Posts by benji78

    Ich bin ebenfalls gespannt, was HF heute plant. Anhand der beiden PK‘s entstand eher der Eindruck, dass er jetzt eher auf zweikampf- und laufstarke Spieler setzt, um die Löcher im MF zu verhindern und für die nötige Stabilität zu sorgen.

    Daher könnte es sogar sein, dass er auf die gleiche Startelf setzt wie gegen Piräus.


    Ich würde allerdings heute wie folgt aufstellen:
    MN

    JK BP JM DA

    TA LG

    SG TM KC

    RL


    Aber es sieht nicht danach aus, dass HF heute die Aufstellung derart durchwirbelt.

    Hab’ den Eindruck, dass die Emotionen hier gerade etwas über‘s Ziel schießen.


    Wir haben uns Sonntag Abend von NK getrennt und festgelegt, dass HF die kommenden beiden Spiele übernimmt und man das Ziel hat , dass man bis zum Spiel gegen Düsseldorf eine Lösung gefunden haben will.
    Das ist ja gerade mal drei Tage her.
    Seitdem wird in den Gazetten täglich rauf und runter wild spekuliert und einige hier springen direkt auf. Bisher ist doch nichts Schlimmes passiert.


    Kovac weg. Fein.
    HF übernimmt mit HG für zwei Spiele. Seriös.
    Rangnick vom Tisch. Gut.
    Das Interesse an TT und ETH hält sich hartnäckig. Sehr gut.

    Wenger wohl vom Tisch. Schade, wäre aber ja eh nur eine Übergangslosung gewesen.


    Ich sehe aktuell noch keinen Grund Panik zu schieben bzw Untergangszenarien wie Mou oder Schmidt herbeizurufen.


    Der Verein wird das diese Woche sicherlich nicht entscheiden, davon gehe ich persönlich zumindest aus.

    Fazit heute:

    Man wollte keine Fehler machen. Man sah den Spielern schon noch eine gewisse Verunsicherung an. Allerdings hatte man (bzw. ich) stetig das Gefühl, dass heute hinten nichts anbrennt. Und das hatte ich längere Zeit nicht mehr.
    Daher war das heute schon sehr souverän in Anbetracht der aktuellen Lage. Danke dafür.


    Sicherlich war das trotz der vielen Torschüsse heute in der Offensive noch nicht der Hit, aber über Stabilität zurück in den Wettkampfmodus zu kommen ist nachvollziehbar - gerade mit Blick auf Samstag.


    Heute keine weiteren grauen Haare bekommen, das ist doch schon mal was.


    Bin gespannt, was HF am Samstag macht...

    Auch ich habe Niko Kovac fachlich / taktisch und was die Erfahrung bei großen Klubs angeht noch nicht auf dem Niveau von Pep oder Jupp gesehen, das konnte man von ihm aber auch nicht erwarten.


    Aber wenn ich hier den Thread so durchlese weiß ich auf jeden Fall das Niko Kovac alleine so viel mehr Bayern München war und ist als ihr es alle zusammen jemals sein werdet.


    Ihr seid Respektlos und Menschenverachtend und ich hoffe dass ihr alle von Euren Führungskräften im Unternehmen auch mal so respektlos und Menschenverachtend behandelt werdet wie ihr es selbst seid!

    Ich denke nicht, dass Du mit dieser Pauschalkeule dem Gros des Forums gerecht wirst. Deine Emotionen lasse ich einfach mal außen vor.


    Ja, NK wurde hier auch unter der Gürtellinie angegangen. Es gab aber einfach auch sehr viele fundierte und reflektierte Beiträge, die auf die vielen Unzulänglichkeiten hinwies.
    Und gerne gehe jetzt in den Inhalt/ins Detail.

    Was ist passiert?


    - Der Verein sah sich nach einer desaströsen Posse um TT und JH unter Zugzwang und wollte schnell einen Trainer verpflichten um auch zu zeigen, dass man das Heft des Handelns am Markt sehrwohl noch in den eigenen Händen hält. Also griff man ins zweite Regal und fand als vermeintliche Schnittmenge „Stallgeruch“. Ein Trainer ohne wirkliche internationale Erfahrung mit einem Spielstil, der diametral zudem ist, den der FCB seit vG pflegte.

    Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass es ihm an Feingefühl in der Rotation als auch der Kommunikation zu den Bankspielern fehlte. Die Verantwortlichen griffen ein und nahmen die Spieler in die Pflicht.
    Das erste richtige sportliche Desaster erfolgte im Rückspiel gegen Liverpool. Das war nicht der FCB, den man international (aner-) kannte. Mutlos, defensiv und ohne Konzept schied man aus.

    In der Liga setzte der Trainer auf einen Stamm von 13-14 Spieler, der Rest - insbesondere die jungen Burschen - waren außen vor. Man vermisste ein Handschrift.
    man punktete gut und setzte sich wieder an die Spitze der MML. Allerdings zumeist durch Arbeitsiege mit voller Kapelle gegen vermeintlich kleine Gegner. In der Vergangenheit haben diese Vereine solche Spiele gegen uns abgeschrieben und max Schadensbegrenzung betrieben. Die Zeiten waren vorbei.


    Man hielt nach dem Double am Trainer fest - frei nach dem Motto „einen Doublesieger kannste nicht einfach vor die Tür setzen.“


    Auch im zweiten Jahre keine erkennbare Struktur oder Spielphilophie. Hinzu kam eine weitere Unzulänglichkeit des Trainers:

    Öffentlichkeitsarbeit!


    Es folgten einige mediale Fehltritte, die am Ende sogar die bisherigen Protegés (Teile der Fans und Medien) irritierte und mehr Gehenwind entstand.


    Neben dem Rückschritt im sportlichen Bereich, hat er uns das Mia san Mia genommen. Bibbersiege gegen unterklassische Teams wurden gefeiert, Kampf und Wille sind wichtiger als Qualität und Taktik. Auch die Gegner haben die Ehrfurcht vorm FCB verloren.

    Kein Konzept, ein fehlendes Händchen beim Einsatz der Spieler auf der richtigen Position uvvvm.!


    Am Ende in den Themen Menschenführung, Öffentlichkeitsarbeit und klassischer Trainingsarbeit kläglich gescheitert.

    Es gilt jetzt das Motto mit dem Ende und dem Schrecken...

    Durch die gestreuten Infos der Medien heute Mittag konnte ich mir einfach nicht vorstellen was in den Köpfen der Verantwortlichen vorging als man vermeintlich entschied NK auf Probe die beiden Spiele machen zu lassen. Wie hätte das funktionieren sollen??


    Schlussendlich doch die ersehnte Trennung - sowohl für die Fans als mE auch für die Spieler.


    Unter dem Strich bleibt eine sehr zähe Zeit mit vllt 10 guten Spiele in den komplett anderthalb Jahren. Das war eine harte Zeit für viele Fußball- und Taktik-Ästheten.


    Ich hoffe inständig, dass die Obrigen sich jetzt für einen Trainer entscheiden, der klare Referenz-Skills besitzt. Taktik und Führungsstärke sollten Mindestanforderungen sein. Jmd, der dem Team eine Handschrift verpasst und bitte wieder die Spielkultur einführt, die uns seit vG sehr gut zu Gesicht stand.

    ETH wäre für mich der geeignete Kandidat.


    By the way: warum noch nicht im Ehemaligen-Thread?? :P

    Große Erleichterung und gleichzeitig zwangsläufig auch eine riesen Vorfreude auf den „Neuen“!


    HF wird sicherlich in die Karten spielen, dass ein Ruck durchs Team gehen wird - sofern das Tischtuch zwischen Spielern und NK nur annähernd so zerschnitten war wie zuletzt in den Medien gezeigt.


    Sportlich bleiben Fragezeichen - wie schnell kann er dem Team Sicherheit geben und dann auch noch eine Grundstruktur mit einer stabilen Defensive aufbauen.

