Posts by guckguck

    Unterm Strich ist Mario Götze der perfekte Spieler für uns - für die Kaderposition 8-14. Da wir auch in der Breite diese Stärke benötigen.


    Das Problem 1 dabei ist, dass er hierfür schlicht und ergreifend zu teuer ist.


    Problem 2 ist der mangelnde Rückhalt im Verein, Umfeld und bei uns Fans (aus diversen Gründen wie zum Beispiel Erwartungshaltung in Verbindung mit seinem deutlich zu hohen Gehalt, Körpersprache, sind wir ehrlich auch sein Wechsel aus Dortmund als gefühlt "Dortmunder Junge" und nicht Münchner Nationalheld ala TM, merkwürdiges Marketing usw - insgesamt von allen Seiten eher doof gelaufen als Alleinschuld bei irgendwem!)


    Dennoch fällt mir beim besten Willen ad hoc kein besserer Ersatz ein.


    Ich würde im Kader eher auf Rode, Bernat, Benatia, Hojberg (da allesamt schwächer als Götze) oder leider sogar Arjen Robben (da noch verletzungsanfälliger und halt wesentlich älter) verzichten.


    Aber ich bin nun wirklich kein Fachmann und vertraue voll und ganz auf unsere geballte Kompetenz im Verein.


    Wenn aber MG doch bleiben sollte (ich glaube nicht daran), sollten alle versuchen (!), mal wirklich hinter ihm zu stehen bzw wenigstens glaubwürdig so zu tun als ob.

    Erstens bitte ich bin persönlichen Angriffen Abstand zu nehmen


    Zweitens sollte man es vermeiden, sich selbst zu wichtig zu nehmen: denn nicht immer ist man als Adressat gemeint (um es deutlich zu sagen, meine Nachricht war NICHT an Dich gerichtet!!)


    Drittens geht es mir nicht um Götze, sondern wie ich es sagte: um das Gebashe gegen einen eigenen Spieler (vor allem, wenn das Spiel mehr als in Ordnung war) - das hat nämlich mittlerweile nix mehr mit angebrachter Kritik zu tun.


    Und ich bin ja bei Dir: vielleicht sollte man über einen Wechsel nachdenken, da dies für beide Seiten vorteilhaft sein könnte. (Wobei ich mir darin nicht sicher bin, da Alternativen auf diesem Niveau extrem teuer oder nicht verfügbar sind und wir aber diese Kaderbreite benötigen)

    Verflixt nochmal, was soll denn dieses ständige Gebashe gegen einen eigenen Spieler. Insbesondere nach einem Spiel, das doch wirklich in Ordnung war.


    Und dieses Totschlagargument, "ein Spieler seines Talentes muss offensiv überall flexibel einsetzbar sein". Das ist so lächerlich. Nennt mir bitte nur ein herausragendes Spiel von Ribéry, wenn er nicht Linksaußen gespielt hat. Oder ist Robben in der Mitte oder Links so herausragend wie auf "seiner" Position rechts? Was war mit dem Experiment Lewa auf Linksaußen????? Was war mit Schweini auf den Aussenbahnen? Oder kann sich irgendwer Alonso auf einer anderen Position als seiner jetzigen auch nur vorstellen?


    Also, es ist aufgebe des Trainerteams, einen Spieler auf seiner bestmöglichen Position einzusetzen oder ihn so zu entwickeln, dass er auch auf einer anderen Position so gut spielt. Oder man muss tatsächlich einsehen, dass dieser Spieler derzeit nicht zum System passen.


    Und insgesamt brauchen wir einen breiten Kader. Wer konnte denn letztes Jahr überhaupt praktisch durchspielen. DAS scheint mir neben Technik eine große Stärke zu sein. Defizite sind offenbar die nicht ganz hohe Geschwindigkeit sowie die vermeintliche Körpersprache (Dir dann manche von Euch mit Einstellung verwechseln). So muss man eben eine Entscheidung treffen. Und so wie es aussieht, wurde sie von beiden Seiten zu einem Verbleib getroffen.


