Posts by lazi09

    Er ist und bleibt für mich der coolste Trainer den wir in den letzten Jahren hier hatten. Allein schon das muntere "Aufstellungsraten mit Pep" welches die Journalisten regelmässig betreiben mussten war für mich köstlich!


    Er hat unseren Verein weitergebracht und ich hoffe, dass er sich mit allen Titeln verabschieden wird die er nächstes Jahr noch ergattern kann.


    Er ist für mich ein Freund unseres FCB und jederzeit herzlich willkommen!


    GRACIAS PEP!!!!!

    Leute echt, ich hoffe 1. dass Pep den Vertrag noch 2 Jahre verlängert und unser Trainer bleibt. Ich finde es von den sogenannten Experten und Welttrainern (Wink mit dem Loddar) immer wieder amüsant was für eine kuriose Sicht sie auf gewisse Dinge haben. 2. glaube ich das Pep aus dieser Saison gelernt hat, dass man genügend Spieler braucht um dann wenn die Pokale verteilt werden erfolgreich zu sein (die CL gewinnt man leider nicht schon im März oder April) 3. habe ich volles Vertrauen in unsere Clubführung (Sammer, Kalle) und Pep, dass die richtigen Schlüsse aus dieser Saison gezogen werden und die richtigen Spieler geholt werden. Nächstes Jahr wird unser Jahr :8!

    Die Antwort liegt in deinem Beitrag. Ich wette Guardiola wollte Robben "spielfit" bekommen und ihn mit zwei Teileinsätzen (Dortmund & Leverkusen) aufbauen bevor es gegen Barca zur Sache gegangen wäre.

    Das einzige was mich an der Niederlage stört ist das aufgeilen daran. Man hat das Gefühl, dass wir bis zum Ende der Saison alle Spiele verlieren werden nur weil der BVB und Klopp allen anderen Mannschaften gezeigt haben wie man gewinnt. Mein Gott lasst mal die Kirche im Dorf. Wäre es noch um was gegangen hätten wir uns NIE so dämlich angestellt.


    Die Biene Majas mir ihren beschränkten fussballerischen Mitteln haben uns jetzt nicht gerade in unsere Einzelteile zerlegt. Okay das Ergebnis ist jetzt keine Offenbarung, dennoch war es eigentlich wie immer gegen Dortmund. Wir haben den Ball - Sie versuchen den Ball durch etwas höheres Pressing zu erobern - Wenn Sie ihn haben wird dann halt ein Konter gesetzt. Ist einer dieser Konter erfolgreich dann haben sie es halt einfacher, da der Gegner noch mehr riskieren muss. Auch diese Taktik kann in die Hose gehen, wie wir bei unserem Sieg in Dortmund gesehen haben.


    Ich find jetzt den BVB Spielstil nicht unbedingt die Offenbarung des Fussballs, das ist ganz einfach mit ihren Beschränkten Mitteln zum Erfolg zu kommen und das machen Sie ganz gut.


    Jetzt wird wieder überall gefaselt wie der Pep-Code doch entschlüsselt sei und bla bla bla. Es stimmt halt was man sagt. Die Leute mögen Helden aber noch vielmehr mögen sie Helden die Fallen.

    Leute Leute alles richtig und gut was ihr hier sagt. Und es stimmt schon die Niederlage gegen den BVB wird jeden wurmen aber jetzt mal blos nicht überreagieren. Pep hat spätestens nach diesem Spiel gesehen, dass es ein Fehler war in der BL zwei Gänge rauszuschalten.


    Ich bin mir aber auch sicher, dass er das wieder korrigieren wird und wir bis Real die Kurve kriegen werden. Ich hoffe sehr das wir auf den BVB in einem allfälligen Pokalfinale treffen werden (vorausgesetzt wir gewinnen in Lautern, was unangenehm genug ist). Denn dann wird Pep schon wieder ne anti Konterfussballtaktik herausgetüftelt haben.

    Absolut richtig!


    Ich glaub auch das Pep das schon gesehen hat und seine Schlüsse für das Rückspiel gezogen hat. Unser Trainer ist sehr lernfähig und das macht uns diese Saison eben auch aus. Wenn was nicht klappt wird umgestellt und Plan B funktioniert dann. Gestern wurde das während des Spiels halt versäumt. Macht aber nichts, im Rückspiel wird's besser....

    Okay back to topic.


    Ich kann Shaq verstehen das er mehr spielen möchte und das er bisher nicht an Rib und Rob vorbei gekommen ist liegt halt einfach daran, dass die noch eine Klasse besser sind. PUNKT. Dennoch sollte man ihn nicht aufgeben und für 2 Saisons ausleihen. Evtl. kann er die letzten Prozente die nötig sind um sich in die Start11 zu spielen nur mit Spielpraxis holen. War doch bei Lahm und Kroos genauso.


