Posts by muffymuffy

    Meine Sicht der Dinge:


    • Alaba ist ein sehr guter Spieler, aber auch nicht unersetzbar! Wenn wir ehrlich sind, waren die Leistungen von Alaba in den letzten drei Jahren nicht auf Weltklasseniveau. Defensiv macht er quasi nie einen Fehler und steht taktisch quasi immer richtig, trotzdem stagniert sein Spiel in der Offensive. Richtige Flanken kann er noch immer nicht schlagen und die Zeiten wo er die Abwehrreihe hinterläuft sind sind gefühlt seit fünf Jahren mit der Prime von Ribery vorbei. (evtl. ist das auch nur takisch geschuldet Ancelotti/Kovac)
    • Die Alternativen sind schon da! Zwar macht Alaba das in der Innenverteidigung sehr gut zur Zeit, aber langfristig sind die gestandenen Innenverteidiger deutlich besser als er. (alleine schon wegen der größte im Kopfballspiel) Auf der linken Außenverteidigerposition haben wir mit Davies einen Spieler mit Weltklassepotential. Aktuell sehe ich sogar Davies vor Alaba. Der einzige Pluspunkt für Alaba ist zur Zeit seine Erfahrung und sein taktisches Defensivverhalten. Das ist aber nur eine Frage der Zeit, bis Davies in den Punkten aufholt und langfristig kein Vorbeikommen mehr ist. Zudem haben wir Hernandez, der viel Pech hatte und aktuell einfach zu schlecht wegkommt.
    • Alaba ist quasi 28 Jahre alt und im besten Fussballeralter. Trotzdem hat man nun die vertragliche Situation nochmal richtig viel Geld für ihn zu bekommen. Wenn man das Geld in den 21jährigen Upamecano steckt, haben wir uns qualitativ nicht wirklich verschlechtert. (zudem sollte bei so einem "Tausch" auch noch etwas Geld übrig bleiben.
    • Mit der Corona-Krise werden die Gehälter in absehbarer Zeit zurückgehen. Alaba wird schnell merken, dass ihm abseits vom FCB auch keine besseren Gehälter bezahlt werden. Ihn zu einem Topverdiener zu machen (15-20m €) halte ich wegen der aktuellen Situation, seinen sportlichen Leistungen und Alternativen einfach zu viel. Zudem finde ich es gut, wenn der Verein seine Prinzipien hat. Es wird ein Limit gesetzt und wenn man sich darauf nicht einigen kann, dann ist es halt so.
    • Man darf bei der ganzen Situation nicht vergessen, dass man sich nicht der Meinung des Spieler widersetzen kann. Wir wissen nicht, was Alaba wirklich will. Vielleicht sieht er sich noch immer als Mittelfeldspieler. Vielleicht ist es sein Traum einmal im Ausland spielen zu wollen. Solche Situationen hat es schon immer gegeben und wird es auch immer weiter geben. (Ballack, Kross, etc.)
    • Alaba ist ein Fanliebling und als Eigengewächs auch Gesicht des FCB. Aber bei der ganzen Sache darf man deswegen nicht zu emotional argumentieren und sollte die Sache auch mal nüchtern und rational sehen.

    Fazit: Es ist kein riesen Fehler ob Alaba bleibt oder geht. Vor allem wenn gehen sollte, hat man mit den neuen finanziellen Möglichkeiten Optionen, die den FCB sportlich nicht wirklich verschlechtern. Langfristig ist man sogar durch die schon vorhandenen Alternativen oder einem Upamecano-Transfer deutlich besser aufgestellt ist.

    Sollte man mit Alaba Verlängern, hat man einen sehr guten Spieler mit viel Erfahrung, Trotzdem halte ich alles über 15m € einfach zu viel für ihn.

    https://fcbinside.de/2020/02/2…-verliert-fanclub-status/


    Koan Schickeria


    Quote

    Übereinstimmenden Berichten zufolge wird der FC Bayern der Ultra-Gruppierung „Schickeria“ ihren Fanclub-Status entziehen. Damit werden alle Dauerkarten gesperrt und auch die Vergabe von Auswärtstickets wird untersagt. Rummenigge soll diese Maßnahme noch im Kabinengang der Prezero-Arena angekündigt haben, mit dem Verweis, dass man mit solchen Fans nichts zu tun haben möchte.

    Was mich gestern am aller meisten gestört hat, ist dass ihn Davies auf links gefühlt quasi 10 mal hinterlaufen hat. Bis auf das 1:0 hat Coutinho nie den Pass gespielt und stattdessen versucht sich durchzudribbeln.


    Anstatt das Spiel schnell zu machen, versucht er vor jedem Pass noch ein Dribbling anzusetzen.

    Paradebeispiel war das 0:1. Im defensiven Mittelfeld ohne Not wieder ein Dribbling versucht und das Gegentor verursacht.