    Und dann ist es die einzige Aufgabe/Pflicht von "uns Fans" ihn und überhaupt die Mannschaft zu unterstützen und keine medial gesteuerte Unruhe hineinbringen zu lassen. (Oder sie sogar selbst auszulösen?)

    Die Leistung war gestern absolut ok, nicht mehr und nicht weniger.


    Allerdings war er nach dem Abpfiff der mit Abstand beste Ordner in de Arena ;-)

    Sehr professionell, einen eigenen Spieler "fertig zu machen" oder mehrere Millionen zu opfern, um einen unbeliebten Berater eins auszuwischen.


    Bringt keiner Seite etwas, außer vielleicht genau diesem Berater, da er bei einem Wechsel wieder gut verdient.

    Was ich mich Frage bei all den Gerüchten rund um Mario Götze:
    (davon ausgehend, man möchte ihn halten)


    Warum sagt man nicht klipp und klar (wie beispielsweise bei Ribéry vor 2-3 Jahren), dass er auf gar keinen Fall abgegeben wird, selbst wenn 60 Mio geboten werden.


    So, wie sich die Verantwortlichen in den letzten Monaten diesbezüglich verhalten, hat man dann eben doch den Eindruck, er "steht im Schaufenster"...



    weil sie vielleicht mit ihm einfach unzufrieden sind ( nachvollziehbar ) ?
    schon mal daran gedacht



    Ist mir klar und auch nachvollziehbar...und dennoch sehe ich in der derzeitigen Situation 0 Vorteil in der aktuellen Verhaltensweise der Verantwortlichen.


    Weder stärkt man ihn (sollte man ihn doch behalten und auf ihn setzen wollen), noch treibt man seinen Preis in die Höhe (sondern ganz im Gegenteil), wenn man ihn tendenziell abgeben möchte.

    Was ich mich Frage bei all den Gerüchten rund um Mario Götze:
    (davon ausgehend, man möchte ihn halten)


    Warum sagt man nicht klipp und klar (wie beispielsweise bei Ribéry vor 2-3 Jahren), dass er auf gar keinen Fall abgegeben wird, selbst wenn 60 Mio geboten werden.


    So, wie sich die Verantwortlichen in den letzten Monaten diesbezüglich verhalten, hat man dann eben doch den Eindruck, er "steht im Schaufenster"...

    ...nicht, wenn es nicht als Spaß gemeint war und nun als Ausrede für nen unnötigen persönlichen Angriff missbraucht wird ;-)


    Aber Schwamm drüber.


    Beim Thema das Threads also bzgl des möglichen (??) wenn auch überteuerten Zugang von Pogba bleibe ich dabei, dass er wesentlich interessanter wäre als die DiMarias dieser Erde. Und evtl auch Rune sehr hohe Ablöse wert. Sofern er persönlich überhaupt ein ernsthaftes Interesse an nem Wechsel zu uns hätte.

    Tatsächlich sehe ich - in dieser von Haus aus sowieso nur theoretischen Aufstellung - In der Rückwärtsbewegung Alaba, Pogba und Thiago als Defensivkräfte. Mal ganz abgesehen davon, dass bitteschön das ganze Team zu verteidigen hat. (Was zum Beispiel Rib und Rob zuletzt auch getan haben)


    Außerdem bin ich einfach nur Fan und kein Meistertrainer ;-)

    also hoffe irgendwie das wir doch noch in den Poker um Pogba einsteigen.


    :|




    Mein Reden....DAS wäre der Königstransfer für die nächsten Jahre:


    Mittelfeld-Raute der Zukunft : Alaba - Thiago - Pogba - Götze (dazu Hojbjerg, Kimmich, Gaudino, Rode)


    Zum-Zunge-Schnalzen und ziemlich langfristig planbar



    Somit meine langfristige Traumaufstellung:


    Neuer


    Benatia - Boateng - Badstuber


    --------- Thiago -----------
    ----- Pogba - Alaba -------
    ----------- Götze ------------


    Robben - Lewandowski - Müller



    In der kommenden Saison nach Bedarf Lahm, Alonso, BS, Bernat, Rafinha, Ribéry, Hojbjerg, Rode, Dante, Kimmich, Gaudino und für mich Weiser.
    Eventuell noch eine Offensivkraft/Stürmer dazu, und hoffentlich etwas weniger Verletzungssorgen.


