wärs, wenn Ihm mal jemand erklären würde wo vorne ist.
    Nix für Ungut für die deutlichen Worte, aber auch wenn ich von der Fraktion „ Geduldhabendeswerdscho“ gegeißelt werde. Das ist meine Meinung

    Wir sind ja gar nicht so weit auseinander. Mir ging es vor allem um den Stil, die Meinung eines "andersgläubigen" als Schwachinn zu qualifizieren. Ich bin auch für Neue Dinge. Nur, wenn man ein gewisses Leverl erreicht hat, kann sich die Schraube auch leicht überdrehen und dann sind Veränderungen oft Rückschritt. Mit dem Holzhammer erreicht man eher das Gegenteil von dem was man will. Und: Ich muß kein Welttrainer sein um zu sehen daß ein Contento, Kross und Andere der Mannschaft rein gar nichts bringen, also muß ich die nicht lang und breit testen.Dafür genügt mancher Blick in vergangene Spiele um zu wissen was Sache ist.Es ist mir unerklärlich, weshalb man wrklich guten Spielern wie Martinez keine Einsatzzeiten verschafft. Unsere "6er" trampeln sich auf den Füßen herum und eingesetzt wird einer.Mit echten Stürmern will Mr. Guardiola ja weniger arbeiten, weshalb dann das Thema Lewandowski. Dann spielen Pizza und Mandzukic ja wohl auch eine untergeordnete Rolle.
    Und wenn ich daran denke, daß wöglicherweise ein Götze dafür Sorge tragen wird einen Arjen Robben sauer zu machen, wird mir ganz anders.

    Die Frage sollte vielmehr sein:


    entspricht eine getroffene Aussage, die ja letztlich nur subjektiv sein kann , über einen bestimmten Vorgang automatisch eines schwachen inhaltlichen Sinnes wenn ein Anderer mit dieser Aussage nicht einverstanden ist ? Oder ist generell jeder, dessen Meinung bei anderen auf Ablehnung stößt schwachsinnig, im Sinne verminderter brainaler Leistung ?
    Ist es schwachsinnig wenn man jemandes Meinung derart herabwürdigt oder nur einfach schwach, im Sinne von mangelhafter Dialogbereitschaft und Toleranz ?
    Stärke ist, wenn man Meinungen Anderer durch vernünftige Argumentation begegnet.

    Auf unserer Vereins Website wird getitelt: FCB nimmt erste Hürde im DFB-Pokal.
    Ja, das ist aber ´mal eine freudige Nachricht.


    Vor allem: „ nimmt erste Hürde „( !??? )


    Lasst mich mal überlegen: Die erste Hürde war Dortmund im Pokal. Und die haben wir souverän vergeigt.


    who the fuck is ... Rheden?????


    Sicher, nichts ist zu sagen gegen einen Miniverein. Die haben einen vernünftigen Fußball gespielt. Denen blieb ja nichts anderes übrig als den Betonmischer anzuschmeißen.
    Aber, wo ist unser Anspruchsdenken?
    In der Fußballwelt murmelt man vom größten Club der Welt ( ? ) Und dann wird ein Spiel gegen Rheden hochstilisiert zu weiß der Teufel was für einen Klassiker.
    Also, bisher hab ich noch nichts gesehen was unseren Trainer als Messias auszeichnen könnte. Und wenn ich mir gestern die Protagonisten auf dem Spielfeld angesehen habe…….


    Na ja ! Ich will hier gar nicht in die Einzelbewertung einsteigen, aber : Müller war eben da, wo er glaubt, stehen zu sollen und Shaquiri hat sich die Lunge aus dem Leib gerannt und war das Eine und das Andere Mal effizient. Was zum Teufel wollen wir noch mit einem Kroos, dessen Maxime zu heißen scheint: „ schwach anfangen und stark nachlassen „ !
    Ein ewiges „Talent“, würdig als Verstärkung für die zweite Mannschaft. Einen einzigen Pass haben ich gesehen, der gut angekommen ist, ansonsten nur lustloses herumgeschiebe.
    Ich finde es derart Respektlos von dem Spielgerät Fußball daß er von dem neuen Trainer nicht so derart beindruckt ist, daß er jeweils freiwillig in des Gegners Tor kugelt.
    Dirigierend in der Couching Zone sind die kryptischen Handbewegungen wie die Nachrichten eines Geheimbundes zu lesen. Ja, er ist ein Welttrainer. Und ja, er ist sympathisch. Aber was ich bisher gesehen habe, veranlasst mich ebenso wenig zu einem erstaunten „ Whow „ wie seinerzeit als Klinsmann übernommen hatte.
    Aussagen, wie: „Geduld haben“, Lasst Ihm Zeit „ , „ Die Findungsphase hat erst begonnen „ , dies alles kann ich nicht gelten lassen. Veränderungen sind gut, aber die sollten langsam vonstatten gehen. So sehe ich nur das ganze System durcheinander gekegelt. Der Verein ist mein Herzblut und ich blute aus, wenn ich sehe, wie ein bestfunktionierendes System auseinandergerupft wird. Ich sah in den vergangenen Spielen viel Neues und Viel Gutes. Nur eben, das Gute war nicht neu und das Neue nicht gut.
    Am Freitag gegen Gladbach. Da werden wir sehen in welche Richtung dieses Jahr unsere Mannschaft geht.
    Fehlstart? Ganz einfach verboten