Posts by belgi

    Das Alter ist mMn. noch nicht einmal das Problem. 2 Jahre kann der Mann noch locker kicken und dann Platz machen für eines der jugen deutschen Talente wie Goretzka zb. Pirlo wäre mir, trotz hohen Alters, lieber gewesen. Von seinen fußballerischen Qualitäten her passt Alonso auch deutlich besser ins Pep´sche System als ein Khedira. Seine Schwäche ist, wie schon mehrmals richtigerweise geschrieben wurde, die fehlende Pressingsresistenz. Trotz fehlender Pressingresstenz und hohem Alter dennoch ein Spieler mit ganz viel Qualität und einer der wichtigsten Bausteine Ancelotti´s in Reals CL- Siegermannschaft.

    So unrealistisch ist das für mich nicht.
    Spielt Lahm dauerhaft im Mittelfeld, benötigen wir mMn. einen RV/RAV, der mehr Qualität bietet als Rafinha oder Rode.
    Lichtsteiner wäre da eine sehr gute Option neben Cuadrado. Nachteil dürfte vlt. Lichtsteiners Alter sein.
    Einen Shaq-Abgang könnten wir notfalls mit Götze, Green, Robben und Müller problemlos kompensieren. Lieber wäre mir aber Shaq bis 2015 zu behalten und zusätzlich einen RV/RAV in der aktuellen TP zu verpflichten.

    Geht ihr tatsächlich noch davon aus, dass zu einem IV(Benatia?) noch ein weiterer MF-Spieler kommt?
    Nach den Erkenntnissen der letzten Tagen, Wochen und sogar Monaten würde ich das für mich ausschließen.
    Pep, und das wird jedes mal klarer, sieht Lahm doch ganz klar als einen solchen an.
    Dazu kommt, dass wir einen Götze haben und ihm dieses Jahr irgendwo ein Plätzchen im Kader anbieten werden und auch müssen(großes Talent, Perspektive). Optimalfall für Götze wäre mMn. ein Platz im ZOM, also der 10 oder je nach systemtaktischen Gründen irgendwo zwischen der 8er und 10er Position.
    Wo wäre denn da Platz für einen weiteren Mittelfeldspieler?
    Im ZM hätten wir folgende Alternativen für 2 vakante Positionen: Schweinsteiger, Thiago, Lahm, Hojbjerg, Rode, Gaudino und als weitere Alternative David Alaba(s. Pokal).
    Auf der von mir angedachten Götze-Position gibt es auch zahlreiche und je nach Gegner systemtaktisch passende Alternativen( Götze, Müller, Pizarro, Lewandowski(Alternative bei Rückstand), Shaqiri, Schweinsteiger, Thiago).
    Der Kroos-Abgang ist dank Systemumstellung durch zahlreiche Alternativen im Zentrum mMn. sehr gut abgeckt. Dennoch hätte ich eine weitere qualitative Verstärkung als sehr sinnvoll betrachtet, aber nicht im Zentrum, sondern auf der RV oder RAV Position. Bei allem Respekt vor Rafinha, Rode und co., qualitativ ist das doch eher mau, v.a. wenn man sich die anderen Positionen und Alternativen im Kader ansieht.
    Stand heute sieht es zusammengefasst so aus: Lahm fester Bestandteil im Mittelfeld, Götze wird stärker integriert, neues System im vgl. zum letzten Jahr(statt 4-3-3 eher ein 3-5-2 oder 3-4-3, bei Rückkehr von BS31 und Thiago vlt. wieder 4-3-3), Kroos Abgang im Mittelfeld kompensiert, auf der RV/RAV qualitativ unterbesetzt.

    Grundsätzlich, bis auf wenige Kleinigkeiten, stimme ich dir zu. Ich möchte aber gerne ein paar Sachen anmerken. Mir ging es jetzt nicht zwingend darum die Spieler positionsgetreu miteinander zu vergleichen. Mit dem Gomez-Götze Vergleich zb. wollte ich ausschließlich sagen, dass ein ein Offensivspieler Gomez durch einen anderen, systempassenderen und talentierteren Götze ersetzt wurde.


