Posts by maximator

    Man soll ja nicht kritisieren bevor man drinnen war...


    Aber wenn ich mir die Bilder und die Information zu der Erlebniswelt auf unserer Homepage anschaue so habe ich in einig das Gefühl dass man die Sponsorenwelt erweitert hat.


    Zitat: ..."Freuen Sie sich darauf, in der Nachbildung eines MAN-Busses den Platz eines Spielers einzunehmen...."
    oder das Bild mit dem Audi: .."Wollten Sie nicht schon immer mal bei einem Autokorso mitmachen? "


    Da frage ich mich ob man dann auch die ganzen Bilder der Autokorsos zeigt bei denen die Mannschaft aus einem Opel-Cabrio gewunken hat. Sicherlich fehlen die Bilder!


    Bin gespannt ob Samsung wenigstens größere LCD spendieren konnte als im Fantreff der Arena...


    Ich hoffe nicht dass man da einen Architekt des Olympic Spirit vom Radstadion dabei hatte...
    Aber wie gesagt, man sollte nicht vorurteilen.

    Sehr gute Idee!


    Nur kann ich mich noch zu gut erinnern wie schwer es war einen Platz für die Arena zu finden und zu bekommen. Kein Anwohner möchte das vor der Tür haben.
    Dazu das Theater der Infrastruktur (Straßen und öffentliche Anbindung).


    Vergessen darf man auch nicht, dass das Grünwalder gerade renoviert wird und zukünftig auch genutzt werden soll.


    Zum Thema Aschheim kann ich mich nur wundern. Wieso nimmt man nicht das Dantestadion? Da gibt es 2.000 überdachte Sitzplätze und ca. 6.000 unüberdachte Plätze die zum Großteil als Stehrang zu nutzen sind. Von der Kapazität her für Frauenfussball und Regionalliga eigentlich total ausreichend.


    Dass Real ein eigenes Amateurstadion baut hat viel damit zu tun dass sie nach dem Verkauf des alten Vereinsgelände in der Stadt jetzt im neuen Gelände viel Platz haben. Viel mehr als wir in der Säbener!

    Also ich bin auch Mieter. Aber wenn mein Vermieter die Außenfassade neu machen läßt, frägt er nicht welche Farbe er die Streichen darf. Ich kann sogar froh sein, wenn die Renovierungsarbeiten nicht auch noch auf die Miete umgelegt werden.


    Dass das Stadion neutral gehalten wurde hat ja seine historischen Gründe. Aber seit einigen Jahren ist unser Verein ganz allein der Besitzer. Er muss nicht fragen ob er eine Erlebniswelt einbauen darf. Er hat das einfach gemacht und das war im Bayernmagazin auch klargestellt worden, dass das wohl nur durch den Ankauf der Stadionanteile möglich wurde.


    Also ich sehe deshalb keine Probleme!


    Außerdem würde ich zunächst mal Verschönerungen vorziehen an der die „Blauen“ nicht viel kaputt machen können. Daher der Vorschlag auch der Jalousien unterm Dach oder Mosaike (aus Stein) in der Wand bzw. rote Innenbeleuchtung.


    Natürlich wird’s den Leuten aus Giesing nicht gefallen. Aber da gibt’s keine Mitbestimmungsrechte! Das einzige was passieren kann, ist dass die 60ger einen eigenen Stadionneubau beschleunigen. – Aber wie hatte Uli dazu gesagt? – Er würde bei einem Auszug die Blaskapelle persönlich anführen! :D

    Ich möchte an dieser Stelle mal das Thema „Verschönerung Allianz Arena“ eröffnen. Vielleicht hilft die Diskussion beim nächsten Präsidentengespräch weiter.


    Es wurde in anderen Beiträgen bereits schon viel bezüglich roten Sitzen geschrieben, da gibt’s nicht mehr viel hinzuzufügen, außer dass dies eine sehr teure und damit wohl eine zeitlich weit nach hinten gestellte Anforderung ist.


    Was realistischer und optisch sicher genauso, wenn nicht sogar besser wirkt, wären die grauen (teils schon schwarz und zerrissenen) Jalousien unter dem Dach zu erneuern. Hier würden mir abwechselnd rot-weiße Streifen am besten gefallen. Dies würde auch im Fernsehen mehr farbliche Wirkung erzeugen.


