Posts by brucewayne

    wie lange ist Badstuber wegen einer Schambeinentzündung ausgefallen? Wie lange Götze? Wenn ich mich richtig erinnere, waren das immer ein paar Monate.

    Gut, sollte es sich tatsächlich um eine schwerwiegendere Verletzung bei Reus halten, ist die Entscheidung absolut nachvollziehbar. Löw nominiert aber eben nicht bei allen mit gleicher Konsequenz. Man hat das Gefühl, dass da zu viele Spieler einfach durchgeschleppt werden, ob angeschlagen oder nicht.

    Warum nennt sich das Glasfrettchen eigentlich woodynho? :D


    Ansonsten freue ich mich natürlich für Kimmich, aber auch für Gomez, dem gönne ich es wirklich wieder dabei zu sein!

    Vielleicht weil er bisschen wie Woody Woodpecker aussieht? :D


    Auch wenn ich Reus nicht groß leiden kann, aber in Summe schon etwas merkwürdig, ihn jetzt nicht mitzunehmen. Gerade, wenn man mal so Granaten wie Schürrle oder Draxler anguckt... Antonio Rüdiger? Wtf? Bleibt dem Marco jetzt wenigstens mal etwas Zeit, um den Führerschein zu machen. :thumbsup:


    Naja, ich freue mich jedenfalls für Kimmich und Gomez. Die Nominierung ist mehr als verdient. :thumbup:

    Ganz so schlimm ist es bei mir jetzt zwar nicht, aber eines ist sowas von klar: Pep und die Mannschaft haben richtig gut zueinander gepasst. Das ist/ war eine Einheit! Gerade noch gesehen, dass er sich heute nochmal sehr herzlich vom Holger an der Säbener verabschiedet hat. Schöne Aktion!


    Ansonsten wurde hier ja alles auch schon 1000fach durchgekaut: Pep hat, wie jeder Mensch, seine Fehler. Die anzusprechen und zu diskutieren ist ok, aber man sollte schon darauf achten, die Relationen nicht aus den Augen zu verlieren. Es ist sicherlich sehr schade, dass er mit dieser tollen Mannschaft nicht die CL holen konnte. Die Hoffnung hatten sicher die meisten hier. Gerade, wegen der fast optimalen Voraussetzungen. Aber kann man einen Titel erwarten, den sich auch locker 4-5 andere Mannschaften holen können? Sicher nicht.


    Logisch ist man enttäuscht, wenn man rausfliegt und wenn dann auch noch der Pep sich evtl. mal verzockt hat. Da gibt es sicherlich genug Sachen, die man kontrovers diskutieren kann. Ich habe da auch gewisse Punkte, die ich kritisch an ihm sehe. Ist er aber deshalb bei uns gescheitert? Fehler passieren. Das ist ärgerlich, aber ich bin mir sicher Pep würde, Stand heute, auch ein paar Sachen anders machen. Zudem hatten wir in den Halbfinals dann auch einfach nicht mehr das nötige Glück, um den letzten Schritt machen zu können. Also gescheitert?


    Holt Atletico dieses Jahr die CL sind wir jedes Mal gegen den späteren Titelträger rausgegangen. Und jedes Mal ins Halbfinale zu kommen, muss man auch erstmal schaffen. Hat Barca dieses Jahr zB nicht geschafft. Bei aller verständlicher Kritik, aber zu behaupten Pep wäre hier gescheitert ist ein Witz. Weder menschlich, spielerisch noch gibt die Anzahl der geholten Titel genügend Futter für diese gewagte These.


    Was bleibt also: Über weite Strecken 3 Jahre lang geiler Fußball, 3 souveräne Meisterschaften am Stück inklusive 2 mal das Double. Er hat die meisten unserer ohnehin schon klasse spielenden Spieler noch weiter verbessert. Taktisch waren wir nie flexibler. Und wir sind allerorten anerkannt auf Augenhöhe mit Barca und Real. Viel mehr geht nicht, wie ich finde.


    Sicherlich ist Pep kein einfacher Typ. Seine eher distanzierte Art war sicherlich der gewichtigste Grund dafür, dass er hier nicht inniglich geliebt wurde. Umso schöner finde ich es jetzt, dass Pep zum Schluss nochmal etwas aus sich rausgehen konnte und nicht nur den wohlverdienten Respekt für sein sportliches Wirken bekommt, sondern auch noch einen Schuss mehr Zuneigung.


