Posts by simsa77

    Man kann verlieren, aber nicht so.
    Der Wille und die nötige Konsequenz fehlt mir einfach in solchen Spielen. Das wirkt in der zentralen Verteidigung sicher, aber im Aufbauspiel ist das viel zu ängstlich und harmlos. Mit Lewandowski und Müller hatte man 2 Spieler, die den Kampf in der Offensive angenommen haben. Leider war die 5er- Reihe dahinter ganz weit davon entfernt. Die Spanier, Alonso ausgenommen, haben das wohl mit nen Kirmeskick verwechselt. Vor allem Bernat war ja komplett überfordert. Offensiv wie defensiv. Thiago ohne Mumm und ohne Biss. Ball streicheln ist da nunmal nicht. Ballverluste, die in der Bundesliga mal abgelaufen werden, sind da eben tödlich. Mit Schweinsteiger und Lahm hofft man auf deutsche Tugenden. Beide wirken allerdings ausgelaugt und waren Statisten. Rafinha bekommst auf das Niveau leider nicht mehr.
    Der Gegner wirkte mal wieder frischer und entschlossener. Wenn das Ergebnis auch sehr lange passte, war unser Spiel nicht gut. Einige Mannschaftsteile hielten uns am Leben und zu Beginn Neuer.


    Es ist ingesamt die Quittung für das Verletzungspech. Das kannst spielerisch in der Situation nicht ausgleichen. Trotzdem hatten wir unsere Phasen, nur leider gab es wieder zu wenig Eier auf dem Platz. Das, was uns jahrelang ausgemacht hat, trotz der Defizite, ist komplett raus oder hat keinen großen Bestandteil mehr. Schade.

    Und ich verstehe es nicht ganz, wie man so einen Fliegenschiss über Seiten diskutieren kann. Ich lese hier nur hätte hätte hätte, ohne jede Grundlage. Da erheben sich knapp 70000 in der Arena und feiern das Comeback eines Weltklassespieler, der gerade jetzt in Form kommen muss und hier wird der Finger gehoben und gemahnt--->der Pep hat es wohl wieder nicht verstanden.
    Der Kerl macht sich eine halbe Stunde intensiv warm und hat davor voll am Mannschaftstraining teilgenommen. Das ist auch keine Gekloppe abends um halb acht auf dem Bolzplatz der Kreisliga C, sondern Hochleistungssport. Meint hier wirklich einer, dass man sowas kann, wenn es irgendwo zwickt? Robben war fit. Aber Menschen, die Lichtjahre vom Verein weg sind, wollen dir erklären, wann und wo er wieder zu spielen hat.


    Und wenn ich dann auch mal darf...
    Hätte Schweinsteiger seine Chancen genutzt...
    Hätte Lewandowski nicht die Latte getroffen...
    Hätte Götze das halbleere Tor getroffen...
    Hätte Gagelmann wenigstens einmal auf den Punkt gezeigt...
    ...dann würden wohl einige aus dieser Einwechslung hier kein Theater veranstalten.


    Aber Hauptsache es gibt irgendwo eine Angriffsfläche. Und ist sie noch so klein.

    Sehe ich auch so.


    Wir haben ne Klasse Partie abgeliefert. Doch genau in der Phase, als Robben den Platz betrat, haben wir deutlich die Kontrolle verloren und die Dortmunder zum Leben erweckt. Davor waren die doch überhaupt nicht anwesend. Ich weiss nicht, ob die Einwechslung von Schweinsteiger eine direkte Einsicht war oder Müller nicht mehr konnte, bzw. angeschlagen runter musste. Danach hattest 5min vor Schluss den Supergau und keinen Freigeist mehr auf dem Platz, sondern nur noch "Statik". In dieser Viertelstunde hätten wir fast das Spiel verloren.
    Hut ab vor der Verlängerung. Haben wir richtig gut gemacht und das Tor war nur ne Frage der Zeit. Dann kam die Geschichte mit Lewandowski und die Dortmunder wurden zum 2ten Male geweckt. Über die Elfer muss man nicht reden...zurückblickend lief dann halt doch alles gegen uns.

    Ist es. Allerdings ist es für mich keine Ausrede. Dann muss ich im Kopf einfach anders auftreten.
    Es hängt alles zusammen und geht bei den Zweikämpfen los. Gewinne ich die, dann bewege ich mich gut. Wenn man die natürlich nicht für sich entscheidet und knapp 60% verliert, dann muss ich mich auch nicht wundern, wenn ich keinen Zugriff bekomme. Und so sah das gestern dann auch aus.

    In einigen Beiträgen erkenne ich das, was gestern auf dem Platz passiert ist. Der Gegner wird nicht so ernst genommen, wie er es verdient hat. Und so ist in etwa auch die Fehlerbewertung.
    Taktik, Spielsystem, Fehler hin oder her...Porto hat ein herausragendes Spiel abgeliefert. Einsatzwille, Kampf, Technik...und das 90min lang ohne die Ordnung zu verlieren. Das war ganz großes Kino und teilweise eine Vorführung der Einstellung.


