Posts by minga_1900

    Wenn wir Di Maria nicht bekommen, muss man auf ein entwicklungsfähiges Talent setzen. Di Maria wäre der einzige Spieler der wirklich ein Ersatz für Ribery ist und wohl auf dem Markt wäre. Da muss man dann einen unbekannteren nehmen und auf ihn bauen.


    Bei Hazard hieß es damals ja auch, dass er ein starker Konterspieler ist, der aktuell aber genau das Gegenteil beweist. Wenn der Verein glaubt, dass er stark genug für uns ist, dann vertrau ich ihm da.

    Meine Güte, ist das so schwer zu verstehen? ES GEHT NICHT UM ERFOLGE!!! Lies dir in Ruhe die Diskussion vor meinem Beitrag durch. Und du willst ja nun nicht bestreiten, dass eine Internationalisierung einer Regionalligamannschaft mit der eines CL-Siegers zu vergleichen ist.


    Egal wie alt du bist, aufführen tust du dich wie ein kleines ungezogenes Kind, das anderen gegenüber direkt herablassend ist.


    Und Spar dir deine Erfolsfan Beleidigungen. Zeugt auch nicht gerade von Reife.

    Was bist denn du für einer?
    Jetzt werd ich als Erfolgsfan bezeichnet, nur weil ich den Aufstieg in die erste Liga nicht mit dem CL-Sieg gleichsetze? Was man auch nicht kann, vor allem wenn man das Thema hier gerade mit der Internationalisierung betrachtet. Außerdem war in den 60er Jahren noch lange nichts so international wie heute.


    Und dann beschimpfst du mich noch weil ich vermutlich jünger bin wie du? Was bist du den für ein armer Kerl? Oder siehst du alle Fans die jünger sind wie du als Erfolgsfans an? Dann gute Nacht, der FCB wird nach deiner Generation nur noch Erfolgsfans haben. :D:D:D

    Aha man kann also die Regionalliga mit dem Champions League Titel vergleichen???


    Meine Fr.esse. Hier muss man ja auf jede Formulierung achten und sich genaustens ausdrücken, sonst kommt irgendein neunmal Klug um die Ecke, mit Daten aus Jahren wo der FCB noch lange nicht das war was er heute ist.

    Und wie viele Titel haben wir in den Jahren gewonnen?
    Ich hätte vielleicht noch ergänzen müssen, dass ich erfolgreiche Zeiten meinte.


    Außerdem ist das Ganze, ob nun erfolgreich oder nicht, so oder so nicht mit der heutigen Zeit zu vergleichen. Diese Diskussion ist eh für die Tonne, denn es ist mir herzlich egal von wo der Spieler kommt. Solange er sich mit dem FCB identifiziert und er alles gibt ist es doch vollkommen ok. Wir sind der FCB und nicht die Nationalmannschaft. In Spanien rennen aktuell halt einfach die meisten guten Kicker rum, warum dann nicht welche holen? Wäre Heynckes hier noch ein Jahr länger geblieben, bin ich mir sicher, dass Isco hier gelandet wäre. Nach Martinez der 2. Spanier den Jupp wollte.


    Aber ja, hauptsache man findet wieder irgendwas um gegen Pep zu schießen. Und das von den eigenen Fans, armselig ist sowas.


    bayernfan40 : An dich ist nur der 1. Absatz gerichtet, nicht das da was falsch verstanden wird ;)

    Wer hat den Martinez für die Rekordablöse der Geschichte des FCB verpflichtet? Wessen Wunschspieler war er? Und wer wollte unbedingt Pep hier her holen und hat damit alles richtig gemacht? Beides Personen die du dir zurückwünschst weil ja alles immer so besser war :D


    Du willst nur deutsche Spieler? Dann fang mal an vorzuschlagen welche uns auch weiterbringen. Reus? Gündogan? Will ich beide nicht hier sehen, da sie einfach nicht gut genug sind, bzw. bei Gündogan unklar ist ob er jemals wieder seine Form vor der Verletzung erreicht.


    Also bitte geh einfach wieder da hin wo du hergekommen bist und träum weiter von der rein deutschen S11 beim FCB, die es nie geben wird und auch noch nie gab.

