Posts by denkerundlenker

    Habe ich das gesagt? Meine Güte, hier geht es nunmal um Süle. Was soll dieses ewige "Lag das alles an ihm?" Nein, ich schrieb ja oben: Gegentore haben viele Väter. Aber er ist immer wieder dabei, wenn es um dicke individuelle Fehler geht. Und wenn es dann darum geht, ob der Vertrag verlängert wird, werde ich wohl noch sagen dürfen: Kann man von mir aus verkaufen. Seine Entwicklung reicht mir nicht. Ist mir zu wenig. Er ist 25 Jahre alt und stagniert einfach.

    Gegen Gladbach, gegen Kiel, gegen Bielefeld, gegen Frankfurt. Sind vier Spiele, die mir in diesem Jahr aus dem Stehgreif einfallen, in denen er bei Gegentoren ganz schlecht aussah.

    keine Ahnung aber ich denke er ist sich der Situation bewusst Bzw wird nicht geldgierig sein... ich finde es nur schade wie man auf ihn draufhaut man hat das Gefühl er hat gestern allein verloren ...

    Sagt doch keiner. Aber er war erneut massiv daran beteiligt. Das zieht sich immer wieder durch die letzten Wochen.

    Süle kann der Verein von mir aus verkaufen. Er entwickelt sich nicht weiter - im Gegenteil: Er ist in der Innenverteidigung ein relativ dauerhafter Wackelkandidat. Die Gegentore, an denen er beteiligt war, sind viele. Ich weiß, dass Gegentore immer viele Väter haben, aber er ist recht oft der letzte in der Kette, der einen kapitalen Fehler macht. Das finde ich enttäuschend. Da hatte ich mir mehr versprochen und sein Start bei uns war auch vielversprechender. Mir ist das zu wenig, sage ich ganz ehrlich. Sein statisches Spiel, seine Schwächen im Zweikampf und -ja, das muss ich nochmal sagen - auch seine Gewichtsprobleme, mit denen er offenkundig zu kämpfen hatte, sind für mich Faktoren, die mich zweifeln lassen, ob er jemals wieder der Spieler wird, der er mal war.


    Chef in der Abwehr ist er ohnehin nicht. Wenn man mit Pavard, Upamecano, Hernández und Boateng planen würde, fände ich das mehr als ausreichend, wenn man dann denn einen neuen Rechtsverteidiger holt.

    Mir tut es leid für die echten Fans, bei aller Rivalität, und natürlich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle, aber diejenigen, die diesen sportlichen Abgesang zu verantworten haben, bekommen ihre Quittung.


    Ich werde Schalke vermissen, wie ich den Hamburger SV auch vermisse. Sie gehören einfach dazu. Aber der Abstieg ist verdient und das ist dann einfach auch für mich das entscheidende Kriterium.

    Eventuell kann demnächst mal jemand anderes die Ecken schießen. Unglaublich, dass da gefühlt jeder Ball auf Kniehöhe kommt.


    Geht gar nicht gegen Kimmich als Typen oder grundsätzlich als Spieler, er wird hier zu Recht Topverdiener und ist unser kommender Kapitän, aber mich nerven diese harmlosen Ecken langsam sowas von ab. Unglaublich.

    Ja und nein. Coupo-Moting war über seine ganze Karriere bisher der klassische Offensivallrounder. Die Frage sollte eher lauten, wer in ihm einen Lewandowski-Backup gesehen hat? Davon ab und das, was er anbietet, halt einfach sehr überschaubar. Er taugt weder als Anspielstation-/Wandspieler, noch als Abschlussspieler. Die meiste Zeit läuft der wirklich herum wie Flaschgeld. Da ist absolut keine Bindung zum Rest der Offensive. Sei's drum. Das dürfte sich ab Sommer erledigt haben.

    Ich habe die Karriere gar nicht so genau verfolgt und dachte auch immer, dass Tuchel ihn eben als klassischen Stürmer gesehen hat. Sei es, wie es sei: Das reicht nicht für Bayern München. Für ihn gilt das Gleiche wie für Costa vor der Verletzung, die ihn über Monate außer Kraft setzen wird: Jede Minute der beiden könnte auch Musiala spielen.

    Dann hätte man auch Wriedt die Chance geben können. Allerdings spielt Choupo-Moting auch in den letzten Duellen gegen Bielefeld und Frankfurt eine Position, die er eigentlich nicht spielt. Weiß nicht, was Flick da denkt.

    Sind die aktuell dann immer nur in der ersten Halbzeit müde?

    Es ist doch offensichtlich, dass wir meist einen Tritt in den Allerwertesten benötigen, um unsere Top-Leistungen abzuliefern oder uns in einem Spiel aneinander hochziehen zu können. Es kommt ja nicht von ungefähr, dass wir vor Weihnachten in acht aufeinander folgenden Spielen 0:1 hinten lagen und nie verloren haben oder dass sich Halbzeit-Rückstände bei uns mehren. Dass wir sportlich immer noch top sein können, haben wir in dieser Saison oft erst gezeigt, als der Laden schon fast geschlossen war - auch gestern haben wir erst begonnen, unser Spiel zu spielen, als wir 0:2 hinten lagen. Leider kriegen wir dann gegen eine Mannschaft wie Frankfurt auch nicht Chancen in Hülle und Fülle.

    Umso erstaunlicher, dass die Dosen gleich 0-2 verloren haben gegen ein sehr formschwaches Pool. Nicht ein pechiges 1-1 oder 2-3. Sondern ein 0-2, und wird wohl kaum aufzuholen sein.

    Wobei die beiden Tore von Liverpool auch aus individuellen Fehlern entstanden sind. Herausgespielt war das auch nicht.

    Ist alles, was ihr schreibt, irgendwo verständlich, finde ich.


    Am Ende muss man einfach akzeptieren, dass die Jungs im Kopf müde sind. Anders kann ich mir das alles nicht mehr erklären. Es kommt halt viel zusammen. Kritisieren kann man natürlich immer, tue ich auch, aber ein bisschen kann ich schon auch verstehen, dass die geistige Frische kaum mehr so da ist wie in der letzten Saison.


    Und: Wir jammern immer noch auf recht hohem Niveau.