    An alleinige Transfers des Vorstandes glaube ich nicht. Sicherlich hat man Lewandowski und auch Rode, schon kontaktiert, bevor die Sache mit Pep final festgezurrt wurde. Ich bin aber auch der Überzeugung, dass wenn Pep einen dieser Spieler tatsächlich abgelehnt hätte, es diesen oder diese Spieler heuer nicht bei uns geben würde. Es wäre ja schlicht ein Armutszeugnis, wenn es anders rum liefe, denn dann braucht man hier keinen Systemtrainer à la Guardiola, da dieses sonst eine komplette Farce in meinen Augen wäre. Gerade für Systemtrainer, zb. auch van Gaal, hätten damit ein sehr großes Problem, weil diese Spieler eher unpassend für ihr praktizierte Spielweise sind. Dennoch gibt es Situationen, in denen Vorstände aber zu solchen Szenarien gezwungen sind, zb. wenn sich die Trainersuche sehr lange hinzieht. Als Beispiel könnte man die Namen Gomez und Tymo nehmen. Wenn die Sache mit LvG analog zu der von Pep gelaufen wäre, incl. das Gomez und Tymo erst im Jahr darauf eine Option hätten sein können, bin ich mir sehr sicher, dass keiner von Beiden in unserem Trikot aufgelaufen wäre.


    Zu Luiz Gustavo möchte ich noch anmerken, dass er in einem 3-4-3 System eine mehr als nur durchschnittliche Lösung wäre in meinen Augen. Als LIV würde er sich hervorragend machen, da er über die nötige Schnelligkeit und Zweikampfstärke verfügt und zudem ein mehr als passables Stellungsspiel hat. Das Luiz uns zu Beginn der letzten Saison verlassen hat, ist ja auch begründet gewesen. Bei allem Respekt vor seinen Fähigkeiten, war er schon unter Heynckes mehr Rotation als Stammspieler im üblichen Sinne. Unter Pep wären seine Chancen auf Einsätze noch einmal deutlich gesunken mMn. Daher war ein Wechsel Richtung Wolfsburg aus seiner und auch aus unserer Sicht ja durchaus richtig, v.a. da der Spieler zwingend auf regelmäßige Einsätze angewiesen war, um sich seinen großen Traum von der WM zu erfüllen.

    Ich denke schon, dass Pep incl. Vorstand das auf der einen Seite versucht haben und es auf der anderen Seite auch schon so vollzogen wurde.


    2013: Götze - Gomez
    Thiago- Gustavo


    2014: Reina - Starke
    Lewandowski - Mandzukic
    Bernat - Contento


    Zudem kamen mit Kirchhoff und Rode 2 junge deutsche Talente dazu, die für unseren Verein kein Risiko darstellen, da ablösefrei und mit niedrigem Gehalt. Wenns klappt und die Spieler Pep überzeugen, haben sie eine Chance und wenn nicht, dann werden sie halt verliehen oder verkauft(s. Kirchhoff).


    Ich bin mir persönlich auch sicher, dass wir an David Luiz interessiert waren. Das berichteten mehrere Quellen unabhängig voneinander. Das PSG uns mit einer Monsterablöse incl. Gehalt dazwischen kam ist umso bedauerlicher aber eben nicht zu ändern. Da war es doch schon mehr als klug und vernünftig sich aus dem Poker zurückzuziehen.


    Im Großen und Ganzen kann man unsere Transferperioden unter Pep mMn. kaum kritisieren. Das Einzigste was ich bedauere und kritisch sehe ist der Kroos-Abgang und das man diesen Abgang eben nicht kompensierte, egal in welcher Form(RAV, ZM, ZIV, je nachdem wie mit Hojbjerg, Lahm und Martinez geplant wird/wurde), v.a. da mit Thiago ein weiterer wichtiger Systemspieler noch einige Zeit ausfällt und Schweinsteiger immer mal wieder seine Problemchen hat. Das mit Martinez ist ebenso sehr bedauerlich, da er ein wesentlicher Baustein innerhalb unseres Systems war. So etwas(Martinez-Verletzung), kann man nicht immer vorhersehen. Das Ganze ist eine tragische Sache und über das vlt. Einzigste worüber man "froh" sein kann ist, dass es noch in der laufenden Transferperiode passierte. Man kann nicht immer alle evt. Verletzungen im Vorfeld abdecken, sonst würde der Kader überquillen.


