Posts by stadionschlumpf

    Sollte nicht angreifend wirken. Sorry, falls es so rübergekommen ist. Faktisch teile ich sogar deine Meinung, dass (Tages-) Politik im Stadion nichts zu suchen hat, außer es betrifft uns Fans selbst. Nur finde ich das Plakat von Samstag nicht politisch, sondern ein schönes Zeichen aus der Stadt in der der ganze Spuck seinen Anfang genommen hat. Politik polarisiert normalerweise, was ich in diesem Fall aber nicht festestellen kann.
    Solange es nicht in irgendwelchen Antifa-Mottoparties (was in Ansätzen früher ja der Fall war) ausartet, habe ich nichts gegen das offene Zeigen von Grundsätze der Ultragruppe.

    Wo sagen unsere Ultras dass sie unpolitisch sind?
    Und dass die Stellungnahme gegen rechte Tendenzen und dass Erinnern (auch im Stadion) an eine unwürdige Zeit immer noch bitter nötig ist, kann man fast täglich in der Zeitung lesen. Ganz davon abgesehen, dass auch unserer Verein schwer darunter zu leiden hatte.
    Und bitte zeig mir mal ein Bild aus dieser Saison wo eine Che-Fahne zu sehen ist. Hab jetzt fast alle Spiele durch und keine entdeckt.
    Es gibt ein Doppelhalter mit Sophie Scholl drauf, aber der kann wohl kaum kritisch auszulegen sein.

    Die Fans der Bayern Amateure treffen sich vor dem Amateurederby am Mittwochabend im Biergarten auf dem Nockherberg. Von dort aus gehen wir gegen 18:30 Uhr gemeinsam zur Hermann-Gerland-Kampfbahn, um unsere Mannschaft anzufeuern. Am Nockherberg gibt es ausreichend Speisen und Getränke. Amateurefans, die mit dem Auto anreisen, finden in den Straßen rund um den Nockherberg diverse Parkmöglichkeiten. Wer mit dem MVV anreist, erreicht den Nockherberg mit den Trambahnlinien 17 (Hält u.a. Hauptbahnhof, Stachus, Sendlinger Tor) und 25 (Hält am Rosenheimer Platz) über die Haltestelle "Ostfriedhof". Nach dem Spiel werden wir gemeinsam zum Nockherberg zurücklaufen.


    Wir rufen ausdrücklich dazu auf, das Derby in unseren Vereinsfarben zu besuchen. Unsere Priorität liegt darin, unsere Mannschaft im Stadion bestmöglichst zu unterstützen. Das bedeutet auch und vor allem, im Stadion dem Nachbarn nicht zuviel Aufmerksamkeit zu schenken. Dies betrifft speziell auch die Zeit bis zum Anstoß. Der Support ab Spielbeginn ist das entscheidende Kriterium.


    Lasst uns in diesem Sinne gemeinsam mit unserer Mannschaft den nächsten Schritt Richtung Liga 3 gehen. HA HO HE Bayern Amateure!


    [Blocked Image: https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/1235428_615640428494401_2010063842_n.jpg]

    Ich wünsche mir vom Neuer mal eine fehlerfreie Saison. Dann kann man auch über den Titel Welttorhüter sprechen. Ansonsten unterscheidet ihn sehr wenig von anderen BuLI-Goalies.
    Was mich wundert ist, dass er für sein "Mitspielen" so geschätzt wird. Ich finde es ist eher umgekehrt. Er ist auf der Linie stark, aber immer wenn er sein Tor verlassen muss, neigt er zu Fehlern (und ich zum Herzinfarkt).

    So oft, wie die Klubleitung von den Fans daraufhingewiesen wurde...
    Wenn ich jemanden am Hinterkopf packe und mit dem Gesicht immer wieder in die eigene Sch.eiße tauche, merkt der auch irgendwann dass sie stinkt.

    Also, ich hab das Spiel selbst nicht gesehen. Aber ich hab mir jetzt diverse Wiederholungen angesehen und immer ist mindestens ein Spieler zwischen Schiri und Ball.
    Ist ja auch egal. Es gab Fälle in der Vergangenheit, die ähnlich gelagert waren, und dort wurde das Spiel wiederholt. Dasselbe wird wohl auch hier passieren. Und die Bundesliga ist wieder um eine Geschichte reicher.

    Dieser Beitrag hat es heute in den Sportteil (Regional) der Süddeutschen Zeitung geschafft. Meinen Glückwunsch!!! :)



    Achja Herr Schäflein, wenn Sie hier eh mitlesen:
    1. Das Ergebnis der freien Blockwahl konnte man nicht erst im Pokal-, sondern auch schon im Ligaspiel gegen Hannover sehen.
    2. Raimund Aumann sagt, dass die Versammlungsstättenverordung eine 2,20 m hohe Blockabtrennung vorschreibe. Das ist im Prinzip auch richtig, es gibt allerdings die Möglichkeit einer Ausnahmegenehmigung. Diese ist für die Allianz Arena m.W.n. immer noch in Kraft, jedoch hat sich der Verein für höhere Zäune entschieden, um ein Übersteigen in den Mittelblock zu verhindern.

    War ganz gut heute, aber mit deutlich Luft nach oben. Lag aber auch teilweise daran, dass einige wohl zu tief in den Maßkrug geschaut haben, was aber ein bekanntes münchner Phänomen im späten September ist.
    Einige Lieder wurden m.M.n. zu lange gesungen.
    Von den Liedern die nur der eingefleischte Allesfahrer mitsingen kann gab's aber nicht allzu viele. Und spätestens bei der 2. Wiederholung sollte man die eigentlich mitsingen können.

