Posts by jarlaxle2001

    Lol
    Mit einer Millardentruppe gegen Monaco ausgeschieden.
    Was für ein Weltklassetrainer...
    Oh Mann. Wo der FcB stehen könnte, wenn man in den letzten 3 Jahren auch nur halbwegs vernünftig und seriös das in der Mannschaft steckende Potenzial genutzt hätte.

    Deinem Beitrag und auch die von vielen anderen Usern in den letzten Tagen zolle ich meinengrößten Respekt und zeigt das, an was ich eigentlich nicht mehr geglaubt habe, das ihr alle
    Riesen Bayern Fans seid.
    Macht Freude solche Beiträge zu lesen.

    Da ist was wahres dran

    CL Titel geht doch fast nur mit schönem Fussball, so dachte ich wäre hier der Tenor. Also sieht es doch unter CA schlecht aus. Die letzten 3 Jahre gab es im Halbfinale ein Torverhältnis von 4:12
    Ich wäre schon zufrieden, wenn das Ergebnis in 3 Jahren CA, etwas Positiver wäre.

    und das nur, weil Barca im Rückspiel mit ca. 50% spielte und wir in beiden Hinspielen gg Barca und Real geradezu unverschämtes Glück hatten.
    Das ist sogar noch eine stark geschönte Statistik, so eklatant sie auch so schon aussieht.

    Als erstes: Wo war diese Kritik unter Pep? Wieso wurden da die Einsatzzeiten von Talenten wie Hojbjerg, Shaq, Weiser usw. nie bemängelt?
    Wieso wurde weder der Alonso-Transfer noch das permanente Aufstellen desselben infrage gestellt?
    Wo war die Kritik an der Nichtberücksichtigung von Götze?


    Nicht falsch verstehen, ich kann jeden dieser Punkte nachvollziehen, aber warum machst du/macht ihr bei CA so ein Fass auf, wenn du bei Pep und dessen sehr abruflastigerTransfer- und Aufstellungspolitik so zufrieden warst? Da wurde praktisch überhaupt nichts aufgebaut, sondern fast ausschließlich auf fertige, auf dem Zenit befindliiche Spieler gesetzt.
    Wenn man so auf den Jugendspielerzug aufspringt, dann sollte man das eben auch bei jedem Trainer tun.


    Zu den Kritikpunkten: Kimmich spielt doch. Er hat ordentliche Einsatzzeiten für einen jungen Spieler, dessen Konkurrenten absolute Stars sind, Seine Zeit wird kommen, er entwickelt sich und verbessert sich.
    Coman war lange verletzt. Hat in den wenigen Einsätzen, die er hatte, auch selten überzeugt, sondern wirkte eher fahrig und verlor zu viele Bälle. Das wird jetzt langsam besser. Wenn es besser wird, dann wird er auch mehr spielen, so einfach.
    Das gleiche gilt analog für Sanches.
    Für beide ist es mE vollkommener Blödsinn, ihnen leistungsunabhängige S11-Einsätze zu schenken. Das bringt keinen weiter. Wenn sie sich dagegen durch Leistung im Training ihren Platz erarbeiten, dann hat das sowohl für sie selbst als auch bei den Mannschaftskollegen einen ganz anderen Wert.

    Das halte ich mal für ein ganz großes Gerücht :D
    Mir ist die Person bzw. der Trainer auch hupe, solange er an der Seitenlinie nicht austickt wie der Unaussprechliche. Mir geht es um den Fußball. Bestes Beispiel war wohl Jupp, in dessen ersten Saison wir einen regelrechten Einbruch im Spielerischen hatten, was stark an das Momentane erinnerte. Da hatte ich, genau wie jetzt, das Spielerische bzw. den Fußball kritisiert. In der nachfolgenden Saison habe ich Jupp dann für den Fußball gefeiert. Nach "deiner" Logik dürfte das ja nicht sein. Und sind wir mal ehrlich: Bei jedem Trainer gibts immer ein paar User, die völlig neben der Spur laufen. Bei dem einen mehr, bei dem einen weniger. Ancelotti ist da wirklich im Moment noch recht gut dabei. Da gab es weitaus Schlimmeres.