    Zu dem bin ich mehr als glücklich darüber, dass wir mit Hojbjerg einen Spieler im Kader haben, der in dieser Saison mehr Verantwortung übernehmen wird. Zudem kommen mit Green und Gaudino 2 interessante Youngster nach, die sicherlich auch mal die ein oder andere Minuten Einsatzzeit bekommen, ohne dass man sie als ernsthafte Alternativen betrachtet.


    Grundsätzlich gibt es genug Spieler, die in unser System passen und uns auch ad hoc weiterhelfen könnten. Problem ist halt, dass viele dieser Spieler entweder nicht zu haben sind(Vertragskonstellation bzw. nicht wollen) oder eine unverhältnismäßige Ablöse kosten würden. Ein Problem, dass nicht nur heute der Fall ist sondern schon vor 2-3 Monaten vorherrschte.


    Pep hat, wie du schon richtig schreibst, hat eine Spielidee/-philosophie. Diese führt aber nun mal auch dazu, dass einige ungewohnte Maßnahmen passieren, die vlt. nicht für jeden, bzw. sofort zu erkennen sind. Klar ist es schwer zu verstehen, warum ein Martinez plötzlich ein IV sein soll oder Lahm auf einmal im ZM spielt. Das(die Sorgen der Fans) kann ich absolut nachvollziehen, aber dennoch, macht dieses alles Sinn, wenn man die Philosphie eines Guardiola´s kennt bzw. sich damit auseinandersetzt. Von Außen wirkt das halt "verrückt" und nicht nachzuvollziehen, es dient aber schlussendlich nur der Umsetzung seines Systems/Taktik. Und mal ehrlich, wer einen Systemtrainer verpflichtet, der darf im Nachhinein nicht über vlt. einige unpopuläre Maßnahmen jammern. Gehört nämlich alles dazu. Das soll trotzdem keine Rechtfertigung sein, dass wir auf den Kroos-Abgang bisher noch nicht reagierten und es vlt. auch nicht tun.


    Und da Guardiola ein sog. Systemtrainer ist, kann ich nicht nachvollziehen warum man ihm nun einige systemunpassende Spieler unterjubeln möchte. Natürlich ist Khedira ein guter Spieler, unbestritten, denn wer CL-Sieger und Weltmeister wird verfügt immer über Qualität aber dennoch ist er für Pep´s Philosophie nicht brauchbar. Eine Verpflichtung von Khedira oder de Jong zb. ist aus meiner Sicht ein Rückfall in alte Zeiten und das sollte aus meiner Sicht verhindert werden. Auch wenn Khedira eine naheliegende Lösung ist(deutsch, Weltmeister, ZDM und bei Real anscheinend vor dem Aus), ist diese erfahrungsgemäß nicht immer die Beste. Wir sollten jetzt klug sein und nicht in blinden Aktionismus verfallen. Das ist zumindest mein Wunsch. Sollte Sami hier doch vorstellig werden, dann werde ich mich damit arrangieren, kein Problem. Ich wäre aber sehr gespannt wie Pep in hier unterbringen wird, ohne sein Ballbesitz-Dogma zu gefährden.


    Meiner Meinung nach sollte ein möglicher neuer Transfer nicht nur vom System her passen sondern auch perspektivisch sein. Ein Spieler wie Khedira zb., unabhängig ob er jetzt vom System passt oder nicht, würde uns mittel-langfristig einen Platz im Kader kosten, den man einem talentierteren Spieler geben könnte. Goretzka oder Tielemans fallen mir da spontan ein. Sicherlich gibt es darüber hinaus noch andere Kandidaten, die evt. nicht nur günstiger im Unterhalt sind, sondern auch noch ins System passen. Stand heute ist das zumindest meine Meinung, auch wenn ich weiß das 2 oder 3 Jahre im Fußball eine Ewigkeit sind.


