Posts by arena628

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    @arena:
    Sozialneid ist nebst Kinderkriegen die einfachste Sache der Welt
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Ich glaube du verstehst den Begriff Neid nicht. Ich bin nicht neidisch auf das Geld von Beckenbauer, er hat es verdient, er hat es sich erarbeitet und ich will keinen Cent davon haben, ich bin zufrieden mit meinem Leben.


    Aber unserer Gesellschaft steht ein Teil davon zu, denn er hat seinen Erfolg diesem Land zu verdanken, hat von Steuergeldern finanzierte Schulen, Schwimmbäder, Bibliotheken, Fußballplätze etc. genutzt und als dank verlässt er dieses Land und zieht in ein Nachbarland nur damit er ein bisschen weniger Steuern zahlt (als wäre er hier arm).
    Im Grundgesetz heißt es: Eigentum verpflichtet.


    Ich finde es einfach schwach, wenn man sich seiner Verantwortung entzieht, nur wegen Geld. Wenn seine Frau oder irgendwer aus dem Salzburger Raum kommen würde, könnte man es verstehen, ansonsten ist es wie bei anderen Sportlern nur die Steuerersparnis, dabei hat er diesem Land so vieles zu verdanken und das ist dann eben der Dank...

    Herzlichen Glückwunsch!


    Dennoch kritisiere ich Franz B, denn er hat alle seine Erfolge diesem Land zu verdanken, sein ganzes Geld, seinen Ruhm, alles hat er diesem Land zu verdanken und was ist sein Dank? Er lebt in Österreich und zahlt dort Steuern, gleichzeitig nutzt er aber hier unsere Infrastruktur, mit Steuergeldern finanzierte Einrichtungen...


    Er wäre immer noch reich wenn er irgendwo in den bayerischen Bergen wohnen würde oder sonstwo außerhalb von München, er müsste also weder am Hungertuch nagen, noch hätte er dann Geldsorgen.
    Eigentlich sollte man die Staatsbürgerschaft aberkennen können, soll er doch Österreicher werden.
    Nur weil sie berühmt sind wird ihnen weiter zugejubelt, dabei ist es wie allen anderen die nur um ein paar Euro zu sparen das Land verlassen, sich aber weiter im Ruhm davon sonnen und nur durch dieses Land groß geworden sind.


    Es ist eine Schande, daher gratuliere ich ihm, aber für mich ist er ein Österreicher. Die Verbindung zum FCB bleibt, ganz klar, er hat großes geleistet, aber wenn ich was nicht mag, dann wenn man hier groß wird, zum dank das Geld aber wo anders hinschaufelt.

    Warum ist das alles ein Problem, es ist doch ein kluger Schachzug Loddar als Trainer zu installieren, das ist doch die Gelegenheit die 3. Liga anzusteuern und schon ist auch das Stadionproblem gelöst. :D

    Gerade im Basketball und auch im Handball ist es wichtig dass mal eine interessante Liga entsteht die Zuschauer bringt und das geht eben nicht mit Dorfvereinen die keinen interessieren. Es gibt einfach zu viele Vereine aus Orten die im Fußball keine Chance hätten in der 1. Liga zu spielen, es sei denn man hat einen Milliardär.


    Im Basketball sollten alle großen Städte in der Bundesliga vertreten sein und dann natürlich die traditionellen Vertreter der Mittelstädte.
    Im Handball hat man den Eindruck dass ist eine Sportart nur für norddeutsche Bürger, in Bayern gibts mit Großwallstadt nur einen Bundesligaverein und der ist schon fast in Hessen. Hier wäre auch genug Nachholbedarf und auch dort könnte der FCB anschieben. Mich interessiert die HBL einfach nicht weil sie viel zu nordlastig ist, damit kann ich mich nicht identifizieren und mit unbekannten Dorfclubs sowieso nicht.

    Bin mal gespannt ob man, wenns in der 2. Liga mal nicht so läuft, auch noch die Wahnsinnszahl von 50 Auswärtsfans zusammenbekommt wie in Rostock. Ich frage mich wie man diese logistische Meisterleistung nur bewerkstelligen konnte.


    RW Ahlen ist ja weg, aber es wird ein spannender Kampf mit Oberhausen um die Zuschauerkrone von unten, sowohl daheim als auch Auswärts.
    Zum Derby bei Augsburg, da bin ich mir sicher, wird man locker zwei Busse voll bekommen. :D:D:D

    Das war schon wirklich schwach, scheinbar waren bei den Spielen bei 60 sehr viele FCB-Fans unter den Augsburgern, gibt ja viele mit zwei Herzen, denn sonst kann ich mir nicht erklären wie sie nach München so viele Fans bekommen und nach Nürnberg, das auch wirklich sehr nah ist, nicht mal alle Tickets nutzen.