    Er hat uns nochmal gezeigt, dass er im Grunde ein ziemlich feiner Kerl zu sein scheint. Ich finde, dass sollten wir in Erinnerung behalten. Unsere Jungs werde das mit Sicherheit. Danke Pep!


    PS: Sry, der Text ist doch etwas länger geworden, als ursprünglich geplant.^^

    Noch ist er ein BVB-Spieler. Er ist offiziell bis 30.6. beim BVB angestellt und hat in München auch noch keinen Vertrag unterschrieben.

    Und? Nur weil er zu dem Zeitpunkt noch nicht offiziell bei uns unter Vertrag stand heißt das noch lange nicht, dass er so vom Leder ziehen sollte. Und wie die Unterschrift heute zeigt, war das Thema auch zu dem Zeitpunkt bereits mehr als durch. Einfach eine selten dämliche Aktion von ihm. Im besten Falle.

    Ich persönlich find ja Spieler ganz gut die auch mal gegen uns keilen, weil sie sich für ihren Verein einsetzen.
    Die machen dass dann nämlich auch wenn sie bei uns sind.

    Ist ja durchaus ok die Sichtweise, aber das kann/ muss man meiner Meinung nach an Hummels Stelle deutlich besser lösen. Der BVB ist jetzt nun mal Geschichte für ihn. Und auch, wenn es unglaubwürdig wäre, wenn er jetzt direkt zu uns auf Schmusekurs ginge, so besteht mal gar keine Veranlassung nochmal derart auf den Putz zu hauen. Ist im besten Falle mehr als ungeschickt. Wen will er damit ködern? Alle, die ihm den Wechsel übel nehmen wird das nicht umstimmen und darüber hinaus verschafft er sich mit solchen Aussagen hier mal direkt nicht den einfachsten Einstand. Charakterkopf, Querdenker... alles schön und gut. Aber bissel Hirnschmalz, was ich wann wie sage und was besser nicht sollte er schon haben. Und sollte er tatsächlich überzeugt sein, von dem was er da gesagt hat, kann er direkt im Pott bleiben.

    wir regen uns ständig, und das zurecht, über die medien auf, die nichts besseres zu tun haben als die drei jahre pep nach dem schulnotensystem zu bewerten und hier hat hat man nix besseres zu tun, als den gleichen rotz zu veranstalten....


    unfassbar dämliche umfrage !

    Das man am Ende, wenn ein Trainer geht, Bilanz zieht ist doch völlig normal. Ob es jetzt Schulnoten sein müssen, sei mal dahingestellt. Sie sind aber zumindet recht griffig. Am Ende auch egal, weil jeder seine Meinung und sein Urteil über Pep hat, ob nun mit oder ohne Schulnoten.

    Spielweise und Titel lassen kaum eine andere Wahl zu, als sehr gut! Würde allerdings auch zu einer 1- tendieren, da nun mal das Hauptziel CL-Sieg nicht erreicht wurde und er sich bei den Kräftemessen mit Europas Größen hier und da doch etwas arg verzockt hat. Aber im Großen und Ganzen fehlt nur die Kirsche auf der Sahne. Daher danke für 3 insgesamt tolle Jahre Pep!

    Ich auch nicht und das versaut mir jetzt schon die Vorfreude auf die neue Saison. X(

    Ach, scheiß auf die Hummel! Wenn der hier Stunk machen sollte, ist er ganz fix weg vom Fenster. Carlo Ancelotti kommt. Das alleine reicht, um sich wie bolle auf die neue Saison zu freuen. Bei allem Respekt für Pep. Und vielleicht hat auch bis dahin der gute Mats mal verarbeitet und verinnerlicht, für wen er denn da angeblich ja immer schon hat spielen wollen... Bis das mal bei ihm durchgesickert ist, sollte er sich in den Medien aber besser mal deutlich zurückhalten.

    Niemand von uns weiß aber, welche Vereinbarungen es da zwischen Tuchel, Heidel und Strutz gab. Und ob es immer charakterlich so verwerflich ist, wenn man eine Veränderung anstrebt, bleibt auch zweifelhaft. Das sture Beharren auf Verträgen nützt auch nichts, wenn ein Trainer nicht mehr für seine aktuelle Aufgabe brennt. Das gilt doch für Spieler auch, da dienen Verträge doch auf oft nur dazu, eine gewisse finanzielle Sicherheit zu haben, wenn ein Leistungsträger mal weg will.

