Posts by reimes

    Coman schnellstens verkaufen, Kostic holen und noch ordentlich Gewinn machen - das wäre mein favorisiertes Szenario.


    Nur bitte nicht wieder deutlich unter Wert verkaufen, was bei uns ja leider schon fast Tradition hat.

    sollte jemand, z.B. ManU, 90 Mio auf den Tisch legen, muss man Coman direkt ziehen lassen. Den Sprung zur absoluten Weltklasse schafft Coman meines Erachtens - auch wegen seiner Verletzungsanfälligkeit - nicht mehr.

    wer hat je behauptet, dass Sarr ein Transfer von Flick war? Genau um solche Personalien dreht sich doch das ganze Theater. Sollte dem so sein und Flick wollte Sarr, dann nehme ich das natürlich zurück. Dies hier lässt aber Gegenteiliges vermuten:

    https://www.tz.de/sport/fc-bay…-bouna-sarr-90264198.html

    So langsam würde ich mich wirklich freuen, wenn Flick und Brazzo beide am Saisonende gehen würden.


    Ich fand das heute tatsächlich ein wenig beschämend. Nicht nur Flicks infantile Art, die er seit der PK gestern an den Tag legt, sondern weil man heute mit Ansage Punkte verschenkt hat und die Meisterschaft unnötig spannend macht. Und ja, das ist zu aller erst einmal Flicks Schuld. Selbst seine Aufstellung kam heute doch ziemlich trotzig rüber. Frei nach dem Motto: "Schau her Brazzo! Was haben wir bitte für einen bescheidenen Kader?"


    Der Grat zwischen Schonung und Fahrlässigkeit kann sehr schmal sein, aber Sané, Pavard und Alaba allesamt draußen zu lassen, ist jedenfalls bemerkenswert. Die Meisterschaft ist noch nicht durch, nächsten Spieltag gehts gegen Wolfsburg, die hätten uns heute mit dieser Formation richtig verprügelt.

    Es war nicht nur Sarrs beste Leistung für uns, er war für mich heute auch einer der besten Akteure auf dem Platz. Von Rafinha hab ich in all den Jahren nicht eine ansatzweise so gute Leistung gesehen. Aber Sarr ist offenbar auch kein Gute-Stimmung-Backup wie Rafinha einer war - Sarr hat anfangs Grütze gespielt und er hat keine Lobby, erst recht nicht bei Flick, der ja ganz offensichtlich mit Spielern, bei deren Verpflichtung er nicht proaktiv mitwirken durfte, etwas unprofessionell umgeht.


    Für mich war das heute trotz des extrem enttäuschenden und unverdienten Ergebnisses eine klare Empfehlung für mehr Einsätze, Evtl. kam das heute aber zu spät.

    Ich frage mich, wie man in der PK vor dem Spiel großspurig darüber schwadronieren kann, dass es auf die richtige Einstellung ankommt und die Mannschaft dann so eine katastrophale erste Halbzeit abliefert. Bei jedem Nicht-Triple-Trainer würden hier alle im Dreieck springen.


    Insgesamt sind mir das viel zu wenig souveräne Spiele. Hier mal ein kleiner (subjektiver) Überblick:


    01. Spieltag: Schalke (H) - 8:0 - sehr souverän aber Schalke eben

    02. Spieltag: Hoffenheim (A) - 4:1 - extrem schwaches Spiel

    03. Spieltag: Hertha BSC (H) - 4:3 - extrem glücklicher Sieg durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit

    04. Spieltag: Bielefeld (A) - 1:4 - OK!

    05. Spieltag: Frankfurt (H) - 5:0 - gut und souverän!

    06. Spieltag: Köln (A) - 1:2 - Zittersieg gegen schwache Kölner

    07. Spieltag: Dortmund (A) - 2:3 - wichtig, insgesamt eine ordentliche Leistung

    08. Spieltag: Bremen (H) - 1:1 - Vollkatastrophe, ein Spiel zum Vergessen

    09. Spieltag: Stuttgart (A) - 1:3 - schwache Leistung, glücklicher Sieg, Hauptsache 3 Punkte

    10. Spieltag: Leipzig (H) - 3:3 - zwei mal in Rückstand, Defensive wackelte bedenklich

    11. Spieltag: Union Berlin (A) - 1:1 - peinliche Leistung

    12. Spieltag: Wolfsburg (H) - 2:1 - absolut glücklicher Zittersieg mit schwacher Defensivleistung

    13. Spieltag: Leverkusen (A) - 1:2 - unverdienter Sieg, immerhin Leverkusens Fehler eiskalt bestraft

    14. Spieltag: Mainz (H) - 5:2 - erste Hz. Vollkatastrophe, mit Glück nicht das 0:3 kassiert, am Ende eine Willensleistung

