Posts by waterhouse

    Und warum hast du immer noch Zweifel. Man sieht und die Spieler selbst haben das auch schon häufig gesagt, das sich die Spieler immer weiter entwickeln und wer das bisher noch nicht erkannt hat der wird es auch nie erkennen wollen. Titel hat er auch schon alles bis auf die CL, die ja hier im Forum niemand fordert wie du immer so schön sagst, gewonnen, also was lässt dich noch zweifeln?

    Wenn etwas aus der Emotion heraus gemacht wird dann kann man dies nicht mehr kontrollieren, sonst wäre es eine bewusste Handlung und keine Emotion mehr ;-)

    Aber innerhalb der ersten beiden Jahre eines neunen Trainers schon oder warum hängt man sich immer daran auf das man es immer nur bis ins Halbfinale gepackt hat.
    Der erste Titel dauerte 18 Jahre, dann hat man den Titel 3x hintereinander geholt, dann dauerte es 25 Jahre bis zum nächsten Titel und dann dauerte es wieder 12 Jahre. Wenn man also erst 2020 das nächste mal die CL gewinnt, hat man durchaus die Zielsetzung des Vereins erfüllt und somit muss man sich jetzt noch keine grauen Haare wachsen lassen und auch nicht 2020 wenn es doch nicht klappt ;-)

    Es ging aber nicht um zählbares, sondern woran man die Qualität eines Trainers festmacht und da sind Titel nicht die einzigen Gradmesser.

    Das wird am Ende der Saison auch nicht anders aussehen als nach der Saison 2013/2014 und 2014/2015. Deinen persönlichen Kritikpunkt wird Pep nicht entkräften, da er eine andere Spielphilosophie bevorzugt als du. Peps Grundgedanke vom Fussballspiel ist der einfachste und richtigste den es im Fussball gibt, solange ich den Ball kontrolliere kann der Gegner kein Tor schiessen. So einfach diese Logik auch ist, umso schwerer ist sie umzusetzen und ausser unserem FCB gibt es momentan vielleicht noch eine Handvoll Mannschaften die personell so besetzt sind, das man mit ihnen diese Philosophie erfolgreich umsetzen kann. Wenn ich den Ball also auch in der gegnerischen Hälfte kontrollieren will, dann brauch ich möglichst viele Anspielstationen und das bedingt eine Einbindung der Abwehrspieler, was aber nicht funktionieren würde wenn diese noch weit in unserer Hälfte stehen. Je weiter der Gegner eingeschnürt wird und dieser sich zurück zieht, umso höher müssen dann auch unsere Abwehrspieler stehen. Das es da immer mal wieder zu Kontern kommen kann liegt in der Sache der Natur, aber wie viel Kontertore haben wir in den letzten beiden Spielzeiten tatsächlich kassiert, die durch die taktisch angeordnete hoch stehende Abwehr verursacht wurden? Du wirst keine 10 Stück finden und das bei ca. 100 gespielten Partien und 74 erhaltenen Gegentreffern in allen Wettbewerben. Von daher darfst du weiter deine Sicht der Dinge haben, aber du solltest dich nicht wundern das kaum jemand hier im Forum deine Ansicht teilt und vorallem solltest du nicht enttäuscht sein wenn Pep weiter so spielen lässt wie bisher ;-)

    Na die haben doch recht. Wenn man die Meldungen der verschiedenen Medien miteinander verknüpft, dann hatten wir echt Glück nicht 1:3 verloren zu haben.
    Das erste Tor darf nicht fallen, da der Ball zuvor schon den Rand der Isar streifte und es somit hätte Einwurf für den HSV geben müssen. Dem zweiten Tor geht ein Foul von Müller an seinem Gegenspieler voraus. Benatias rigorose einsteigen von hinten bei der Balleroberung hätte mit Freistoss für den HSV und gelb geahndet werden müssen, wenn er den Ball nicht berührt sogar zwingend rot. Beim vierten Tor hatte glaub ich keiner irgendeine Regelwidrigkeit entdeckt, aber beim 5. Tor gab es dann auch wieder ein paar Spezialisten die hier ein Foul von Rafinha gesehen haben wollen. Wenn der HSV dann noch seine 3 möglichen Konter besser ausspielt und jeden davon erfolgreich abgeschlossen hätte, dann hätten wir den Salat gehabt. Also wie man sieht hatten wir doch echt Glück mit dem 5:0 :D

    Weil es um ein vielfaches einfacher ist in einem Verband mit 30 Vereinen etwas einzuführen, als in einer Vereinigung von 54 Verbänden mit zigtausend Vereinen ;-)

    Ich glaube maniac hat nur den falschen Artikel verlinkt. An dem Spoxartikel ist wirklich nichts auszusetzen. Das von ihm angesprochene "desaströse" Ausscheiden aus der CL kommt in dem Zeitartikel vor und da stimme ich maniac zu, die Wortwahl ist nicht passend :8

    Die beiden Transferhämmer die in China präsentiert werden sollten, das war nämlich auch noch ein Teil der Mär, kam ausschliesslich von den Medien und nicht von einem Verantwortlichen des FCB. Von daher resultierte deine Erwartung aus Luftblasen und da konntest du nur enttäuscht werden ;-)

    Wenn die Medien nicht so gut wären im ignorieren von Fakten bzw. klaren Aussagen, dann wäre das Thema schon verschwunden, aber so lässt sich weiter Geld mit Blödsinn verdienen. :8

    Alternativ kann man natürlich auch tiefer stehen, dann sind die Räume bei Ballverlust zwar nicht mehr so gross, aber dafür der Weg zum Tor um einiges kürzer :8

    Wenn eine Meinung unter Ausschluss von Fakten gebildet wird und diese dann stur ignoriert werden, dann darf man sich nicht wundern wenn man nicht mehr ernst genommen wird :8