    Realistisch ist es wohl eher nicht :D

    Wenn ich mir die Spieler wünschen könnte (und es ansatzweise realistisch bleiben soll), würde ich in folgende Richtung nachdenken :


    Firmino - als 'Ersatz' für Pizza, könnte m.M.n. auch Rib/Rob/Götze/Müller offensiv überall vertreten, kennt die Bundesliga, jung!!!


    Javier Pastore - bockstarker Offensivallrounder, mit 26 im perfekten Alter, mit Vertrag 'nur noch' bis 2016 und das bisherige Gehalt bei PSG soll bei rund 4 Mio liegen (weiß nicht ob Netto oder brutto)


    Robin van Persie - sofern er dazu bereit ist, sich für 2-3 Jahre eher in die zweite Rehe zu stellen, da er nicht an Lewa vorbeikommen wird - er übernimmt sozusagen Position und Aufgabe direkt von Pizza


    (Dazu vernünftige Gedankengänge bzgl Hojberg/Gaudino und Weiser!!!)


    Ob es realistisch ist, die Spieler überhaupt zu und kommen würden und wollen, weiß ich dabei nicht. Ablöse- und gehaltstechnisch halte ich es für sehr realistisch.
    :)

    Wie man sich in dem gestrigen Spiel nur auf einen Spieler einschießen kann. Wahnsinn!


    Muss es immer nen Schuldigen geben? Kann man nicht einfach mal akzeptieren, dass alle wirklich schlecht gespielt haben gestern??


    Dies ist keine Entschuldigung für seine schlechte Leistung. Aber mich kotzt dieses peinliche Mimimimi-Gebashe eines eigenen Spielers sowas von an. Fremdschämen pur. Wie soll er sich da hier - soweit das möglich ist - von "uns Fans" unterstützt fühlen und hier richtig ankommen, wie ihr es Euch wünscht?


    Um es mal klar zu sagen: keiner von Euch hat ihn "ins Herz" geschlossen - vermutlich weil er von Euch insgeheim als Dortmunder wahrgenommen wird. Unterstützung und zwar wirklich Unterstützung sieht echt anders aus. (Mir ist klar, dass manche von Euch nun sagen werden, dass es von ihm ausgehen muss, aber nicht alle Menschen sind gleich und vielleicht braucht er mal "richtige ernstgemeinte Unterstützung).


    Aber was rede ich, als Bayernkunde braucht man eben im Misserfolg einen Prügelknaben und Alleinschuldigen und er steht ja in einer recht illustren Reihe mit Schweini, Kroos, Gomez und Robben


    Wie gesagt, er war gestern definitiv - auch - sehr schlecht! Aber ganz sicher nicht der Schlechteste!!


    Und ganz sicher nicht halb so schlecht wie so mancher "Fan" nach einer Niederlage!


    Btw. Hoffentlich ist seine Verletzung nicht so schlimm, wir brauchen auch ihn nächste Woche, am besten in Topform.

    Wie schon vorherzusehen war, dreht sich alles im Kreis...


    Keine Seite geht auf die andere zu...


    Alles könnte besser sein, man kann nichtmal zugeben, dass es am Samstag - wenn auch auf sehr niedrigem Niveau - besser war als vierzehn Tag zuvor.


    Wenn alle ehrlich sind, ist keiner auch nur ein Millimeter von seiner Position abgerückt...außer vielleicht Rummenigge (wobei das ja auch nur eine wenn-dann-vielleicht-Aussage war...)


    Unterm Strich: vorerst alles beim Alten...