    Dazu waren bei Fans auch noch die Legio-Ungustl-Schwachk*pfe, ein Wunder dass die bei deren IQ nach Nürnberg gefunden haben und dazu auch noch bayerische Infrastruktur genutzt haben, diese freien Legio-Leute.

    Ich habe mich gerade wahnsinnig aufgeregt über ein paar FCA-"Fans". Ich komme ja selber aus dem Regierungsbezirk Schwaben, aber diesen D*ppen der "Frei statt Bayern" würde ich gerne mal sehen!
    Die östliche Hälfte von Augsburg ist sogar altbairisch, aber auch so hat man viele Fans aus Oberbayern.
    Ich hoffe man hängt diesen Schrott ab und man sieht den nie wieder, solche "Fans" braucht Augsburg nicht!


    Schwach ist auch dass nicht mal alle 4000 Karten fürs Derby in Nürnberg genutzt wurden, aber dann fahren noch ein paar Separatistend*ppen mit (und in Schwaben haben diese Sp*nner noch weniger Mitstreiter als in Franken).

    Um mal das Thema etwas aufzulockern, der aktuelle Torjingle ist ja recht in Ordnung, besser als dieser Rentnerkram vorher (das reißt keinen vom Hocker, die versiffte Couch mancher kann uns egal sein).


    Der perfekte Torjingle bei 60 wenn einer ihrer "Spieler" ein Tor schießt wäre doch ein Song von Haindling, ich denke ihr wisst welchen ich meine.
    Da müsste man doch mal das Mischpult manipulieren können, das wäre genial wenn dann auf einmal nach einem 60-Tor (ja ich weiß, kommt eh selten vor) dann kommt: "Du D...."

    Man merkt schon dass die, die lieber Bremen im Finale sehen nicht aus Bayern kommen, denn dort würde sich doch jeder ein Derby wünschen, da ist doch die Europaliga total egal (außerdem hatte sich Aachen damals auch ganz gut verkauft).


    Je mehr bayerische Vereine in der 1. und 2. Liga sind desto besser finde ich.
    Rauf müssen auf jeden Fall noch Ingolstadt und Regensburg.


    Dafür kann man sich Vereine wie Oberhausen, Ahlen oder FSV Frankfurt sparen, die haben mit ihren 5 Fans in der 2. Liga überhaupt nichts verloren.
    Gerade in Oberhausen/Ahlen kann man kein Potential anziehen, da es zu viele Konkurrenten gibt.
    Daher ist es positiv dass Düsseldorf oben steht und Ahlen steigt hoffentlich ab, mit Oberhausen wird das wohl leider nichts mehr.

    Das ist schon unglaublich, ein Torwart jubelt (vielleicht noch mit Blick auf die gegnerische Fankurve) und das soll schon Provokation sein?
    Wer sich durch solche normalen Emotionen provozieren lässt lebt auf geistig tiefem Niveau. Sowas gibt einem doch nicht das recht den Platz zu stürmen, für mich eine mehr als billige Ausrede.
    Die 100 oder wie viele auch immer stürmenden unterbelichteten Möchtegernfans müssen hart bestraft werden, nicht andere.

    Ich habe hier rein die FCB-Fans erwähnt die auf dieser Liste stehen und das sind für mich keine richtigen FCB-Fans, nur gibts die.
    Ob das anderswo wie bei Gelsenkirchen 04 so ist, ist mir egal, denn der Verein geht mir sonstwo vorbei, das ist hier das FCB-Forum.


    Und ich habe auch nie behauptet ich wäre der Superfan, keiner ist Vollkommen, aber Leute die pfeifen wenns zur Halbzeit nicht 5:0 steht gehen mir auf den Wecker.

    Jetzt aber:


    Ich schäme mich für alle FCB-"Fans"...


