Posts by noordens_nr1

    Naja, ist ja auch kein Hexenwerk, bei 0 Toren gestern gegen Ffm *fg*


    Ich denke, man braucht nicht extra betonen, dass der BVB heute als recht klarer Favorit ins Spiel geht.
    Wenn wir gegen Dortmund die Defensive vernachlässigen, spricht das ja im Vergleich nur für euch, indem wir uns gegen den BVB ja zumindest ein Pünktchen ausrechnen würden... :)


    Ehre wem Ehre gebührt... :8

    Uiiiiii das sieht mal wieder nach dem Spielchen einer gegen alle aus... :D


    Naja, ich schau mir jetzt erstmal die zu erwartende Klatsche gegen den BVB an und dann mal schauen, wieviel Lust ich noch zum Antworten habe.^^ :8

    Es würde mich nicht wundern, wenn solche Überlegungen bereits für die Winterpause in der Vereinsführung kursieren... :D


    Wie waren am letzten Wochenende gegen Hoppenheim bereits im Schnitt fast 2 Jahre älter... :|
    Soviel gerade zum Experiment Jugend forscht...^^

    Naja eben, "fast" alles möglich :)


    Ich denke, Piza hat da eher Alster- als Weserwasser getrunken. Solche Sprüche kenn ich eigentlich nur vom FC Bayern (da berechtigt^^) und vom HSV, wenn der mal zwei Spiele hintereinander gewonnen hat. :D


    Ehrlich gesagt, war ich fassungslos, als ich das gelesen hatte.^^
    Wir ziehen uns gerade mal langsam aus der Sch**** raus.
    Um wirklich da oben mitzuspielen, bräuchten wir noch einen "echten" 10er mit entsprechender Qualität und einen gescheiten 6er...oder besser noch 2 :D


    Man muss zudem bedenken, dass unsere Spielerdecke qualitätsmäßig sehr dünn ist.
    Die jungen wilden sind gerade wieder zur U23 abkommandiert worden, da fehlt dann anscheinend doch noch etwas.^^


    Das Ganze wurde noch dadurch getoppt, dass Eichin (dem Donnerstagskicker nach) das sogar auch noch gut fand.
    Naja, jetzt ´ne Klatsche gegen die Schanzer und wir stehen wieder mit beiden Beinen im Leben. :8

    Naja, zuerst war der sportliche Niedergang.
    Falsche Einschätzungen von Allofs/Schaaf, dann wurde die CL verfehlt aber man hatte eine Mannschaft, die fette CL-Verträge hatte.
    In dem Zeitraum hatte man das Stadion für an die 80 Mio EUR umgebaut (ohne freilich mehr Plätze zu schaffen^^) usw.
    Viele falsche Entscheidungen infolge zunehmender Betriebsblindheit und dem Gefühl, es müsse immer so weitergehen...
    ...nur gibt es im Fußball dummerweise keinen Länderfinanzausgleich. ;-)


    Hier wurde seit Eichin nun die Vokabel "Mehrwertspieler" geschaffen.
    Die letzten "Allofs-Leichen" (Elia...) wurden nun verkauft - sorry: verschenkt... und es sieht relativ gut aus, dass man jetzt wieder auf dem richtigen Weg ist.
    Einen anderen Weg gäbe es auch gar nicht...^^ :8

    Damals ist übrigens mal Puma mit 1 Mio DM eingesprungen, damit der Völler Rudi bei uns noch ein Jahr länger geblieben ist - hat also in Bremen a bissl a Tradition^^ ;-)


    Seine Gehaltsforderungen hat er ja hinuntergeschraubt.
    Er hätte auch lukrativere Angebote annehmen können. Nur war im dann die BuLi und Bremen dann doch lieber.
    Aber ich nehme es ihm ab, dass er für uns nochmal gerne tätig sein wird. Werder war für seine unbestritten große Karriere der Steigbügelhalter - so etwas vergisst man andererseits auch nicht.


    Nun, nach euch Bayern die zweitbeste Lösung zu sein ist in meinen Augen beileibe nichts Ehrenrühriges. ;-)
    Wir sind ja auch schließlich seit Bestehen der BuLi das Team, welches nach den Bayern die zweitmeisten Punkte gesammelt hatte.
    Also passt das alles schön... :8

    Die Verpflichtung "Piza" muss man freilich "global" betrachten.


    Freilich ist man sich bewusst, dass die Verpflichtung Pizarros allein in sportlicher Hinsicht nicht der absolute Burner wäre.


    Hier setzt man auf das "Gesamtpaket" Pizarro.


