Posts by laufenburger

    Müller war gerade in den CL-Spielen nach Einwechslungen - oder siehe das Spiel auswärts gegen Mancity mit Bestnote 1 - schön öfters scheinbar der kleine oder größere Gewinner.
    Dennoch sitzt er bei KO-Spielen fast immer anfangs draußen. Langsam müsste jedem klar werden, dass Pep vom Grundsatz her keinen chaotischen Müller-Typen in seinem mehr auf Ästhetik als Effizienz getrimmten Ballgeschiebe, das sich da Taktik nennt, haben will, nachdem sich gezeigt hat, dass Müller ganz vorne alleine nicht funktioniert. Und da Pep auch keinen Plan B kennt (oder zu stolz ist, über seinen eigenen Schatten zu springen und sich bei Don Jupp mal ne taktische Anleihe zu holen??), kann man sich - wenn wir zum Sommer hin Lewa dazubekommen und wir keinen sonst vorne abgeben - getrost an drei Fingern abzählen, wohin die weitere Reise für Müller geht. Dann müsste sich schon die halbe Mannschaft verletzten, dass man ihn in einem wichtigen Spiel sieht.
    Da könnte man als einerseits Müller- , andererseits Bayernfan durchaus zu unterschiedlichen Schlüssen kommen, welcher Zukunftsweg für Müller der bessere sein könnte...:|

    Öhm,- Einspruch! Bin ja seit der Forenumstellung nur noch Mitleser, muss jetzt aber doch kurz mal in die Tasten hauen. Verfolge insbesondere den Müller-Thread seit Monaten, lese fast alle Beiträge, auch wenn's zuweilen wehtut, weil das Pendel doch sowohl in die eine als auch in die andere Richtung extrem ausschlägt sowie gelegentlich auch die jeweiligen Spielthreads. Also da fanden sich jetzt im Nachgang zum Manchester-Spiel schon auffällig viele Kommentare wie etwa der von davedavis im Spielthread ("Müller war schaisse"), die ziemlich unsachlich Müllers Leistungen kommentierten. Wobei dieser Beitrag sicher der drastischste in der Wortwahl war. Eine Tendenz zumindest bei einigen Usern hier zum Schlechtreden kann man aber sehr wohl beobachten.


    Tatsächlich war er nicht gut - aber nicht gut ist eben nicht automatisch sauschlecht.


    Meiner Meinung nach brachte es da am ehesten die Einzel-Bewertung der Sportschau-Redaktion auf den Punkt brachte: Thomas Müller: Hatte einen schweren Stand in der Sturmzentrale. Ferdinand machte ihm das Leben schwer. Bekam kaum Bälle, sodass er sich so gut wie nie in Szene setzen konnte. Insgesamt war die Partie ein Beweis dafür, dass Müller im Mittelfeld viel besser aufgehoben ist, wo er seine Schnelligkeitausspielen kann. In der 63. Minute musste er folgerichtig für Mandzukic Platz machen.


    Ansonsten - dass Robben auf rechts besser ist als Müller, steht auch für mich als absoluten Müller-Fan außer Frage. Für mich ist Müller der Idealtyp einer hängenden Spitze. Zentral hinter dem Stürmer. Nur gibt's die halt leider nicht in diesem System.

    Hitzfeld ist Trainer der Schweizer Nationalmannschaft und stellt ausgerechnet genau die drei Spieler in Frage, die die Position/en) blockieren, die "sein" im Prinzip wichtigster Offensivspielers Xerdan Shaqiri spielen kann.Vorne links, rechts und Mitte. Das Ganze in einem mit der deutschen Bild eng verbandelten Schweizer Zeitung. Nachtigall, ich hör Dir trapsen...da denkt einer vornehmlich an sich selbst und will etwas herbeireden, was ihm selber am meisten nützen würde.

    LoL, ich war gestern krank und musste erstmals seit längerem wieder mal ein Spiel am TV schauen - und hatte das Gefühl, dass es sogar recht gut klingt, was da rüberkommt. Dann ist das also wohl doch ne schwer einschätzbare Geschichte mit den Mikrofonen, resp. da bekommt man offenbar wirklich zuhause ein ganz falsches Bild vermittelt.


    Aber in dem Fall reiht es sich also nahtlos ein in die letzten Spiele, wo es ja auch immer weniger geworden ist - und das nach einem famosen Auftakt, ich denke nur an die Stimmung in Zürich, aber scheinbar haben manche da nicht nur im bengalischen Sinne ihr Pulver in einem Spiel verschossen o0


    Einziger Trost: Champions-League Viertelfinal- und Halbfinal-Heimspiele ist dann wieder Mega-Stimmung - so wie immer halt. Und danach träumt man wieder davon, solche Stimmung auch bei nem "normalen" Spiel zu erleben - aber es wird wohl leider ein Traum bleiben.