    Einfach mal ganz schnell das "Abfeiern" gesucht:


    "Es geht mir um grundlegende spielerische Elemente, die über das Passgegurke der letzten beiden Spiele und das nach vorne Bolzen der Bälle hinausgeht, ums mal überspitzt zu formulieren. Man darf auch ohne einen Ribery, bei diesem Kader, mehr Ideen und Kreativität erwarten"


    (Das war in der RR der Triple-Saison)


    usw usf,
    Das ist eine der Absurditäten dieses Forums, das inzwischen so getan wird als hätte es eine tolle Entwicklung von vG über Jupp und dann Pep gegeben, die auch jeder ja so erkannt hätte und die erst jetzt gefährdet wäre.
    Dabei haben viele Jupp bis weit, weit, weit in die Triple-Saison hinein jegliche Qualität abgesprochen und erst als nix mehr anderes übrig blieb, anerkannt, dass da anscheinend doch etwas funktioniert.
    Anstatt daraus zu lernen und jetzt eben CA auch ein wenig Zeit zu geben, wird hier die Ablösung des Trainers gefordert.
    Bezeichnenderweise von Leuten, die immer propagierten, die Meisterschaft - die nach diesem WE recht sicher sein dürfte - als das allerwichtigste anzusehen.
    Wobei du sogar noch einer der moderatesten Mauler warst.


    CA hat gesagt, man könne die Meisterschaft der Liga mit den Händen in den Hosentaschen gewinnen. Das beweist er gerade. Das sollte dann vllt die Meriten der letzten 3 Jahre etwas relativieren, in denen nur national überzeugt wurde-


    Ein Transferflop sondergleichen! Da wüsste ich wirklich mal gerne wie die internen Diskussionen vor der Verpflichtung abgelaufen sind.


    Ralf

    Ich tippe mal auf:
    Pep:"Das ist ein super super super IV, den muss ich unbedingt haben".
    Kalle+Sammer: "Ja, wenn der große Maestro das sagt, dann wird da schon was dran sein, kaufen wir mal ein fast 30jähriges Wrack für 30 Mio, der passt bestimmt in Peps Defensivkonzept".

    Denkbar, aber wie passt da das Gerücht ins Bild, dass City an ihm interessiert sein soll? Das passt doch einfach Null und es ist so absurd, dass man sich das doch auch nicht einfach ausdenkt. Dass wir ohne ihn planen, ist hart, aber einfach richtig. Ich glaube aber auch, dass der Spieler selbst den Schritt wagt, denn der FCB würde ihm immer einen Vertrag geben. Wir sind immerhin der FC Bayern.

    Ich denke, dass das mit City nur ein englischer Journalist ins Leben rief aufgrund der Aussage Peps zu HB damals. Realistisch ist das mE überhaupt nicht, dafür hat CIty viel zu hohe Ansprüche.


    Dass wir es dagegen machen (könnten), finde ich schon sinnvoll. Einen weiteren Vertrag wird man HB nicht geben wollen, verschafft ihm aber so so früh wie möglich vernünftige Spielpraxis. Und vllt die Möglichkeit, sich noch ein halbes Jahr in ein Schaufenster für interessantere Vereine als zB den HSV zu stellen.
    Bei solchen Gurkentruppen wird er immer unterkommen. Aber wenn er vllt in dem halben Jahr Ausleihe überzeugen kann, findet sich vllt ein (ggf ausländischer) EL oder gar CL-Club, der sich an sein Potenzial erinnert und das Risiko bereit ist, einzugehen.