    Eine freie Blockwahl innerhalb der Südkurve, wie es sie bereits im Olympiastadion gab, stand seit dem Umzug in die Arena auf der Wunschliste vieler Fans. Bei der Abstimmung im Frühjahr hat allerdings die Vorstellung, bei einem Spiel bis zu vier Stunden lang den Block nicht verlassen zu können, dazu geführt, dass viele Fans sich gegen diese Lösung entschieden haben.


    Aktuell wird die freie Blockwahl bei mehreren Heimspielen in der Praxis getestet. Die Resonanz auf den ersten Versuch beim Heimspiel gegen Hannover kann man ohne Übertreibung als euphorisch beschreiben. Von vielen Fans und Fanclubs wurde der Club Nr.12 daraufhin aufgefordert, nun einen massiven Wahlkampf für die freie Blockwahl für eine mögliche zweite Abstimmung zu starten.


    Obwohl die Pläne hierfür schon in der Schublade lagen, haben wir uns nun dagegen entschieden. Wir wollen EINE GEMEINSAME Kurve. Eine Kampfabstimmung, mit der die Kurve in zwei Lager gespalten wird, kann nicht der richtige Weg sein, um unser Ziel zu erreichen. Deshalb haben wir stattdessen einen Appell für eine Kompromisslösung erstellt, die aus unserer Sicht die Interessen aller Fans ausreichend berücksichtigt.


    Unser gemeinsames Ziel kann jedoch nicht nur darin bestehen, den Wohlfühlfaktor für jeden einzelnen Fan zu maximieren. Unser Augenmerk muss insbesondere auch darauf liegen, die Voraussetzungen für eine lautstarke Südkurve für die Zukunft sicherzustellen. Um das zu erreichen, halten wir die in unserer folgenden Erklärung beschriebenen Punkte für zielführend und hoffen darauf, dass die Vereinsführung diese gemeinsam mit uns Fans in Angriff nimmt. Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Fanclubs und Fangruppen unserem Aufruf anschließen, um deutlich zu machen, dass wir nun gemeinsam an einem Strang ziehen wollen, um eine Südkurve aufzubauen, die den Namen 12. Mann wirklich verdient.


    -------------------------


    FÜR EINE WIEDERBELEBUNG DER SÜDKURVE ALS 12. MANN


    Um eine laustarke Südkurve zu ermöglichen, appellieren wir an die Vereinsführung, die folgenden Punkte umzusetzen:


    1. Freie Blockwahl innerhalb des Unterrang der Südkurve mit zusätzlichen Einlasskarten für 200 Fans, wie beim Bundesliga-Spiel gegen Hannover erfolgreich erprobt..


    2. Weiterentwicklung der Programmierung der Drehkreuze an den Blockeingängen, so dass ein Wiedereintritt auch in einen vollen Block innerhalb von 15 Minuten sichergestellt ist.


    3. Verbesserung der Situation für die Fans in den Nebenblöcken in der Südkurve:
    - kurzfristig: Reduzierung der Höhe der Zwischenzäune auf das ursprüngliche Maß von 1 m
    - mittelfristig: Prüfung der Machbarkeit eines Umbaus in echte Stehplätze


    4. Dialog zwischen Vereinsführung und Fans fortsetzen und gemeinsam Lösungen suchen, um die Südkurve z.B. durch eine höhere Verdichtung der Seitenblöcke langfristig zu vergrößern. Außerdem sollten Lösungen für das noch bestehende Zugangsproblem bei Spielen mit Sitzplatzpflicht entwickelt werden.


    -------------------------


    Bei all diesen Maßnahmen sollten die Interessen der nächsten Fangeneration berücksichtigt werden. Gleichzeitig sollten aber auch Lösungen für die Fans gefunden werden, die unsere Mannschaft in den vergangenen Jahrzehnten in der Südkurve unterstützt haben oder sich seit dem Umzug in die Südkurve bemühen, von der Nordkurve in die Südkurve zurückkehren zu können.


    Es wird nicht einfach, all dies unter einen Hut zu bringen. Wenn es uns nicht gelingt, an einem Strang zu ziehen, ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt.


    Zur Unterstützung dieses Vorhabens versucht der Club Nr.12 seinen Teil beizutragen, in dem wir uns in den nächsten Wochen bei den folgenden beiden Punkten engagieren wollen:


    1. Einrichtung von zwei weiteren Stimmungszentren in den Blöcken 111 und 114.


    2. Stärkung des Dialogs innerhalb der Fankurve, insbesondere zwischen älteren und jüngeren Fangruppen.


    Sollte sich Deine Fangruppe oder Dein Fanclub dem oben beschriebenen Appell anschließen wollen, wären wir über eine Rückmeldung an suedkurve@clubnr12.de dankbar.


    Club Nr.12

    1. Mit dem Mitgliedsbeitrag unterstützt du den e.V., also alle anderen Abteilungen des FCB
    2. Du hast Einfluß auf die Vereinspolitik (JHV)
    3. Du hast nur als Mitglied überhaupt Chancen auf Tickets
    4. 10% im Fanshop
    5. 50% Rabatt bei Amateurspielen in der HGK


    Bin seit 2004 Mitglied und kaufe mir sehr sehr selten was im Fanshop. Tickets brauch ich auch keine weil ich ne Jahreskarte habe. Mit der komme ich auch bei den Amas umsonst rein, so dass dieser Vorteil auch weg fällt.
    Bleibt eigentlich nur die Liebe zum Verein und der Wille zur Mitgestaltung. Das reicht mir.