    Schlussendlich ist das ganze wieder ein Roman geworden. Das war nicht meine Absicht, ich hoffe ihr seht es mir nach, auch wenn es zu dem Geschriebenen unterschiedliche Meinungen gibt.

    Thorgan ist schon ein sehr hoffnungsvolles Talent und wurde am Ende des vergangenen Jahres verdientermaßen zum Fußballer des Jahres gewählt. Er spielte eine sehr starke Saison bei Zulte-Waregem und war der Kopf der Mannschaft. Neben ihm wusste auch Junior Malanda zu überzeugen, der im Winter zum VFL Wolfsburg transferiert wurde.


    Thorgan muss aber nun den nächsten Schritt machen der heißt: Raus aus der belgischen Liga. Chelsea möchte ihn gerne in eine stärkere Liga verleihen. Aus der Bundesliga sollen Schalke und die Dortmunder Interesse haben. Der Spielertyp Thorgan Hazard würde beide Vereine mMn. verstärken können. Da Chelsea den Spieler aber lieber verleihen möchte, kann man einen Wechsel zum BvB so gut wie ausschließen. Valencia, Liverpool und weitere Vereine aus der Premier League sollen Interesse an einer Leihe haben.


    Das er mehr Talent als Eden haben soll, ist eine Mär. Die Aussagen "streute" u.a. Eden Hazard damals, um seinen Bruder bekannter zu machen. Dennoch hat sich Thorgan im Schatten seines großen Bruders zu einem der hoffnungsvollsten Talente Belgiens entwickelt. Eden ist für mich aber der talentiertere der Beiden. Mal gucken, wie sich die anderen 2 Brüder entwickeln.;-)


    Youri Tielemans hatte ich hier schonmal erwähnt. Sollte er nächstes Jahr auf dem Markt sein, muss man sich mit ihm beschäftigen. Charly Musonda Jr. vom FC Chelsea sollte man ebenfalls auf dem Schirm haben. Könnte einen ähnlichen Weg wie Januzay bei ManUnited einschlagen.


    Courtois wird, wenn er zu Chelsea zurückkehrt, die Nr. 1 werden. Vlt. wird dort ein ähnliches Modell durchgeführt wie bei Real in diesem Jahr mit Casillas und Lopez.


    Was Belgiens WM Chancen anbetrifft: Achtelfinale ist Pflicht und der Rest Zugabe. Gegen Deutschland sehe ich keine Chancen aktuell(Erfahrung + Talent in der Breite spricht für den DFB). Portugal halte ich auch für leicht favorisiert wenn es ins Duell geht(bessere Defensive + Ronaldo). Die Qualität der einzelnen Spieler ist zwar hoch aber es gibt doch einige Probleme, gerade in der Defensive. Belgien verfügt über keine echten AV. Verthongen macht seine Sache hinten links zwar sehr gut aber er fehlt dadurch in der Mitte. Vermaelen, van Buyten fehlt es an Spielpraxis. Alternative wäre Lombaerts, dem aber noch die Abstimmung mit Kompany fehlt. Das gleiche gilt auch für unsere Mittelfeldspieler Fellaini und Defour, die bei ihren Vereinen nicht regelmäßig zum Einsatz kamen. Daher ist es für mich unverständlich, warum Wilmots nicht Radja Nainggolan mitgenommen hat.
    Aber th0mi hat es schon richtig geschrieben, in den kommenden Jahren kommt noch das ein oder andere Talent hinzu. 2016-2020 könnte die Zeit der Belgier sein. Titel nicht ausgeschlossen.

    Okay, danke. Hatte es nicht mehr auf dem Schirm, wie seine Rolle bei City(Stamm oder Back-Up)in diesem Jahr war. Letztes Jahr war er aber mehr Back-Up als Stamm oder?


    Sollte City ihm für nächtes Jahr weitere Spiele garantieren, hat sich das Thema wohl erledigt.


    Laut mehreren Medienberichten sucht City aber noch 1-2 AV und einen IV. Es gibt Gerüchte zu Cole, Sagna und Benatia. Möglicherweise wird dazu noch ein typischer City-Transfer kommen.
    Im Gegenssatz zu PSG, sind sie an diese 60 Millionen Euro Grenze gebunden(max. Verlust). Kommen also 1-2 teure Transfers, so müssten sie zwangsläufig verkaufen.


