Posts by delle

    27,2 Mio. Schätzung - 28,5 Mio. Steuerschuld. Wirklich gut geschätzt. Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass die das öfters machen. Aber nur fast.


    Die Zahlen die zu Prozessbeginn vorlagen, waren schon ziemlich genau. Das war auch allen klar. Eine Abweichung innerhalb der (prinzipiellen) Bagatellgrenze des BGH ist völlig normal. Da hätte man auch in anderen Verfahren nicht unbedingt abgewartet.


    Natürlich erscheinen einem, rein auf dem Papier - ohne Berücksichtigung der Person, 3,5 Jahre für 28,5 Mio. als relativ wenig. Aber du als Jurist weißt es doch besser. Jeder Fall ist anders. Jeder Fall muss und wird anders bewertet.

    Alonso ist aber nicht in Liverpool ausgebildet worden. Er ist da erst mit 23 hin. Kroos war 16, als er zu uns gekommen ist.

    Und du glaubst wirklich, dass wir für Schweinstiger das selbe Gehalt bezahlen, wie es Chelsea gemacht hätte? Für Lahm das selbe Gehalt bezahlen, wie es Barcelona gemacht hätte? Und für Müller das selbe Gehalt wie Manchester?

    Das ist aber nicht richtig, lafite. In seiner Konstellation gab es "richtig machen und keine Steuern bezahlen" nicht. Hätte er alles richtig angegeben, dann hätte er die Erträge voll versteuern müssen. Eine Möglichkeit der Verrechnung gab es aufgrund der zeitlichen Abfolge nicht.

    Ein Vorkaufsrecht haben wir auf jeden Fall. Adidas kann die Anteile nicht so einfach weitergeben. Ob wir Sie, einfach so, zurückkaufen können, kann ich mir nicht vorstellen.


    Die Frage ist aber - müssen wir das überhaupt? In dem Anteil-Deal wird ja mit Sicherheit nicht drinnen stehen, dass wir mit Adidas auflaufen müssen, egal was Sie uns bezahlen. Falls es eine Verbindung zwischen Anteil-Deal und Ausrüstervertrag gibt (wovon ich ausgehe), wird da auf jeden Fall ein Passus über marktübliche Konditionen drinnen stehen. Und marktüblich ist eben das, was andere bereit wären zu bezahlen. Und Nike würde uns mit Geld zuschütten, wenn Sie die Möglichkeit bekomme würden, eins von Adiadas Zugpferden vor deren Haustür zu bekommen.

    Das Amt wurde Ihm ja aufgrund der Beteiligung von Adidas praktisch nachgeworfen - da kommt er ja gar nicht aus. Ich erwarte auch in diesem Zusammenhang nichts anderes, als das er selbst versucht, dass Beste für Adidas rauszuholen. Alles andere ist ja als Vorstandsvorsitzender eines solchen Konzerns gar nicht zu vertreten.


    Mir geht es da auch nur um die Kritik der Bayernfans an der Höhe der Zahlung und das ist eben gar nicht kontrollierbar. Hier kann es zig Gründe dafür geben, warum so unterschiedliche Zahlungen geleistet werden.


    Und dazu kommt, dass Adidas uns wesentlich mehr braucht, als wir Sie.

    Das Ganze ist doch von aussen kaum zu beurteilen. Klar steht im ersten Schritt nur die Zahlung an die Vereine und die große Diskrepanz in den zahlungen. Aber es weiß doch niemand, was dahinter steht.


    Wenn die Erlöse aus dem Trikotverkauf bei Manchester komplett an Adidas gehen, haben wir immer noch den besseren Deal. Oder wenn Spieler über Werbeverträge von Adidas mitbezahlt werden, dann gleicht sich das auch schnell aus.


    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass unsere Führung dies alles so blind hinnehmen würde.

    Natürlich ist das ein Grund zum jammern. Immerhin kommen die Spieler aus Spanien und somit aus dem Land, aus dem Pep kommt.

    Wir können doch bei einem Derby nur verlieren. Niederlage, Unentschieden und SIeg mit zwei Toren Unterschied wird als überragende Leistung dargestellt werden. Gewinnen wir mit mehr als drei Toren Unterschied, war es allen klar und wir haben uns den Erfolg eh nur erkauft.


    Ein Derby braucht es wirklich nicht mehr. Diesen ganzen Verein braucht es eigentlich nicht mehr.

    Jap - die selbe Elftal. Also fast. Also knapp die Hälfte. So ungefähr Fünf von Elf, wovon zwei nicht richtig fit waren und einer auf die Mitte 30 zugeht.