    Also Vertrag verlängern, ausleihen, schauen wie er sich entwickelt und dann nochmal entscheiden. Ihn abzuschreiben finde ich verfrüht. Wenn er sich dann immer noch nicht durchsetzt und unzufrieden ist, dann sollte man ihn verkaufen. Aber alles mit ruhe und Verstand :8

    Leute wenn man sich das hier so durchliest bekommt man ja das Gefühl der Junge kommt zu 100% wieder im Krankenstand zurück. Ich bin mir sicher das die sich abgesprochen haben wie er trainieren wird und wie seine Einsatzzeiten sein sollten.


    Natürlich steht es auf einem anderen Blatt ob sich BundesJögi auch daran hält. Aber ich glaube auch, dass Jogi lieber einen fitten Götze hat als einen kaputten. Ausserdem kommt er dann mit Spielpraxis und hoffentlich gesund wieder zu uns zurück.


    Wird schon werden, nur nicht den Teufel >:| an die Wand malen auch wenn wir schlechte Erfahrungen haben.

    Fakt ist das wir hier alle immer herumspekulieren. Hab mir vor einiger Zeit auch mal versucht die Finanzen von Real aufzuschlüsseln. Leider ohne wirklich durchschlagenden Erfolg. Ne öffentliche Bilanz und Erfogsrechnung gibts nicht. Das was man aus den Medien herausbekommt ist grösstenteils leider auch nur Spekulation. Also muss man sagen, dass wir hier alle im dunkeln tappen. Leider muss man sagen....

    Na dann versuche ich hier einigen mal nen kleinen Denkanstoss über Kredite zu geben:


    Nehmen wir mal an du hast Liquidität gebunden (60Mio.) (z. B. in Form von ner Anleihe die im nächsten Jahr ausläuft) und die bringt dir 5% per annum. Du brauchst sagen wir mal 40 Mio.


    Wenn du jetzt gut bist, handelst du nen Kredit zu z.B. 4% p.a. aus (kommt auch drauf an was für Sicherheiten, z.B. Stadionanteil, du hinterlegen kannst).


    Somit kannst du im nächsten Jahr deine Schuldner bedienen und machst obendrauf noch Gewinn aufgrund der Zinsdifferenz. Ein Kredit ist nicht immer gleich böse :)


    Bei der alternative Anleihe verkaufen bedienst du zwar deine Schuldner mit deinem "eigenen Geld" aber unter dem Strich ist die alternative mit Kredit günstiger.

    Kann die Meinung hier im Forum nicht teilen. Barca hat ne mMn sehr gute Mischung aus der eigenen Jugend und halt auch zugekauften Stars. Bei uns sind Rib und Rob auch nicht aus der eigenen Jugend.


    Mit dem Kredit, da müsste man die Hintergründe schon etwas genauer kennen. Ist natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien aber evtl. handelt es sich auch nur um eine kurzfristige Überbrückung. Schön Ball flach halten. Wir sollten lieber auf uns schaun.

    Nöö Leute also alles was recht ist. Klar fuchtelt City gerade nur so mit den Millionen um sich. Aber den Transfer finde ich persönlich top. Also so schlecht ist City jetzt auch wieder net. Ich find's nicht richtig wenn immer alle gleich als Geldgeil abgestempelt werden nur weil sie zu City gehn. Vlt. nimmt der Verein auch ne ähnliche Entwicklung wie Chelsea und da sagt auch keiner mehr das es ne sportliche Verschlechterung ist dahin zu gehn.

    Was mich noch wundert ist, dass es bei Transfers von Real immer noch heissen muss, dass man andere Vereine (u. a. wird sehr häufig auch der FCB genannt) im Werben um den Spieler ausgestochen hat. Siehe auch beim aktuellen Di Maria Transfer:


    http://www.realmadrid.de/aktue…offiziell-bestaetigt.html


    Was soll das? Soweit ich mich erinnere haben wir nicht eine Sekunde an den Burschen gedacht und uns weder bemüht noch sonnst was. Haben die bei Real irgendwelche Komplexe? Auch das angeblich jeder und ich meine wirklich jeder intern angeblich immer sagt "ich will für Real spielen" ist sowas von bescheuert. Genau solche Sachen machen den Verein arrogant!

    Na ja Leute ganz ehrlich. Mou ist schon ein gscheiter Trainer. Ich glaub Real wird ganz stark sein wenn Mourinho dort hingeht. Ganz offiziell ist es zwar noch nicht aber ich glaube der Drops wird schon gelutscht sein :-)

    Leute wartets doch mal ab. Auch ich war erfreut, dass sich meine Vermutungen bestätigt haben und Real noch keine Mannschaft ist. Die bisherigen Spiele wurden mehr mit der individuellen Klasse (okay das eine Tor gegen Marseille war schon klasse) als mit finesse und Zusammenspiel gewonnen.


    Aber sie haben ein Spiel verloren. Noch kein Grund hier in Jubel auszubrechen. Wir können nur hoffen, dass sie nie lernen werden wie man als Mannschaft spielt.