    Er soll hier zusätzlich besonders auf unsere jungen Spielern mit seiner immensen Erfahrung positiv einwirken, ihnen Hilfestellung geben.
    Fast schon ein Co-Co-Trainer.^^


    Dann muss man sehen, dass schon allein seine Art & Ausstrahlung das Team beflügeln können.
    Man muss sehen, dass man bei Werder mit di Santo auch einen Publikumsliebling verloren hat.
    Er hat bei Werder zweifellos eine Lücke hinterlassen, die der relativ blasse Amerikaner in der Hinsicht eher nicht ausfüllen kann.
    Aber ein Pizarro kann das.
    In der Hinsicht ist Pizarro ganz klar der di Santo-Ersatz - wenn nicht mehr. ;-)
    Ganz klar bei Werder die Identifikationsfigur.


    Er kennt sich zudem in Bremen und mit den Bremer Verhältnissen bestens aus, für ihn ist da nur wenig neu - alles Gründe, die zusammengenommen in Verbindung mit einer Ablösefreiheit schon Sinn machen.


    Naja und last but not least halte ich Pizarro nun für nicht soooooo schlecht, dass er nicht für irgendwas zwischen 5-8 Tore die Saison gut wäre.
    Macht er 10+ Tore wäre dann der Deal bereits auch allein in sportlicher Hinsicht als erfolgreich zu bewerten.
    Mit Ujah haben wir da vorne drin einen richtig guten starken Mann. Johannsson muss erst noch dorthin geführt werden - und da kommt uns ein Stürmer Nr.3 wie Pizarro gerade recht.


    Wenn er die letzte Saison noch als Ersatzmann für euch gut genug war, warum soll er das eine Saison später nicht für uns auch sein? ;-)


    Freilich, die Gefahr ist immer da, dass durch ein Teil der frenetischen Fans der Rucksack für ihn zu groß ist und er bei uns den "Olic" macht^^...
    ...andererseits halte ich ihn für erfahren genug, abschätzen zu können, dass er bei uns auch sportlich noch eine gute Rolle spielen kann. :8

    Hoppla...wollte eigentlich nur antworten und dich zitieren und habe dir aus Versehen ein guad verteilt... :-[


    Ich wollte da an dieser Stelle nur noch einmal erinnern, dass Werder momentan noch keine "Schulden" hat. "Nicht mehr leisten" ist da immer relativ.
    Gehst du da von Bremen aus 105km nord-östliche Richtung, dann sieht man dort das Thema prinzipiell ganz anders. :)

    Damit liegst du eindeutig auf der Seite der Eichin-Befürworter - sehr schön :)


    Das Thema Eichin spaltet etwas die Werder-Fans.
    Allerdings denke ich, dass bei weitem der Mehrzahl pro Eichin eingestellt ist.


    Ich muss sagen, ich habe Eichin von Anfang an nicht belächelt.
    Er hat bei den Kölner Haien seine Managementqualitäten unbestritten unter Beweis gestellt.
    Und dass er ein "fußballferner" sei, halte ich für Quatsch.
    Dazu hatte er wohl zu lange selber in der 1. Liga Fußball gespielt.


    Ich verstehe dieses lange Herumgeeiere bei Eichin auch nicht.
    Es gibt im AR eine kleine Fraktion, die nicht unbedingt pro Eichin eingestellt ist. Ist ja einer von außen und nicht aus der kuscheligen Werder-"Familie".
    Darüber kann ich nur den Kopf schütteln...


    Wenn da noch lange rumgeeiert wird, dann wäre zu befürchten, dass er geht.
    In meinen Augen wäre das eine halbe Katastrophe.
    Was er z.Zt. verlangt, ist ja nur ein marktübliches Gehalt.
    Es geht da lediglich um 300.000 EUR mehr pro Jahr.
    Und wenn ich dann sehe, was man der ein oder anderen Pfeife schon in den Hintern geblasen hatte, dann sind das Peanuts.
    Und wer denkt, jemand mit den gleichen Qualitäten für weniger zu bekommen, der lebt irgendwo in einer Traumwelt.


    Heldt fand ich schon bei Stuttgart nicht sonderlich kreativ.
    Sorry, in meinen Augen ist der Mann total überbewertet.
    Ein guter Fußballer muss nicht zwangsweise auch ein guter Manager werden.
    Noch ein paar Klopse, dann ist er bei den blauen weg, da bin ich mir sicher.
    Und dann wäre zu befürchten, dass Eichin ein Kandidat mal werden könnte, keine Frage.
    Unter Eichin wurde der Etat brutal heruntergefahren, mit hunt der letzte "Star" (ok, B-Promi *fg*) abgegeben und unter diesem finanziellen Druck hat sich die Qualität der Mannschaft alles andere als verschlechtert, er hat eine positive Transferbilanz erreicht, wir haben inzwischen wieder "Mehrwertspieler" im Team...
    ...für Werders Kontinuität wäre es somit eigentlich unabdingbar, Eichin zu halten.