    Zudem die Unmenge an versuchten Distanzschüssen. Oftmals sieht er den besser positionierten Spieler nicht und versucht sich ins Rampenlicht zu spielen.



    Vergleicht das mal zu Goretzka:

    Goretzka steht taktisch besser, ist läuferisch stärker, ist zweikampfstärker, ist direkter im Passspiel, ist extrem Kopfballstark und seine Distanzschüsse sind auch deutlich gefährlicher.

    Leider ist es so, dass "Edeltechniker" bei dem durchschnittlichen Fan oft besser angesehen sind. Die letzten Monate hatte deswegen Goretzka im Vergleich zu Coutinho keine Lobby. Ich hoffe mal, dass sich das so langsam ändern wird.


    Für mich ist die Sache klar: Goretzka macht das Team stärker. Coutinho nicht!

    Irgend wie zeigt der Wechsel, dass Sanches geistig noch immer nicht reif genug für den Profisport ist.

    Es hätte so viele bessere Vereine und Möglichkeiten für ihn gegeben. (ja man hätte ihn auch früher gehen lassen, wenn er darauf so gepocht hätte)


    Am ersten Spieltag, nach drei offiziellen Einsätzen diese Saison, reagiert er über die Medien emotional total über, sowie mit dem Boykott vom Training.

    Seine Schlussfolgerung ist nun zu dem erst besten Verein zu gehen, welcher ihn haben will.


    Vier Jahre und kaum ein Wort Deutsch. Nun viel Spass beim Französisch lernen...


    Davies hat 2/3 seiner Spiele für Vancouver und Canada auf der LV-Position gespielt. Was willst du mir jetzt sagen? Dass man mit Kimmich auf RV auch keinen Plan hatte?


    PS: Davies ist nicht das Thema hier!


    Sag das mal Kimmich, Gnabry, Coman, Süle. Ganz zu schweigen von den Spielern davor.

    Talente kommen und gehen. Einige schaffen es, andere gehen unter.

    Klar ist es einfach den Verein zu beschuldigen (wenn man eh Trainer und Vorstand nicht mag), aber manchmal liegt es am Spieler selber!


    Ich hab zu den Schwächen von Sanches schon genug geschrieben, aber wenn ein Spieler nach vier Jahren noch immer kaum deutsch kann, ein Training boykottiert und medial dauernd einen Stammplatz trotz Nichtleistung fordert, dann habe ich halt wenig Sympathie über.


    PS: Wenn du keinen Plan mit Davies erkennst, dann kann ich dir auch nicht helfen.

    Kann man sich denn jetzt bitte mal entscheiden? Ist Sanches also viel zu schlecht für den FCB und stellt das schon seit Jahren unter Beweis? Ok, was macht er dann noch hier?


    Jeder, der das Vorgehen des Klubs in der Sache verteidigt, windet sich doch wie ein Aal. Wenn man schreibt, dass Sanches doch nun endlich mal spielen soll wird angeführt, dass er seit Jahren nur Grütze spielt und mehr als genug Chancen bekommen hat, die er einfach nicht nutzt. Dann müssen unsere Oberen ja ganz schön behämmert sein, wenn sie immer noch an ihm festhalten.

    Wenn man dann fordert ihn gehen zu lassen, ist es kein Wunschkonzert und er hat einen Vertrag unterschrieben.

    Du zeichnest von ihm ein Bild als Obergraupe die hier keinen Anspruch auf irgendwelche Spielminuten hat, verteidigst aber gleichzeitig, dass man ihn nicht wechseln lässt.

    Bitte genau lesen, was ich geschrieben habe!

    - das Wunschkonzert bezieht sich auf die Spielzeiten

    - ich habe in keinem Satz behauptet, dass man ihn nicht gehen lassen soll

    - als Obergraupe habe ich ihn auch nicht bezeichnet. Zusammengefasst habe ich geschrieben, dass er ein Spieler mit Physis und Dynamik auf Topniveau ist, jedoch viele und sehr markante Schwächen hat


    Im Grunde ist Sanches einfach ein Talent unter Vielen, die wir beim FCB schon hatten. Ein Teil setzt sich durch, der andere Teil geht unter.

    Er kriegt seine Chancen und solange er Sie nicht nutzt, ist er ein Backup und Angestellter des Vereins.

    Ich verstehe nicht, wieso man aus der ganzen Sache so ein emotionales Problem macht:

    - geht er, ist es OK, da unser Finanzieller Verlust bei Null liegt

    - bleibt er, haben wir einen relativ ordentlichen Backup


    Für mich ist halt der Verein wichtiger, als der Spieler Sanches!

    Dann soll man ihn halt verdammt noch mal gehen lassen, wenn man denn zu der Erkenntnis gekommen ist. Sanches bekommt aber ständig Versprechungen gemacht die nicht eingehalten werden.

