Posts by waterhouse

    Da hast du ja auch vollkommen recht, aber mich würde mal interessieren was hier und überall geschrieben wird wenn ein solches Kabinettstückchen einen Gegenangriff mit Tor einleiten würde und dies dann eine Niederlage im CL Finale zur Folge hätte. Von daher halte ich nichts von Aussagen die generell ein schönes Spiel einem erfolgreichen Spiel vorziehen.

    Man hatte wahrscheinlich intern beschlossen das er für mindestens 60 Millionen Euro verkauft wird und als dann die Engländer 50 Millionen Pfund geboten haben, war man wohl der Meinung das es keine 60 sind und hat abgelehnt :D

    Ja hat er und seine Kritik an Costa war auch keine wirkliche Kritik, sondern nur die Relativierung der Szene. Er stellte lediglich fest, womit er auch nicht ganz unrecht hat, das es zwar schön anzusehen war, aber eigentlich gar nichts gebracht hat.
    Wenn Arjen so ein Egomane ist, warum hat er dann mehr Torschussvorlagen als Torschüsse? ;-)

    Effenberg hat das doch erst gestern bei Sky90 wieder bewiesen. Als es um die finanziellen Möglichkeiten Bayerns ging, hat er erst richtig darauf hingewiesen das wir uns das Geld selbst erwirtschaftet haben und dann unnötiger Weise noch erwähnt das ein Teil dieses Geldes ja auch von ihm und den anderen 2001er Spieler generiert wurde. Ich weiss den genauen Wortlaut nicht mehr, aber es klang grade so als hätte der FCB erst 2001 mit Geld erwirtschaften begonnen :D

    Fühl dich doch nicht gleich angegriffen, ich wollte einfach nur nachfragen. Du hast ja mit dem was du schreibst recht, aber das er noch einen bezahlten Berater hat setzt dem ganzen doch eigentlich noch das I-Tüpfelchen auf. Hier sieht man nämlich das es auch Berater gibt, die wirklich nur im Interesse ihres Schützling arbeiten und nicht aus Eigennutz wie viele andere. ;-)

    Ich habe auch das Gefühl, dass sie Angst haben man könnte ihnen ihre Lorbeeren wegnehmen, dabei sind sie grade dabei sie selbst zu verbrennen. Anstatt sich darüber zu freuen das es bei dem Verein, dem sie selbst soviel zu verdanken haben, stetig bergauf geht, wird vieles was gut ist madig geredet.

    Mutige Aussage ohne das Dokudrama gesehen zu haben. Alleine schon die Klassifizierung Dokudrama zeigt doch schon wo das ganze hinsteuern wird.
    "Das Dokudrama stützt sich auf die Ergebnisse eines Teams von Rechercheuren und Prozessbeobachtern. Das Drehbuch entstand unter der Federführung von Hoeneß-Biograf Juan Moreno und Gerichtsreporterin Annette Ramelsberger."
    Der Film schimpft sich "Szenen eines ereignisreichen Lebens" und das ist sein Leben mit Sicherheit und es gibt sicher vieles über das Leben von Uli zu berichten, aber wenn die Federführung mit bei einer Gerichtsreporterin lag und extra das Team von Prozessbeobachtern erwähnt wird, wird wohl die Steuergeschichte den Löwenanteil des Filmes ausmachen.
    Von daher werde ich dem waldi folgen und meine Zeit auch besser nutzen :8

    Das hätte von der Chronologie gar nicht gepasst. Am 11.07. wurde sein Wechsel bekannt gegeben, am 12.07. ist er nach Manchster geflogen und am 13.07 mit Manchester in die USA, wie er da noch einmal einen Flug nach München mit Verabschiedung hätte dazwischen schieben sollen ist mir nicht klar ;-)

    Die Regel kann man nicht grossartig überarbeiten, den es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder so wie es ist, absichtliches Handspiel ist zu ahnden oder man ahndet jegliches Handspiel. Wie hier ja schon mehrfach angesprochen wurde wäre dies wahrscheinlich die schlechtere Variante, denn dann gibt es auch wieder Elfmeterentscheidungen wie 2001 im CL Endspiel, als Andersson am Boden liegend den Ball gegen den Arm bekommt. Was man überarbeiten könnte wäre die Regelauslegung, aber die wurden ja erst geändert ;-) Ich persönlich finde diese Auslegung auch gut, sie macht es leichter eine Entscheidung, ob Hand oder nicht Hand, zu treffen. Wichtig ist das alle Schiedsrichter sich konsequent daran halten, aber das kann man erst nach einigen Monaten beurteilen und nicht nach 2 Spieltagen.
    Die Regeln legt die Fifa fest und die Verbände erstellen die Auslegung bei den Regeln die einen Interpretationsspielraum zulassen. Diese Auslegungen können sich natürlich von Verband zu Verband unterscheiden, deshalb wird im europäischen Wettbewerb auch anders gepfiffen als in Deutschland.


    @simply & maniac
    Ja ihr habt recht, die Grundregel bedingt die Absicht aber die neue Auslegung unterstellt Absicht wenn der Arm nach oben geht und dies in einer Mauer geschieht. Wenn ich aus dem Stand nach oben springe ist die natürliche Armbewegung nämlich gar keine Bewegung, die hängen weiterhin nur nach unten :8
    Der Schiedsrichter hat sich nunmal an die Anweisungen des DFB zu halten und so blieb ihm auch nichts anderes übrig als Elfmeter zu pfeiffen. Da die Auslegung Absicht unterstellt und Absicht mit Gelb geahndet werden muss, blieb ihm wieder nichts anderes übrig als gelb/rot zu zeigen. Er hat hier leider aus FCB Sicht alles richtig gemacht und wenn er und die anderen Schiedsrichter in der Bundesliga zukünftig in gleichen Situationen genauso konsequent vorgehen ist alles in Ordnung. Problematisch sind Schiedsrichter die in solchen Situationen mit Fingerspitzengefühl arbeiten, denn nur durch dieses immer wieder geforderte Fingerspitzengefühl kommt es zu ungleichen Behandlungen und dem Gefühl der Benachteiligung.

    Sport1 war noch besser. Während unten im Laufband Dantes Wechsel nach Wolfsburg durchlief, wurde oben im Beitrag über einen Wechsel nach Gladbach spekuliert, aber nach Sport1 Informationen hätte er noch um keine Freigabe gebeten. Der angekündigte Wechsel im Laufband wurde aber auch als Sport1 Information angepriesen :D Von daher halte ich das ganze mal wieder für eine Ente ;-)