Posts by johndoe1508

    Er ist sicherlich deutlich besser geworden, bei Sevilla war er sogar einer der besten der Liga, aber Barca ist für ihn wohl einen Tick zu groß. Ist alles andere als unumstritten und ich würde mich sehr wundern, wenn Barca nicht jemand neues holt nach der Transfersperre. Oder gar ein Talent wie Rafinha/Sergi ihn schon vorher ablöst.

    Kann ich verstehen, liegt ja hauptsächlich daran, dass Götze auf links seit Monate kaum Durchschlagskraft hat. Evtl. kann da Müller mehr zeigen, wenn Robben und Thiago spielen. Barca ist defensiv auch deutlich stabiler geworden, begründet dadurch, dass sie unter Enrique tiefer stehen und vom Tiki-Taka sich langsam entfernen. Am meisten macht mir Sorgen, wenn wir wie sonst so hoch stehen, da Barca diese Saison ein wirklich extremes Pressing betreibt und wir diese Saison damit einige Probleme hatten. Trotzdem sehe ich wirklich gute Chancen, falls man hinten kein Harakiri betreibt und etwas geduldiger an die Sache rangeht. Ich denke auch seit dem Dortmund Spiel, dass Pep uns dann auch defensiver aufstellt als sonst gegen die Kleinen oder in der CL letztes Jahr. El Tridente ist zwar z.Z. die beste Offensive der Welt, unser Quartett mit Robben-Lewa-Müller-Thiago ist aber auch nicht schlechter, auch von der Form her. Zudem sehe ich bei uns im Mittelfeld sowie körperlich Vorteile, ter Stegen durfte diese Saison auch nur in der CL spielen und ist da vielleicht verwundbar.


    Ich weiß, dass es hier einige gibt, die eine mäßige, aber keinesfalls schlechte Leistung wie das 0:0 gegen Donezk als Trainer-Versagen abstempeln. Ich weiß aber auch, dass es genau so viele gibt die eine gute Leistung wie das 0:0 gegen LEV wie eine Offenbarung feiern und dafür verdiente ehemalige Trainer und Spieler runterziehen müssen, um ihren Standpunkt zu festigen (du gehörst glaube ich nicht hierzu ;-) ). Ich weiß nur für mich, dass ich ein Ausscheiden gegen dieses Barca bei gleichwertige oder leicht unterlegene Chancenverteilung als vollkommen akzeptabel fände, sei es im Finale oder im Achtelfinale. Ebenso werde ich ein mögliches knappes Weiterkommen auch nicht als Super-Duper-Geniestreich Peps sehen und ihn als Messias feiern. Klar, hier gibt es Trolls (auf beiden "Seiten", was das auch immer heißen mag), aber objektiv gesehen wäre ein knappes 3:2 über zwei Spiele oder ein Weiterkommen im Elfmeterschießen zwar eine großartige Leistung, aber wirklich keine Zauberei.

    Ich würde dir hier grundsätzlich Recht geben, nur gibt es da schon einige Punkte, die ein Weiterkommen wirklich alles andere als unrealistisch macht:


    - Unsere Form ist ein wenig wechselhaft, aber wir sind sicher nicht in schlechter Form. Ganz besonders, weil man auch zuletzt das Erfolgserlebnis gegen Porto feiern konnte.
    - Barca hatte zwar deutlich weniger Verletzungspech, kann es sich aber aufgrund mangelnder Alternativen und deutlich härtere Konkurrenz in der Liga es ebenso wenig leisten zu rotieren. Das ist fast ein "Luxusproblem" von uns, vor allem wenn man noch sieht, dass wir in der BL weniger Spiele haben als in der PD. Wir meckern, wenn wir mal viele Jugendspieler auf der Bank haben. Bei Barca ist das fast Alltag...
    - Ich habe dir doch zwei mögliche Teams genannt, von denen alle spielbereit wären. Selbst wenn man die Langzeitverletzten raus nähme, hätten wir ein konkurrenzfähiges Team, welches den absoluten Großteil der Saison vollkommen fit war und, bis auf Rode, auch regelmäßig gespielt hatte. Bis auf Dante und mit Abstrichen Götze ist der Rest auch nahe an der Topform. Bei Barca spielt Iniesta diese Saison bspw. alles andere als überzeugend, der Xavi Nachfolger Rakitic zwar solide, aber auch nicht in der Top-Form bei Sevilla. Bei Messi ruckelte zuletzt der Motor (für seine Verhältnisse natürlich) auch ein kleinwenig, Neymar hatte vor dem PSG Spiel auch eine monatelange Torflaute. Die meckern doch auch nicht...