    Wir haben das Spiel zu keiner Minute angenommen und auch in den Interviews gezeigt, dass wir es nicht verstanden haben. Da spricht ein Müller von Kontrolle und ist ganz weit weg von Kritik am eigenen Spiel. Im Gegenteil...da wird in Ansätzen die Schuld woanders gesucht. Ich würde es es eher als Anschauungsunterricht sehen und dann noch doppelt unterstreichen, warum Müller in großen Spielen kaum dabei ist, wenn "alle fit sind".
    Es war gestern kaum Qualität auf dem Platz. Die einen haben ihre Leistung nicht abgerufen und die anderen, die von Bällen profitieren, durften nicht. Wobei ich da nur einen Spieler meine und das ist Lewandowski. Der Rest ist für das Zuspiel verantwortlich und da hakte es gestern gewaltig.
    Da möchte ich nicht mal auf die Fehler eingehen. Das hat jeder gesehen und da braucht man keine Analyse starten. Was mich aber stört, ist die Uneinsicht und das Verhalten in bestimmten Situationen. Ein Bernat hebt die ganze Zeit nur die Arme oder zuckt die Schulter. Wir begehen keine harten Fouls und lassen uns ständig doppeln und abkochen...beim reden, da waren wir gut. Ansonsten nur zuschauen und körperlos spielen...für mich war der Auftritt keines FC Bayern würdig.


    Das Aufbauspiel von uns ist zu eintönig. So eine Pressingmaschine kannst du nur durch schnelles Passspiel zerstören und das heisst auch, dass sich zwischen den Linien bewegt und den Ball sichert. Das konnte gestern nur Thiago. Lahm war weg vom Risiko und ihm fehlt eindeutig die Spritzigkeit. Dazu kam gestern keine Unterstützung der Aussenverteidiger, die Porto einfach blank ließ und erst attackierte, wenn sie den Ball hatten. Wie will man dann Tempo reinbringen? Einen Lewandowski hoch anspielen funktioniert nur, wenn das eigene Spiel schnell gemacht wird. Ansonsten ist der genauso hilflos. Müller ist nen Fall für sich...normal ist das genau sein Spiel, aber er wirkt auf dem Niveau überfordert. Götze...die besten Szenen hat er noch, wenn er nen Einwurf rausholt. Nicht ansatzweise Tempo in seinen Aktionen. Wenn man so eine Dreierreihe um den Strafraum hat, die von Bewegung leben muss und durch Einzelaktionen Tempo ins Spiel bringt...theoretisch...dann muss man sich auch nicht wundern, dass da nur hinten herum gespielt wird. Bälle vorbolzen ist dann auch keine Taktik, sondern Hilflosigkeit. Wir haben 90min kein Mittel gefunden, um Porto nur ansatzweise zu kitzeln.


    Ich bin auf das Spiel am Dienstag gespannt und frage mich auch, was von der Grundausrichtung anders verlaufen soll. Hat man keinen Ribery oder Robben, dann fehlt einfach Tempo und das können wir einfach in dieser Art nicht kompensieren. Dann muss man eben andere Dinge anwenden und über den Kampf ins Spiel finden. Was gestern nicht war, muss am Dienstag die Grundausrichtung sein. Denn spielerisch wird man Porto nicht fordern.

    Real hat nen starkes Jahr hinter sich und sie sind somit verdient Club-Weltmeister. Was die, auch nach dem Gewinn der CL, geleistet haben, ist beeindruckend. Vor Real als Team muss man keine Angst haben....in Verbindung mit Ancelotti allerdings schon. Der bringt da ein System rein und die Gier auf Siege.

    Toll spielen sie nicht, aber sie machen gerade sehr wichtige Punkte. Bei Arsenal und den Saints gewonnen...so setzt man sich fest. Aus der Spitzengruppe hat man nur im Derby verloren. Geduld zahlt sich aus.

    Die Entwicklung von Spiel zu Spiel sieht man einfach. Hat beim "Mölders Verfolgungsrennen" kurz vor Schluss auch Boateng stehenlassen.

    Spiel läuft ähnlich, wie gegen kusen. Ballsicherheit ist da, wir lassen nichts zu, aber wir haben kaum abschlüsse. Man merkt, dass die räume größer werden und das müssen/werden wir mit zunehmender spielzeit nutzen.
    Leider findet die defensive des gegners wieder mehr anerkennung. Seit der ersten minute verfällt herr fuss in superlative. Verteidigen, die murmel vorbolzen und auf standards hoffen...richtig geiler fussball.:|

    Ronaldo bricht Rekorde und trägt am Ende wenig zum Mannschaftserfolg bei. Da muss man die Zahlen schon gewaltig drehen, dass man sowas hinbekommt.
    Da ich kein Chinese bin, müsste der Bulle also einer sein. Das sagt meine Statistik.

    Wieso ist das nicht nachzuvollziehen, wenn eine Idee dahinter steckt? Meinst du, Pep macht das, um sich eins reinzuwürgen?
    Es hat nicht funktioniert und wir haben reagiert...dadurch Leverkusen mal richtig eins übergebraten. Kommt das auch so, wenn wir zu Beginn so spielen und sie dann darauf reagieren? Langsam müsste jeder mal verstehen, dass es unter Pep ein System und feste Positionen nicht gibt. Das wäre dann das Spiel mit Gomez und dieses Steinzeitgekicke. Und wenn dann in Halbzeit 1 mit Götze und Müller noch 2 hast, die überhaupt nicht drin sind, dann funktioniert es eben mal nicht. Irgendwo muss sich der zweistellige Millionenbetreag für Pep auch lohnen, wenn der Woche für Woche der Runde zeigt, was für kleine Lichter sie eigentlich sind.