    Zu überlegen wäre auch im oberen Rang die weißen Neonröhren ebenfalls mit roten Folien zu überziehen. Dann leuchtet das Stadion nicht nur außen rot.


    In den Umläufen stört mich auch das viele Grau. Hier fehlt es ebenfalls an der richtigen Farbe. Wie wäre es die grauen Wände (z.B. bei den einzelnen Eingängen) mit Mosaiken (großes Bayern-Emblem) zu versehen?

    Schaut mal ins neue Bayern-Magazin. Im Interview mit Karl Hopfner gibt's endlich mal verlässlichere Zahlen. Es gibt nur 1.200 Karten mehr!


    Von den theoretischen 1.324 Sitzen in der vorletzen Reihe werden also ab jetzt gut 1.200 zusätzlich bestuhlt sein und genutzt werden.
    Nur mit den bereits bestehenden, aber nicht in den Medien publik gemachten 901 Plätze kommt man auf die angeblichen 2.000 zusätzlichen Plätze.


    Das finde ich sehr schade!
    Der Zuschauerschnitt war laut Kicker Sondermagazin im letzten Jahr: 69.873.


    Die Kapazität ab jetzt:
    69.901 + 1.200 = 71.101 Plätze.
    und in der CL: 66.600 + 1.200 = 67.800 Sitzplätze


    Sehr schade! Aber ich habe mir gleich gedacht dass der Polizeiumlauf in der letzten Reihe bestehen bleibt.

    Beitrag;-)
    Ich kann mich dem positiven Lob nur anschließen!
    Egal ob man 10, 20 oder 30 Jahre zusammenfassend bewertet ist die Bilanz sowohl sportlich als auch finanziell immer positiv.
    Uli war dabei immer visionär (wo geht der Profi-Fussball hin...) und fand die richtige Mischung zwischen Kommerz und Tradition.
    Wir haben die mit Abstand wertvollste Mannschaft mit vielen Top-Nationalspieler, das modernste Trainingsgelände bzw. Geschäftsstelle, ein eigenes Stadion das immer ausverkauft ist und nun auch ein Museum für die ganzen gewonnen Pokale und Trophäen.


    Was will man eigentlich mehr?


    BRAVO!

    ..oder waren es nicht 64.000? ist auch egal. Jedenfalls war im Finale im unteren Rang auf der Gegentribühne die obersten 5-6 Reihen frei gewesen um den dahinter eingerichteten TV-Studios hinter der Glaswand freie Sicht zu garantieren. Auf der Haupttribüne waren zudem mehr Reporterplätze.


    Bezüglich der bisherigen Kapazität:
    Es wird immer von 69.000 ausverkauft gesprochen und es erscheint auch so auf der Anzeigentafel.
    Das reale Fassungsvermögen wird aber bereits mit 69.901 angegeben.
    Interestant dass im Kicker-Sondermagazin für das letzte Jahr eine durchschnittliche Zuschauerzahl von 69.873 angegeben ist. Die Zahlen im Kicker sind angeblich die Zahlen die der Verein an den DFB gemeldet hat.


    Da bleiben mir 2 offene Fragen:
    1.) Wieso wird auf der Anzeigentafel und in den Medien immer abgerundet, während andere Vereine exakte Zahlen angeben können?
    2.) Stecken bei den jetzt angesprochenen 2.000 zusätzlichen Plätzen die "901 schwarzen Plätze" schon drinnen? Das würde nämlich dann dafür sprechen dass es nur 1.100 neue Plätze gibt. - Die umgegehrte Logik würde bedeuten, dass man 2.000 Plätze zwar dazu baut und trotzdem 901 Plätze wieder als "unbekannt" führt.


    Welcher Hirni :| ist eigentlich in unserem Verein für die Zuschauerlogistik zuständig?

    Was für eine positive Überraschung!


