Posts by sohungry

    Im Nachhinein muss man sagen, dass die Vater-Sohn Geschichte beim FCBB leider ziemlich schlecht lief.

    Also da muss ich schon widersprechen. Klar ist die Konstellation ungünstig, aber ohne Pesic Senior und mit Christopoulos wäre Basketball beim FCB bereits beerdigt worden. Davon zu sprechen, dass die Meisterschaft geschenkt war, weil Bamberg sich selbst rausgeworfen hat? OK?! Wer aber damals in der Halle war, weiß, dass das toller Basketball war und eine absolut verdiente Meisterschaft.
    Im nächsten Jahr der Showdown in Bamberg im FInale. EIne knappe Sache, so ist das im Sport. Dann spielte die Gesundheit Sveti einen letzten Streich und es wäre Zeit gewesen, er hat es nicht getan und beim FCB muss schon mehr passieren als eine Formkrise, damit ein Trainer vom Hof gescheucht wird. Also hatten wir halt eine schlechte Saison.


    Zur fehlenden Kontrolle: Die fehlte mit der Abwesenheit von Uli im ganzen Verein, da lief doch auch im Fußball in zahlreichen Bereichen einiges schief, dass nicht passiert wäre, wenn Hoeneß vor Ort gewesen wäre.


    dapeda : Bzgl. des Etatvergleichs sollte man bedenken, dass bei Bamberg nicht nur eine GmbH tätig ist, für die Jugend und Baunach gibt es eigene Firmen, dazu kommt ein nicht unwesentliches Budget im Güssbacher Verein für die Jugend und die Verträge von Jordan, Fleming und Co. wurden wohl auch outgesourct, wie direkt nach deren Entlassung von Bamberger Usern bei SD zu lesen war. Für mich ist das immer ein Vergleich von Äpfeln und Birnen, denn wie du sagst, München ist teurer als Bamberg. Gestellte WOhnungen zählen ebenso zum Etat dazu wie der kostenintensive AudiDome.

    1. Komplett andere Basketball-Kultur und -Geschichte
    2. Völlig unterschiedliche Sportstruktur in Serbien (da gibt es nur Leistungssport)
    und 3. dadurch wesentlich geringere Kosten und höhere Leistungsdichte.


    Du erwartest ja auch nicht, dass Deutschland bei ner EM gegen Serbien gewinnt, doer? Klar geht das, aber es ist eben kein Selbstverständnis und kann nicht einfach mit dem Totschlagargument "höheres Budget" begründet werden.

    Ihr wollt jetzt nicht wirklich Roter Stern mit Bayern vergleichen? Straßburg passt ja irgendwo, aber Belgrad ist einfach ne ganz andere Geschichte.

    Naja, zu diesem Zeitpunkt der Saison werden die ProB-Teams genau wie die Regio-Teams auf eurobasket nie aktualisiert. Da verschieben nur die Agenten ihre Spieler ab und zu. Und das passiert fast nur auf Top-Level

    dapeda : Du meinst sicher §12|1 Satz 5 StAG, oder? Und nicht §12|2 StAG, da gibt es keine weitere Untergliederung.
    Satz 5 greift nebenbei vermutlich nicht, da geht es um bestehende Vermögenswerte im Heimatland, die er durch Aufgabe der alten Nationalität ebenfalls verlieren würde, oder um zusätzliche Steuern für Ausländer auf Erträge, die er in seinem Heimatland erwirtschaftet. Das ist z.B. wichtig, wenn man ein größeres Erbe erwarten kann. Da ist dann der steuerliche Vorteil als US-Bürger in den USA das entscheidende Argument. ich glaube jetzt einfach mal nicht, dass Taylor hier viel pro doppelte Staatsbürgerschaft liefern kann. Er übt keinen beruf aus, bei dem die doppelte notwendig wäre. Er hat meines Wissens auch keine Firma in den USA, mit denen er größere Gewinne erwirtschaftet als durch seinen Beruf als Basketballer. Wie immer gilt: Die offnung stirbt zum Schluss. ;)

    Die Ausnahmen für Amerikaner sind quasi kaum vorhanden. Taylor wird keine deutschen Verwandten haben. Ausnahmen für die doppelte Staatsbürgerschaft sind z.B. das man EU-Bürger ist oder das man die Staatsbürgerschaft nicht so einfach aufgeben kann (bspw. Bosnien). Ansonsten ist es eine unumgängliche Bedingung, die alte Staatsbürgerschaft zurückzugeben, wenn man die deutsche erlangen will. Es gibt zwar auch für Amerikaner einige Ausnahmen, dass man den deutschen Pass auch bekommt ohne den amerikanischen zurckgeben zu müssen. Das ist aber die absolute Ausnahme. Wichtig: hier geht um das nachträgliche Erlangen der Staatsbürgerschaft, nicht darum, dass es natürlich möglich ist bei Geburt zwei Nationalitäten zu bekommen.

