Posts by stadionschlumpf

    Der Tag an dem die Zaunfahne von den Franken präsentiert wird musste ja irgendwann einmal kommen und wenn man sich deren Tabellenplatzierung anschaut, dann war das gestern für die Deppen vielleicht erstmal die letzte Chance. Sehr ärgerlich das Ganze, aber vielleicht gibt es ja irgendwann eine kleine Revanche ;-)

    Grundsätzlich werden alle Choreos AUSCHLIEßLICH von den Fans bezahlt. Eine Choreo ist als Geschenk der Fans für den Verein bzw. die Mannschaft gedacht.
    Es gab davon bisher eine Ausnahme und zwar das Halbfinale gegen Barca in der vergangenen Saison. Da meinte dann der FCB dass, wenn die Fans aufgrund diverser Differenzen mit dem Verein nicht wollen, er sich selbst beschenken muss und hat diese komische Karo-Choreo aus den Pappklatschen initiiert.



    Zum Thema Karten:


    1. Laut dem Schreiben des FCB, in dem diese Pflicht, mindestens 8 Spiele besuchen zu müssen, bleiben v.a. bei eher unattraktiven Spielen teilweise über 1000 (!) Plätze in der Kurve unbesetzt. Das heißt, die Leute sind nicht mal im Stadion. Das ergab die Auswertung der Drehkreuze am Stadioneingang (nicht die vor der Kurve)


    2. Ich halte es für völlig legitim, jemandem der meint eine Dauerkarte besitzen zu müssen, aber zu weniger als der Hälfte der Spiele geht, ihm diese auch zu entziehen. Wenn man sogar zu faul ist, die JK weiterzugeben hat man sie nicht verdient, egal wie weit weg man wohnt.


    3. 8 Spiel sind immer noch zu wenig, ich wär für mindestens 10 Spiele als Grenze.


    4. Ich finde die Idee von henic gar nicht so schlecht. Sagen wir mal, jemand weiß 2 Wochen vor dem Spiel, dass er nicht gehen kann. Dies kommuniziert er dann an den FCB und dieser stockt damit das Jugendkartenkontingent auf, dass es jeden Spieltag an der Säbenerstraße gibt. Angeblich soll es ja ab nächster Saison eine vereinsinterne Tauschbörse geben. Die ist dann ähnlich wie viagogo, aber ohne die unverschämten Preise.

    Meiner Meinung nach hätten Götze und Lewandowski bei uns auch für weniger Geld als in Dortmund gespielt. Die waren einfach nur froh, dass sie die Gelegenheit bekommen haben aus diesem Drecksloch rauszukommen.

    Das geht ohne Probleme. Mach dir keine Sorgen. Viel Spaß!
    P.S: 112 ist Südkurve, da wird gesungen gehüpft und Fahnen geschwenkt. Die Sicht aufs Spielfeld ist nicht wirklich toll. Wenn du daran interessiert bist eher das Spielgeschehen zu verfolgen, solltest du dich eher in die Blöcke 109-111, bzw. 114-117 stellen. Aufgrund der freien Blockwahl im gesamten Stehplatzbereich kannst du mit deiner Karte auch in diese Blöcke.

    Ich zitiere hier mal einen Leserbeitrag von SZ-Online, der die Sache m.M.n. sehr auf den Punkt bringt:


