Posts by arena628

    Ich würde mir wünschen wenn der Traditionsverein SpVgg Fürth wieder unter diesem Namen autreten würde und das bescheuerte Greuther aus der Fusion rausnimmt. Womit ist dieser Kunstname zu rechtfertigen? Ein Greuther gibt es doch gar nicht und dieses kleine Dorf soll froh sein dass die zweite Mannschaft da spielt.


    Wieder zurück und Greuther rauslöschen, das ist das vernünftigste für den Verein, jetzt wo man in der selben Liga wie die östliche Vorstadt ist. ;-)


    Freut mich dass Fürth gestern gewonnen hat, ich bin ja grundsätzlich erst mal für alle bayerischen Verein gegen nichtbayerische.

    Wenn Kroos weltklasse spielt und sich gegen seine Konkurrenten um den Stammplatz durchsetzt, dann wäre es ok dass er spielt. Nur verbessert er sich nicht und ich gebe zu dass ich ihn nicht mag, daher hoffe ich dass ein anderer besser ist und spielt.


    Das größte Problem ist dass Jupp in ihn verschossen ist und es wohl sein Lieblingsspieler ist und er damit automatisch immer bessere Karten als andere hat. Das ist dann unfair. Müller hat seine besten Zeiten auch schon hinter sich, aber es muss einfach der bessere, was sich in Spielen und Training zeigt, spielen und wer auf der Bank sitzt muss sich anstrengen um wieder reinzukommen und hat sonst die Klappe zu halten.

    Kroos ist viel zu schwach für den FCB. Wie so einer in der Stammformation sein kann wundert mich immer wieder. Dürfte wohl der besondere Draht zu Jupp Heynckes sein.
    Ich verstehe es nicht, der Kroos ist für eine gute Bundesligamannschaft wie Leverkusen durchaus geeignet, aber er ist kein Spitzenspieler und wird nie einer. Wir brauchen Weltklasseleute und keine "ungamperten" wie man so schön sagt, keine technikfreie Zone.


    Verkaufen wäre die beste Lösung oder wenigstens auf die Bank, es gibt bessere als diesen Kroos. Weg damit.

    Was da läuft ist nicht gut, aber mit Ballack erwischt es einen der größten Unsympathen der Menschheitsgeschichte. Er hält sich für den Größten, schwebt über allem.


    Ich mag ihn nicht und jetzt geht es den Leverkusenern auch so und das mit Sicherheit nicht ohne Grund!

    Ich bin wohl der einzige der mit Reus nichts anfangen kann. Ich finde den Wechsel gut, er ist Dortmunder und wechselt in seine Heimatstadt, wo seine Familie und seine Freundin wohnen. Was will man mehr?
    Braucht man denn wirklich jeden Spieler der drei gute Spiele macht?
    Es gibt genug Alternativen, außerdem ist es für die Bundesliga wichtig dass wir starke Konkurrenten bekommen, nur das hilft der Bundesliga langfristig unter den ersten drei in Europa zu bleiben.
    Dortmund hat sich dieses Jahr bis auf die Knochen blamiert bzw. die gesamte Bundesliga, das darf nicht nochmal passieren.


    Abgesehen davon ist es gut wenn Vereine wie Dortmund und Schalke mit einem riesigen Fanpotenzial an uns dran sind und nicht solche Vereine wie Wolfsburg oder Hoffenheim mit ihren 5 Fans.

    Es gibt einen neuen Mc Donalds-Werbespot mit Schubeck und Hoeneß.
    Scheinbar gibt es also den Nürnburger von Hoeneß dort immer noch. Einmal habe ich den probiert, aber da esse ich lieber das Original mit einer richtigen Semmel.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ex-DDR-Club's wie Dynamo Dresden u Hansa Rostock gehören einfach in die 2.BL.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Falsch, aus Dresden gehört der Dresdener SC in die 2. Liga oder höher, denn dieser Verein hat deutlich mehr Tradition als Dynamo mit seinen vielen rechtslastigen Fans.
    Hansa Rostock wenn absteigt dürfte schwer in Not geraten, nachdem der Sponsor zum Saisonende aussteigt bzw. schon vorher, falls nochmal was passiert.