    Der mit der zweiten Liga war Hines.
    Wanamaker war früher mal in der zweiten Liga, aber bereits in der Saison in Bamberg ein sehr guter Spieler der italienischen 1 Liga, ähnlich wie jetzt Hobbs bei Gießen

    marwahn : WIr sind auch kein Spitzenteam, zumindest nicht in Europa. Um einen wirklich guten EL-Center nach Deutschland müssten wir weit mehr Geld in die Hand nehmen als für Bryant.

    Ich finde die Strafe geht in Ordnung. Jens Staudenmayer wird ziemlich sicher der oder einer der beiden Nachfolger für Pommer. Das weiß auch Pesic. Die Außenwirkung war immens. Die Äußerung zu den Refs ist rein juristisch natürlich freie Meinungsäußerung, aber es geht ja um eine Vertragsstrafe. Bayern hat ja eingewilligt sich nicht zu den Refs zu äußern. Von daher ist auch diese Strafe aus meiner Sicht absolut verständlich.

    Chevys Vater hat doch meines Wissens nach die deutsche Staatsbürgerschaft. Ich meine mich zu erinnern. dass er das damals gesagt hat, als er Chevy in Muc besucht hat

    Aber wozu einen weiteren Deutschen rein nehmen, der mehr kostet als ein vergleichbarer International Player und uns eigentlich wegen der begrenzten verfügbaren Minuten höchstens in der BBL ein kleines Upside ggü. Mayr bringt. Stimac ist ja nur beispielhaft.

    Wenn man die Einschätzungen zusammennimmt, dass Mayrs Niveau nicht ausreicht und er eher Minuten in der BBL sehen wird, würde doch alles darauf hindeuten, dass man einen 7. Ausländer auf der 4/5 verpflichtet


    In der EL sähe es dann z.B. so aus
    Kleber (PF)
    Savanovic (PF)
    Palacios (PF/C)
    Bryant(C)
    Stimac (C)


    und in der BBL
    Mayr (C)
    als Ersatz für einen der 4 Ausländer


    Savanoviuc und Bryant sind ja grundsätzlich auch Spieler die von Pausen auch mal profitieren. Stimac wirkte auch manchmal überspielt

    Warum soll man sich denn nicht wundern, wenn man sich unbeliebt macht. Die ALBA-Fans zeichnen sich aktuell wieder als Heulsusen aus, weil vertragslose Spieler, denen ihr Verein kein Angebot macht, woanders unterschreiben. Sind denn Tübinger, Bonner oder Würzburger Fans sauer auf ALBA?!
    Wenn ich mir das mal anschaue, welcher hemalige Berliner in München aufschlug:
    1. Hamann: Den wollten sie nicht mehr
    2. Idbihi: Sie brachen die Gespräche ab, als Familienvater Idbihi mehr als nur einen Einjahresvertrag wollte, obwohl er bereit war weniger bezahlt zu bekommen
    3. Thompson: Bekam kein Angebot mehr
    4. Dedovic: Sie lösten den Vertrag von sich aus
    5. Schaffartzik: Er riskierte die dicke Lippe wegen des Umgangs mit Idbihi, kassierte dafür eine Geldstrafe und Suspendierung. Bayern zahlte die Geldstrafe als Ablöse und kaufe ihn aus dem Vertrag. Das Märchen vom Vertragsabschluss während der Playoffs glaubt doch eh nur, wer dran glauben will.
    6. Jagla: Der ging von Bayern zu Alba und zurück, als seine Frau wegen ihrer Schwangerschaft zurück zur Familie nach München wollte. In Berlin eierten sie den ganzen Mai und Juni herum und gaben ihm kein Vertragsangebot, erst als sich seine Situation verändert hatte, heulten sie los.
    7. Renfroe und evtl. McLean: Beide sind vertragslos, ALBA machte wohl bisher nicht mal ein konkretes Angebot wie am Wochenende in Belgrad zu hören war. Sie hofften wohl noch einmal spät ein Schnäppchen machen zu können. überhaupt setzt ALBA wohl durchwegs auf Schnäppchen. Be-basket-Chef Raznatovic hat schon zum 2. Mal öffentlich :-O betont, dass Spieler sicher nicht zu ALBA gehen werden, weil ALBA nicht genug zahlt.

    dapeda : Da geb ich dir ausnahmslos in allen Punkten recht. Ich wollte auch Pesic nicht verteidigen. Mir ging es nur darum die Entwicklung über die Saison aufzuzeigen und zu erklären. Verantwortlich ist und bleibt der Coach. Verbunden damit ist natürlich auch der Ausblick auf die nächste Saison und da sehe ich viele VerbesserungsMÖGLICHKEITEN. Die auslaufenden Verträge bieten genug Optionen. Der Markt gibt wohl genug her und aus den Fehlern sollten die Verantwortlichen ja gelernt haben.