    15. Spieltag: Gladbach (A) - 3:2 - dumme Niederliege, schwache Leistung

    16. Spieltag: Freiburg (H) - 2:1 - glücklicher Zittersieg, schwache Defensive

    17. Spieltag: Augsburg (A) - 0:1 - schwächste zweite Halbzeit aller Zeiten, extrem pomadig

    18. Spieltag: Schalke (A) - 0:4 - vernünftige Leistung, aber eben Schalke

    19. Spieltag: Hoffenheim (H) - 4:1- schwache Defensive, am Ende halbwegs souverän

    20. Spieltag: Hertha BSC (A) - 0:1- glücklicher, glanzloser Sieg durch ein Zufallstor im Schnee

    21. Spieltag: Bielefeld (H) - 3:3 - extrem peinlicher Punktverlust, insgesamt sehr schwach (schieben wir es auf die Club-WM)

    22. Spieltag: Frankfurt (A) - 2:1- katastrophale erste Hz., in Summe hat man sich kein Punkt verdient


    Meines Erachtens waren nur die fettgedruckten Spiele so, dass man keine Angst haben musste zu verlieren - und zwei davon waren gegen Schalke!!!

    Alaba kann sich nicht nur auf die Fahne schreiben, seinen Charakter gegen Geld eingetauscht zu haben, sondern auch, dass er die schwächste Defensive seit Jahrzehten anführt - alle Verachtung!

    Auf Sané wird mit am meisten eingeprügelt, er hat insgesamt einen schweren Stand. Allerdings ist er einer der wenigen, die wirklich abliefern. An Sané liegt es jedenfalls nicht, dass wir diese Saison so einen Dreck spielen. Meine Meinung...

    Hier wird ja viel gewitzelt, aber die Frage ist nicht so abwegig: ist Flick ein besserer Trainer als Kovac, Klinsmann und co? Ich denke nicht!


    Flick hat eine tolle Menschenführung, keine Frage - das hat überraschenderweise für das Triple gereicht. Aber gibt es ein taktisches Konzept? Gibt es eine "Handschrift" des Trainers? Gibt es eine Weiterentwicklung des Teams? Alle Fragen muss jeder, der einen Moment innehält, klipp und klar mit NEIN beantworten. Wir kassieren historisch viele Gegentore, lernen kein Stück aus Fehlern.


    Und ich will nichts von Belastung hören, das ist wirklich das dümmste Alibi. Fakt ist, dass wir schon die gesamte Saison einen unterirdischen Scheissdreck spielen, der jeder Beschreibung spottet! In mindestens(!) 15 von 22 Ligaspielen war mindestens eine Halbzeit indiskutabel schlecht - ohne das Triple letztes Jahr würden wir hier schon lange eine Trainerdiskussion führen!


    Auch heute war Flick zum wiederholten Male mindestens mitschuldig. Allein einen Choupo-Moting zum zweiten mal hintereinander in die Startelf zu stellen zeugt entweder von Größenwahn oder absoluter Dummheit. Nimmt man dann noch die ganzen Spiele hinzu, die wir trotz indiskutabler Leistung und mit außergewöhnlich viel Glück gewonnen haben, muss einem wirklich Angst und Bange werden - aber Hauptsache wir haben die Wüsten-WM gegen fünftklassige Mannschaften gewonnen - yeah!


    Wenn wir diese Saison mit diesen Leistungen wirklich Meister werden, dann wäre das das denkbar größte Armutszeugnis für die gesamte Bundesliga.


    Mir fehlt jedenfalls jede Phantasie dafür, dass Flick bei uns eine Ära prägen kann, dafür sind seine Coaching-Fähigkeiten einfach nicht ausreichend.

    Sorry, aber so jemand darf nie wieder für uns spielen, erst recht nicht von Anfang an - der Typ bringt keinen Zweitligisten auch nur ein Stück weiter, leider ein originaler Nichtskönner. Coole Mucke in der Kabine auflegen oder ein "guter Typ" sein ist leider kein valides Argument für Einsatzzeiten bei uns!

    Ohje, da kennt die Heuchelei wirklich keine Grenzen mehr. Nachdem Alaba aus freien Stücken einen Zahavi als Berater installiert und monatelang mit uns verhandelt hat, lässt er heute verkünden, dass Geld keine Rolle gespielt haben soll? Meine Fresse, für wie dumm will Alaba uns eigentlich verkaufen? Es ist einfach nur unendlich schade, wie gierig vermeintlich vernünftige Menschen werden können.