    "Kistner: Für mich persönlich zum Beispiel ist bis heute ein klärungsbedürftiges, einmaliges Phänomen die schwere Muskelverletzung von Holger Badstuber im Viertelfinal-Rückspiel des FC Bayern gegen Porto 2015 in der Champions League, das sie 6:1 gewannen. Das war ein extrem energetisches Spiel - das Hinspiel wurde damals 1:3 in Porto verloren. Zwischen diesen beiden Begegnungen verließ Dr. Müller-Wohlfahrt den FC Bayern aufgrund der ständigen Reibereien mit Pep Guardiola.
    SPOX: Was ist danach passiert?
    Kistner: Nur ein paar Tage später war dieses extrem wichtige Match - es stand viel auf dem Spiel für die Bayern. Und dann legt das Team dieses legendäre Spiel hin. Es war meines Wissens das bisher einzige Spiel in der Geschichte der Champions League in der K.o.-Runde, in dem es zur Halbzeit bereits 5:0 stand. Und das gegen ein Team, gegen das sie nur wenige Tage zuvor beim 1:3 überrollt worden waren.
    SPOX: Inwiefern ist Badstubers Rolle beim 6:1 bemerkenswert?
    Kistner: In diesem Spiel hat sich Badstuber so schwer den Muskel im Oberschenkel gerissen, dass dieser erstens genäht werden musste und der Spieler zweitens im Nachgang ein halbes Jahr ausfiel. Jeder, der sich ein bisschen mit Sportverletzungen auskennt, weiß, wie viel da bei einem Muskel durchgerissen sein muss, dass es genäht werden muss. Und die Ausfalldauer spricht ja außerdem für sich. Mir hat bis heute kein Sportarzt vernünftig erklären können, wie es generell möglich sein kann, mit so einer brutalen Verletzung, die gewöhnlich zu Funktionseinschränkungen führt, ein Champions-League-Spiel zu bestreiten und durchzuspielen. Und die Verletzung dann noch erst einen Tag später, bei einer medizinischen Untersuchung zu bemerken. Das sind so Phänomene, da steige ich dann langsam aus mit dem Glauben."

    Nanu? So wenig los?
    War aber zu erwarten, dass hier Volkstrauertag ist, nachdem wirklich alles schiefgeht heute (CA gewinnt, TT spielt nur unentschieden und der Überhypergöttertrainer bringt es fertig, mit seiner Milliardentruppe gegen Leicester kläglich zu verkacken).

    was für "spekulatius"?...
    [...]
    das macht für mich nämlich dieses forum aus, dass hier nicht um omas kuchen gequatscht wird, sondern durchaus detailreich auf die dinge eingegangen wird... das macht diese user zwar nicht zum profi und zum trainer, aber immerhin zu leuten, denen man eine gewisse ahnung und wissen nicht absprechen muss...

    Wenn man dem einem Trainer monatelang die Stange hält, obwohl er nur Grütze anbietet und dann abstruse Theorien erfindet (Uli war Schuld), damit sein Scheitern erklärt wird,


    Wenn man den nächsten Trainer von Anfang an und bis weit in die Triple-Saison hinein zum Teufel wünscht und dann abstruse Theorien erfindet (Wandlung vom Saulus zum Paulus), damit man nicht zugeben muss, komplett ins Klo gegriffen zu haben,


    Wenn man bei einem Trainer mit einer absoluten Monstertruppe damit zufrieden ist, dass er die MML gewinnt,...



    Ja, wenn man das alles als Treffer ansieht, dann kann man tatsächlich von Ahnung von Fußball sprechen.

    Auch ohne den CL Titel hatte fast jeder Gegner angst vor uns

    Jap, Barca und Real haben sich nach den 2 ach so knappen Duellen sicherlich in die Hosen gemacht bei jeder Auslosung...
    Und auch bei Atletico haben sicherlich die Knie dermaßen geschlottert als sie eine Truppe zugelost bekamen, die sogar gegen Juve die Verlängerung brauchte.

    Weil Jupp genau die gleiche Pfeife ist wie Ancelotti.
    Konnte man alles hier im Forum doch genau erklärt bekommen, warum man Jupp hätte zwingend 2012 rausschmeißen müssen und die Weiterverpflichtung den FcB auf Jahre beschädigen würde.


    Naja, dann hatte er eben 'ne Menge Sonne und außerdem verletzte sich ja Kroos. Ansonsten wäre er genauso kläglich gescheitert wie das Ancelotti jetzt tun wird.


