Posts by benji78

    tm1416

    Ich teile Deine Ansicht (wie so oft), aber die Quantität der hier kritischen Beiträge ist einfach nur noch nervig hoch, daher habe ich es tatsächlich provokant und polemisch formuliert.


    Wenn ich aber sehe wie hier sonst so kritisiert wird, war mein Beitrag maximal ein Reiskorn im bekanntlichen Reissack aus China 😉.

    der Moralapostel heute wieder in Hochform

    Kannst Du gerne so sehen - ich maße mir nur nicht an, hier permanent dem größten Sportverein der Welt, der weltweit für seine sportliche und wirtschaftliche Performance gelobt/geehrt wird, ans Bein zu p.inkeln. Und deshalb ist nicht alles super, aber eben halt auch nicht alles so schlecht, wie es hier zu oft gemacht wird.

    Unser Präsident ist n Blender, der nur noch nervt, der SV ne Pfeife, Trainer nicht bayernlike, VV noch ohne Format, die Bruderschaft muss zerstört werden, der Ex-Macher soll sich gefälligst verpie.seln, und ein Großteil der FCB-Fans/Mitglieder sind dumme Erfolgsfans, die blind der Propaganda des pösen, pösen FCB folgen.


    Einzig Teile des Forums haben noch den Durchblick wie es wirklich abläuft.



    Sorry, aber einige User hier haben mE langsam etwas die Bodenhaftung verloren und scheinen der Nabel der Welt zu sein. Überall darf man hier nur noch lesen, was Alles doof ist. Selbst bis zum 4:0 gegen Pilsen waren einige nur am meckern und in Grabenkämpfen unterwegs.
    Spass am Verein - Fehlanzeige.

    Man muss ja gar nicht alles für Gut heißen, aber dieses notorische Jammern und Kritisieren nervt manchmal dann doch. Ja, ich muss mir das ja nicht antun, bla bla.

    Respekt, mit welcher Perfektion ihr anscheinend durch das Leben geht.


    „Polemikmodus aus“


    Ich freue mich sehr auf das Spiel heute Abend ( bequem mit Drink bei 28 Grad) - das kann ein cooler und intensiver Fight werden 👍🏻

    Allerdings Borniertheit und Narzissmus - und der wird nach meiner Wahrnehmung von vielen bedient!

    Aber doch nicht hier im Forum?! Das mag für viele der 295k Mitglieder gelten und dementsprechend für einen Anteil der Leute gestern, aber hier erzählst Du damit Niemandem etwas Neues, zudem sprichst du hier die falschen Leute an.

    Es geht nicht darum, dass er sich nicht gegen ihn persönlich stellt, sondern darum, wie er ihm wieder mal hinten reinkriecht bis zum Anschlag. Wenn er ihn schon nicht kritisieren kann oder will, muss er ihn ja nicht auch noch schützen!

    Ich habe es nicht als Arschkriecherei empfunden. ME eine Frage des Blickwinkels. Er spielt es runter und belächelt das neue „Vereins-Maskottchen“ mit der Phrase, dass man UH ja für seine Emotionen für den Verein so nun einmal liebt. Mehr war aber auch nicht.

    Hainer erfüllt als Präsident doch genau die Rolle, die es eigentlich zu bekleiden gilt. Frühstücksminister, der keinem weh tut. Keine Ahnung, was hier manche eigentlich erwarten.


    Wir haben uns lange Zeit darüber echauffiert, dass wir einen Präsidenten haben, der permanent. als Dampfplauderer auftritt.


    Jetzt haben wir halt den Gegenstück.
    Ihn deshalb gleich als Blender hinzustellen finde ich respektlos.

    Ich finde, dass du hier übertreibst.


    Ist doch klar, dass er das aus seiner Rolle heraus etwas runterspielt und es auf „typisch Uli“ schiebt.


    Er wird hier jetzt direkt nach dieser Aktion nach außen nicht den Kampf mit Uli suchen, warum sollte er auch.


    Ob er das intern tut - ich weiß es nicht. Ändert für mich aber nichts daran, dass er in seiner Rolle als Präsident hier jetzt nicht draufhaut.


    Btw: Zum Vergleich mit Uli - er ist mE in seinem öffentlichen Auftreten eher diametral zu Uli.

    UH hat sicherlich wieder einmal für Kopfschütteln gesorgt. Solch eine Reaktion von ihm ist nur noch weltfremd und kann wieder einmal dafür sorgen , dass man diese Aussagen 1zu1 dem FCB zurechnet.
    Schade, aber leider mit Blick auf Uli auch nicht mehr wirklich überraschend.


    Das mit dem Imageschaden teile ich allerdings nicht, dafür ist das heutige Geschreibsel zu schnelllebig, zudem reißen ja aktuell die Wenigsten das Maul auf und stellen sich gegen zB eine WM in Katar. (Fast) Alle werden brav teilnehmen und sich indirekt eingestehen, dass der Kapitalismus/Finanzkraft im Fußball über Allem steht. Sogar das Gegenteil wird mE passieren, man wird so ein Turnier noch als Erfolg für Aufklärung und Menschenrechte verkaufen, weil es ja ohne dieses Turnier im Stillen viel schlimmer wäre.

    Die aktuelle Saison zeigt uns doch zwei Dinge sehr deutlich:


    - Unsere Liga ist aktuell extrem schwach. Wie sind weit entfernt vom Niveau zB der PL.


    - Teams, die laufstark, mit einem extrem intensiven Pressing agieren und die Mentalität besitzen, immer Vollgas zu geben, haben aktuell die Nase vorn.


    Genau diese Dinge gehen uns nämlich aktuell ab.


    Was mich aktuell neben den benannten Themen (Fehlende Spielphilosophie, Passschwäche, Kadermanagement, Heldentreue uvm) total stört, ist dass wir nicht mehr Vollgas geben. Mit diesem Kader darf jeder in der Offensive 60min pressen/laufen bis zum Umfallen, weil wir dann wechseln können. Wir spielen zu oft viel zu moderat. Der Trainer schafft es nicht, dass die Spieler Gras fressen und füreinander fighten.


    Wir haben einen extrem talentierten und tiefen Kader, aber ohne diese Leidenschaft/Geschlossenheit wird es diese Saison schwer, die großen Ziele zu erreichen.

    Und diese Ausgabe sehe ich persönlich halt zu 100% beim Trainer.