    Noch schlimmer: er spielt obendrein auch noch eine wirklich schwache Saison - ich sehe bei ihm leider auch einen wachsenden Realitätsverlust. Selbst in Topform und ohne Corona wären seine Gehaltsvorstellungen deutlich zu hoch. Seine Leistungen der letzten Monate und die weltweite Situation durch die Pandemie lassen jene Gehaltsvorstellungen allerdings gerade zu arrogant und lächerlich wirken.

    Ich hoffe Tore wie heute sorgen dafür, dass wir im Sommer wenigstens noch ein paar Millionen für diesen Fehleinkauf bekommen - statt ihn komplett zu verschenken. Der Kerl bringt uns unterm Strich kein Stück weiter.

    Upamecano wird der deutlich bessere Verteidiger als Alaba es jemals war. Ich wollte es auch lange Zeit wegen jahrelanger, hochgradiger Sympathie für Alaba nicht wahrhaben, aber es ist einfach nur unendlich charakterschwach - gerade in diesen Zeiten - der Geldgier derart freien Lauf zu lassen. Natürlich weiss man über die teils unseriöse Sportjournalie nicht wirklich alles, aber was aus mehren Ländern und Quellen durchgesickert ist, stimmt schon ziemlich überein. Leider ein klassicher Fall von falsch beraten und grenzenloser Selbstüberschätzung - schade. Bin froh wenn er weg ist.

    Sicher ist Sané noch nicht auf seinem höchsten Niveau, aber sein Potenzial ist doch in vielen Szene erkennbar, für mich spielt er eine gute Saison, mMn deutlich besser als Gnabry diese Saison. Ich bin mir sicher, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden.

    Flick hat sich heute zum wiederholten Male vercoacht - das ist einfach unterirdisch. Viel schlechter geht es leider nicht.


    1) Wie kann man einen Choupo-Moting auf die 10 stellen? Sorry, aber das ist erbärmlich schlecht

    2) Warum bringt er Roca nicht? Er hat die letzten beiden Spiele, in denen er randurfte, ungleich mehr überzeugt als Tolisso

    3) Warum bringt er Musiala nicht? Will man den Jungen nicht halten? Wäre heute nicht eine wunderbare Gelegenheit gewesen?

    4) Warum stellt er Alaba im Mittelfeld auf? So richtig überzeugend war das leider nie, auch wenn Mr. ich-will.450.000€-pro-Woche das standesgemäß anders sieht

    5) Warum wird in so einem Spiel insgesamt so wenig gewechselt? Wenn die schlimme Reise und der böse Schnee wirklich so kräftezehrend waren, hätte man doch wenigstens die Wechsel ausschöpfen können.


    Nur einige von vielen Fragen... aber Hauptsache wir haben die bekackte Wüsten-WM gegen viertklassige Gegner gewonnen.

    Choupo-Moting mag ein netter, witziger Kerl sein, aber das ist leider kein Kriterium, um bei uns zu spielen.... mit solch einem Spieler zu verlängern wäre leider ein Armutszeugnis.

    Mit Belastung oder Sonstigem ist das alles nicht mehr zu erklären - Flicks "Halbzeitansprache" hätte ich heute wirklich gerne mal gehört, muss wirklich legendär gewesen sein. Das Alles ist doch nur noch absurd und lächerlich. Diese zweite Halbzeit gegen einen wirklich undurchschnittlichen Gegner ist nicht nur schwer zu erklären, sondern leider auch Flicks aktuelle "Handschrift". Die Krönung war dann einmal mehr Tolissos Einwechslung. Es grenzt an ein Wunder, dass wir wahrhaftig Erster sind, so viel Glück kann man eigentlich kaum haben. Wir spielen wie ein ambitionierter Zweitligist und wirklich jede Mannschaft ist aktuell in der Lage uns zu schlagen, das Wort "souverän" wurde offenbar kurzerhand aus dem Vokabular gestrichen. Insgesamt einfach nur noch schwach. Es soll jeder selbst entscheiden ob der Trainer damit etwas zu tun hat oder nicht.

    Flick ist nicht nur ein Einfaltspinsel in Punkto Taktik, er schafft es auch offenbar nicht mehr, die Mannschaft vernünftig einzustellen. Wenn nach der Pokal-Blamage so eine magere Leistung kommt, ist das schon mehr als bedenklich - da müssen alle Alarmglocken läuten! Wenn ein Zitterheimsieg gegen mäßige Freiburger der Maßstab sein soll, kann einem nur noch Angst und Bange werden. Ich habe wirklich überhaupt gar kein Vertrauen mehr in Flick, selbst Kovac hat es nie geschafft, derart schlechte Spiele hintereinander abzuliefern.