Posts by mm21omega

    Es geht einfach an die falsche Adresse. Der Hopp kann nichts für den Irrsinn des DFB und schwächere Opfer zu suchen, weil man sich an die Grossen nicht ran traut, ist einfach auch nicht der Gedanke von fairem Sport.

    Ganz ehrlich ? So etwas kotzt mich an ! Und zwar ganz klar beide Sachen !

    1. Solche Transparente haben im Sport nichts zu suchen.

    2. Diese völlig wirren und überzogene Darstellung von Diskriminierung, Rassismus, Hass. Diese Sprüche sind höchstens strafrechtliche Beleidigung, mit dem Rest hat das nichts zu tun.

    Wenn die Ultras etwas gegen den DFB haben, dann sollen sie nach Frankfurt fahren und dort demonstrieren, aber nicht den zahlenden Fans und Zuschauern die Spiele versauen. Das ist dann nämlich auch eine Sippenhaft und das auch noch aufgezwungen. Da sind tausende Menschen im Stadion, die ein Spiel sehen möchten, dafür viel bezahlt haben, teilweise von weit her angereist sind, und solche paar Vollpfosten müssen ihren Mist im Stadion austragen.

    Vor Allem hier gegen HOPP zu schiessen, ist total verlogen, denn bei Spielen in Europa gegen City, PSG und Co. gibt es diese Anfeindungen gegen Milliardäre ja auch nicht und hat hier noch viel groteskere Züge.

    Es sollte jeder seine Meinung haben dürfen, und das auch sagen können, dann aber nicht vermummt und in der Menge versteckt. Fakten gehören dann übrigens auf den Tisch und auch dazu. Jedoch in fairen offenen Diskussionen. Und Ansprechpartner ist hier ganz klar der DFB.

    Was ich jedoch ganz übel finde sind ist der Missbrauch der Medien von Wörtern wie Hass, Diskriminierung und Rassismus. Selbst bei Hass toleriert man nicht einmal mehr die Graustufen dazu (Unsympathien, Abneigung, man kann etwas nicht leiden usw.). All das ist kein Hass ! Genau so macht man es mit den 2 anderen Begriffen. Wo werden im Fussball Ausländer diskriminiert ? Warum darf man gegen Deutsche Spieler Affenlaute machen und mit Bananen werfen, gegen Schwarze aber nicht. Wir stammen doch Alle vom Affen ab ! Spinnen die heute total ? Abneigung gegen Spieler der gegnerischen Mannschaft gibt es schon immer, damit sollte ein Fussball-Millionär klar kommen. Sie bekommen schliesslich genug "Schmerzensgeld" dafür. Bei Drohungen sieht es anders aus, das darf nicht sein.


    PS.: Die Ultras haben in den letzten Jahren solch tolle Stimmung gemacht, wofür sie mein höchsten Respekt haben, aber das gestern war unter ALLER SAU, denn das hat nichts mit Fussball zu tun.

    Regelkunde auch nochmal für dich. Mögliches Abseits wird IMMER überprüft. Ist das so schwer, dass endlich mal zu kapieren ?!!!

    Was der DFB und seine Schiris für Regeln ausdenken ist mir egal, in dieser Art finde ich es Schwachsinn ! ...genau so wie Gelb für Trikot ausziehen.

    Wenn man ein Abseits nicht mit blossem Auge erkennt, ist es doch keine krasse Fehlentscheidung und eine wirkliche 100%ige Kontrollmöglichkeit gibt es auch nicht. Im Endeffekt bleibt es eine persönliche Einschätzung des Kellers, die NICHT wirklich bewiesen werden muss und ihre komischen gestrichelten Linien können sie sich sparen. Die beweisen rein gar nichts, da der Zeitpunkt der Ballabgabe oft gar nicht wirklich dargestellt wird.

    Ach kommt, wenn das die Schalker erwischt hätte, würdet ihr das dann auch sagen?


    Ist doch gut, dass es keine krassen Fehlentscheidungen mehr gibt.


    Bei Müllers Aktion würd ichs ja verstehen, aber hier wars ja eindeutig.

    Da war keine Krasse Fehlentscheidung dabei ! Also für mich keinen Grund für einen Video-Assi-Eingriff

    Ich finde, so macht man den Fussball kaputt ! Wie weit will man denn noch zurück kontrollieren bei einem Tor ? Da gab es 3-4 Ballkontakte durch andere Spieler, also genügend Möglichkeiten für Schalke einzugreifen. Ich verstehe es ja beim Torschuss, oder beim letzten Pass, aber so ???