    Gut, aber Vertrag ist erstmal Vertrag. Wenn man dann wie ein bockiges Kleinkind einfach hinwirft und seinen Verein im Stich lässt, halte ich das für keinen zierenden Charakterzug. Der Tuchel zieht einfach eiskalt sein Ding durch und denkt weder an Verein noch Spieler, sondern nur an seinen eigenen Vorteil. Zumindest den Eindruck hat er bei mir erweckt.

    Tuchels Abgang in Mainz und wie er sich da zwischendurch auch aufgeführt hat, sprechen nicht gerade für ihn. Also charakterlich.


    Das Mats Hummels auch nicht gerade ein Sonnenschein ist und stellenweise sehr mekrwürdige Äußerungen raushaut stimmt natürlich auch.


    Das sind beides keine einfachen Typen und nach der Nummer von gestern bin ich von skeptisch zu fast schon ablehnend gewechselt, was den Wechsel der Hummel zu uns anbelangt. Rein charakterlich passt der gute Mats, bei allem was er so raushaut eher nicht hierher.

    Dass er ein eher schwieriger Typ ist, ist denke ich unbestritten. Aber das ist auch nur eine Seite der Medaille. Taktische Kompetenz ist die andere, die aber in der Diskussion viel zu kurz kommt.
    Deshalb werden in Deutschland so Typen wie der Zorngiebel, dessen taktische Qualität offenbar darin bestand van Bruyne nicht auf die Bank zu setzen, zum Trainer des Jahres gewählt und Klopp kann ein halbes Jahr lang komplett versagen ohne dass jemand die Trainerfrage stellt.


    Und bei Leuten wie Tuchel oder Pep reibt man sich jahrelang daran auf, dass sie offensichtlich keine Kumpeltypen sind.

    Taktische Kompetenz und beruflicher Sachverstand sind sicherlich mit die wichtigsten Eigenschaften, die ein Trainer haben sollte. Und wenn er dann noch eine Mannschaft führen kann, umso besser. Ist man charakterlich aber ansonsten eher der Typ Marke A****, braucht man sich nicht zu wundern, dass man nicht gerade geliebt wird von den Leuten. Und sympathisch wirkende Menschen, haben immer eher einen Stein im Brett bei der Mehrheit der Leute, als eigenbrödlerische oder egozentrische Typen.

    Das Tuchel charakterlich, sagen wir es mal nett, schwierig ist, hat er ja schon in Mainz bewiesen. Die Äußerungen gestern bzgl. Hummels waren völlig daneben. Und ja, ich denke schon, dass es der BVB etwas verschenkt hat in diesem Jahr noch näher an uns ran zu kommen. Siehe Derby gegen Schalke mit der Reserve angetreten etc. Klar, sie hätten auch locker ihr Heimspiel gegen uns verlieren können. Die reine sportliche Leistung ist alles in allem nicht hoch genug zu bewerten in diesem Jahr. Menschlich hat Tuchel sich gestern allerdings keinen Gefallen getan. Dürfte auch für die Mannschaft zumindest etwas befremdlich gewesen sein, nach so einem Finale derartige Kritik zu hören.

    Ist für mich auch definitiv noch zu früh. Der Fokus liegt voll auf Samstag. Wenn die EM mal losgeht, dann verfolge ich das schon interessiert und werde mir auch bestimmt ein paar Spiele, gerade die unserer N11, angucken. Aber richtig emotional mitfiebern? Hm, kommt drauf an, wie stark unsere Jungs vom FCB drauf sind. Den Rest der Truppe toleriere ich bestenfalls. :D


    Stimmt aber schon, dass einen das früher alles mehr gepackt hat. Die Kommerzialisierung, das ganze künstliche Gehabe drumherum (hippes Rudelgucken, "die Mannschaft") und jetzt auch noch ein verwässertes Turnier, weil völlig überladenes Teilnehmerfeld. Ist mir alles mittlerweile vielfach zu glattgebügelt und seelenlos. Hab mich über unseren WM-Titel zwar gefreut, aber kam bei weitem nicht an den Gefühlsausbruch heran, als wir 2013 die CL geholt haben.


    Ich unterstütze zwar unser Team, aber im grunde bin ich ein Vereins-Typ. FCB, sonst nix. Basta! 8)