Posts by oreg

    Kroos lässt seit Jahren keine Gelegenheit aus, über diverse wichtige oder weniger wichtige Plattformen gegen den FC Bayern zu schießen.


    Warum sollte ich dem irgendwas gönnen? Was der macht, ist mir einfach wurscht. Hummels hat hier als Spieler nie hingepasst, ist in jungen Jahren zu Dortmund und dann vor drei Jahren dahin wieder zurückgegangen. Eine Randnotiz in der langen Geschichte des FC Bayern. Welche Implikationen hat das für uns heute noch?

    Naja, ganz so stimmt das aber nicht... Kroos hatte letztes Jahr in einem großen Interview in der Marca gerade seine Zeit beim FC Bayern herausgehoben. Auch hatte er dort gesagt, das er ohne den FC Bayern nie diese Karriere gemacht hätte bzw. der FCB die Ausgangslage dafür war. Auch hatte er Jupp als besten Trainer seiner karriere bezeichnet... Da war sehr viel Dankbarkeit drin in diesem Artikel, kein böses Wort!

    Als ausgebildeter Deutscher musste er erstmal an den Details rumnörgeln.

    Ich frage mich: Warum ist das in Deutschland so ??? X( Ich habe gestern nach dem Spiel auch interviews vom Französischen und Spanischen Fernseh gesehen, da denkst du, in Deutschland haben die ein anderes Spiel gesehen! Das ist aber immer so, erst mal negativ, negativ, negativ!:(

    Köstlich, wie sich all die Toni Kroos hater wegen des Interviews nach dem Spiel jetzt an ihm abarbeiten. Nicht nur hier im Forum, auch in manchen "Qualitätsmedien", allen voran toffline heute morgen.

    Statt auf seine überragende sportliche Darbietung gestern zu blicken mit der er seine Karriere als Spieler krönt und zu den ganz wenigen gehört, die 5 mal die CL gewonnen haben , wird er wegen des völlig berechtigten Abbruch des Interviews kritisiert. Wer auf dem Platz, ganz kurz nach dem Spielende, mit 2 derart oberdämlichen und auch respektlosen Fragen beginnt, der hat seinen Beruf verfehlt und sollte sich nicht wundern, wenn ein Spieler auf sowas keinen Bock hat und das dann auch entsprechend deutlich macht.


    Ich bin auch sicher, hätte das ein Thomas Müller in gleicher Situation gemacht, dann würde er hier von genau diesen, die Kroos dafür attackieren, abgefeiert werden, weil er doch so authentisch, frei heraus und konsequent ist.


    Besser kann man es nicht sagen :thumbup::thumbup::thumbup:

    Du hast selten Spiele von Real gesehen... Toni ist da absoluter Mitläufer, mit der besten Passquote in LaLiga da er nur risikofrei zu freien Nebenmännern rüberschiebt..

    so passts.

    so passts.


    Genau... Mit Real 3x CL, Spanischer Meister, Weltpokalsieger, Clubweltmeister, Pokalsieger und nach Benzema in den letzten 5 Jahren die meisten Spiele bei Real, das nennt man Mitläufer ^^... Mit Toni haben die bei Real wahrscheinlich nur den Kader aufgefüllt :thumbsup:  :thumbsup:  :thumbsup:

    Wenn Alaba dort zufrieden wird, ist doch alles ok. Dennoch hätte er sich das Theater schenken können. Soll er halt sagen: Das angebotene Gehalt reicht mir nicht, ich will noch mehr oder wechsele. Das wäre wenigstens ehrlich.

    Naja, sei doch ehrlich, dann wäre der Aufschrei auch riesig gewesen, siehe damal der Toni Kroos....

    Weltklasse sind bzw. waren CR7, Messi, Iniesta, Xavi und Konsorten. Sie haben über Jahre international Topleistungen gezeigt. Davon ist Thiago bislang ein gutes Stück entfernt - auch wenn er die Anlagen dazu besitzt, ein Großer zu werden.Darum: keine Weltklasse.

    ...Toni Kroos bitte nicht vergessen! ;)

    Naja, ich glaube aber das die Führungsetage von Real mit dem noch entwicklungsfähigen Kroos ein besseres Geschäft gemacht hat, als wir mit einem alternden(nicht despektierlich gemeint)Alonso.
    TK ist kein dynamischer Spielertyp, aber einer der immer weis was zu tuen ist. Auf seiner Position gibt es zur Zeit keinen Besseren.

    Naja, da sind aber Heynckes und Cruyff ganz anderer Meinung. Und wenn ein Butragueño sagt, er hat bei Real nie einen besseren offensiven 6er gesehen als Toni Kroos, dann glaube ich diesen Fachleuten mehr als Dir oder einigen Anderen, die das doch häufig aus der "Vereinsbrille" sehen und da kam der Toni bei uns wegen seines Wechsels ja selten gut weg.

    Sein bestes Spiel hatte er gegeg Barca und Ausfälle gab es ja wohl kaum wenn man der spanischen Presse glauben darf. Der Jup oder Cruyff müssen in Ihm ja was sehen, was hier viele nicht sehen, umsonst gabe es doch die Lobeshymnen nicht!
    Sei es wie es sei, helfen tut uns das nicht...

    Naja, bei Real bringt der mit seinen langen Pässen die schnellen Offensivkräfte in eine Top Position, umsonst hat der nicht 9 Assist bzw. 18 Torbeteiligungen.
    Ich weiß nicht was die dem bei Real geben, aber er ist deutlich dynamischer als noch vor einem Jahr...