    Noch vor ein paar Monaten haben wir diskutiert ob nicht 2.000 Plätze dazu kommen könnten/müßten...
    Vielleicht hat dies das CL-Finale bewirkt? Hatte ja noch vermutet dass durch weitere Komentatorenplätze an anderer Stelle der Verlust an Plätze ausgeglichen wird. Die UEFA war ja Hausherr und hatte für das Finale kräftig an den Sitzplätzen rumgeschraubt. Leider war ich im Finale nicht nach oben gegangen um zu sehen ob die vorletzte Reihe bestuhlt ist.


    Weiß da jemand was?
    Hat man die oben installierten Plätze zum Anlass genommen nun endlich eine Genehmigung zur Erweiterung zu erfragen?


    Komisch nur dass von den letzten "beiden Reihen" die Rede ist. Kann mir kaum vorstellen dass der "Polizeiring" aufgegeben wird..
    Die vorletzte Reihe bringt laut Bayoraner 1.324 Sitze.
    Damit wären wir bei 69.901 + 1.324 = 71.225 Plätze.
    und in der CL: 66.600 + 1.324 = 67.924 Sitzplätze


    Mit beiden oberen Reihen wäre es 72.231 Plätze und somit mehr als im Zeitungsbericht. Hier stimmt also etwas nicht!

    Toller Link für die U-Bahn Pläne.
    Da bereits munter Wohnungen an der Heide raufgezogen werden und demnächst durch die Verkleinerung der Kaserne ebenfalls Bauraum entsteht, könnte die Option U26 tatsächlich realisiert werden.
    Alllerdings vergehen ab Genehmigung mit Baubeginn und Bauende mind. 6 Jahre. Daher wäre die U-Bahn wohl erst im Jahr 2020 zu erwarten.


    Ein sofortige Zwischenlösung wäre mir lieber.

    Mit dem Bus zum Hbf ist natürlich aufgrund des Staus Unfug! Wenn dann schon über die Heidemannstr./ Ingolstädterstr. zur U-Bahn Frankfurter Ring oder Am Hart.


    Vorteil:
    U-Bahn Stadteinwärts zum HbF und Stadtauswärts über Feldmoching Anschluss zur S-Bahn (Flughafen-S-Bahn)
    Kurze Fahrzeit Bus und damit fährt er die Strecke öfters ab. Damit könnten 10 Busse tatsächlich ca. 3.000 pro Stunde aufnehmen.


    Denkbar wäre aber auch zusätzlich ein Pendelbus S-Bahn Unterföhrung. Von dort könnte man direkt zum Ostbahnhof fahren.


    Ich behaupte mal dass das Ziel Hauptbahnhof oder Ostbahnhof mit dieser Lösung genauso schnell erreichbar wäre wie der Weg über die U6 bis Marienplatz und Umsteigen zur S-Bahn. Daher würde diese Trasse angenommen werden.


    Woher die Busse kommen sollen? Nachdem Samstags Busse im Depot stehen (keine Rushhour) hätte sogar der MVV welche übrig.

    Schätze dass das Thema eingeschlafen ist.


    Ich kann mich nur an die ersten 2 Hauptversammlungen nach dem Einzug erinnern dass das Thema angesprochen wurde. Es wurde auf die Problematik U-Bahn verwiesen und fehlende Genehmigung.
    Vorschläge das ganze z.B. mit Pendelbusse in dem fast verwaisten Busterminal Fröttmanning zu lösen hatte aber bisher niemand vorgebracht.


    Eigentlich warren die Themen dann schnell wieder abgeschweift wie zu gerechte Kartenverteilung, Stimmung oder warum schiffst in meinem Platz rein....

    Mal was anderes...


    Weiss eigentlich jemand wieviel das Stadion an Einnahmen pro Spiel reinbringt?
    Wenn man den durchschnittlichen Kartenpreis mit €40,- annimmt wären das ja 2,8 Mio. pro Spiel.
    Durch den JK-Rabatt dürfte in der BL die Tageseinnahme damit gut 2 Mio und in der CL 3 Mio. sein, oder?


    Was kostet eigentlich einer dieser 2.200 Business-Seat?


    Die über 100 Logen sollen im Jahr angeblich 12 Mio bringen, wobei das Geld aber der AA GmbH verbleibt.


