Posts by dave_87

    Ich war heute beim Spiel Bremen – Aston Villa, in dessen Vorfeld auch einige Aktionen um das Weserstadion stattfanden, u.a. auch ein sog. „Geschäftsführer-Talk“ vor einer Vielzahl von Fans, der mich aufgrund der aktuellen Debatte natürlich sehr interessierte. Dieser wurde mit einer Vielzahl von Buh-Rufen und kritischen Stimmen eröffnet. Offenbar waren sogar Mitglieder von PETA anwesend, die lautstark protestierten.


    Klaus Allofs und Klaus-Dieter Fischer begründeten den Sponsorendeal damit, dass


    -Wiesenhof ein Familienunternehmen aus dem Bremer Land sei,
    -grade durch die Werbung mit Werder, Wiesenhof noch weiter ins Licht der Öffentlichkeit rücken würde, und man diesen Mut belohnen wolle
    -die Kritiker sich irren würden, und der Verein lt. Allofs „eine andere Meinung“ zur Arbeitsweise des Sponsors habe, was er genau damit meinte, blieb eher um Dunkeln
    -es natürlich nicht „nur um's Geld“ gehen würde


    Mehrfach betont wurde, wie viel Fair Play beim Verein bedeutet, besonders auch in der Diskussionskultur, und man deshalb die Gegenseite ausreden und argumentieren lassen solle, was seltsam anmutete, da ein Dialog ja gar nicht stattfand, von der Bühne wurde mikrofon-verstärkt erläutert, was an Fisch+Huhn nun so toll sei, um direkt darauf von der tollen Jugendarbeit zu berichten.


    Also wirklich überzeugend war daran nichts. Die ganze Sache scheint mir immer fauler.


    Auf den Trikots ist das Wiesenhof-Logo, wie man es kennt, mit dem Schriftzug und dem Bauernhaus darüber. Außerdem gibt es da wohl noch neuen Raum auf den Banden und natürlich breitet sich der Firmenname neben den Toren aus, wurde auch von irgendwem hervorgehoben, dass alles besser wäre, da es jetzt noch mehr Flächen für Partner und Werbung gäbe.


    Das Spiel ging 3:3 aus, war nicht allzu ansprechend, aber insgesamt nicht uninteressant, mal einen genaueren Blick zu wagen...

    Höchst seltsam, was möchte Scholl mit dieser offenbar gewollten Provokation erreichen?


    Zu den drei neuen Profis hat er offenbar einen etwas komischen Vergleich gebracht: "Wen habe ich verpflichtet? Totti, Lahm, Khedira oder Ramos? Ich habe drei Spieler verpflichtet, die den Jungs Halt geben, nicht mehr und nicht weniger. Das sind nicht die Spieler die uns pausenlos Spiele entscheiden."(AZ);


    lt. SZ: Er habe zwar in Tobias Schweinsteiger, Altin Lala und Stefan Buck "gestandene Profis", die die "Kinder" unterstützen sollen, "aber das sind nicht Pirlo, Totti und Lahm".


    Vermutlich wird da jede Quelle andere Spieler aufzählen, aber geht man grundsätzlich davon aus, dass diese Aussage so ähnlich fiel, finde ich diesen Vergleich ziemlich unadäquat...ist eher ein verzweifeltes rausreden, es sei denn er hat jede Form von Eloquenz über die EM komplett verloren...es geht hier immerhin um die Regionalliga

    Anhänger des kraichgauer Traditionsvereins protestieren gegen ihren neuen, i.S.v. "Koan Wiese"; grundsätzlich verständlich - wer will den schon haben!? Aber vor dem Hintergrund des Hopp'schen Kunstwerks wirkt das in seiner Gesamtheit auf mich eher grotesk...