    In dieser Auslegung, bin ich für die Abschaffung von Abseits oder Video ! Das hat doch nichts mehr mit Sport zu tun, wenn man mit "angeblich" geeichter Linie Millimeterabstände nachmisst, und Spielfluss und Emotionen aus dem Spiel nimmt.

    Dazu kommt noch ein entscheidender Faktor: Das, im Zweifel für den Angreifer ist TOT.

    Ich weiss nicht, ob man immer gleich nach Neuzugängen quaken muss, oder einfach mal eine Spielphilosophie einführen sollte.

    Was auffällt ist doch, hinten legen wir uns die Dinger fast selbst rein (durch viel Unterbeschäftigung), vorne machen wir sie nicht wegen fehlender Konzentration oder Verantwortungsschieberei. Wenn man merkt es geht nichts bringen 20 Quer-u.Rückpässe am 16er auch nichts, denn muss man einfach mal etwas versuchen oder den Abschuss suchen und auf Abpraller hoffen.

    Die Lücken waren heute definitiv da, aber man hat oft genau die 1sek. zu lange gewartet, weil man lieber noch ein Querpass spielen wollte.

    Die 1.HZ haben wir die Fritz-Pferde beherrscht, aber machen nichts draus.

    Mit dieser Spielweise bringen auch Neue nichts

    Das was wir mit der echt grusligen Chancenverwertung nicht selbst zerstören können, erledigen solche Schiris.

    Wenn man sich die letzten Spiele angesehen hat, muss man langsam fragen, ob Bayern vllt. dieses Jahr nicht Meister werden darf ?

    Schaut man heute auf die Gelben Karten, haben wir, bis auf die für BOA, die Karten für Allerweltsfouls bekommen. Auch die erste für Martinez war nicht einmal ein echtes Foul !

    Dagegen das gestreckte Bein auf Knie und Schienenbein von Davis NUR gelb, das zweite gestreckte Bein der Gladbacher gab nicht mal eine Karte.

    Mit 10 Mann nach 6 Min läuft das Spiel für Gladbach ganz anders. Der gladbachfreundliche Fritz hat über die gesamte 1.HZ "seine" Mannschaft am Leben gelassen.

    Alles auf den Schiri zu schieben ist auch falsch, da wir wieder sehr schlampig mit den Chancen waren, aber ein guten Anteil hat er Allemale

    Keiner spricht mal an, warum einige Spieler gegen Kovac waren - nämlich, weil er den Verein nicht weiter gebracht hat. Das sind nicht nur die bösen Spieler, das sind vor allem auch Weltklasse-Fußballer, die entsprechend arbeiten wollen.

    Würde ich nicht ganz so sehen. Ich glaube der Mannschaft hat eine Spielphilosophie gefehlt. Ausser Querpass statt Steilpass und Chaos in der Abwehr, hat Kovac nicht wirklich etwas erreicht

    Kurzes Fazit zum Spiel : Trainer weg, Spielfreude wieder da !

    ...und ganz ganz grosses Lob an Davis. In so einem wichtigen Spiel zeigt er gegen Hakimi und Sancho sein bestes Spiel !

    Coman und Gnabry kommen langsam wieder in Form, müssen jetzt nur noch den richtigen Abspielzeitpunkt finden.

    Allein Kimmich - wie die Fehlerquote unter Kovac zugenommen hat.

    Und seien wir ehrlich, auch das letzte Jahr war nicht berauschend. Oft hat man sich durchgewurschtelt und 2 Titel geholt. Leider hat genau das, Kovac gerettet, weil niemand die fehlende Nachthaltigkeit sehen wollte

    Sollen wir jetzt einzelne Spieler raus picken?

    Nein natürlich nicht. Wenn die gesamte Mannschaft so versagt und ausser Form ist, ist das Problem nicht ein einzelner Spieler !

    Man sollte in den Führungsetagen mal hinterfragen ob Jugendarbeit, das fördern von Talenten und auch die Einkaufspolitik in den letzten 2 Jahren so glücklich war. Für mich hat man bis heute kein Ersatz für Robbery oder Alonso. Wenn man Spielen die Individualität nimmt, geht auch das Überraschende Moment verloren