    Wie gesagt, es erwartet hier keiner, dass man Favorit ist, aber unsere Chancen sind, trotz der ganzen Problemchen, zumindest nicht deutlich schlechter als 50%. Wir müssen uns doch nicht kleiner reden als wir sind...

    Naja, also komm, wir sind sicherlich nicht der Favorit gegen Barca, aber ein Weiterkommen ist alles andere als unrealistisch. Wir haben tatsächlich viele Verletzte, aber genau dafür haben wir den besten Kader der Welt. Der einzige Spieler, der für unser Spiel nicht gleichwertig ersetzbar ist, wird bis dato schon längst zurückgekommen sein. Lahm/Thiago werden auch nach drei Wochen deutlich mehr Spielpraxis gesammelt haben. Als ob ein Team mit:


    ----------Neuer----------
    Rafi-Boa-Dante-Bernat
    ------Lahm-Alonso-----
    Robben-Thiago-Müller/Götze/Ribéry
    ----------Lewa-----------


    sich (auf dem Papier) vor:


    ---------Ter Stegen-----
    Alves-Piqué-Mathieu-Alba
    ---------Busquets-------
    ------Rakitic--Iniesta---
    Suarez-Messi-Neymar


    groß verstecken müsste. Selbst wenn anstatt Lahm Rode und anstatt Thiago Götze spielt nicht. Hier erwartet ja auch keiner, dass man sie aus dem Stadion schießt, aber ein Spiel auf Augenhöhe darf zu erwarten sein.

    Naja, Reus verletzte sich nur nach rot würdigen Fouls, Gündogan war nur einmal richtig verletzt und Hummels hatte zwischenzeitlich immer viele kleine Verletzungen, Grippe usw. Ist auch nicht groß anders bei uns. Die hatten Pech und wir auch, fertig. Muss man nicht alles durch die rosarote Brille sehen

    Bin ich anderer Meinung. Laporte ist ohne Zweifel mit dem Ball am Fuß besser, aber Welten trennt den beiden ganz sicher nicht und das wäre auch so ziemlich der einzige Punkt, wo Laporte ihn spürbar überlegen ist. Knoche ist sogar noch "beidfüßiger" und einer der ruhigsten IVs der gesamten Liga. Sein Passspiel ist locker gleichwertig, wenn gar nicht besser, er ist zudem genau so groß und schnell wie Laporte. Müsste halt noch ein bisschen an Masse zulegen.

    Ganz ehrlich, Laporte ist nicht besser als ein Knoche bspw., nur weil das ein Baske ist der bei Bilbao spielt kostet er das doppelte. Die besten IVs der letzten Jahre wurden fast alle erst frühestens ab 24-25 für vergleichsweise Lau "entdeckt" oder galten lange nicht unter den Gehyptesten, siehe Silva, Vidic, Carvalho, Godin, Miranda, Pepe, Benatia etc. Bei Boa, Kompany und Hummels hatten viele auch nicht mehr damit gerechnet, dass sie ihren Durchbruch doch schaffen würden.

    Bin wirklich sehr gespannt, wie wir gegen Barca/Real aussehen. Bis jetzt war die CL-Saison wirklich gut, das Hinspiel gegen Porto ist schwer zu beurteilen aufgrund der individuellen Fehler, das 0:0 gegen Shakhtar war auch okay, hinten kaum was zugelassen. Jetzt kommen die wirklichen Gradmesser, die Kadermäßig auch auf unserem Niveau sind, in Europa gibt es nur Real/Barca mit derselben Qualität, und Chelsea/PSG/Juve/Atletico nur ein Level drunter. Ich möchte auf jeden Fall, dass man gegen Real und Barca sich auf Augenhöhe duelliert und nicht dominiert wird, gegen Juve würde ich mir eine leichte chancenmäßige Überlegenheit wünschen. Ein mögliches Ausscheiden wäre absolut akzeptabel, solange die Art und Weise stimmt.


