Posts by denkerundlenker

    Für diese zweite Halbzeit fehlen mir die Worte, das war sowas von unfassbar schlecht. Der Gegner war uns in der ersten Halbzeit taktisch und individuell absolut unterlegen und wir machen ihn wieder stark, weil wir im Kopf nicht bereit sind, weiter zu spielen. Konnte man sofort zu Beginn der zweiten Halbzeit erkennen. Augsburg macht mehr Druck, wir halten kaum dagegen. Das kann so einfach nicht sein. Die erste Halbzeit gehört zum Besten, was wir diese Saison überhaupt gespielt haben und dann folgt eine zweite Halbzeit, wo wir alles vermissen lassen.


    Tolisso leider zum wiederholten Mal unterirdisch. Warum er immer wieder spielt und Roca links liegen gelassen wird - mittlerweile kann das wohl nur Flick beantworten. Sportliche Gründe kann ich so jetzt nicht erkennen.

    Wenn Alaba dort zufrieden wird, ist doch alles ok. Dennoch hätte er sich das Theater schenken können. Soll er halt sagen: Das angebotene Gehalt reicht mir nicht, ich will noch mehr oder wechsele. Das wäre wenigstens ehrlich.

    Klinsmann hat bestimmte Qualitäten. Diese liegen halt nicht im Bereich der Taktik, aber Veränderungen, die er angestoßen hat und die damals teilweise belächelt wurden, sind heute Standard - was man persönlich von ihm halten mag sei dahingestellt und dass sein Auftritt in Berlin peinlich war, ist nochmal ein anderes Kapitel.


    Auch bei der Nationalmannschaft war er ja, wie er selber sagt, eher "Supervisor" und Löw derjenige, der für die Taktik zuständig war. Damals haben aber auch viele schon vor Beginn der Amtszeit von Klinsmann den Finger genau in jene Wunde gelegt. Schade, dass wir das damals nicht einfach anders gelöst haben als mit Martin Vasquez, der leider nicht das Format hatte, einen Bundesligisten zu trainieren.

    Stell dir vor Mark van Bommel hätte bei uns seine Karriere beendet ... ist halt ein echter Leader-Typ, der innerhalb der Mannschaft sehr beliebt ist (was hier keiner wird beurteilen können, da wir alle nicht in der Kabine oder auf dem Trainingsplatz mit denen stehen).

    Härte ist das eine. Da gebe ich dir durchaus Recht, dass Spieler wie Abraham oder van Bommel einen starken Wert für viele Mannschaften haben. Aber bei Abraham hatte ich mehr als einmal das Gefühl, dass er nicht offen hart spielt, sondern hinterhältig. Als wir 2018 im Supercup-Finale gegen Frankfurt gespielt haben, hat er Lewandowski seinen Ellenbogen voll ins Gesicht gehauen und nachher getan, als sei nichts gewesen. Die Situation mit Streich 2019 wurde mir in Teilen auch viel zu sehr "verniedlicht", wenn man mich da bitte nicht falsch verstehen möchte.


    Kann diese Emotionen von völlig Unbeteiligten wie dem Sky-Kommentator oder gerade auch Jessica Libbertz überhaupt nicht nachvollziehen. Ein vielleicht leicht überdurchschnittlich guter Fußballer mit einem DFB-Pokalsieg und einer der widerwärtigsten Szenen der vergangenen Jahre mit seiner Attacke gegen Streich.

    Braucht dringend eine Pause. Ich will mich nicht auf ihn alleine beziehen, und dennoch: Für mich der schwächste Mann, und,das schon seit Wochen. Gefühlt jede gefährliche Aktion des Gegners geht über seine Seite.


    Viel zu wenig im Moment.

    Das war keine überragende, vielleicht nicht mal eine richtig gute Leistung, aber es war ein Schritt in die richtige Richtung.


    Die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt, vor allem in den ersten 10 Minuten war erkennbar, dass sie offensiv Tempo machen will und direkt auf 2:0 spielen wollte. Defensiv gibt es nach wie vor viel Verbesserungspotenzial, vielleicht vor allem auch in den individuellen Leistungen, aber auch da waren wir etwas stärker als in den Spielen der Monate September - Januar. Es darf natürlich unter keinen Umständen passieren, dass Freiburg dann noch das 2:2 auf dem Fuß hat, aber es zeigt eben: Wir sind keine Maschinen. Die Mannschaft wird noch einige Zeit solche Leistungen abliefern. Wir werden - würde ich wirklich stark meinen - keine Leistungsexplosion sehen.


    Fazit aus meiner Sicht: Mund abwischen. Unser Spieltag war das.

    Die fünf Spiele, die er vielleicht mehr hätte machen können, bringen ihn doch letztendlich nicht weiter. Dieser Wechsel war ein Eigentor mit Ansage. Für uns aber als Verein einfacher zu kompensieren oder zu korrigieren als für Nübel, dem sehr viel Spielpraxis fehlen wird in einem Alter, in dem Neuer beispielsweise seinen Aufstieg zum besten Torhüter aller Zeiten begann.

    Dass dieser Scheiß nicht endlich aufhören kann. Da gehört für mich auch mehr dazu, als jemanden einfach "nur" zu beleidigen, wie es krappi_klaus in seinem Beitrag benannt hat. Dahinter steckt die Abwertung einer Nationalität. Das ist für mein Empfinden ein größerer Aussetzer, als alleine jemanden zu bepöbeln.


    Ich hoffe, dass der DFB das aufklärt und entsprechend ahndet.

    Flick ist ein Trainer von Gnaden der Mannschaft.


    Was soll er denn machen?


    Vermutlich wird der Verein früher oder später Uli in die Spur schicken - und Mannschaft, Verein und Trainer einen weiteren Burgfrieden schließen. Vielleicht reicht es dann noch für den einen oder anderen Titel.

    Woran machst du das fest?

    Spiele wie heute fallen uns nicht vor die Füße wie ein Schneesturm im Juli, sondern sie haben sich abgezeichnet, über Wochen. Spiele wie in Dortmund oder Salzburg haben wir gewonnen, weil wir vorne individuell stark sind bzw. waren und eben immer für drei, vier Tore gut. Uns fehlt aber mittlerweile auch nach vorne die zündende Idee. Ich hatte heute nie das Gefühl, dass wir auf jeden Fall das dritte Tor machen. Dann ist es eben in der Gesamtbetrachtung von uns viel zu wenig. Im November waren die Spiele gegen Bremen und Stuttgart schon schwach, aber vom Ergebnis her halt ok. Das funktioniert mittlerweile nicht mehr. Die Probleme, die wir haben, werden nicht mehr durch Ergebnisse ausgeglichen.


    So stehen wir jetzt da und schauen uns blöd an. Das riecht nach Krise.

    Wir müssen im MF wieder kompakter auftreten. Roca hat auch heute wieder gute Ansätze gezeigt. Dass wir kein schlagkräftiges MF mit Kimmich, Goretzka und Roca zusammen zimmern können, kann und will ich mir einfach nicht vorstellen.

    Das Spielen ohne Mittelfeld muss jetzt abgestellt werden.

    Problem ist halt, dass wir darüber seit September reden.