    - die bei einem Stand von 0:0 nach 45 Minuten pfeifen
    - die vor Spielende das Stadion verlassen, egal ob 6:0 oder 0:3, sowas macht ein Fan nicht
    - die nach wenigen Minuten schon pfeifen wenn es nicht läuft
    - die eigene Spieler auspfeifen
    - die erst Trainer raus rufen und wenn es dann läuft angeschleimt kommen und so tun als hätten sie es immer gewusst
    - die den Verein bei Heim- und Auswärtsspielen nicht würdig vertreten und mit ihrem Verhalten dem Ansehen des Vereins schaden
    - die eine Karte kaufen und dann bei Ebay oder sonstwo weiterverkaufen
    - die selber zu blöd zum Fußballspielen waren, aber meinen sie wüssten wen man aufstellen solle
    - die sich selbst für die wahren Fußballexperten halten, aber nicht mal den Ball treffen würden
    - die so besoffen zum Spiel auftauchen dass sie vom Spiel nichts mitbekommen. Was macht ihr da, außer Plätze blockieren?
    - die nach zwei Niederlagen am Stück darüber nachdenken sich einen neuen Verein zu suchen
    - die fast das ganze Spiel mit Handyspielchen beschäftigt sind
    - die fast das ganze Spiel im VIP-Raum sitzen
    - die fast das ganze Spiel irgendwas anderes treiben
    - die Spiele nur zur Selbstdarstellung nutzen
    - die nicht auch Respekt gegenüber anderen zeigt wenn diese besser waren (Tod und Hass ist was für Dumme und Zurückgebliebene)
    - die sich bei Misserfolgen bei anderen Vereinen ins Bett legen und dann bei Erfolg wieder angekrochen kommen


    usw., ihr könnt ja die Liste gerne ergänzen...

    Das Vorwort von Stoffers schön und gut, aber ein großteil wird doch gar nicht in der Lage sein das zu lesen und zusammenhängende Buchstaben zu begreifen ist auch schwierig.


    Eigentlich ist es ja traurig was da abgeht, so viel Dummheit auf einem Haufen.
    Ich bin zwar kein Freund von dem Haufen, aber persönlich würde ich mir schon Derbys wünschen, aber Augsburg wäre ja ein guter Ersatz.

    Es gibt aber einen Unterschied zwischen Sahin und Alaba. Sahin ist in Deutschland geboren und spielt jetzt für das Land seiner Vorfahren, statt für sein Heimatland.
    Alaba ist in Österreich geboren und bezeichnet sich selbst als echter Wiener, was spricht also für einen Einsatz für Österreich? Er hat die meiste Zeit des Lebens dort verbracht und sieht sich sicher als Österreicher und damit ist ein Einsatz für seine Heimat doch absolut nachvollziehbar.

    Der Can-Can war früher ja toll, aber das hat sich überholt, daher würde ich nicht gut finden das wieder zu spielen, man sollte mit der Zeit gehen.


    Man muss echt neidisch in andere Stadien blicken (bei der Stimmung meistens eh :P ), aber die Torjingle sind meist besser (Mainz mag ich weniger, wobei der Schluss doch genial ist).
    Stuttgart ist super.


    Hier eine kleine Auswahl anderer Stadien. Die Jingle sind also besetzt, die können wir nicht mehr nehmen, außer den von Rapid/Fürth, da das Lied in der Bundesliga nicht vorkommt:





    Anton aus Tirol? Es wird ja immer besser. Vor allem Tirol, das kann man in Innsbruck spielen, nur würden die sowas nie machen.


    Ich bleibe dabei, wir sind ein Münchner Verein und kein Provinzverein, da muss man auch artgerechte Musik spielen. Diesen Schlager-/Volksmusikkram finde ich einfach peinlich, sowas kann man wirklich bei einem Provinzverein spielen.


    @matthiashiller
    Zu Mainz passt der Karnevalssong vielleicht, ist ja auch ein Provinzverein und bei Köln passt der Jingle auch, aber hier passt keine Bauernmusik, das sollten wir 59 überlassen.

    edgeo


    Nein, peinlich ist dein Beitrag, der FCB ist ein Münchner Verein und da spielt man keine Provinzmusik, das kann man ja beim FC Plattling spielen.
    Der FCB hat weltweit Fans und ist ein Weltverein, da gehört auch Musik die mitträgt. Wo anders spielt man auch keine Heimatlieder oder wie man das auch bezeichnen will, von Ausnahmen wie Mainz abgesehen, genauso peinlich.


    Nur Gloryhunter und Erfolgsfans können sich für so nen volksdümmlichen Käse bei einem Fußballspiel erwärmen, absoluter Stimmungskiller.
    Ich persönlich kenne wenige die diesen Torjingle toll finden. Vielleicht sollte man hier mal eine Aktion starten für einen richtigen Torjingle.


    Wenn du provinzielle Volksmusik willst, dann geh zum Musikantenstadl.