    Wäre schön wenn das jemand beantworten könnte. Aber eins fällt mir dabei gleich auf: 4.000 zusätzliche Stehplätze bringen dem Verein gerade mal 0,06 Mio. Wundert mich also nicht dass man da nicht groß sucht....

    Diesmal wird's politisch!
    - Meint ihr wirklich dass Ude immer noch blockiert? Früher ja, da wollte er ja einen Mieter für das Oly haben aber jetzt müßte es ihm doch egal sein solange die Stadt keine Zusatzausgaben für weitere öffentliche Anbindung oder ähnliches zu tragen hat.
    - Verkauf über C12 8-) Nachdem was da momentan sich der DFB wieder ausdenkt bleibt das ein ganz goßer Traum! Nein, nein, da will der Verein die Übersicht behalten wer (viellleicht bald namentlich) genau alles eine Karte bekommt.
    Aber keine Frage, das Prinzip Marseille funktioniert ja und ich wäre mir sicher dass dann die richtigen wieder einen Platz hätten. Ich finde ja den momentanen Zustand was den Support betrifft ernüchternd. Da wurde in der Vergangenheit immer dem weitläufigen Oly die Schuld gegeben und jetzt seit dem wir in einer reinen Fussballarena sind feuern nur noch 30% derer an die vorher noch mitgemacht haben. Und das waren im Oly schon sehr wenig, etwa 1,5 Blöche, was im Oly ca. 4.000 Leute waren.


    Idee Stehplätze Oberrang:
    Wohl wirklich nur ein Traum da Fluchtweg über 110 Stufen nach unten wohl kaum genehmigungsfähig ist.


    Idee Stehplätze Mittelrang: Falls die Genehmigung tatsächlich vorliegt wäre super! Nur umsetzen müßte man es halt. Ich sehe aber dabei kein Problem wenn die Jahreskartenplätze dabei umstrukturiert werden müßten. Die Laufzeit auf einen Platz ist immer ein Jahr. Theoretisch müßte der Verein nicht mal eine Alternative anbieten....
    Aber wenn man realistisch bleibt dürfte auch dies ein Traum bleiben.


    Idee Stehplätze 1:1,5 oder höher: Nur möglich mit den bereits angesprochenen neuen Sitzen oder Wellenbrechern. Das Geld wäre jedenfalls da, die Genehmigung fehlt halt.


    Idee zusätzliche Plätze Oberrang: Geld wäre da, Lust das Kleingedruckte zu lesen müßte man halt haben...

    bayoraner ,


    wurde eigentlich schon mal Stehplätze im Oberrang diskutiert?
    Oben gibt es schon die besagten Wellenbrecher und ich meine dass die Reihen sogar mehr Tiefe haben als im 1. Rang.


    Ein weiterer Vorteil wäre meiner Meinung nach auch die Akustik. Während die Anfeuerung momentan unten bleibt würde es bei Anfeuerung von oben viele mitziehen auch mitzumachen.
    Dann würde die Aufforderung "..DIE GANZE KUUUURVE...." auch sicherlich immer umgesetzt werden...

    Für diejenigen die sich beleidigt fühlen eine Entschuldigung. Das mit der Ironie hatte ich nicht verstanden, desmokevin.
    Aber Deine fünfte Argumentation ist nicht ganz durchdacht. Man kann sich doch die Verhältniszahl 1:1,33 für die Stehplätze unter Beachtung der maximalen Zulassung genehmigen lassen. Dann bleiben eben die schlechten Plätze im Oberrang in der Bundeslinga leer. Das war im übrigen schon mal in der ersten Saison so als die Kapazität durch die Restrukturierung der Businessseats stieg aber die Genehmigung nur für 66.000 vorlag!


    Eine Zuteilung von nicht gewünschten Kategorien konnte man früher und kann man immer noch ausschließen indem man das Kreuzchen "Alternative Kategorie" nicht setzt. Also dies ist keine Begründung den Verzicht auf die 3.000 Gammelplätze im Oly oder die angesprochenen 2.000 in der AA für gut zu heißen.
    Und unter uns: Natürlich hätte der eine oder andere damals im Oly auch den Versuch gestartet statt dessen in den Stehplatzrang zugelangen. Platz wäre auch dort genug gewesen. Aber das ist jetzt eh Vergangenheit!


