Posts by smichael

    http://www.sport1.de/de/fussba…liga/newspage_895373.html
    Dieser scheint sich ja nahtlos in die Hamburger Riege einzufügen:


    Bierhoff sieht im Hamburger SV, der erst in der Relegation den Klassenerhalt in der Bundesliga sicherte, weiterhin einen Topklub: "Trotz der Krise ist der HSV eine der ersten Adressen in der Bundesliga mit diesem Umfeld, dieser Tradition und diesen Möglichkeiten."



    Seltsam das Calhanoglu nicht der gleichen Meinung ist und unbedingt weg will >:|
    http://www.abendblatt.de/sport…-definitiv-verlassen.html


    Das Hamburger Führungsduo habe auf seine Ankündigung "geschockt" reagiert: "Das hatten sie nicht erwartet, denn für sie war ich immer der kleine, ruhige Hakan." Calhanoglu hatte seinen Vertrag bei den Hanseaten erst im Februar bis 2018 verlängert – auch um ein "Zeichen zu setzen", wie er damals sagte. Seinen Meinungswandel begründete er mit mangelnder Perspektive. "Ich bin mit großer Hoffnung hierher gekommen, aber ich habe sie verloren", sagte der Deutsch-Türke.

    Ein guter Spieler zeigt gute Leistungen und ist der Mittelpunkt einer Mannschaft.


    Ein großer Spieler lässt auch seine Mitspieler gut aussehen und macht somit das ganze Team besser.

    Ich wär ja für eine Choreo im nächsten Heimspiel, welcher man entnehmen kann, wer für uns der Weltfußballer ist... Ich denke das würde Franck noch mal zusätzlich motivieren!


    Besser sogar vielleicht eine Dankeschoreo an das Team für das tolle letzte Jahr.

    Artikel vom Kicker:


    http://www.kicker.de/news/fuss…t-verhandlungsbereit.html


    Rummenigge bestätigt Gespräche

    Luiz Gustavo: FC Bayern ist verhandlungsbereit

    Vor zehn Tagen, so bestätigte es FC-Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag in München, hatte sich Wolfsburgs Manager Klaus Allofs nach Luiz Gustavo erkundigt. Daraufhin habe der Verein den Niedersachsen die Erlaubnis zu Gesprächen mit dem Brasilianer gegeben.


    "Wenn sich Wolfsburg mit ihm einigt, werden wir weitere Gespräche führen", erklärte Rummenigge weiter. Der Vorstandschef des Triple-Gewinners verriet außerdem, dass es aktuell weitere Anfragen für den brasilianischen Nationalspieler aus England, Spanien und auch Russland gibt.


    Rummenigge betonte, dass mit einem Abgang des 26-Jährigen die Kaderplanung der Münchner abgeschlossen wäre: "Sollte Luiz Gustavo den FC Bayern verlassen, werden wir keinen mehr abgeben und auch keinen mehr holen."


    Der VfL Wolfsburg ist noch auf der Suche nach einem spielstarken Sechser, der die Achse mit Innenverteidiger Naldo und Spielmacher Diego vervollständigt. Gustavos Berater Roger Wittmann erklärte bereits: "Wenn Bayern es erlaubt, dann wird Luiz mit jedem großen und seriösen Verein reden. Dazu gehört auch der VfL Wolfsburg." Der Weg ist also frei.


    Im Sommer 2007 war Luiz Gustavo aus Brasilien zu 1899 Hoffenheim gewechselt. Im Winter 2010/11 zog er dann für eine Ablösesumme von 17 Millionen Euro zum FC Bayern weiter. 136-mal spielte er bisher in der Bundesliga, erzielte dabei acht Tore. Für Brasilien kommt er bisher auf zehn Länderspiele, zuletzt gewann er mit der Seleção den Confed-Cup.


