Posts by eisfinger

    Ist doch alles Unsinn ... der CFC hat ne Transfersperre bekommen, wegen unlauteren Verhaltens bei Transfers. Und jetzt sollen sie sich angeblich aufregen, weil Brazzo das macht, was alle machen ?!


    Alleine der Satz Stattdessen nutzte Chelsea das Bayern-Interesse, legte Hudson-Odoi neue und hochdotiertere Angebote vor. trieft doch nur so vor Schwachsinn ... JAAA !!! Bayern macht ihm ein Angebot. Das ist DIE Chance, ihm mehr Geld zu bieten...


    Unterschrieben hat CHO übrigens kein einziges der Angebote ... Ohne Worte.

    Nein, Sane hat sich bereits "entschieden" und würde einem Wechsel zustimmen. Ansonsten würden die Bayern - Verantwortlichen, selbst Killer - Kalle, nicht ständig darauf herum reiten. Hier wird doch nur auf Zeit gespielt. Eben weil der erste Dominostein noch nicht gefallen ist.


    Wie stellt ihr euch das vor ? Sane muss 3 Wochen lang hin und her überlegen, ob ein Wechsel das richtige für ihn sei? Und in diesen 3 Wochen sagt Bayern "OK, wir warten mal ab und vorher unternehmen wir gar nix, egal was sonst so auf dem TM passiert." ?! Oder Sane hat im Urlaub noch gar nicht überlegt und entscheidet das jetzt zwischen Tür und Angel ? Das ist lachhaft.


    Mit der "Sane überlegt noch!" - Taktik lassen sich alle Parteien jeden möglichen Ausgang offen. Der einzige Grund, warum Sane noch nicht als Zugang vorgestellt werden konnte ist die Tatsache, dass City einem Transfer nicht zustimmen würde, wenn sie keinen "Ersatz" bekämen.


    Wir werden es ja am Ende des Tages daran seriös beurteilen können, ob Sane VOR oder NACH dem Start des Dominospieles zu Bayern wechselt - so er denn wechselt - auch wenn Kalle die Antwort auf diese Frage ja gestern während der PK schon mehrfach vorweggenommen hat und immer wieder betonte, man müsse auf den ersten Dominostein warten.

    Die PK mit Brazzo ist doch Rille. Und wenn er da ins Mikro pupst ... egal. Wichtig ist, welche Spieler am Ende des Tages kommen.


    Und da läuft alles, wenn man nur einen Funken Verstand besitzt wird das jedem klar, auf Sane hinaus. Und das würde nur passieren, wenn City einen Star im Dominospiel ab bekäme. Und da fällt mir spontan Coutinho ein. Der würde wohl kaum bei Barca bleiben, wenn nun auch noch Neymar und Griezman kämen. Hatte es schon ohne die beiden schwer genug, einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Dembele würde zu PSG gehen in diesem Szenario.


    Man wird sehen.

    Sehe ich nicht so. Der Verein ist finanziell gesund, der Umbruch auf dem Platz läuft recht annhembar. Mit Kahn steht ein potentiell überragender Nachfolger für Kalle in den Startlöchern - federführend hier war Uli. Brazzo hat bis jetzt einen ordentlichen Job gemacht - die Wunderspieler dieser Welt hat auch keiner seiner Vorgänger verpflichten können. Kovac steht trotz des möglichen Doubles unter "Beobachtung".


    Es ist nicht alles eitel Sonnenschein - aber das war es nie und ist es nirgends.

    Uli ist kein Manager...


    Als wenn sich ein Niebaum Spieler erst 20x vor Ort anschaut, bevor sie gekauft werden ... Außerdem schränkt Uli im Interview noch ein : "... nicht bewusst gesehen, aber natürlich habe ich mir Videos angeschaut...".


    Brazzo darf auch unter 25 Mio nicht alleine entscheiden - er ist Kalle unterstellt ... nur muss halt da der Aufsichtsrat nicht zustimmen. Das ist nicht nur bei Spielern so, sondern bei allen Investitionen (Bauten usw).

    In der Dimension schon ... Robben kommt auf 548 Minuten in dieser Saison ... dazu hat er mit 1.800 Punkten / Spiel die schlechteste Bilanz aller Spieler im Kader.


    Richtig ist, dass das Problem der alten und verletzungsanfälligen Spieler schon seit längerer Zeit ignoriert wurde ... Kovac ist da nur einer von mehreren Trainern, die drunter leider mussten ...

    Ich glaube nicht, dass sich Kovac als fehler- und schuldlos ansieht. Dazu macht er einen viel zu geerdeten Eindruck auf den PKs. Er hat die Frage, warum die CL - HFs so eklatant unterschiedlich im Vergleich zum Bundesligafußball waren, beantwortet. Und ich kann seinen Argumenten da durchaus folgen.


