Posts by marcor

    Finde die Sperre total überzogen. Gehört zum Fussball dazu. Wenn der Schiri so etwas nicht sieht und als absichtlichliches Handspiel ahnded, kann der Spieler doch nichts dafür. Der Andreasen war sich des Risikos der Strafe für absichtliches Handspiel bewusst und hatte Glück.


    Wenn man hierfür eine nachträglich eine Sperre gibt, ohne das Spiel wiederholen zu lassen, dann doch bitte zukünftig auch alle nicht gegebenen Foul-Elfmeter mit einer Sperre für den Foulenden ahnden. Diese Fouls hat der Schiri dann ja auch nicht gesehen :x

    Mein Optimismus hält sich, was dieses Spiel betrifft, auch eher in Grenzen. Bisher hatte Dortmund doch nur Gegner, die relativ defensiv aufgestellt gewesen waren.
    Gegen uns werden sich einige Konterchancen für die ergeben.Ich gehe nicht davon aus, dass die sich auf einen offensiven Schlagabtausch einlassen.


    Im Grunde ist unsere offensive Ausrichtung doch genau das, was die brauchen (hoffe wir bleiben dieses Mal bei einer 4er Abwehrkette egal welches Team gerade Ballbesitz hat).

    Dem kann ich nur beipflichten. Ein gutes Beispiel für "Der Feind meines Feindes ist mein Freund", obwohl man soweit dann doch nicht gehen sollte.


    Jedenfalls bekomme ich allmählich den Eindruck, dass die Fehlersuche für eigenes Versagen beim Schiri eine BVB Krankheit ist. Bisher dachte ich immer das liegt am jeweiligen Trainer (Bsp. Klopp). Die sind einfach nur nach kurzer Zeit infiziert vom Zecken-Virus.

    Götze ist genau so ein Spielertyp, den wir hier brauchen. Jeder Spieler muss die Courage und die Veranlagung dafür haben, auch mal erfolgreich in ein 1 vs 1 oder 1 vs 2 zu gehen.
    Götze ist genau so ein Typ Spieler bei dem das auch manchmal klappt. Eigentlich alle unsere Spieler sind aktuell so (selbst Neuer:D). Kroos z.B. war meiner Meinung nach nicht so einer.


    Aktuell haben wir eine rundum wirklich tolle Mannschaft.

    Danke Dante, als einer der Triple-Sieger auf ewig unvergessen (alleine schon wegen der Friese:))!

    Tje, echt schade.
    Bis zu dieser Transferperiode fand ich ManU eigentlich noch okay, da man dort auch relativ viel auf eigene Gewächse gesetzt hatte. So gesehen hatte ich Schweini's Entscheidung für ManU zum Ausklang der Karriere nachvollziehen können. Neben Chelsea und ManCity waren die noch die Guten auf der Insel.


    Aber jetzt können die sich auch MoneyUnited nennen. Genauso erbärmlich wie der Rest der sog. Premier-League-Top-Clubs :-S Kein Wunder, dass da keiner mehr hin will>:-|


    Schade das...

    Sollte das stimmen, dann mache ich mir doch ein wenig Sorgen um Müller/Robben/Götze/ Lewandowski.


    Klar geht es hier um einen defensiven Spieler, aber ManU hat eigentlich schon zu viele gehen lassen diese Saison, ohne etwas anderes als Schweini im Gegenzug vorweisen zu können.


    Wenn es nach mir geht, verlässt diese Saison bitte keiner mehr (vor allem von den o.g. vier) den FCB.:-S


    (Anm. Wenn Robben gehen würde, dann können wir uns eine CL-Final-Teilnahme abschminken für die nächsten Jahre)

    Was das unnötige Abschiebeheulerei angeht, gebe ich Dir vollkommen Recht. Von Abschieben kann im Falle des Weggangs von BS nämlich keine Rede sein.


    Im Endeffekt mit den Neu-Verpflichtungen eine Win-Win-Situation. Dass BS seine Erklärung zur Vereinswahl im Ausland irgendwie mit ein wenig Anbiederung bei ManU verbinden möchte, ist ja aus Spielersicht irgendwie verständlich.

    Das sollte man, glaube ich etwas differenzierter betrachten. Er meinte bestimmt die Vereine, die als mögliche Stationen im Ausland in Frage kommen. Die Presse hat ja bekanntlich einen Hang dazu, bei getätigte Aussagen den weiteren Zusammenhang eines Interviews zu ignorieren.