    Ich traue ihm aber zu die beiden Spiele zu meistern und die Truppe zumindest emotional bis dahin auf Spur bringt - sofern das nicht eh ein Selbstläufer wird.

    Man wird sehen wie viel Schaden die Stagnation und fehlende/falsche Trainingsarbeit durch NK hinterlassen hat.


    Bin gespannt wie der Verein entscheiden wird. Bin mir sicher, dass man zur neuen Saison eh den Schnitt mit ihm machen wollte (um zB auf ETH zu setzen). Will man den Plan mit ETH ernsthaft nächsten Sommer angehen, dann bedarf es jetzt tatsächlich nur jemanden für 8 Monate.


    Es bleibt spannend...

    Tja - zeigt, dass du meinen Beitrag nicht annähernd verstanden hast.


    Aber als Neuling fleißig und wild resümieren, zu pauschalisieren, dem Forum die Welt erklären und quasi im gleichem Atemzug noch vorzuschreiben wie man zu denken und zu bewerten hat.

    Im Übrigen - wir sind im zweiten November mit NK.


    Weitermachen, um es nach waldi zu halten...

    Was mich gerade bewegt ist das Zitat und der Vergleich zu Klopp und Liverpool.


    Und dann schaue ich auf Gladbach. Da kommt ein neuer Trainer, der ein völlig neues System im Verein verankert und... sage und schreibe Nach einem Drittel der Saison dem Team eine Handschrift verpasst und damit sogar Erfolg hat.


    Auch wenn ich kein Freund dieses Systems bin - die tägliche Arbeit mit den Spielern ist also kein Hexenwerk...

    Pep hatte da auch schon einen großen Namen, war der begehrteste Trainer der Welt und hatte mega Erfolge in Barcelona. Du glaubst doch nicht, dass wir ihn wegen seines Ballbesitzfußball geholt haben. Hätte er die Erfolge mit kontern erreicht, dann hätten wir ihn trotzdem geholt.

    Doch, da bin ich sicher, denn zu dem Zeitpunkt hatten wir einen Sammer, der hatte mE noch einen Plan!

    Unser Spielermaterial gibt es nicht her, konsequentes Gegenpressing zu spielen und Tempofussball zu spielen


    Es fehlt den Spielern an der Einstellung


    Es werden einfach zu viele Fehlpässe gespielt - die Mannschaft ist unkonzentriert


    Taktik ist hierfür nicht wichtig


    Die besten Fans hat ein anderer Verein


    Die Zusammenstellung des Kaders passt nicht zum eigentlich Spielstil


    Man braucht viel Zeit (Jahre) um ein System zu verinnerlichen


    Müller ist ein Notnagel


    Geht‘s raus und spielt‘s Fußball


    Liverpool ist aktuell um Längen voraus


    Bei 21 Grad Fußball spielen ist für unsere Jungs nicht einfach


    Man muss sich (zB gegen einen Aufsteiger oder einem Zweitligisten) am Ende auch mal hinten reinstellen, um ein Spiel erfolgreich zu Ende zu bringen

    ————————————-
    Was bitte denn noch?


    Das Schlimme ist - NK glaubt das wirklich.
    Er glaubt, dass es wirklich nicht auf konditionierte Abläufe ankommt, die man Tag für Tag trainieren/wiederholen muss.

    Mit Willen und Einstellung gewinnt man Spiele.


    Mal unterstellt, das würde stimmten:

    Was ist dann konkret sein Auftrag? Die Mannschaft heiß machen und für die richtige Einstellung zu sorgen?

    Aber genau das schafft er ja auch nicht!!
    Es fehlt ein System und die Spieler wirken unsicher, unkonzentriert und blutleer.


    Er kann also weder Taktik noch Spielerführung und repräsentiert zudem den FCB und die Mannschaft öffentlich einfach nur schlecht.
    Und Jetzt werden auch noch die Fans brüskiert.


    Entweder ist er wirklich derart schlecht oder provoziert gerade seinen Rauswurf, weil er den Stress/Druck nicht mehr aushält.


    Beide Varianten sind einfach nur schlimm.


    Mir fehlen einfach die Worte.