    Sanches ist Angestellter des FC Bayern. Das ist dann auch kein Wunschkonzert, wenn sehr wichtige Spiele anstehen und andere Spieler einfach besser sind!

    Er hatte genug Chancen sich zu beweisen. In denen muss er aber auch mal liefern, was er bis heute nicht gemacht hat!

    Und was für Versprechungen sind das? Diese Saison stand er in jedem Pflichtspiel auf dem Platz. Letzte Saison konnte man ihn wegen der Tabellensituation nicht mehr aufstellen.


    Sanches größte Schwäche ist sein Defensivverhalten, seine mangelnde Spielintelligenz, sein mangel an Torgefahr und sein sehr schlechtes Spiel im letzten Drittel!


    Manchmal liegt es am Spieler selber und nicht am Trainer.

    Dass er im vierten Jahr für uns noch immer kaum Deutsch kann, spricht auch nicht für ihn.


    PS: Ja das beste für alle Parteien ist, wenn Sanches geht. Mit der freien Position und dem Geld hätte man wieder zusätzlich Platz für einen Spieler wie Roca.

    Sanches hat uns 35m € gekostet und von den angeblich Boni werden wir wohl keine gezahlt haben. Zu Swansea gab es eine eine 8.5m € Leihgebühr.

    Aktuell würden wir noch immer 20-25m € für Sanches bekommen. Das ist ein Nullsummenspiel und dafür dass er damals zu den Toptalenten Europas gehörte, war unser Risiko/Verlust gleich Null!


    Und sind wir mal ehrlich; Sanches hatte vier Jahre zeit sich bei 4-5 Trainern durchzusetzen. Das ist dann im Endeffekt auch nicht mehr die Schuld von Kovac, sondern man sollte einfach nüchtern zugeben, dass es für eine europäische Topmannschaft einfach nicht reicht!


    Von der Physis und Dynamik ist er ein Topspieler, aber Spielintelligenz kann man kaum bis zu sehr schwer antrainieren.

    Zudem soll er angeblich am ersten Tag bei uns Extraschichten mit Hermann Gerland gemacht haben, weil seine Pässe/Technik einfach unterirdisch waren.


    Vergleicht doch mal Sanches mit Goretzka oder Tolisso. Die zwei sind tausend mal effektiver, torgefährlicher und spielintelligenter.

    Da hilft es auch nichts die 4te gute Vorbereitung zu spielen indem man alles totrennt.


    Wie die Meisten hier, habe auch ich mir gewünscht, dass es Sanches bei und packt, aber man muss auch eingestehen, wenn es nicht klappt.

    Es war doch letzte Saison genau das Gleiche!

    In den Vorbereitungsspielen macht Sanches einen guten Eindruck. Seine Physis und Spielweise sind halt prädestiniert um in Spielen wo es um nichts geht zu überzeugen.


    Dies war auch die erste Vorbereitung, wo er nicht mehr wie ein Fremdkörper wirkte. Sein Passpiel hat sich leicht verbessert und offensiv hatte er auch paar gute Szenen.


    Was aber viele übersehen ist, dass noch immer kaum Impact für das Offensivspiel hat! Seine Distanzschüsse sind noch immer miserabel und Pässe in die Tiefe kaum vorhanden. Zudem ist sein taktischen Positionsspiel noch immer nicht gut.


    Deswegen war es richtig ihn nicht bei 1:2 oder 2:2 in der 60-70ten Minute einzuwechseln.


    Als Starter und Anspielstation in einem neuen Spiel kann man ihn trotzdem gebrauchen. Sanches braucht halt noch viel Zeit um ein guter Spieler zu werden!

    Ihr dürft aber nicht vergessen, dass der Rasen in der Allianz Arena die größte Belastung in Europa hat.
    Zwei Mannschaften und Bayern spielt quasi International immer durch.


    Das sind halt 2 bis 3 mal so viele Spiele wie zum Beispiel in Stuttgart.

    angenommen es sind alle fit und costa hält sein niveau, dann kann die offensive doch nur so aussehen ? :


    -------Lewandowski------
    Costa - Ribery - Robben

    Viele vergessen hier, dass Weiser noch ein Jugendspieler ist, der gerade seine ersten Spiele macht.
    Alaba und Badstuber haben am Anfang auch radikale Fehler gemacht. Alaba hat deswegen bei Van Gaal paar Wohen danach nicht mehr gespielt.


    Weiser hat quasi in all den Jahren als Außenstürmer gespielt und Guardiola hat ihn als RV getestet.
    Dass er dann paar mal falsch Stand, kann man ihm nicht verübeln.


    Ich will jetzt Weiser nicht zu sehr loben, aber bei vielen war er schon abgeschrieben und er hat sich trotzdem hochgekämpft. Das sollte man ihm anrechnen !