Posts by steveground

    5 Wechsel?? Da halte ich dagegen, sorry ...;)

    Mit Upa ist ein Top - Nachfolger gefunden, der obendrein auch noch entwicklungsfähig ist.

    Ich freu mich auf die neue Abwehr nächstes Jahr :thumbup:

    Sky lag bei den Bayern und Alaba so gut wie immer richtig. Sein Traum ist wohl Barcelona (ok schlechter Zeitpunkt dafür aber das ist seine Sache) und Real Madrid nur der Plan B. Sollte das Vertragsangebot von Real Madrid bis nach den Präsidentschaftswahlen bei Barca im März gelten, kann er doch entspannt abwarten? In der Ruhe liegt die Kraft :) eine Versicherung hat er auch schon abgeschlossen, sollte er sich bis Juli schwer verletzen. Er scheint das also sehr überlegt und geduldig anzugehen.

    Wolltest Du nicht ruhig sein? Wir kennen Deine Meinung.


    Immerwieder dieses Alaba-Liebesbekenntnis.

    Schick ihm morgen rote Rosen und gut isses ... ;)

    Einzig und allein über die sog. ‚Wertschätzung‘, sprich das bessere Gehalt, wäre das zu kompensieren, was aber für Spieler sicher nicht der schlechteste Faktor (zumindest ggüber einem BVBwechsel sollte das mEn locker machbar sein) wäre.


    Ich verstehe die Leute schon, die Depay gerne hier sehen würden, ich gehöre auch dazu.

    Dann muss halt der Hansi langsam mal ein bisschen mehr rotieren wenn die Qualität (und nicht nur wie bei der heurigen Transferperiode die Quantität) steigt.

    Das hat er letztes Jahr mit Perisic und am Schluss auch Cou ja auch hinbekommen.

    Fakt ist, langsam müssen Transfers den Kader mal wieder verstärken, nicht nur verbreitern.

    Deswegen hätte ich gg Upa und Zak nichts. Beides Topbulispieler mit Entwicklungspotential - damit wäre ich zufrieden, wobei mir ein RAV, der Pavard mal Feuer unterm Hintern macht, auch gefallen würde.


    Ich hoffe im Verein sieht man das auch so, auch wenn ich schon wieder pessimistisch nach den letzten Interviews von Flick und Brazzo bin.

    Das erste Angebot vom FC Bayern war übrigens ein Tausch mit Sané, das zweite waren 2 Millionen weniger Grundgehalt als Hernandez. Da kann ich ihn schon verstehen.

    Ich finde zwei Millionen weniger Gehalt als Hernandez nach den Leistungen der jetzigen Saison absolut top bezahlt für David, bei Lucas ist halt nach dessen Verletzungen noch Luft nach oben, wobei bei David die Leistungskurve seit dem CL-Sieg stetig nach unten geht.


    Um mal wieder auf Alaba zu kommen. Sky scheint da doch einen guten Draht zur Alaba Seite zu haben. Demnach wären aktuell überhaupt nur Real Madrid, Barcelona, Manchester United, Manchester City und Paris im Gespräch mit dem Berater. Alaba selbst wolle aber nur nach Spanien. Damit wartet man quasi nur noch das Barcelona Angebot ab. Das Real Madrid Angebot liege aber schon vor, das scheint also schon bereit zur Unterschrift und es seien definitiv 5 Jahre und nicht nur 4 Jahre, die Alaba wünscht. In die Regionen von Lewandowski wollte man bei den Gesprächen mit Brazzo ausdrücklich nicht vorstoßen. Man wäre bei den Bayern also mit weniger Geld als das Real Madrid Angebot zufrieden gewesen! Soviel zur angeblichen Geldgier.


    Das ist alles schon sehr konkret. Das war es dann wohl wirklich bei den Bayern :(

    schön :thumbup:. Tschüss David

    Und trotzdem gewinnen wir morgen.

    Mensch ... das ist doch dieselbe Grütze wie der RWE/Maja-Fan von sich gibt ... mit der gleichen Häufigkeit von nichssagenden Posts :sleeping:...


    Schleich dich bitte oder schreib was sinnvolles zum Spiel ausser dass wir irgendwen weghauen ...

    Tut mir leid, dass euer El Capitano Deine Majas nicht zum Sieg geschossen hat :rolleyes:

    Wenn verschiedene Spieler über einen längeren Zeitraum das gleiche Problem ansprechen und keine Änderungen eintreten, kann man wohl von verdorbener Kultur sprechen. Da stimmt was im Verhältnis Spieler - Sportvorstand nicht. Für mich ist das offensichtlich, für andere eben nicht.