    Warten wir mal ab. Momentan gibt es halt eine mehr oder weniger seriöse Quelle(di Marzio) und Bedarf unsererseits an einem LV-Backup, da Contento uns wohl verlässt. Das Kolarov mehrere Positionen auf der linken Seite spielen kann, käme uns zudem sehr entgegen(da er mehrere Systeme spielen kann).

    Kolarov?!


    http://gianlucadimarzio.com/ca…e-ma-contatto-col-bayern/


    Di Marzio als Quelle ist nicht unbedingt unglaubwürdig. Er hat u.a. den Pep- Deal als erster verkündet. Dennoch haut er auch manchmal etwas falsches raus. An dieser Sache könnte aber etwas dran sein, da auch italienische Mannschaften an ihm Interesse haben. Wie ihr die Quelle einschätzt, überlasse ich jedem selbst. Für mich klingt das sehr plausibel.


    Die TZ schrieb vor einiger Zeit folgendes:


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…n-details-tz-3520267.html


    Ob jetzt tatsächlich 2 Mittelfeldspieler à la Thiago kommen, glaube ich nicht, aber die Anzahl der Neuzugänge könnte passen.


    Mit Rode haben wir einen flexiblen Defensivspieler verplichtet, der auf der 6 und auch auf der RV-Position eingeplant wird. In seiner Jugenzeit bei den Offenbacher Kickers spielte er auch regelmäßig auf der 8. Könnte den Kaderplatz von Kirchhoff einnehmen, wobei ich Rode mehr zutraue als seinem Vorgänger.


    Mit Lewandowski kommt ein spielstarker Stürmer für MM.


    für van Buyten scheint Garay zu kommen.


    Contento scheint laut Medien auch auf dem Absprung zu stehen. Seinen Kaderplatz könnte dann Kolarov einnehmen.


    Und ein Spieler, ich tippe auf einen Hochkaräter, kommt fürs Mittelfeld. Ob uns ein Spieler dafür verlässt?Auszuschließen ist nichts, vor allem in einem WM-Jahr.


    Im Großen und Ganzen, sollte es wirklich so kommen wie beschrieben, wäre es wiederum eine sehr gute Transferperiode unsererseits.


    Zu Kolarov kann ich nicht so viel sagen. Ich habe ihn als physisch sehr starken Spieler in Erinnerung. Die Standards und seine Schusstechnik mit links gehören sicherlich zum besten in Europa. Zudem kann er mehrere Positionen auf der linken Seite einnehmen(LV, LM, LZM,LA). Was sein Stellungsspiel , Passpiel usw. betrifft, kann ich keine Angaben machen.


    Was weiterhin für einen Transfer für Kolarov zu uns spricht: Manchester City ist auf der Suche nach neuen AV laut Medien. Um A. Cole(LV) und B. Sagna(RV) gab es in letzter Zeit mehrere Gerüchte. Ein weiteres Plus für Kolarov wäre seine internationale Erfahrung, seine Flexibilität auf der linken Seite, tolle Standards, niedrige Ablöse im Vergleich zu anderen Kandidaten(zudem läuft sein Vertrag 2015 aus) und ein nicht unwichtiger Punkt mMn.= er fährt nicht zur WM und könnte pünktlich zu Trainingsbeginn bei uns sein. Zudem könnte sein Marktwert dank einer starken WM in die Höhe treiben, was aber hier nicht der Fall ist.


    Ein interessanter Nebenaspekt ist seine Nationalität. In Serbien gibt es einige Toptalente, die auch für uns interessant sein könnten. Mit Kolarov hätten wir ein wichtiges Zugpferd. Mitrovic, der Stürmer des RSC Anderlecht, wurde von uns gescoutet(Interesse des BVB und des FCB wurde vom Präsidenten des RSCA bestätigt). Er gilt als eines der größten Talente Europas und steht laut Präsident vor einem Wechsel in die Bundesliga. Wechselzeitpunkt könnte nächstes Jahr sein. Pizza- Ersatz?
    Weiteres Talent aus Serbien ist Markovic von Benfica Lissabon:-)


    Was gegen Kolarov sprechen könnte, ist sein Gehalt. Ich denke, dass Spieler von City nicht unbedingt schlecht verdienen. Aber sollten wir tatsächlich Interesse haben, werden wir das auch stemmen können. Zu seinen spielerischen Schwächen kann ich leider nichts seriöses sagen, aber vielleicht gibt es hier einen City Experten.