    Juve wäre der leichteste Gegner, da würde ich unsere Chancen auf 70:30 tippen, aber auch Real und Barca sind machbar und 50:50 Spiele, zumindest dem Kader nach und wenn Robben verfügbar ist.

    Bin nicht so der Fan von gehypte IV-Talente. Bis auf Varane beeindruckt mich eigentlich kaum einer, Laporte würde 100% genau so viel kosten und wäre definitiv überteuert, Marquinhos ebenso. Wenn es unbedingt ein junger Verteidiger sein muss, dann wäre ich eher für jemand wie Dragovic/Schär, oder meinetwegen als etwas technisch versiertere Variante Nastasic, die würden keine 30+ Mio. kosten und spielen genau so konstant wie die anderen.

    Bin anderer Meinung. Ronaldo war z.B. in 06/07 ähnlicher zu unserem Robben jetzt als zum Ronaldo bei Real. Er konnte damals, auch mit Tricks, regelmäßig an Gegnern vorbei und war generell mehr im Spielaufbau involviert. Der jetzige Ronaldo ist mMn ein merklich schlechterer Dribbler, dafür aber ein viel viel besserer Stürmer. Er hat also eher sich genau in die andere Richtung entwickelt. Ich sags mal so: ich fände den jetzigen Ronaldo ohne seine Torgefährlichkeit auch nicht als passender Spieler für unserem System, nur würde er eben mit seinen Toren seine "Schwächen" locker überdecken. Und diese Entwicklung traue ich keinem Spieler der Welt zu, das ist einfach zu unrealistisch. Bale ist ja quasi "Ronaldo light" und ich würde einen Hazard oder selbst einen Isco ihm vorziehen, da diese den Ball viel enger führen können. Leider fehlt Götze der Antritt, ansonsten wäre auch er ein geeigneter Kandidat. Wie gesagt, ich bin der Meinung, dass Depay sich im Optimalfall zu einem Bale/Reus entwickelt. Für letzteren hätten wir auch "nur" 35 oder gar 25 zahlen müssen und hätten quasi das fertige Produkt bekommen.


    Es gibt momentan aber tatsächlich kaum aussichtsreiche Kandidaten auf dem Markt. Neymar/Hazard sind unerreichbar, Isco ist schwierig und ist auch eher zentral am stärksten, Lucas/Cuadrado wären (teure) Wundertüten, Sterling/Griezmann/Draxler sehe ich auch eher als schnelle Konterspieler, Meyer/Brahimi/Dybala/Fekir hätten z.B. auch Potential, sind aber noch viel zu roh...


    Steinigt mich nicht, aber von denen sehe ich sogar einen Draxler noch als am vielversprechendsten, obwohl der schon seit einiger Zeit stagniert... Vom Typ her auch eher wie Depay, aber mit einer besseren Ballführung, dafür körperlich schwächer.

    Depay kanns zwar, ist aber sicher kein Ausnahmedribbler. Er ist vom Stil dem (jetzigen) Ronaldo sehr ähnlich, Ne Menge Tricks, die aber außer den Unterhaltungswert kaum dabei helfen an mehreren Gegnern vorbeizukommen, nur ist Ronaldo nun mal ein Ausnahmeathlet. Überhaupt gab es in den letzten Jahren eig. nur Dinho, der das wirklich konstant auf WK-Niveau bringen konnte. Die meisten WK-Dribbler, die an mehreren Spieler vorbeikommen sind eh die, die ohne Tricks den Ball auf engstem Raum kontrollieren und kurze schnelle Sprints machen können, siehe Messi, Robben, Hazard, Iniesta, Di Maria, Ribs, Suarez etc., selbst Neymar trickst kaum mehr noch. Depay ist mMn ne Stufe drunter anzusiedeln (in Sachen Dribbling), wenn er mit Tempo kommt oder nur einen Gegenspieler hat, dann reicht das auch meist, aber gegen dichte Abwehrreihen fehlt da einfach noch die Ballkontrolle und sowas lernt man eig. nicht mehr über die Jahre. Klar, das ist einer deer absolut das Zeug hat zur WK, aber ich glaube nicht, dass er in unserem momentanen System reinpasst. Im Optimalfall entwickelt er sich zu nem Spielertyp wie Bale/Reus.