    Diesen Verfolgungswahn mancher kann ich nicht mehr lesen. Dynamo ist in den letzten Jahren wie kein anderer Verein aufgefallen. Hier wird immer auf andere Clubs verwiesen, dabei ist mir nicht bekannt dass in relativ kurzer Zeit ein anderer Club 28 (!!!) Vergehen aufweist. Dynamo wurde die letzten Jahre immer lasch behandelt und die Fans anderer Ostvereine haben immer vom Dynamobonus geredet. Nach 28 (!) Vergehen ist nun mal Schluss, auch wenn es nichts bringt, man musste einfach ein Zeichen setzen.
    Ich denke das ist der Startschuss für eine neue Linie und Frankfurt oder Rostock werden sicher auch in so eine Situation kommen wenn sie derart oft auffallen. Aber beide dürften von den 28 Vorfällen noch weit entfernt sein. Dynamo war ja quasi schon auf Bewährung und sind wir mal ehrlich, die zwei Spiele vor leeren Rängen als Alternative hätte Dynamo finanziell viel stärker belastet.


    So, jetzt aber die Frage warum Dynamo so machtlos gegenüber diesen Störenfrieden ist? Wieso verraten die wahren Dynamofans diese Leute nicht, warum solidarisiert man sich tw. mit diesen Leuten statt dass man sie hinhängt, auch zum wohle des Vereins? Wieso macht die Mehrheit nicht gegen diese Minderheit mobil die dem eigenen Verein so schadet?
    Oder ist es gar keine Minderheit? Die stille Sympathie für rechtsradikale Rufe und Gewalt scheint ja latent vorhanden zu sein.
    DFB-Sanktionen werden auf Dauer nichts bringen. Der Verein, die Fans müssen ihren Stall schon selber ausmisten. Wieso wirkt die Selbstreinigung nicht? Man kann doch nicht immer auf eine Minderheit verweisen, aber dann ist man nicht in der Lage diese Minderheit aus dem Stadion zu bekommen.


    Anstatt zu jammern sollte der Verein endlich mal versuchen sein Problem zu lösen, zusammen mit den ehrlichen Fans die unter diesen Spinnern leiden.


    Ändert aber natürlich nichts daran dass mir der DSC lieber ist. ;-)

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">hajo hajo hajo, was do wiedda los is, das Opernpublikum spricht, wenn ihr in Polen bei der EM seid und eine wilde Horde Polaken überrennt euch, wärt ihr froh, wenn die da wären. aber lasst mich raten, ihr Wohnzimmerhools guckt das lieber auf der Couch </span><br>-------------------------------------------------------


    Aha, die Bezeichnung Polaken werte ich hier als dümmlichsten Rassismus.
    Die ganze Argumentation ist ja verrückt, man braucht also ein Gewaltgegenstück oder wie?
    Soll unser Land wieder in so positives Licht gerückt werden wie 1998?

    Das ist mir klar, aber ich verstehe warum da keiner die dummen Bubis aufklärt? ;-)
    Wenn ich FCA-Fan wäre und von der östlichen Lechseite, würde mir das gar nicht gefallen.
    Naja, mein Problem ist es ja mal nicht. :8

    Hat der FC Augsburg eigentlich keine Fans aus Oberbayern oder aus der östlichen Stadthälfte von Augsburg inkl. dem Kreis AIC?
    Wenn ich das gelbe Banner immer sehe, könnte man das fast meinen. Vielleicht dürfen ja nur Fans westlich des Lechs in das Stadion und das wird genau geprüft?

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Ich sags schon seit 1-2 Jahren: Ich will den Zillertaler Hochzeitsmarsch wiederhaben...das gehört einfach zu uns als Tor-Jingle genauso wie das Nebelhorn nach Bremen gehört.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Warum denn ein österreichisches Lied?
    Wenn schon, dann muss es was Bayerisches sein. Gibt doch auch genug.
    Was hat Bayern mit dem Zillertal zu tun?


    Aber ich finde Seven Nation Army gut und bis auf Fürth wurde das nirgends in den Stadien gespielt als Torjingle, von wegen todgespielt. Es passt vom Sound einfach gut rein, nicht wie dieses Zillertallied für Rentner und Doofmusikfreunde.

    Ich frage mich wieso sich Lahm überhaupt für was rechtfertigen muss was er angeblich nicht ist? Seine Orientierung ist doch Privatsache, das geht keinem was an.
    Irgend jemand muss die Gerüchte ja mal aufgebracht haben und da wäre er ja nicht der einzige, denn über einen ex-FCB- und DFB-Teamspieler, jetzt in LEV, gibt es ja auch Gerüchte.


