Posts by acid

    Sollte das stimmen, hatte Hansi wirklich allen Grund angepisst zu sein. Noch mehr kann man die Arbeit eines Trainers nicht mehr torpedieren. Ich frage mich nur, macht Brazzo das absichtlich? Oder ist er wirklich so blöd und denkt sich nichts dabei?

    Vorausgesetzt, die Story stimmt.

    Ganz einfach.


    Ein Vergehen liegt vor:

    - übersetzt heißt das, das was hier beschrieben wird immer gilt und ohne Ausnahme.


    Ein Vergehen liegt in der Regel vor

    - was hier beschrieben wird, ist normaler Weise (in der Regel) ein Vergehen.


    Die Ausnahmen beziehen nur auf die unter Ein Vergehen liegt in der Regel vor

    genannten Fälle.


    Abgesehen von den genannten Vergehen liegt in folgenden Situationen, in denen der

    Ball an die Hand/den Arm eines Spielers springt, in der Regel kein Vergehen vor.


    Das ist keine Meinung sondern Fakt.

    Bei Gesetzestexten sind soll, ist und kann ja auch nicht gleich zu setzten.

    Doch, genau so steht es in den Erläuterungen:

    Abgesehen von den genannten Vergehen liegt in folgenden Situationen, in denen der Ball an die Hand/den Arm eines Spielers springt, in der Regel kein Vergehen vor:

    • Der Ball springt direkt vom Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) des Spielers an dessen Hand/Arm.


    Was kann man daran missverstehen? Und der Ball kam von Lewas Kopf.

    Nein so steht es eben nicht in sen Regeln


    Ein Vergehen liegt vor, wenn ein Spieler

    • den Ball absichtlich mit der Hand/dem Arm berührt (einschließlich Bewegungen der

    Hand/des Arms zum Ball),

    • in Ballbesitz gelangt, nachdem ihm der Ball an die Hand/den Arm springt, und

    danach:

    > ins gegnerische Tor trifft

    > zu einer Torchance kommt

    > direkt mit der Hand/dem Arm (ob absichtlich oder nicht) ins gegnerische Tor

    trifft (gilt auch für den Torhüter).



    Ein Vergehen liegt in der Regel vor, wenn ein Spieler

    • den Ball mit der Hand/dem Arm berührt und

    • seinen Körper aufgrund der Hand-/Armhaltung unnatürlich vergrößert,

    • sich seine Hand/sein Arm über Schulterhöhe befindet (außer der Spieler spielt den

    Ball vorher absichtlich mit dem Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) und der

    Ball springt ihm dabei an die Hand/den Arm).

    Ein Vergehen liegt auch vor, wenn der Ball in einer der obigen Situationen direkt vom

    Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) eines Spielers an die Hand/den Arm

    eines anderen, nahestehenden Spielers springt.

    Abgesehen von den genannten Vergehen liegt in folgenden Situationen, in denen der

    Ball an die Hand/den Arm eines Spielers springt, in der Regel kein Vergehen vor:

    • Der Ball springt direkt vom Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) des

    Spielers an dessen Hand/Arm.

    • Der Ball springt direkt vom Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) eines

    Spielers an die Hand/den Arm eines anderen, nahestehenden Spielers.

    • Die Hand/der Arm ist nahe am Körper, und die Hand-/Armhaltung vergrößert den

    Körper nicht unnatürlich.

    •...


    Die erste Passage beschreibt, wann ein Handspiel immer ein Vergehen darstellt.


    Die zweite wann ein Handspiels der Regel nach ein Vergehen darstellt. Die Ausschlußgründe beziehen sich explizit auf ein Vergehen der Regel nach.



    Und jetzt reicht es mir dann auch

    Aus der Hintertorkamera kann man es genau sehen: der Keeper klatscht den Ball ab und der Ball springt vom Kopf von Lewandowski an den Arm.

    Siehe hierzu in den Erläuterungen: Abgesehen von den genannten Vergehen liegt in folgenden Situationen, in denen der Ball an die Hand/den Arm eines Spielers springt, in der Regel kein Vergehen vor:

    • Der Ball springt direkt vom Kopf oder Körper (einschließlich des Fußes) des Spielers an dessen Hand/Arm.

    Ergo: vom Kopf an den Arm = kein Vergehen.

    Diese Regelung gilt übrigens im Strafraum für die Verteidiger - Vom Kopf an den Arm ist KEIN 11m.

    Meine Güte, ist das so schwer zu verstehen. Da sind wir doch schon in einem anderen Absatz. Das bezieht sich nicht auf die Handregel unmittelbar vor einem Tor.

    regel__nderungen-zusammenfassung-2019-20 (1).pdf


    Also, entweder kann ich nicht lesen, oder die FIFA hat heute die Regel 12 geändert.

    Das Tor war regulär!

    Du solltest auch mal zu Ende lesen. ;)

    Erläuterungen auf Seite 4:


    Regel 12 – Handspiel

    Ein Vergehen liegt vor, wenn ein Spieler

    • den Ball absichtlich mit der Hand/dem Arm berührt (einschließlich Bewegungen der

    Hand/des Arms zum Ball),

    in Ballbesitz gelangt, nachdem ihm der Ball an die Hand/den Arm springt, und

    danach:

    > ins gegnerische Tor trifft

    > zu einer Torchance kommt

    > direkt mit der Hand/dem Arm (ob absichtlich oder nicht) ins gegnerische Tor

    trifft (gilt auch für den Torhüter).