    Ganz ganz starke 1. HZ, in der 2. relativ souverän das Ergebnis verwaltet. Ich war eigentlich auch schon vor dem Spiel recht optimistisch, dass das noch zu drehen ist, aber mit so einem Ergebnis hat keiner gerechnet. Lahm als rechter MF war am Ende ein Volltreffer von Pep. Auch wenn es "nur" Porto war ohne ihre Top-AVs, nach dem Hinspiel zum Vergessen und ohne Rib/Rob war das eine WK-Leistung von Spieler und Trainer, ohne Frage.

    Nö, mein Beitrag war eine Antwort auf die Frage, ob es ein mögliches Szenario gibt, welche die Reaktion von MW zumindest nachvollziehbar macht. Habe ich jemals behauptet, dass es KEIN Szenario gibt, bei der MW vollkommen überreagiert? Na also.

    Und jetzt? Was willst du mir mit diesem Beitrag jetzt sagen? Dass du demnächst als Komiker arbeiten möchtest oder wie? Man hatte nach einem möglichen Szenario gefragt, ich habe ein mögliches Szenario genannt.

    Wie gesagt, ich rede im Konjunktiv und in dem Video ist es laut Kontext MÖGLICH, dass die Aktion gegen die medizinische Abteilung gerichtet sein KÖNNTE. Und nein, MW braucht dann keine Woche, denn FALLS er vorgestern nochmal plattgemacht wurde, war das wahrscheinlich der Auslöser für diese Reaktion. Du hast gesagt, dass du dir keinen Fall vorstellen könntest, um die Aktion von MW zu rechtfertigen, ich stelle nur ein mögliches Szenario auf, bei welchem ich sie persönlich nachvollziehen könnte.

    Es treffen hier zwei Riesenegos aufeinander, genau wie damals Uli und LVG, das ist glaube ich unumstritten. Ich möchte explizit darauf hinweisen, dass ich hier im Konjunktiv rede und mögliche Szenarien aufstelle, aber FALLS (!) die Aktion bei Benatias Verletzung gegen das Ärzteteam gerichtet war (in diesem Fall ist eine "öffentlichere" Demontage nicht mehr zu übertreffen) und KHR nach dem Porto-Spiel MW die Schuld gibt, kann ich mir es durchaus vorstellen, dass MW sich in seinem Stolz extrem gekränkt fühlt.


    Ich meine, schau dir die Szene doch mal an:
    https://vine.co/v/ezhLtxI7hnm


    Wie gesagt, das ist alles Spekulatius, aber falls es so ist würde ich mich auch kaum nach einem Tag Schlaf beruhigen...

    Sehe ich überhaupt nicht so. Wegen MW ist Arjen bspw. hier geblieben laut eigener Aussage, wir haben dem Mann selbst viel zu verdanken. WENN bspw. Rummenigge ihn in der Kabine plattmacht und zu Pep steht, der seit zwei Jahren hier ist und in MWs Bereich sich einmischt, dann kann ich mir vorstellen, dass dieser sich betrogen fühlt. Gibt für mich durchaus Szenarien, bei denen ich seine Reaktion ALS MENSCH zumindest nachvollziehen könnte.

    Das ist alles Spekulation, aber die Aktion nach dem Porto Spiel, welche das auch immer war, dürfte nur der letzte Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. FALLS (!!!!) der höhnische Applaus nach der Benatia-Verletzung von Pep gegen Leverkusen tatsächlich an MW gerichtet war, dann könnte ich seine Reaktion sogar vollkommen nachvollziehen. Hier würde sich niemand gegen Pep richten, wenn KHR nach der Pleite gegen Real zu Pep geht, klatscht und Pep darauf hin zurücktreten würde. Man muss auch anmerken, dass nicht nur MW, sondern die komplette Abteilung zurückgetreten ist.


    Wir tappen momentan sowieso alle im Dunkeln, Schuldzuweisungen sind nicht angebracht...

    Finde ich mehr als Lahm. Ich meine, dass Lahm schon des öfteren einfach wegen seiner Statur aus dem Weg geräumt würde, wie in dem Portugal Spiel bei der WM. Deswegen hat Löw ihn überhaupt wieder versetzt.


    Er kann zwar sicherer eröffnen als Schweini, kann den Ball aber viel schlechter abschirmen mMn.