    Um Koat bezüglich der Stimmung zu antworten:
    Nein, spürbare Stimmung würden die 2.000 zusätzlichen Sitzplatzler nicht bringen. Aber wenn Du nach dieser Logik argumentierst, kannst ja auch jeden zweiten Stehplatz aufgeben weil jeder zweiter im Stehplatzblock auch nicht mitmacht.


    Zu dem Bild: Ein Grund mehr an rote Sitze und Ausbau der blauen Lampen zu denken! Für halbe Miete gibt's halt kein Service!

    Wie ich darauf komme wieso man keine Auflagen braucht? Die Frage gebe ich zurück: Wieso soll man denn Auflagen erfüllen?


    Wenn das KVR aufgrund der internen (Fluchtmöglichkeiten, Toiletten) und externen (Verkehrsanbindung, Sicherheit) 69.901 Zuschauer erlaubt hat gilt eben diese Grenze. In der CL gilt doch nur die Bedingung dass man ausnahmslos Sitzplätze verkaufen darf. Unsere Grenze der Kapazität von 66.500 in der CL legen wir uns dadurch selbst.


    Ansonsten war der letzte Beitrag übertrieben sinnlos. Wer hat denn gesagt dass die diskutierten zusätzlichen Plätze auf die Esplanade sollen?
    Fest steht dass ich im Oly auf keine zusätzlichen Karten angewiesen war, aber es hätte bei den zahlreichen ausverkauften Spiele viele gegeben die eine Karte auch mit dem Hinweis "sichtbehindert" gekauft hätten.


    Und jetzt noch den Verein schützen dass er da alles richtig gemacht hatte... Findest also auch richtig dass man die Stehplätze großzüg nur mit 1:1,33 umwandelt und numerierte Reihen unbestuhlt läßt. Hauptsache an einem selbst wird gedacht.... 8-)

    Mir ist gerade eingefallen dass man im Olympiastadion auch großzügig Plätze unbenutzt verschenkt hatte.


    Ihr wisst ja sicher noch die Kapazität:
    69.000 im Derby (Stehplätze auf beiden Seiten)
    63.000 in der BL
    60.000 und zuletzt 59.000 in der CL (nur Sitzplätze)


    Bei allen Spielen ist mir aufgefallen dass auf der Haupttribüne die untersten 3 und auf der Gegengerade die untersten 6 Reihen immer leer waren!!
    Diese Plätze waren natürlich nichts besonderes da man auf der Höhe der Bandenwerbung war.


    ABER:
    Bei einem DFB-Länderspiel waren dann zuletzt plötzlich 63.420 drin, obwohl NUR Sitzplätze verkauft wurden und bei einem Auswärtsderby meldete die Anzeigentafel beim vorletzten Derby 70.800!!!


    Das ging dadurch dass man sogenannte sichtbehinderte Plätze verkauft hatte.
    Unser Verein machte aber davon großzügigerweise nie Gebrauch!! >:|
    Egal ob Madrid, Barcelona, Milan oder Meisterfeier war!
    Also da wäre mir ein sichtbehinderter Platz auch €30,- wert gewesen. Hauptsache man ist dabei!!
    Echt dämlich unsere Kartenlogistik!!!! >:-|
    Da verschenkte man lieber 15-20 mal 3.000 Plätze pro Saison!


    Und jetzt ist es meiner Meinung nach wieder so. Mind. 2.000 Plätze liesen sich ohne Auflagen montieren und sofern sie vorhanden wären könnte man sie zumindest in der CL (6 Spiele pro Saison) ausnutzen ohne dass man die magischen 70.000 reißt.
    Die Grenze 66.000 bei internationalen Spielen existiert doch nur aufgrund mangelnder Sitzschalen. Die Zulassung ist laut KVR bei 69.901!!!

    Hallo Bayroraner,


    Danke für die ausführliche Erklärung und Zusammenfassung!
    Alles steht viel weiter hinter im Forum tatsächlich schon mal drin und hatte einiges auch noch in Erinnerung. Nur finden konnte ich es nicht mehr...


