Posts by denkerundlenker

    Erst Metzelder, nun Lehmann. Irgendwie muss das an den Vereinen Dortmund und Schalke liegen, dass da so viele Id.ioten beschäftigt sind / waren.


    Dennis Aogo veröffentlicht rassistische Nachricht von Jens Lehmann - kicker

    Das ist auch ein völlig unnötiger Kommentar.


    Lasst die Vereine da außen vor. Oder wir fangen mal an und zählen die Verfehlungen auf, mit denen Bayern-Spieler und -Verantwortliche in den letzten 20 Jahren zu tun hatten.


    Bevor es jetzt falsch verstanden wird: Ich relativiere und entschuldige das alles in keinster Weise, weder Lehmanns Tun noch das Verbrechen von Metzelder, aber die Vereine haben damit nichts zu tun, wenn Einzelne schlimme, teilweise unentschuldbare Fehler machen. Damit sollten wir gar nicht erst anfangen.

    Das ist auch völlig alternativlos. Der I.diot kommt hoffentlich so schnell nirgendwo mehr unter.


    Darüber hinaus spricht es auch nicht gerade für Lehmann, wenn er Quote ohne u schreibt. Aber in der Bundesliga kriegt leider immer noch jeder Dummkopf einen Job, solang er selbst ein wenig gegen den Ball getreten hat.

    Ja, habe ich auch gesehen und musste fast lachen.


    Was ein Fehler.

    Hui Hui, was eine dämliche Aussage von Lehmann. Ich bilde mir ja immer ein, dass all die Kampagnen, die zum Beispiel im Fußball gefahren werden, die größere Sensibilisierung der Gesellschaft, die Debatten um "Black lives matter" und damit einhergehend auch ein größeres Umdenken in der Bildung Erfolge zeigen und wir diesen Rassismus-Müll irgendwann aus der Gesellschaft verbannen können, aber ein solcher Vorgang zeigt dann eben, wie es im Kleinen anfängt. Hier bekommt man es halt mal mit, weil Lehmann den falschen Empfänger gewählt hat. Ich will gar nicht wissen, was da in anderen Chats oder Gesprächen (nicht nur bezogen auf Fußball, sondern insgesamt) immer noch für ein Dreck verfasst und erzählt wird, der nie öffentlich wird.

    Absolut geiler Kicker.


    Was er 2013 im Champions League-Finale und 2014 im DFB-Pokal-Finale gegen Dortmund geleistet hat, vergesse ich nie. Ich sage: Ohne ihn hätten wir das 2013 nicht in den Griff gekriegt. Ich weiß, hypothetisch, aber für mich war er der entscheidende Mann dafür, das Spiel auf unsere Hälfte zu ziehen.


    Danke für alles!

    Hier gab es doch kürzlich in einem anderen Fred die Diskussion darüber, ob DFB-Funktioniäre nicht eigentlich Politiker sind. An der Nummer sieht man sehr schön, dass das der Fall ist. Denn wenn in einem Verein im Streit zwischen Verantwortlichen solche Kommentare fallen, würden die Rücktrittsforderungen wohl etwas leiser ausfallen. Sofern das überhaupt an die Öffentlichkeit käme. Man kann sich hier auch mal fragen, wer das lanziert hat und davon profitiert...

    Das mag eine andere Frage sein. Ich könnte ja auch die Gegenfrage stellen: Was wäre los, wenn das in drei Jahren an die Öffentlichkeit kommt? Dann heißt es: Vertuschung.


    Ich bleibe dabei: Wer sowas sagt, kann nicht DFB-Präsident sein.

    Es wäre fahrlässig, zu glauben, man müsste den Kader nur verjüngen und könnte aufsteigen. Mit Terodde bekommt der Verein auf jeden Fall einen zweitliga-erfahrenen Spieler, der weiß, wo das Tor steht. Das kann man deutlich schlechter lösen.

    Ja, richtig schlau werde ich da auch nicht raus, aber unter der Woche waren die Termine eben auch knapp. Champions League und Englische Woche in den vergangenen Wochen, da blieb seit der Länderspielpause praktisch nichts mehr übrig.


    Man hätte das Halbfinale vielleicht unmittelbar nach dem Viertelfinale spielen können.

    Man muss das ein bisschen realistisch sehen. Kovac ist kein schlechter Trainer, aber er ist eben auch lange nicht gut genug, um Bayern München langfristig trainieren zu können. Seine Erfolge mit Frankfurt und jetzt auch mit Monaco zeigen ja, dass er Qualitäten hat. Zwischen 2018 und 2019 hat aber doch seine Arbeit bei uns deutlich gezeigt, dass er vielleicht eher ein Trainer für Underdogs ist, die er dann zu durchaus überraschenden Erfolgen führen kann.


    Ich weiß auch nicht, wie lange das hier noch so weitergehen soll. Kovac ist nicht mehr Bayern-Trainer, wir haben mit ihm das Double geholt und als er entlassen wurde, begann mit Flick die erfolgreichste Zeit der Vereinsgeschichte. Alles bekannt. Ich sage es ganz ehrlich: Ich finde es sehr, sehr befremdlich, in welcher Weise sich einige auch jetzt noch daran abarbeiten müssen.


    Meint ihr nicht, es ist an der Zeit, damit abzuschließen? Kovac ist kein Verbrecher. Er ist halt ein Fußballtrainer. Aber im Internet zu Beleidigungen zu greifen gegenüber Leuten, die hier nichtmal mehr tätig sind, ist vielleicht für einige ein Zeichen ungeheurer Stärke.

    Da ist was dran. Ich kann auch nicht so richtig toll Fußball spielen, aber um zu erkennen, dass Kimmich ein Topspieler ist und dass es bei beispielsweise Lukas Klostermann eher nicht für Bayern München reicht, reicht halt eine gewisse Erfahrung über die Jahre. Und das darf ich dann auch sagen, wenn es bei mir selber nichtmal für die Kreisliga C reicht.


    Scholl und Effenberg waren tolle Fußballer und das war's. Mit (fast) allem, was sie im Anschluss an ihre fußballerische Tätigkeit so gemacht haben, kann ich nichts anfangen.