    Ich hoffe wie viele andere, dass sich da in Kürze endlich Positives zu vermelden ist. :8

    Auf dem Grundstück ganz hinten links habe ich noch ein Gartenhäuschen...
    ...wenn du da nicht eine Bayern-Fahne hisst, könntest du da schon ein paar Tage unterkommen. :D


    Dein Optimismus hinsichtlich WERDER in allen Ehren...aber ich war vor dem Spiel schon mit 1 Point zufrieden.^^
    So weit ist die Mannschaft bei weitem noch nicht.


    Nachdem meine ursprüngliche Hoffnung Aycicek wieder in der U23 kickt, haben wir fast kein zentrales Mittelfeld und auch auf der 6er sind wir außerordentlich schwach besetzt.


    Das wird diese Saison wieder sehr schwer werden, sollte Eggestein nicht noch einen riesen Sprung nach vorne machen und Bargi nicht verletzungsfrei bleiben.
    So schauts grad aus... :|


    Heute wäre ich daheim gegen Gladbach übrigens auch mit einem Punkt vollauf zufrieden.
    Aber wie ich Sam kenne, hat er da heute bestimmt auf einen Auswärtssieg der Fohlen getippt... :)

    Egal...nachdem ich letzte Woche das Debakel gegen Schlacke live mit meinem Ältesten (Bayernfan) im Weserstadion miterleben durfte, geh mal heute zammen nach Cuxhaven in ne SKY Bar...
    ...nur wenn ich von ihm noch ein Mal den Satzanfang höre: "Bei uns (Bayern) hätten wir aber..." ...dann kann er seine Cuba Libres alle selber zahlen... :8

    @piras: Das stimmt so nicht (s.o.).
    Alleine, wenn die Schanzer ihr Stadion selbst hätten finanzieren müssen, wären sie mit hoher Sicherheit zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht in der 1. Liga. ;-)


    Zudem lässt sich nicht alles am "Spieleretat" festmachen.
    Wenn du im Hintergrund die entsprechenden professionellen Strukturen schaffst und diese Schritt für Schritt ausbaust, kannst du dir nämlich so Einiges am Spieleretat sparen...
    ...das sehen wir doch gerade in Bremen. ;-)


    Schau dir mal unseren Etat noch vor wenigen Jahren an...^^
    Seit einiger Zeit setzt man bei uns wieder auf eine strukturierte Aufbauarbeit...und die Jugend. Mit einem weitaus geringerem Spieleretat.
    Nur hilft uns dabei niemand und unser Stadion müssen wir nebenher selbst finanzieren, u.a. durch Spielerverkäufe...


    Frage an dich, @piras, was hatte denn Ingolstadt in die Lage versetzt, "besser arbeiten" zu können?
    Gewiss nicht die braven Ingolstädter aus eigener Kraft... :D


    Mein "Geschreibsel" hat nichts mit Neid und Ähnlichem zu tun. Zeigt nur, dass die 50+1 eine Farce geworden ist und es für die sogenannten Traditionsvereine um Einiges schwerer geworden ist, wenn sie in einer Phase ***** gebaut haben, denselben wieder auszubügeln. ;-)


    Zum Leidwesen der überproportional vielen Fans der Traditionsvereine.


    Auf die Spitze getrieben könnten doch noch etliche Millionäre/Milliardäre auf die Idee kommen, ihre Heimatvereine so zu pushen...dann spielt Bayern demnächst gegen Künzelsau, Homburg v.d. Höhe, Klein Flottbeck usw. und anderen Orts geht eine gewachsene Kultur mit einem Großteil der Bevölkerung vor die Hunde.
    Darauf zielt meine Argumentation doch ab.


    Freilich ist es noch nicht so weit, aber die Anfänge davon sind schon zu erkennen. :|

    Mach dich hier nicht lächerlich...


    Den Aufstieg von der 4. in die 2. Liga haben Mäzen Jackwerth und Audi erst möglich gemacht, das bestreitet wohl niemand. ;-)
    Allein das Stadion gehört zu 100% Audi. Der Aufsichtsrat wird von Audi kontrolliert.
    Parallel zu deiner Unkenntnis werden dort schon seit Jahren von Audi professionelle Strukturen geschaffen, ähnlich dem Beispiel aus Sinsheim. Trainingszentrum, Leistungszentrum...von einer Tochtergesellschaft von Audi komplett finanziert.
    Sorry, entweder bist du komplett unwissend, dämlich oder willst hier Leute verarschen ^^


    Das sind Gelder und bereitgestellte Mittel, die von überall her kommen, nur nicht aus dem Fußball.^^


    War es etwa das, was KHR seinerzeit mit Financial Fairplay meinte?