    Bin zuversichtlich, beim EGO von C. Ronaldo ;-)

    Ich hab noch was vergessen. Das Real untergeht kann man getrost vergessen. Das beste Beispiel ist seine Entschuldung im Jahre 2001. Damals wurde das Trainingsgelände an die Stadt Madrid verkauft, die es umgezont und anschliessend and private weiterverkauft hat.


    Auf gut deutsch: Das ehemalige Trainingsgelände konnte an eine staatliche Einrichtung verkauft werden. Wahrscheindlich (und das ist eine Vermutung von mir) hatte Perez schon damals diese Privaten Investoren in der Hinterhand, konnte das Gelände aber nicht zum gewünschten Preis Veräussern, da sich diese einen günstigeren erhofften, wenn Real das Gelände unbedingt verkaufen muss weil es seine Schulden nicht zahlen kann. Sodann halfen ihm (Perez) seine Beziehungen und die Stadt kahm zum Zug. Da diese staatlich ist und nötigenfalls Jahre warten kann bis sie den gewünschten Preis erziehlt mussten diese Privaten nun das Gelände quasi zu einem Perezpreis kaufen. So liebe Leute, das wäre ja eigentlich staatliche Förderung was nach EU-Recht untersagt ist. ABER der Nachweis ist sehr schwer zu erbringen, deshalb musste die Transaktion für sauber erklärt werden.


    Und wenn Real wieder einmal in Schwierigkeiten sein sollte, wird es wieder so ähnlich laufen, da braucht man sich keine Ilusionen zu machen. Real ist in Spanien etwa eine Institution wie die Post.


    Jetzt könnt ihr sagen das ist unfair, ist es auch aber leider die Realität.

    Hmmm....hier wurden ja Wirtschaftsexperten verlangt et voilà :D ich komme.


    Nein im ernst, ich kenn mich ein Bisschen in der Materie aus und versuchs mal einfach zu erklären.


    Im Moment kann man die Prognostiker in zwei Gruppen unterteilen. Die Pessimisten und die apokalyptischen Pessimisten. Wenn es so kommen sollte wie der deutsche Goldman Sachs analyst da prophezeit (ich kenne den zwar nicht aber momentan schiessen diese Leute ja wie Pilze aus dem Boden :) ) dann wäre das .... na sagen wir mal unschön.


    Stimmen tut mal folgendes. Der Häuserboom in Spanien ist vorbei. Es ist das Land, welches EU weit wahrscheinlich am stärksten von der Immobilienkrise betroffen ist.


    Und jetzt zu Real. Also ich kann mir schon so einige Sachen erklären aber wie das was die Vorhaben gehen soll leider auch nicht so ganz. Dabei ist die Überlegung noch nicht mal schwer. In der momentanen Lage wo bei Grosskonzernen auf der ganzen Welt Gewinne schrumpfen schafft es ein FUSSBALLVEREIN einfach mal so locker flockig rund 160 Mio. Euro an Ablösesummen aufzubringen. Und das wo dieser Fussballclub eigentlich nichts produziert. Das heisst das einzige was die können oder besser gesagt können sollten ist den Menschen Freude zu bringen.


    Das Gesamte Konzept zum Geldverdienen fusst auf dem Verkauf und somit in letzter Instanz auf Marketing, Sponsoring etc. Momentan aber müssen sich alle Konzerne Fragen, ob wir in den letzten Jahren das richtige gemacht haben. Die meisten kommen zum Schluss, dass eine Überkapazität herrscht und beginnen zu sparen. Was in der letzten Zeit feststellbar war ist, dass nicht als erstes Leute Entlassen wurden sondern Kosten anderweitig gesenkt wurden. Dazu gehört auch, dass auslaufende Sponsoringverträge nicht verlängert werden etc.


    So, wem das jetzt auf deutsch gesagt nicht spanisch vorkommt, dann weiss ich nicht weiter. Betriebswirtschaftlich sind solche Investitionen mit einem solchen Konzept nicht machbar. Wenn jemand noch eine wissenschaftlich fundiertere Erklärung möchte, dann sagts mir einfach.

    Nein nein nein das meinte ich auch nicht. Aber du hast das Gehalt von Ronaldo mit Novitzki verglichen. Der verdient nur soviel WEIL es dort Gehaltsobergrenzen gibt. Übriegens die gibts nicht nur in der NBA.....
    Deshalb fand ich dein Beispiel nicht gerade gut. Dann würden zwar die Vereine weniger für das Personal insgesammt ausgeben aber es gibt immer noch einzelne die dann mördermässig verdienen.
    Ich glaube nicht das der Salery Cap die Lösung ist. Da fehlt noch einiges. Zum Beispiel verschiedene Steuersysteme in den jeweiligen Ländern. Dann sind auch Vereine rechtlich gesehen unterschiedlich gestellt etc. etc. Darum kann der Salery Cap keine Lösung sein...