    So, der Kicker ist jetzt auch endgültig auf der Liste der "Ich werde diese Seite NIE wieder besuchen" Seiten. Wer ist denn eigentlich jetzt der WK Torhüter? Hab ich jetzt nicht finden können, aber wenns Ter Stegen ist hau ich mich komplett weg :D :D :D :D


    Hier mal ein kleiner Ausschnitt aus der TZ:
    "Dennoch mutet die Begründung für die Bewertung Neuers etwas komisch an. Weil unter Pep Guardiola zu oft die defensive Grundordnung verloren gegangen sei, sei selbst Neuer einige Male machtlos, "weil zu viel auf ihn zukommt und auch er nicht alles halten kann". Zudem sei die Bewertung der Gesamtentwicklung beim FC Bayern in der Rückrunde geschuldet. Neuer ist also nicht "Weltklasse", weil seine Vorderleute zu viele Fehler machen und sein Trainer das Defensivkonzept vernachlässigt? Nun ja..."


    :D:D:D:D:D Ich kann nicht mehr. Und das sind Fachleute, äh Vollidioten, die für so einen Schais auch noch bezahlt werden...

    Wenn 2 Klubs bereit sind diese Summe zu zahlen, dann ist er genau diese z.b. 100 Mio wert. Der Preis wird von Angebot und Nachfrage bestimmt. Ob der Spieler das dann wieder reinholt ist etwas anderes, aber zum Zeitpunkt des Kaufes ist er diesen Preis wert. Klar ist das kein "Mensch" wert, ich würde sogar sagen, dass 40 Mio schon viel zu viel sind. Allerdings sind viele Klubs einfach bereit das zu zahlen und genau dann ist der Spieler das auch wert. Gleiches bei einer AK. Kommt ein Klub und zahlt diese, dann war er diese Summe wert.

    Dem Rest deines Beitrages stimme ich zu 100% zu, ist so auch meine Meinung, was wahrscheinlich etwas falsch rüber kommt. Ich bin nur der Meinung, dass es ganz ohne "großen" Transfer nicht gehen wird. Und mit groß meine ich jetzt keine Summe sondern den Spieler. Einfach aus dem Grund, dass in den nächsten 1-2 Jahren ein paar Spieler, die unsere Pfeiler sind wegfallen werden und das ziemlich zeitgleich. Auf dem Flügel muss mMn ein gestandener Spieler kommen und zusätzlich ein junger, dem man den Durchbruch zutraut. Brandt wäre da so einer, allerdings kann man ihn schlecht in die hier geforderte "Jugendspieler-Kategorie" stecken, da er auch schon ziemlich teuer wäre, sollten wir ihn wollen. Das Ganze sollte man mMn aber auch mal riskieren, denn nur so bekommst du kommende Stars noch recht "billig".


    Zum zitierten:
    Auch da hast du Recht, allerdings ist es genau das, was man mMn ändern muss, da wir in den letzten Jahre/Jahrzehnten nach großen Erfolgen immer wieder abgefallen sind, sobald die dabei mitwirkenden Pfeiler aufgehört bzw. gegangen sind. Das Ganze hat dann in europäisch weniger erfolgreichen Saisons geendet, welches es einem dann auch erlaubt mal das Risiko einzugehen und das Team mit jungen Spielern mit Potential aufzubauen. Wollen wir aber wie jetzt aktuell weiter ganz oben mitspielen, muss man mMn mindestens auf einer der beiden Positionen (ZM, Offensiver Flügel) einen gestandenen Spieler holen.

    Das geht aber bei unserer aktuellen Erwartungshaltung nicht. Nur auf junge Spieler zu setzen geht bei Vereinen wie dem BVB, als er anfing ein ernsthafter Konkurrent von uns zu werden oder Gladbach aktuell. Bei uns würde so ein junger Spieler, der für wenig Geld kommen würde, aber einfach schon alleine an der Erwartungshaltung der eigenen Fans scheitern und unter dieser Last zusammenbrechen. Sowas kannst du mit Spielern machen, die langsam ans Team herangeführt werden, was aber aufgrund der Situation mit Ribery einfach nicht möglich ist. Ebenfalls kannst du das mit Spielern machen, die schon ein großes Selbstvertrauen haben (Neymar, Hazard zum Zeitpunkt derer Verpflichtungen) und die kosten dann auch einen Haufen.


    Die andere Möglichkeit wäre die Erwartungshaltung runterzuschrauben, was einfach niemand machen wird, da 1. die Fans weiterhin oben mitmischen wollen, 2. die Spieler, Trainer und Verantwortlichen das auch wollen (gehe ich zumindest mal davon aus), 3. Das Ganze dann wohl auch mit einem Gewinnrückgang in Verbindung stehen würde und 4. Die Strahlkraft des FCB gerade im Ausland deutlich schmälern würde. Die Eröffnung neuer Märkte, wo man aktuell ja relativ aggressiv dran ist, wird sich drastisch verlangsamen, was wieder mit einem Gewinnrückgang in Verbindung steht.