    Ich würde mich auf Kolarov + Garay mehr als freuen. International gestandene Profis, die zudem für einen angemessenen Preis zu haben sind.


    Die anderen Kandidaten waren/sind laut Medien:


    David Luiz: vlt. der Topfavorit, aber zu teuer.


    Benatia: Tolle Saison in Italien. Laut Roma Verantwortlichen bleibt er dort. Klingt aber alles nach einem Pokerspiel. Nach der horrenden Ablöse, die für Luiz gezahlt wurde, wollen sie jetzt den Preis nach oben treiben und hoffen auf einen wahnsinnigen Mäzen oder Scheich, der 40+ X Millionen raus haut. So kommt mir das zumindest vor. Mein Tipp trotz toller Saison: Finger weg!!!(für eine angemessene Ablöse sicherlich ein Kandidat aber alles was über 30 Millionen geht bitte nicht).


    Ginter: steht vor einem Wechsel zum BVB.


    Laporte: laut Medien sind wir weiterhin an ihm interessiert. Er soll eine AK für 36 Millionen Euro haben. Ich denke, wir haben/hatten Interesse, da es sich um ein sehr großes IV Talent handelt. Zudem ist er ein Linksfuß. Ich lese immer, dass er auch als LV eingesetzt werden kann. Frage, ist das wirklich so? Die paar Spiele die ich gesehen habe, hat er als IV fungiert. Erinnert mich sehr an Badstuber, den auch viele als LV sehen, obwohl er mMn. diese Position nicht optimal besetzen kann. Desweiteren muss man einem solch jungem Spieler wie Laporte Spielpraxis garantieren, damit er sich weiterentwickeln kann. Dieses ist bei uns nicht gegeben, vor allem dann nicht, wenn man Badstuber eine faire Chance geben möchte. Meiner Einschätzung nach haben wir uns für 2 "ältere" Modelle entschieden, die a) günstiger und b) erfahrener sind. Zudem hätte man mit Garay + Kolarov 2 "Experten" auf ihren Positionen. Ob Laporte ein wirklicher LV-Backup sein könnte, steht in den Sternen.
    Dennoch könnte Laporte nochmal Thema werden in den kommenden Jahren, falls er dieses Jahr nicht kommt.
    Dante spielt keine 5 Jahre mehr eine wichtige Rolle bei uns. Badstuber´s Entwicklung wird man weiterhin beobachten. Packt er es nicht, was ich als sehr schade empfänd, könnte Laporte seinen Platz übernehmen.


    Garay + Kolarov würden beide auch in unser System passen.


    Unsere Aufstellung: 4-2-3-1- System(4-1-4-1):


    -------------------------------------Neuer--------------------------------


    Lahm(Rafinha, Rode)---Boateng(Garay)---Badstuber(Dante)---Alaba(Kolarov)



    ------------------------------------Martinez(Rode, Hojbjerg)--------------------------



    Robben(Müller)--Kroos(Mister X, PEH)---Thiago(Schweinsteiger, Götze)---Ribery(Shaq?,Kolarov, Götze)



    -----------------------------------Lewandowski(Pizza, Müller, Götze)-------------------------------------------



    Im 3-3-3-1 System(3-5-2)



    --------------------------------------------------------Neuer------------------------------------------------------------------------


    Boateng(Garay, PEH, Rode)---------------Martinez(PEH, Garay)-----------Badstuber(Dante, Alaba, Kolarov)



    Lahm(Rafinha, Rode)-------------------Schweinsteiger(Kroos, Thiago, PEH)---------------------Alaba(Kolarov)



    Robben(Müller)--------------------Götze(Mister X, Kroos, Thiago)----------------Ribery(Shaq?,Kolarov, Götze)



    -----------------------------------Lewandowski(Pizza, Müller, Götze)-------------------------------------------------



    -

    Unterschreibe ich voll und ganz und daher bin ich froh, dass wir von einem David Luiz Abstand genommen haben. Sollte Garay kommen, machen wir mMn. nicht viel falsch. Aber warten wir mal ab, ob wir nicht nur als Spielball des Agenten benutzt werden.


