Posts by the_comedian

    Und zum falsch positiven Test von Süle: bestätigt ja genau das, was der correctiv Artikel schreibt: es wurde "ein weiterer Test" durchgeführt (weiteres Testverfahren) und dann der FP aufgedeckt. Das man bei nem positiven Befund nicht erst ewig wartet, bis die "B-Probe" überprüft ist, versteht sich von selbst.

    Interessante Frage. Hab eben mal kurz recherchiert

    Da ich zuerst falsch gelesen habe und dachte, du beziehst dich auf falsch positve, bezieht sich das folgende zunächst darauf. Finds aber trotzdem interessant:


    Laut diesem Artikel von correctiv (den ich sehr lesenswert finde) gibt es für die PCR Tests durchaus eine gar nicht so geringe theoretische FP-Rate von bis zu 2% (schließe ich aus dem Artikel, ich hab aber keine tiefer gehende Ahnung, nicht mein Fachgebiet! Kann also auch der falsche Wert sein, den ich hier angebe ;) ) Allerdings überprüfen die Labore die positiven Befunde zum einen mehrfach, zum anderen auf verschiedene Weise. Da gibt es wohl diverse Marker oder Proteine oder sowas, die man zum Nachweis nutzen kann. Ein positiver Befund wird also mit zwei Testverfahren überprüft, was die praktische FP-Rate gegen 0 tendieren lässt (denn dann müssten beide Testverfahren einen falsch positiven Befund liefern, was extrem unwahrscheinlich ist).

    Zu falsch negativ: der Artikel beschreibt, dass der Test selbst bei konkretem Verdacht und insbesondere Symptomen wohl verlässliche Ergebnisse liefert. Probleme gibt es vor allem bei schlechter Testdurchführung (ist denke ich auszuschließen beim FCB) und zu früher Testung. Bei zuvor positiv getesteten Personen sollte das auch ein eher theoretisches Problem darstellen bzw ist keines. Die zu frühe Testung wird sich auf die zu geringe Viruslast in den Abstrichregionen beziehen, was bei einem negativen Test nach Infektion auf eine überstandene Infektion hindeuten sollte.
    Ich lasse mich aber gerne berichtigen, wenn hier jemand tatsächlich Ahnung von der Materie hat.

    Das ist echt völlig verrückt alles. Wundert sich da noch jemand, dass Lahm sich diesen Job nicht geben wollte? Ein Wunder, dass Jupp das mitgemacht hat. Brazzo tut mir auch Leid, er hat wohl nicht damit gerechnet, dass Rummenigge und Hoeness mittlerweile übergeschnappt sind.

    Das Dubliner Abkommen ist für mich immer noch eines der größten Ärgernisse. Dadurch gibt es theoretisch überhaupt keinen legalen Weg, um in Deutschland Asyl zu beantragen und genau das war das Ziel. Nach der Devise: Sollen sich doch die Griechen und Italiener um das Problem kümmern, selber Schuld wenn sie unbedingt am Mittelmeer leben müssen. Und statt ein paar Millionen locker zu machen, um die Aktion "Mare Nostrum" fortzuführen, wird man lieber wieder knauserig, nachdem das öffentliche Interesse an Lampedusa abgebbt ist. Dass die Italiener und andere Staaten jetzt die Menschen weiter in den Norden ziehen lassen ist doch nur logisch. Dass jetzt jedoch plötzlich nur Deutschland, Österreich und Schweden die Last schultern sollen ist genauso falsch.
    Es muss endlich ein gemeinsames Vorgehen her, die EU muss in dieser Frage tatsächlich mal wieder das sein, was vorgibt zu sein: eine europäische Union, die an einem Strang zieht. Mir kann niemand erzählen, dass wir nicht genug finanzielle Mittel hätten! Durch Steuervermeidungstricks gehen Europa nach Schätzungen der EU jährlich 1000 Milliarden verloren, dagegen sind die Kosten für die Aufnahme geflüchteter Menschen ein Witz. Was fehlt, ist der politische Wille, nicht die Kraft.


    PS: Jemand sollte zudem dringend dem Antidemokraten Orban auf die Finger hauen.

    Kann ich auch nicht verstehen. Das ist einfach nur dumm und hat mit Support nichts zu tun. Selbstdarstellung, nichts weiter. Wenn ich schon diese vermummten Typen seh, mit Schaum vorm Mund... ist dieses Niveau nicht eher ne blaue Spezialität? Hauptsache, man bestätigt das Bild der aggressiven Fans und liefert den unverhältnismäßigen Maßnahmen von Polizei und Politik auch noch Bestätigung.
    Da appelliert der Club Nr. 12 noch im Vorfeld an die Fans und dann so ein Mist.