    Und das wir in der Lage sind solche Transfers zu tätigen sollte auch dir klar sein, ansonsten hast du die letzten Jahre wohl verschlafen. Wir dürften alleine aus Sponsorengeldern einen 100 Mio Transfer stemmen können ohne unser Festgeldkonto welches knappe 400 Mio umfasst auch nur anzurühren. Und selbst wenn man das mal anrühren sollte sehe ich absolut kein Problem darin, klar es muss für einen Spieler sein der sich lohnt. Für ein Gewinnorientiertes Unternehmen, wie es unser FCB ist, bringt es nichts 400 Mio auf dem Konto zu haben es würde auch nichts bringen 1 Mrd auf dem Konto zu haben. Dieses Geld auf dem Konto ist dafür da um investiert zu werden um eben dann auch wieder den Gewinn langfristig zu steigern. Und was verhilft einem dazu? Genau, gute Spieler.


    Ja, es kann auch sein, dass man mal mehr zahlt als ein Spieler wert ist, das ist aber der aktuelle Markt und wer da nicht mitgeht wird auch sportlich von der ganz großen Bühne irgendwann verschwinden. Bei uns wäre das dann schon relativ bald, da in den nächsten 1-3 Jahren die wichtigsten Pfeiler wegfallen und holt man da keinen hochkarätigen Nachfolger wird man sich nicht unter den Top 3 halten können.


    Der Verein muss sich jetzt in den nächsten 1-2 Jahren entscheiden ob man noch zu den Top3 gehören will. Wird diese Frage mit "Ja" beantwortet führt kein Weg mehr an großen Transfers vorbei, da auch aus der eigenen Jugend kein Spieler in Sicht ist, der es über kurz oder Lang zur Weltklasse schaffen kann.


    Also hör bitte auf hier immer so zu tun als wären wir eine regionale Erscheinung wie der BVB, der auf jeden Cent achten muss um nicht direkt wieder den Bach runter zu gehen. Und bitte schreib nicht zu jedem "großen" Spieler "zu teuer", "wird eh nicht machbar sein", etc.

    Das wollen glaub ich viele :D


    Genaues sagen kann ich zu ihm nicht, nur dass er gegen uns eigentlich vom Platz fliegen hätte müssen. Ansonsten hat man zwar eine gute technische Anlage und Schnelligkeit gesehen, allerdings sind da 2 Spiele auch deutlich zu wenig um ihn beurteilen zu können. Für den Preis kann man aber denke ich fast nichts falsch machen wobei ich da dann wohl eher Firmino holen würde, auch wenn der in der RR mal so absolut gar nichts gezeigt hat.


    Beide wären aber definitiv keine Transfers, die unser Problem auf dem Flügel gerade gegen große Teams lösen würde.

    Das Barca von 2013 mit dem heutigen zu vergleichen macht doch überhaupt kein Sinn. 2013 war das erste Jahr nach Pep und taktisch waren die da unterirdisch schlecht aufgestellt, wussten auf einmal nicht mehr was sie mit dem Ball machen sollen. Die ständigen Abwesenheiten von Villanova haben da noch ihr übriges beigetragen. Da hätte selbst ein Messi in absoluter Topform nichts gebracht, da einfach von der Verteidigung über das Mittelfeld bis hin zum Sturm nichts gepasst hat.

    Playstationprinzip? Habt ihr Vögel eigentlich auch noch andere Probleme als jeden großen Transfer der Playstation zuzuschieben? Überall liest man immer "wir sind hier nicht auf der Playstation". Sucht euch einen anderen Sport, wenn ihr nicht damit klar kommt, dass große Transfers bei großen Vereinen absolut normal sind. Selbst ein Verein wie Barca, die immer eine super Jugendarbeit leisten, kann keine Weltstars im Jahresrhythmus an die Oberfläche bringen. Und aktuell sehe ich bei Barca einfach keinen, der es in die Weltspitze schaffen kann, ähnlich wie bei uns. Große Transfers haben auch schon immer bei Barca dazugehört, auch wenn sie eine deutlich höhere Nachwuchsquote haben als so ziemlich jeder andere Spitzenklub in Europa.


    Wir sind ja dann auch nur ein Playstation-Klub :D