    Also meine größte Hoffnung ist tatsächlich das CL-Finale. Man wird sicher wieder mehr Komentatorenplätze brauchen und gut vorstellbar dass man die verlorenen Plätze dann woanders sucht. Die Hoffnung auf die 1.300 Plätze in der vorletzten Reihe ist sehr groß.


    An eine Bestuhlung der letzten Reihe (Umlauf) glaube ich aber nicht. Das ist mittlerweile der Lieblingsplatz der Polizei und SEK.


    Bestuhlung des Mittelrangs auf Kosten der Werbung wäre für das CL-Finale aber machbar, da ja da gar keine Werbung sein darf.


    Mal sehen vielleicht werden ja tatsächlich 2.000 zusätzlich bestuhlt die für die Presse an anderer Stelle abmontiert wird. Nur da es sich hier nur um einen Umbau handeln könnte, wird man logischerweise dann alles wieder rückbauen. (höhere Kartenpreise in Medienblöcke) Die einzige Ausnahme wäre wenn man 2.000 neue Sitzschalen auch extra ordern würde. Dann würden sie tatsächlich oben montiert bleiben und die Hoffnung auf eine Erhöhung des Fassungsvermögens würden steigen.


    KVR & Ude: Die Zeit wird's hoffentlich bald lösen....!!!! >:-|


    War das Thema Erhöhung der Zuschauerplätze egal ob Stehpätze oder Oberrang zuletzt mal ein Thema beim Präsidentengespräch im Stadion?
    Hauptversammlung wäre auch demnächst...

    Ich bin diesmal recht früh dran gewesen und in der Studentenstadt zufällig in einen Sonderzug der U-Bahn mit Nürnberg-Ultras und jede Menge SEK gestiegen.
    Das war irgendwie seltsam. Null, absolut Null Gesänge während der Fahrt, absolute Stille in der U-Bahn, so als ob jemand gestorben wäre. Ich hatte auch das Gefühl dass man untereinander kaum redet und man sich nicht kennt. Echt komisch. So ruhig hab ich noch nie einen Zug zum Stadion erlebt.
    In Fröttmanning wurde dann der Bahnsteig vorne mit zwei Reihen Polizei abgesperrt und man schickte den gesammten Inhalt hinten raus Richtung P&R-Terminal. Wir sind natürlich zielgerichtet der Menge entgegengelaufen und man lies uns mit unser deutlich gekennzeichneter Bayernzugehörigkeit durch die Absperrung.
    Seltsam aber dass am Bahnsteig es auch mux Mäuschen still war, wir wurden von der uns entgegenlaufenden Menge zwar angeglotzt aber niemand pöpelte uns an. Und ein großer Teil der Leute ist mir dadurch aufgefallen dass er sehr jung zwischen 16-20 Jahre war und keinerlei Fanartikel trug. Eher weißer Pulli wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
    Wenn das wirklich der Teil der Szene war die sich durch Aufstachelung dann daneben benehmen, so ist das seltsam.


    Jedenfalls wurde ich als Zuschauer auch bei diesen Spiel unberechtigterweiße quasi mitbestraft. In der Arena wurde nur Leichtbier ausgeschenkt. obwohl ich mir sicher bin das kein einziger dieser Jugendlicher überhaupt vor hatte im Stadion Bier oder Spezi zu kaufen. Was soll denn das?
    Ich bin gespannt wleche Strafe man all den Dresdner Fans jetzt aufbrummt. Das können denn die anderen 30.000 dafür, wenn der Staat sein Gesellschaftsproblem nicht lösen kann?
    Außerdem muss man sich schon fragen wenn nicht mal Dortmund mit Erfahrung von 1. Liga, Derbys und Europacupspiele für Ruhe in und um das Stadion sorgen kann, dass man dann von einem Zweiligisten Wunder bei der Bekämpfung des Krawallproblems erwartet.
    Auch die Aufforderung von Rummenigge sich gegen gewaltbereite Ultras zu stellen finde ich ein hilfloses Zeichen. Nachdem gleichgesinntes unter sich bleibt kommt doch gar kein Kontakt zu stande. Und wenn ja per Zufall dann ist man froh dass man aus der Nummer wieder raus kommt. Genau auf diese Zwischenfälle warten ja die Erlebnis-Touristen!