    Wir reden hier über Fussballprofis, die ihren Verein um Professionalität bitten. Absurde Situation. Und gefährlich für den Verein.

    Bist Du es, David ;)?

    Bayern wirkt gerade gewiss nicht stark. Ok, Brazzos Unterlippe bebt, er rastet aus. Starker Mann und so. In welcher Welt ist das stark? Bei den Klingonen? Glaubt nicht, das Zahavi das beeindruckt.

    Die Bayern haben durch ihr Verhalten einzig den eigenen Spieler beschädigt, sie gehen mit ihrer medialen Power wirklich gegen den Spieler, von dem sie auch noch Leistung erwarten. Schaut euch die Diskussion hier an. Geniale Strategie. Mal schauen, wo die hinführt


    suedstern80: ich sag ja auch, das man Verträge zurückziehen kann. Alles ok. Wozu nur das große Theater? So sinnlos.

    Sorry, aber Du klingst wie ne Biene Maja ... flieg bitte heim!

    2:1 gegen die Ukraine. Der deutsche Fußball lebt wieder.

    Man merkt, dass die FCB-Spieler einen Unterschied machen. :thumbsup:

    Hört endlich damit auf. Das Problem hat nur einen Namen. Der würde auch mit Müller und Boateng nichts gebacken kriegen.

    absolut korrekt ... wir sind ja auch der einzige Verband der mit einem umstrittenen Trainer VOR einem grossen Turnier verlängert!

    Ja, man hätte gewarnt sein müssen und können. Obendrauf kommt, dass hier, und dass kann ich gerade für NRW sagen, eine immer mehr aufgehende Schere da ist zwischen dem was ständig zu lesen und in der Politik zu hören ist "wir müssen Krankenhäuser noch effizienter machen, privatisieren, Privatisieren, Privatisieren, zu viele Betten etc. etc." und dem tatsächlich Erlebbaren mit schon im Normalfall überlastetem Personal und Leuten auf Gängen liegend. (oh ja, und das war schon 2016...).

    Danke!


    Ich arbeite in einer bayerischen Klinik - genauso ist es! Privatisieren, Bettenabbau, Outsourcing ... und jetzt wirds gerade richtig lustig, wo Desinfektionsmittel, spezielle Mundschutzmasken und vor allem Personal fehlt. Desweiteren klauen Patienten/Angehörige diese materiellen Sachen reihenweise, was die Medien mit ihren Horrornachrichten doch irgendwie unterstützen.
    Und im Sommer läuft nach dem ersten Abflauen des Virus wieder alles wie gehabt weiter, leider :rolleyes: ...

    Ja AUCH, ich sag ja nur ohne gewinnen geht es bei uns nicht. Bin guter Dinge, dass wir unter ETH beides vereint bekommen. In der Liga ist das Wie durchaus wichtig. In der CL kann ich auch mal mit nem dreckigen Sieg leben.

    Normalerweise müssten wir die Liga mit schönem Fußball dominieren, wenn man die Kader vergleicht! Da verstand ich die letzten Jahre (auch unter Carlo und am Ende der Saison sogar bei Jupp) die ‚Rumpelzeit‘ auch nicht - in der CL schaut das ein wenig anders ab Viertelfinale aus.

    Da ‚zaubert‘ sich in der Regel kaum ein Team durch, da die Skills der Kader doch deutlich besser und somit i.d. Regel die Spiele enger sind.


    Nichtsdestotrotz oute ich mich hier: ich steh ich auf dreckige 1-0 Siege durch einen unberechtigten Elfer in der Nachspielzeit :evil:;)!!

    Das sind für mich die geilsten - auch wenn wir sowas langelange Zeit nicht mehr hatten :D.

    Das sind nicht die Alonso-Typen. Ich würde Alonso nicht mal als "defensiv" bezeichnen, sondern einfach als jemanden, der von weiter hinten als bspw. Thiago das Spiel eröffnen kann. Gerade nach dem Wechsel von Hummels und Boateng auf Hernandez und Süle brauchen wir umso mehr diese Spieleröffnung von ganz hinten. Thiago und Kimmich sind für mich in erster Linie 8er, auch wenn ich mir beide auch als 6er sehr gut vorstellen kann. Darum ja meine Forderung: WENN wir etwas dort machen, dann einen Typ Alonso holen. Sonst kann man es auch lassen, dann sind wir bereits gut aufgestellt.

    Quasi so einer wie Samstags Rode, der Coutinho herspielte und das Spiel stark von hinten - manchmal sogar wie ein Libero - aufbaute ;)?