    Karlheinz Wild




    Hier noch ein Video von starker Leistung Gustavos gegen Real Madrid:


    http://www.youtube.com/watch?v=15GjGIID9aU

    Ich glaube nicht das wir ohne klassischen 6er oder mit Martinez in der IV spielen.
    Ich gehe eher davon aus:



    ----------------------------------- Götze
    ------------------- (Mandzukic, Pizarro, Weihrauch)


    Ribery ---------------------------------------------------------- Robben
    (Shaqiri) ------------------------------------------------------- (Müller)



    ------------------ Schweinsteiger ------------Thiago
    ---------------------- (Kroos) -------------- (Can, Hojbjerg)

    --------------------------------- Martinez
    --------------------------------- (Gustavo)


    Alaba ------------------------------------------------------------- Lahm
    (Contento) ------------------------------------------------- (Rafinha, Weiser)
    ------------------ Dante --------------------- Boateng
    --------------- (Badstuber) ---------- (Kirchhoff, VBuyten)


    ---------------------------------- Neuer
    ---------------------------- (Starke, Räder)



    Thiago dabei als der offensivere 8er. Gustavo würde ich auch sehr gerne behalten, da ich viel von ihm halte und ihn als den idealen Backup von Martinez sehe. Bei einer intensiven Saison kann man ihn so auch häufiger einsetzen, da er nicht unbedingt Schweinsteiger UND Martinez vor sich hat. Martinez kann man so auch mal eine Pause gönnen, oder bei knappen Spielen zusätzlich mit Gustavo spielen lassen, um der Defensive mehr Stabilität zu verleihen.

    Ich verstehe gar nicht warum so viele hier unbedingt soviel Geld für Gomez sehen wollen. Immerhin ist es auch nicht euer Geld. Ich persönlich mag Gomez auch und halte ihn für einen starken Stürmer. Aber wenn man sowohl vom Vorstand, als auch vom Trainerteam aus keine Verwendung mehr n die Personalien Gomez sieht, sollte er halt gehen. Vollkommen egal, ob er von seinen Fähigkeiten ins System passt oder nicht usw... Ein Abschied ist für Gomez und für den FC Bayern dann die beste Entscheidung.


    Nebenbei hört man so gut wie nie ein schlechtes Wort eines ehemaligen Spielers über unseren Verein. Sicherlich ein Verdienst dafür, dass wir uns stets um unsere Spieler kümmern, und sie nicht nur als Bilanzposten sehen, was bei so manchen internationalen Vereinen den Anschein hat.
    Ich für meinen Teil muss sagen, dass es mich immer sehr freut wenn ein ehemaliger Spieler etwas gutes über seine Zeit bei uns sagen kann und will auch, dass das so bleibt. Darum sollte man auch Gomez keine Steine in den Weg legen und ihn zu Florenz etc. ziehen lassen (Wenn er dort hin möchte). Auch wenn diese "NUR" 20 Millionen bieten.


    Ein unzufriedener Gomez auf der Bank bringt keinem was. Mehr Lohnaufwand, keine Transfereinnahmen, womöglich sogar ein unglücklicheres Teamgefüge (Falls Gomez doch anfangen sollte rumzuzicken oder den Miesepeter spielt, was er bislang nicht getan hat. Meinen Respekt dafür!). Zudem würde dies auch unserem internationalem Image schaden, denke ich (Abgesehen vom Image in Deutschland, aber das ist irrelevant). Die tolle, familiäre Atmosphäre bei Bayern, wäre dann plötzlich doch nicht mehr so schön.


    Abgesehen davon ist es ein offenes Geheimnis, dass wir mit Gomez nicht mehr planen, was unsere Verhandlungsposition nicht gerade stärkt (Lewandowski lässt grüßen, für einen Robben haben wir damals auch vergleichsweise geringe 25 Mio. bezahlt). Und das Geld, dass wir womöglich nicht bekommen (In Relation zu seinem Marktwert) wird uns auch nicht töten. Ansonsten wäre unser jahrelanges gesundes finanzielles Wirtschaften doch nur eine Farce gewesen.