    Friedhofsstimmung, so als wenn man 0:4 hinten gelegen wäre..


    @ der Don: Ich bin mir relativ sicher, dass "Wir holn die Meisterschaft und den Europacup und den Pokal, wenn nich is ooch egal" eigentlich ein Berliner Fangesang, bzw. Berliner Original ist, den wir quasi von denen übernommen haben - und der natürlich zu uns auch besser passt :D


    Kann mich aber auch täuschen.Ist ja ne schwierige Materie, der Anspruch auf geistige Urheberschaft bei Fangesängen. Zumal heutzutage, wo jeder jeden kopiert.

    Ohne Müller würden wir in der Saison auf Platz 10 rumgurken.....


    Der einzige, der immer Siegeswillen zeigt.


    Schade, dass viele andere im Team nicht seine Mentalität haben.

    Weil der Stimmungsthread derzeit dicht ist, poste ich das Mal hier...


    Ist aus dem heutigen Spiegel-Online-Artikel und bezieht sich eigentlich auf das Spiel der DFB-Elf gestern....aber ich finde, der Schreiber bringt eine Sache wunderbar auf den Punkt, die auch sehr gut zu unserer Situation paßt. Er spricht mir ehrlich gesagt direkt aus dem Herzen.


    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,753957,00.html


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Einige Spieler sind mittlerweile ziemlich sauer auf ihre Zuschauer, und sie haben das nach der Partie erstaunlich offen gesagt. "So etwas haben wir insgesamt nicht verdient", sagte Bastian Schweinsteiger, der die Mannschaft als Kapitän in diese Partie geführt hatte. "Wir spielen seit 2004 sehr erfolgreichen und guten Fußball, und bei Weltmeisterschaften ist jeder dabei, wenn es gut läuft. Wenn es dann mal eine Halbzeit lang nicht so gut läuft, wird gepfiffen, das ist unverständlich. Das zeichnet den wahren Fan nicht aus."


    Fußballfans oder Eventbesucher?


    Aber sind es überhaupt Fans, die bei solchen Länderspielen ins Stadion kommen? Oder handelt es sich mehrheitlich um jenen Zuschauertypus, der im Vereinsfußball als Eventbesucher bezeichnet wird? Vieles deutet darauf hin, dass die Leute eher wegen des Spektakels kommen, nicht weil sie ihre Mannschaft lieben. Sie singen nicht, sie machen wenig Stimmung. Aber sie bezahlen Geld, und sie wollen unterhalten werden. Größere Zusammenhänge interessieren sie nicht.</span><br>-------------------------------------------------------

    Solche Rettungsbündnisse sind vor allem zuallerst einmal eines: Krasse Wettbewerbsverzerrung zu Lasten der seriöser wirtschaftenden Konkurrenz....


    Miete hin oder her....das ist vor allem zuerst einmal unsportlich und wenn wir uns beteiligen, sollten wir mal so in Sachen Finanzielles Fair Play ab sofort mal die Klappe halten und ganz, ganz still sein, insbesondere der Kalle und der Ulli, die das ja ständig international einfordern ...das ist ein grobes Foul in Sachen wirtschaftlich fairer Wettbewerb!

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Man lobt nicht einen fremden TW, wenn in eigenen Verein noch alle TWs am Leben sind. </span><br>-------------------------------------------------------


    100-prozentige Zustimmung

    Ging wohl kurzzeitig verloren, der Button, ist jetzt aber behoben worden. Und zwar kommt man auf sein Webmail nun direkt über die FCB.TV-Seite, da ist der Button webmail jetzt in der Menüleiste und neu ist sogar ein Briefsymbol mit der Anzal neuer Mails gleich ganz oben installiert.



    RWG

    Von einem Burger King in der AA hat niemand mehr was gehört, oder?


    Ist ja schon merkwürdig, dass der "Food"-Partner kein Fressifressi anbietet. Zumal mir die meisten AA-"Köstlichkeiten" mittlerweile etwas verleidet sind, seitdem der Champions-Burger net mehr im Sortiment ist (cih find ihn jedenfalls schon länger nimmer, war eh immer nur an einem einzigen Stand). Und immer nur Chili-Krainer ist auch net gut für den Magen :P