Posts by edendorfer

    Im HIV-Forum quatschen die Fans sich die Lage schön. Man sei gegenüber VW psychologisch im Vorteil. Begründung: Der HIV kann nur gewinnen, da sie den Relegationsplatz bereits sicher haben. VW hingegen kann noch abrutschen. Hä? Psychologisch im Vorteil trotz des größeren Drucks? Ich denke, jeder Verein will die Relegation, wenn möglich, unbedingt vermeiden. Aber so eine verquere Sichtweise kann man wohl nur als HIV-Fan haben....

    Gab's so ein ähnliches Prozedere nicht schon in der Saison 1999/2000? Da sind meines Wissens die Bundesliga-Clubs auch erst in der 2. oder 3. Runde eingestiegen. Keine Ahnung, warum man das nicht fortgesetzt hat. ?(

    Gönne das Freiburg insgesamt schon sehr, da vor allem Streich, aber auch die anderen handelnden Person da ne Menge aus den vorhandenen Mitteln rausholt.


    Sehr sympathisch bzw symbadisch das ganze Konstrukt. Respekt.

    Bei Freiburg muss ich komischwerweise immer an den Golfballwurf gegen Olli Kahn aus dem Jahr 2000 denken. Der Begriff sympathisch kommt mir dabei nicht zwangsläufig in den Sinn...

    Freiburg würde Deutschland in Europa genauso katastrophal vertreten wie Hertha, Leberkäse oder die Orks... Lediglich die Verpackung ist ne andere.... Mir völlig latte, wer da fünfter, sechster oder siebter wird. Ich drücke heute Freiburg die Daumen weil ich bei kicktipp auf Sieg SCF getippt hab.


    Elfer Freiburg - könnte also klappen...

    reus nimmt den ball mit dem arm mit und fordert 2 sekunden später vehement elfer. dembele lässt sich wie immer fallen und geht auf den gegenspieler los. sokratis zieht wagner während ca. 5 sekunden ganz unverhohlen so am trikot dass er ihn fast auszieht und geht danach auf ihn los. dortmund wird v.a. in der ersten halbzeit mehrfach masiv bevorteilt und 2 spieler bedrängen nach dem halbzeitpfiff den schiri.


    die müssen mehr wissen als wir, denn sie sind sich absolut sicher dass ihnen nichts passiert. irgendwann wird da etwas zutage kommen. das KANN nicht mehr einfach nur schlechte schirileistungen sein.

    Ich weiß schon, warum ich diesen Verein über alle Maßen k.acke und ekelerregend finde und warum ich ihm in nahezu jedem Spiel ne Niederlage wünsche! Momentan wüsste ich ehrllich gesagt nicht mal einen Club, gegen den die meinetwegen gewinnen dürften... Nicht mal Bremen in den 90ern oder der HIV in den 80ern hat dieses Gefühl bzw. Wunsch bei mir verursacht. Darauf können die sich echt was einbilden. :thumbup:

    Real - Atletico. Oder Ars.chlochclub - Schweinehaufen. Kein Interesse, mir das reinzuziehen. Eben kurz reingezappt. Stand 1:0 für die Combo des Gelackten. Zur Kenntnis genommen. Weggezappt. Mehr Aufmerksamkeit wäre Verschwendung. In etwa so wie jetzt darüber zu schreiben. :P

    so geht's mir auchDafür waren die letzten 2 Wochen einfach zu übel
    Dämpft die Stimmung schon deutlich

    Dito.
    Die fünfte Meisterschaft am Stück ist schon etwas Besonderes. Keine Frage. Aber wenn man ehrlich ist, war es nur eine Frage der Zeit, wann die eingetütet wird. Von daher hält sich das Überraschungsmoment natürlich in Grenzen. Ich hatte das Spiel in Wolfsburg bereits vor ein paar Wochen als entscheidendes Spiel für die Meisterschaft kalkuliert und lag damit richtig. Allerdings hatte ich einen Sieg von uns gegen Mainz eingeplant und einen Sieg der Leipziger gegen Ingolstadt. Punkteabstandtechnisch blieb aber auch so alles wie gehabt.
    Nur: Wie @dodgerram bereits schrieb, drücken die Ergebnisse der letzten Wochen bei mir erheblich auf die Stimmung. Das Aus gegen Real kann ich akzeptieren. Das war ein großer Kampf, den wir lange ausgeglichen gestaltet haben, um dann am Ende durch ein paar kuriose Entscheidungen zu verlieren. Das war ärgerlich aber kein Beinbruch. Zumindest nicht für mich.
    Anders sieht es mit dem Pokalspiel gegen die Zecken aus. Ein Spiel, das man im Leben niemals hätte verlieren dürfen. Ein Ergebnis, das in etwa so unverdient ist, wie seinerzeit der Sieg Chelseas im "Finale dahoam". Solch ein Spiel zu verlieren, war schon brutal. Was mich aber am meisten, und das auch nach drei Tagen immer noch fuchsig macht, ist, dass es ausgerechnet gegen die Zecken war. Gegen (fast) jeden anderen Gegner hätte ich mich zwar geärgert aber der Gedanke daran, gegen diese Brut ausgeschieden zu sein, absolut unnötig und dann noch in der heimischen Arena dazu, macht mich immer noch richtig wütend.


    So werden wir dann - wenn Frankfurt nicht ein Wunder gelingt - vor Saisonbeginn höchstwahrscheinlich eine erneute Auflage des Supidupi-Pausen-Cups in Zeckenhausen erleben dürfen. Langsam wird's echt langweilig und geht mir ganz schön auf die Eier. Wir hätten es verhindern können.

    Es wird noch besser, unser äußerst geschätzter TuT kommentiert Bayern-Dortmund....also Hirn aus und Ton an...ähem umgekehrt natürlich. :D

    Und wer jetzt sagt: "Na und? Dann guck ich eben auf ARD." Tja, liebe Leute... Da wartet dann, wenn man der Fernsehzeitschrift glauben darf, der gute Tom Bartels auf euch. Pest oder Cholera also. Was bin ich froh, dass ich morgen in der Arena bin. :thumbsup:

    Das erlebe ich ständig, aber mich interessiert das nicht, weil die starken Argumente eh bei mir legen. Wenn Du diese Eierköpfe nach den Grund fragst, kommt sowieso immer nur Müll raus wie, die kaufen der Liga die besten Spieler weg, werden von den Schiedsrichtern bevorteilt und und und. Darüber lache ich nur noch.

    Wenn mir einer mit dieser "Argumentation" kommt, gibt's von mir ein "Ich freu mich grundsätzlich über jede deutsche Mannschaft außer Bayern, die international verk.ackt." Glaub mir. Das hilft ungemein, diese unsägliche Diskussion sofort im Keim zu ersticken. :D

    Gerade auf SSNHD gelesen:
    Monaco bereit für den Showdown mit dem BVB: Die beiden heißesten Team Europas im Duell.


    Was qualifiziert einen Club dazu, heiß zu sein? Welche Clubs sind nur lauwarm oder kühl?