    Aber was solls, ist deren Privatsache. Wieso muss er sich also rechtfertigen, für was?
    Er würde ja nichts verbotenes machen.

    Ich kann die Meinung hier vieler nicht verstehen. Ich bin auch nicht von dem begeistert was die 59er da abziehen, aber brauchen wir nicht dieses Feindbild? Was wäre München ohne diesen Gegenpol?
    Ich wünsche mir dass sie wieder in die Bundesliga aufsteigen, weil es nichts schöneres als Stadtderbys gibt und diese Spiele haben ihren besonderen Reiz.
    Was wäre die Welt ohne AS - Lazio, Inter - AC Mailand, Arsenal - Tottenham. Weitgespannt ist sogar Schalke - Dortmund ein Stadtderby der fiktiven "Ruhrstadt".


    Man muss sie nicht mögen, gott bewahre, aber ich will Derbys, spannende Gegenpole wo man sich über Siege doppelt freut. Wo ist der Reiz gegen Hoffenheim oder Wolfsburg? 60, Augsburg und Nürnberg, alle drei gehören in die Bundesliga, damit wir alle drei schlagen können.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Auch wenn Hopp vielleicht (!) ein feiner Kerl ist, finde ich das Projekt Hoppenheim trotzdem Sch... Exclamation
    Er hätte seine Kohle auch in einen Traditionsverein stecken können, aber da wäre er halt nicht der Alleinherrscher. Er könnte das Geld ja auch dem FCB zur Verfügung stellen für die Nachwuchsförderung Wink
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Hopp wollte doch erst mit Waldhof Mannheim was aufbauen, da waren die Fans dagegen und somit hat er seinen Heimatverein eben noch oben verholfen. Wo ist das Problem, wer von euch würde nicht den Verein aus eurem Ort, wo ihr vielleicht selber mal gespielt habt, nach oben bringen wenn ihr das Geld hättet.


    Hopp will außerdem den Verein auf eigene Beine stellen und nicht dauernd Geld zuschießen, daher auch der Transfer, man wird sich denke ich als Ausbildungsverein eine Nische suchen und damit gut überleben.
    Mit SAP hat Hopp gar nichts mehr zu tun und er steckt auch viel Geld in soziale Projekte, nicht nur in seinen Heimatverein. Ich verstehe diese Kritik einfach nicht, weil es viele von uns die jetzt schreien genauso machen würden wenn sie das Geld hätten.

    Ich verstehe einfach nicht wieso man den Miezenverein den Abstieg in die 3. Liga wünscht oder noch weiter runter. Das hat nichts mit Sympathie zu tun, mir fehlen einfach die Derbys und hab lieber ein Spiel gegen 60 (das wir natürlich gewinnen) als gegen Hoffenheim oder Wolfsburg.
    In der Bundesliga sollten sie immer knapp dem Abstieg entgehen, damit sie damit wieder im nächsten Derby untergehen können. :D


    Das gehört einfach dazu, was wären andere Ligen ohne
    Lazio - AS Rom, AC Mailand - Inter, Arsenal - Chelsea, Arsenal - Tottenham usw.?


    Für mich waren die Stadtderbys immer was ganz besonderes, da war die ganze Stadt immer in einem besonderen Zustand und ich bezweifle ob wir das jemals wieder bekommen, zumindest lange Zeit nicht mehr.


    Von mir aus kann auch ein anderer Münchner Verein in die Bundesliga aufsteigen, müssen ja nicht die Miezen sein, hauptsache ein Stadtderby. :D

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    wieso wer würde nicht auswandern mit der kohle?
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich würde nicht auswandern, denn erstens ist Bayern für mich mehr als meine Heimat und zweitens wird kein Reicher bei uns arm, auch wenn er etwas mehr Steuern zahlt als in Österreich.
    Ich hätte also immer noch mehr als genug Geld und es würde sich weiterhin mehren ohne dafür zu arbeiten.


    Es ist einfach schwach, denn Beckenbauer hätte das doch eigentlich gar nicht nötig oder ist z. B. Uli Hoeneß am Tegernsee schon am nagenden Hungertuch?
    In Bayern gibts so viele schöne Orte.