    Da hilft es nichts, wir brauchen dringend einen taktisch versierteren Trainer, der die brillante Arbeit von Pep weiterführen kann. Eigentlich gibt es da außer Pep nur noch vG.

    der verdacht liegt nahe. gibt aber auch andere beispiele. gestern bei lanz z.b. ging es vernünftig zu und der befürworter blieb ruhig und hatte argumente. die andere frage ist aber auch: wieviele vernünftige leute kann es denn geben die ihn unterstützen?

    Lanz hab' ich nicht gesehen, kann also nix dazu sagen.
    Ich habe vor der Wahl mal einen interessanten Bericht gesehen, der auch den ein oder anderen Trump-Befürworter zu Wort kommen ließ (aus Amerika wohlgemerkt), die durchaus nachvollziehbare Argumente Pro Trump hatten.
    Wie immer wird es vielschichtige Gründe für den Wahlsieg geben, sicherlich auch viele der recht plumpen Dinge, die da gestern vorgetragen wurden, aber eben auch Gründe, warum zumindest bestimmte Teile der Bevölkerung - und damit meine ich jetzt nicht die "Abgehängten" - aus durchaus rationalen und nachvollziehbaren Gründen Trump wählten. Es wäre mE für eine Diskussion weit wertvoller, wenn man diese Punkte darstellen würde anstatt alle Trump-Befürworter immer recht simpel und sind wir ehrlich sogar bescheuert darzustellen.


    Denn das führt dann - ähnlich wie hier bei der AFD - dazu, dass die Fronten sich immer mehr verhärten und es immer schwieriger wird, eine Lösung zu finden.

    selber schuld. was lädt man die schreckschraube auch bei so einem thema ein. dass sie nur dieses eine thema hat ist seit 50 jahren bekannt. viel lustiger fand ich aber die botoxverunstaltete "pr-beraterin" die barbiepuppenlike wie ein teenager empörung gespielt hat, aber nicht wirklich wusste von was sie sprach.
    ich verstehe nicht wie die auswahl für so eine runde stattfindet. der mehrwert der von den beiden bunnies eingebracht wurde ging gegen null. und das obwohl der oskar dabei war, der für seine verhältnisse recht zurückhaltend war. schade, mal wieder eine chance verpasst, ein thema divers, aber tiefgreifend zu beleuchten.

    Ich glaube, dass bewusst bei solchen Themen "Pro"- Leute eingeladen werden, die nichts auf der Pfanne haben, damit der Zuschauer hauptsächlich in die passende (also "Contra") Richtung gebracht wird oder in dieser bleibt, aber trotzdem der Schein gewahrt bleibt, dass man ja aus jedem Lager jmd eingeladen hat.


    Ich bin ein Trump-Gegner, aber ich bin mir relativ sicher, dass man auch einen Trump-Befürworter hätte finden können, der seine Sache deutlichst besser gemacht hätte als das Botox-Püppchen. Das wollte man offensichtlich nicht.

    schmeißt endlich diesen (ich zitiere mal einen Forumshelden) "italienischen Amateur" raus und holt dafür das "Taktikgenie" Tuchel.


    Das ist alles soo viel besser, was Dortmund treibt, das ist schon beeindruckend!


    Schon bemerkenswert, wie sich hier bislang über einen Trainer ausgekotzt wurde. Aber war ja auch irgendwie klar...

    Glaube ich auch. Das wird dann wahrscheinlich trotzdem dazu führen, dass wir das Double gewinnen, für die CL reicht das aber niemals.

    Das hatten wir jetzt 3 Jahre lang. Ergebnis bekannt.


    Vielleicht ist es gar nicht so verkehrt, erneut einen Ansatz zu versuchen, der vor 4 Jahren schonmal die CL gewonnen hat. Da waren hier auch genau die selben Fuzzis gegen den Trainer, die sich jetzt schon wieder fröhlich einschießen. Lässt mich anders als in den letzten 3 Jahren sehr frohen Mutes in die Zukunft blicken.


    PS wie hat Pep heute eigentlich gegen Messi gespielt? Hatte bestimmt wieder genauso viele brillante taktische Einfälle wie vor 1,5 Jahren...