    Insgesamt ist es ein schwieriges Jahr. Man hat mit Rib und Rob dem Trainer zwei Flügelspieler hin gestellt, die 80% der Spiele verletzt waren, 10% der Spiele Totalausfälle waren und nur in ganz wenigen Saisonspielen ein Faktor. (Ribery gerade zum Ende der Hinrunde).


    Dazu kam die endlose Unruhe von innen und außen (Maulwürfe, JHV, PK) und der Faktor "neuer Trainer, erster großer Verein".


    Insgesamt liefert Kovac, sieht man streng das Zählbare, national einfach. Das kann man nicht von der Hand weisen.


    Seine Schwächen, die ihm mMn durchaus nach Double - Gewinn den Job kosten können, sind ein langweiliger Fußball und ein Auftreten, das man durchaus als bieder, langweilig und leider auch devot, bezeichnen kann.


    Und das ist eben alles ... nur nicht Mia san mia ... der Auftritt in Hz 2 gegen Pool war der fußballifizierte :D Kovac.

    MMn ist nicht Peps System das Problem, sondern sein borniertes Festhalten an diesem einen System.


    Für gewöhnlich bringt es atemberaubend schönen und erfolgreichen Angriffsfußball hervor.


    Es ist aber, wenn durch fehlendes Spielglück (verschossener Elfer von Müller, Abseitstor von Pool letztes Jahr + zu Unrecht aberkanntes eigenes Tor) enge Situationen auftreten einfach viel mehr gefährdet, extrem folgenschwere Negativ - Ereignisse zu produzieren.


    WARUM muss man gegen das damals konterstärkste Team der Welt (Atletico) bei einem Spielstand, der das Hinspielresultat egalisierte, weiter mit allen Leuten in der gegnerischen Hälfte pressen und mit 3 Mann auf einen Gegenspieler pressen (und damit den Rückraum total für Griezman öffnen) ?!


    Natürlich haben damals die 3 Spieler (Boateng, Alonso und ?) die falsche Entscheidung getroffen - aber sie haben sie aus dem vorgegebenen Spielverständnis heraus getroffen - nämlich pressen und attackieren um jeden Preis ...


    Peps System und sein Fußball sind brillant - aber so lange er nicht einsieht, dass es Spielsituationen gibt, in denen eine andere Herangehensweise besser ist, so lange wird er immer wieder krachend scheitern.


    P.S. Wobei er ja langsam Anpassungen vornimmt - im Ligaspiel bei Pool hat er ähnlich defensiv gespielt, wie wir dort in der CL.

    Furchtbare PK. Eintönig was hin geleiert. So wie er sich gibt, so gibt sich auch die Mannschaft. Bieder und langweilig.


    Die ganze Zeit hat er uns eben eingetrichtert, warum passieren musste, was passiert ist. Seine verdammte Aufgabe ist aber, zu erklären und dafür zu sorgen, wie / dass so etwas NICHT passiert.


    Kovac muss weg. Ich wurde überzeugt.

    Dank des Dortmunder 1:2 in Augsburg ist das Spiel heute doch wesentlich entspannter. Letztlich hat man auch bei einer Niederlage die selben Chancen auf den Titel wie vor dem Spieltag. Ein Remis reicht, um es tatsächlich und zu 100% in der eigenen Hand zu haben. Das sind alles gute Voraussetzungen.


    Jeong hat mir in den Testspieleinsätzen immer recht gut gefallen. Speed, guten Entscheidungen ... natürlich auch einige sinnlose Ballverluste ... aber die hat Gnabry auch.

    Ihr Pfeifen ...


    Wenn wir gestern - so wie 2013 - mit Robben und Ribery in ihrer Prime, statt mit einem angeschlagenen Coman und einem durchschnittlichen Gnabry gespielt hätten, dann hätten wir auch minimum 1 Tor erzielt.


    Robben hätte aus den Chancen, die Gnabry auf der rechten Seite schon im Ansatz vermurkst hat (statt auf den völlig blanken Lewy im 16er zu passen will er am Gegner vorbei und legt sich den Ball mit 100km/h ins Grundlinienaus vor...), 1000x mehr gemacht.


    P.S. Habt ihr das 0:0 zwischen Pool und City überhaupt gesehen? City hat das Geschehen ähnlich entschleunigt wie wir gestern. Alleine die Ausführung der Standardsituationen damals hat Jahre gedauert ...

    7 Quadratmeter Blattgold (24 Karat) kann man sich übrigens bei Amazon bestellen.


    Kostet 13 Euro.


    An dem Steak waren sicher Gewürze, die teurer waren als das Blattgold ringsum.