Posts by nico78

    Sicherlich kann man bei einem Eckenverhältnis von gefühlten 100:1 auch von Glück sprechen, wenn der Gegner dann mit seiner einzigen Ecke das Tor macht. Wenns hilft, besser damit klarzukommen...


    Wie der FCB spielen würde, wussten die doch schon Wochen vorher, Taktik und Aufstellung sind doch seit Ewigkeiten gleich. Die waren schlicht perfekt vorbereitet. Lass die sich mal totlaufen, irgendwann kommt schon die eine Chance. Und genauso kam es. Die haben uns (noch nichtmal in Bestbesetzung) vorgeführt, das es mit der Taktik und der Besetzung eben nicht zum Titel reicht. Im Nachhinein kann man noch dankbar sein, das es "nur" Chelsea war und man nicht von Barca mit 4-5 Gegentoren in der Luft zerrissen wurde


    Ein Finale kann man verlieren, aber nicht in der Form herschenken, wie es der FCB getan hat. Hanebüchen war höchstens das Verhalten der Herrschaften beim Elfmeterschiessen. Da zusehen zu müssen, wie einige der Herrschaften ganz schnell das Weite suchten, ist für mich nach wie vor die größte Schande.

    ... wo man dann zweimal vorgeführt wurde, weil Don Vize´s tolle Taktik nun echt keinen Menschen mehr überrascht, der in den letzten Jahren ansatzweise mit Fussball zu tun hatte. Wenn der Gegner die eigene Taktik mit allen Abläufen und Auswechslungen schon vor Anpfiff kennt, der eigene Trainer zusätzlich das Wort "Beratungsresistenz" neu definiert, braucht man sich nicht wundern, wenn man immer wieder nur Zweiter wird.


    Schönrederei, von der man sich nichts kaufen kann.

    Blödsinn. Die Erwartungshaltung wird doch in jedem Jahr wieder durch die grenzdebilen Aussagen von KHR und Co. aufgebaut. Viele Fans backen verbal schon länger kleinere Brötchen oder lassen den Ofen gleich ganz aus. Nur bei den Vereinsoberen hat sich das noch nicht rumgesprochen. Jedes Jahr wieder die gleichen leeren Worthülsen in Richtung Konkurrenz. Beim BVB kommt man doch aus dem lachen nicht mehr raus, und wer will´s ihnen verübeln? Wer sich ständig auf Augenhöhe mit Barca wähnt, kann ruhig auch mal gegen Bremen gewinnen.


    Klar erwartet man vom FCB, das man gewinnt. Ständig faselt man vom besten Kader und beweihräuchert sich selbst ob der tolllen Mannschaft, des Trainers und des vollen Bankkontos. Wenn dies alles wirklich so toll wäre, sollte WEIT mehr drin sein, als die ganzen Vize-Titel, die man in den letzten Jahren angesammelt hat. Und wenn die "schlechte" Saison zur Normalität wird, wird man ja wohl aufgrund der großen Sprüche, die getätigt wurden, mal kritisch nachfragen dürfen. Die Wahrheit ist, man ist nichtmal mit den eigenen Anforderungen auf Augenhöhe. Geschweige denn mit Barcelona.

    Das der ihm mal ordentlich Feuer unterm Rentnerhintern macht, will ich ja auch schwer hoffen. Ja-Sager und Realitätsfremde gibts im Verein genug, wird Zeit, das jemand mit dem ganzen Harmoniegedudel mal Schluss macht und auf den Tisch haut. Die Bilanz der letzten Jahre ist erbärmlich, von zwei Teilnahmen am CL-Finale kann man sich nix kaufen, wenn man beide verloren hat, vor allem in der Art und Weise. Nur mit dem dümmlichem Grinsen und Phrasengedresche der Vereinsoberen wird nichts besser werden, ganz im Gegenteil, die hören doch den Schuss nicht mal mehr, wenn die Bombe direkt an der Säbener gezündet wird. Der Abstand zum BVB wird immer größer, die Herren tun NICHTS. Sammer ist der einzige, auf dem meine Hoffnung auf Besserung/Veränderung liegt. Falls der auch an der Betriebsblindheit von KHR/UH scheitert, kann man den Laden dichtmachen.

    Vize-Basti in der Form der Vorsaison. Wo da "Weltklasse" zu erkennen ist, soll mir mal einer erklären. Und vor allem, wann zuletzt? Der ist seit einem halben Jahr verletzt, gefühlte 10 Comebacks, die alle nix gebracht haben. Dazu wirkt er optisch schlicht FERTIG. Ich glaube nicht, das der hier überhaupt nochmal was reisst, geschweige denn einen Titel holt. Den CL-Titel schon gar nicht.

    Wie es scheint, war es nicht die schlechteste Entscheidung, sich den Kick heute zu ersparen. Vize-Basti hat, wie man sieht, seit dem CL-Finale nix verlernt, Ribery, immerhin ja auf Augenhöhe mit Barca, steht ihm da in nix nach. Da halten alle "Granaten" zusammen, um dem BVB zu entgehen, man muss sich ja nicht schon in der Vorbereitung zweimal gegen die blamieren.


    Inzwischen kann man eigentlich nur mehr drüber lachen. Einige Herrschaften scheinen mittlerweile komplett den Überblick verloren zu haben. Wie man ernsthaft glauben kann, das dieses Team in der kommenden Saison außer Mitleid irgendwas gewinnen wird, ist mir ein absolutes Rätsel. Stand heute hat sich das Team Null komma Null weiterentwickelt. Dieselben Spieler, dieselbe Taktik, bedeutet zwangsläufig dieselbe spielerische Armut, die wir alle nun schon zur Genüge kennen und eigentlich satt hatten. Aber man will offenbar genauso weitermachen. Nun, jeder kriegt was er verdient, man braucht sich also über Spott und Häme nicht zu wundern. Und davon wirds demnächst noch reichlich geben.

    Das ist genau die spielerische Armut der Vorsaison. Dieselbe Taktik mit denselben Leuten. Mit demselbem Ergebnis. Bemüht, aber ohne jede Durchschlagskraft.


    Es hat sich nichts geändert.

    soooo wichtig....ist er das wirklich?


    Wann war denn zuletzt die angebliche Weltklasse eines Arjen Robben zu sehen? In allen Endspielen und bei der EM hat er sein Talent erfolgreich versteckt. Soll er seine Klasse zur Abwechslung doch mal wieder zeigen. Da muss aber mehr kommen als das gebetsmühlenartige an der Grundlinie langlaufen, nach innen ziehen, mit links draufhalten, bei dem nun echt kein gegnerischer Verteidiger mehr ins schwitzen kommt. Und ob das nochmal passiert, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.

    Heynckes und Systemflexibilität in einem Satz...das beisst sich aber gewaltig.


    Warum sollte der jetzt, kurz vor der Rente, auf einmal alles ändern, an das er die letzten 100 Jahre geglaubt hat und dazu noch sein heiliges System ändern, mit dem man ja ein Finale nach dem anderen erreicht hat...


    Der wird genau so weiterwurschteln wie bisher. MIt gleicher Taktik, gleichem Personal...und gleichem Ergebnis.