    "Über Jahre hinweg wurde dem FCB vorgeworfen, international doch nichts "gerissen" zu haben und dazu offenbar nicht in der Lage zu sein. Jetzt hat der Verein in den letzten Jahren mehrfach das CL-Finale erreicht, hat die CL gewonnen, ist Klubweltmeister geworden und hat den Europäischen Supercup nach Deutschland geholt. Er hat also im Grunde genommen das getan, was er nach Ansicht von Medien und selbst seiner Gegner tun sollte - er war erfolgreich. Ist es nicht logisch, dass ein in Europa so erfolgreicher Verein zwangsläufig zu Hause auch recht dominant ist? Ist nicht Usain Bolt auch in seinem Heimatland der überragende Leichtathlet und war nicht Boris Becker nicht nur international, sondern auch in Deutschland der beste Tennisspieler? Dass dafür die besten Spieler geholt werden müssen und das nicht nur mit dem eigenen Nachwuchs gemacht werden kann, müsste im Grunde auch jedem einleuchten. Gutes Beispiel ist Jan Kirchhoff. Auch der wurde geholt, es wurde KEIN direkter Konkurrent geschwächt, aber er half der Mannschaft auch nicht wirklich weiter. Wo bitte soll denn ein Verein wie München die Spieler holen? Mangelnde Ausbildung kann man ihnen auch nicht vorwerfen, immerhin haben sie eine Menge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in der 1. Mannschaft und auch in der 1. und 2. Liga spielen einige, die aus München kommen. Beispiel Torhüter: Rensing und Kraft sind beide aus der Jugend hervorgegangen, das ist relativ viel, wenn in so kurzer Zeit zwei Torhüter dieser Qualität aus den eigenen Reihen kommen. Trotzdem musste man für die Internationale Klasse bzw. Weltklasse Neuer holen. Natürlich tat das Schalke weh, aber so ist das Spiel nun mal. Den 60ern tat es sicherlich auch weh, die Bender-Zwillinge an Dortmund und Leverkusen abzugeben. Und Dortmund wird sich für Lewandowski einen Ersatz besorgen, dessen Weggang wiederum für dessen früheren Verein schmerzhaft ist. Und das sind dann meist Vereine, die das Gehalt nicht bieten können, das in Dortmund gezahlt wird. Eigentlich ganz einfach und offenbar doch sehr schwer zu verstehen."


    http://www.sueddeutsche.de/spo…ist-nur-positiv-1.1856154

    Der Streetworkbus stellt natürlich ein enormes Risiko für den sicheren Ablauf dieses Nord-Süd Hassduells dar. Deswegen sind die Maßnahmen der Münchner Polizei vollkommen angebracht und nachvollziehbar (wie immer halt).

    Die genauen Geschäftsbedingungen (Ziffer 2 Verkaufsbedingungen):
    "Der Jahreskartenkunde erhält automatisch eine Jahreskarte für die Folgesaison, sofern keine der Parteien bis 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit der aktuellen Jahreskarte (endet am 30.6) das Vertragsverhältnis schriftlich gegenüber der anderen Vertragspartei kündigt."

    Fast schon erschreckender für die Fans des Rekordmeisters scheint nun ein Zitat aus einem Interview im Playboy. Dort erklärt der Leader, dass mit seinem Karriere-Ende als Spieler auch die Arbeit beim FC Bayern endet – eine Fortsetzung in anderer Funktion also nicht geplant ist. Schweini: „Ob ich nach 15 Jahren als Profi immer noch jeden Tag an die Säbener Straße fahren will? Da, glaube ich, bin ich lieber irgendwo am See und gehe spazieren oder so.“


    Der Leader im Ruhe-Modus, vor allem der Posten als Trainer reizt ihn im Moment überhaupt nicht. Schweinsteiger sagt: „Es ist ein extrem schwieriger Job. Das siehst du ja jetzt bei Pep Guardiola, der ein großartiger Trainer ist, aber auch er hat es nicht einfach.“ Seine Meinung: „In der jetzigen Zeit wünsche ich mir nicht, Trainer zu sein oder zu werden!“


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…im-bayern-tz-3257524.html


    Dazu fällt mir ganz spontan dieses berühmte Zitat ein:
    http://www.youtube.com/watch?v=Z5-81rWpcXQ

    Stimmung gegen Braunschweig war durchwachsen würde ich sagen. Von den Braunschweigern hatte ich mehr erwartet, sowohl zahlmäßig (Gästekontingent nicht ausgeschöpft) als auch von der Lautstärke her.
    In Augsburg war's ganz in Ordnung. Zur Zeit ist generell leider wieder etwas zu viel spielunabhängiger Dauergesang. Die Mehrheit der Leute hört halt nach der dritten Wiederholung auf zu singen.

    Vielleicht gab es ja auch im Vorfeld des Spiels ein paar rot-weiße Streicheleinheiten für die braunen Bärchen und das Spruchband sollte darauf anspielen. Beim CL-Finale hat es ja auch schon gescheppert.

    Als hässliche Pöbelarena würde ich das Westfalenstadion aber nicht bezeichnen. Objektiv gesehen ist es wohl genau das Stadion, wovon der stimmungsorientierte Fußballfan nachts träumt.

    Und alle die von dir genannten Parteien haben der Reichskristallnacht gedacht. Wie gesagt, ich finde nicht, dass dieses Banner politisch war. Ein Che Guevara- Fahne dagegen schon.