    Übrigends, wer unbedingt einen "Wuschelkopf" à la David Luiz möchte, dem empfehle ich diesen Spieler. Der schaut nicht nur aus wie Luiz, sondern kann dazu noch mehr als ordentlich kicken.


    http://www.anderlecht-online.b…cle.php?id=25926&lang=dui

    Kommt immer darauf an, wie man einen Spieler der Kat. A definiert. Es sind/waren und werden evt. sicherlich Spieler auf den Markt kommen, die solch einer Kategorie zuzuordnen sind. Vielleicht ist dieses kategorisieren blödsinn, aber ich sehe ansonsten keine andere Möglichkeit zu differenzieren. Ist zudem ja auch sehr subjektiv zu bewerten. Ein David Luiz könnte man zb. auch in diese Kat.A einstufen(Stamm-IV Brasilien und Stamm bei Chelsea, diverse nationale und internationale Erfolge, usw.). Aber egal.


    Bezüglich der Port. Liga. Oft gucke ich sie aktuell nicht. 2011-2012 habe ich die Spiele von Benfica aber in Regelmäßigkeit geguckt(viele über 90Minuten per Stream, oder halt Ausschnitte), da Axel Witsel dort spielte. Aktuell gucke ich, wenn es die Zeit zu lässt, die Topspiele der Liga(Porto, Benfica, Sporting) sowie die Spiele des FC Porto(speziell wg. Defour). Die internationalen Spiele Benfica´s habe ich die letzten 3 Jahre fast alle gesehen.


    Ginter wäre mein persönlicher Favorit. Der wechselt aber nach Dortmund.Das ist leider perfekt.
    Benatia habe ich übrigends auch einige Male spielen sehen(Grund: Nainggolan). Er spielt tatsächlich eine sehr gute Saison aber für 30+x Millionen Euro wäre ich vorsichtig. Hätte er eine AK in der Höhe eines Garay´s könnte man darüber nachdenken,so bleibe ich aber skeptisch. Fakt ist, der Spieler muss eine riesige Entwicklung genommen haben, wenn vor einigen Jahren der SC Freiburg noch von einer Verpflichtung Abstand genommen hat.

    Bei allem Respekt, aber das sehe ich anders. Ezequiel Garay ist sicherlich kein Spieler der Kat.A(Silva, Pique, Ramos, zb.) aber definitiv einer der Kat. B(Godin, Dante, usw.). Ich bin auch nicht zwingend der Meinung, dass wir einen neuen IV der Kat. A benötigen, denn so schlecht sind unsere aktuellen IV sicherlich nicht. Garay ist mMn., wenn er denn kommt, eine sehr gute Ergänzung zu dem aktuellen Personal.
    Er gehörte vor ca. 7-9 Jahren zu den größten IV Talente weltweit und wurde U-Weltmeister und 2008 Olympiasieger.


    Das er sich nicht bei Real Madrid durchsetzen konnte ist auch nicht ganz richtig. Er spielte nur 2 Jahre dort und viel lange durch eine schwere Knieverletzung aus. Im Jahr davor spielte er regelmäßig in der IV der Königlichen. Danach wurde er ein typisches Opfer der Transferpolitik Reals, ähnlich wie Robben damals. Da man aber weiterhin von seinem Talent überzeugt war, behielt man 50% der Transferrechte.


    Die Defensivprobleme Real oder der Argentinischen NM an einem Spieler festzumachen ist auch fragwürdig. Reals Defensivproblematik lag jahrelang an der Taktik der Trainer, da sie alle das Offensivspiel förderten und das Verteidigen "vernachlässigten" um es mal freundlich auszudrücken. Wenn man die Leistungen von Garay mal positivieren möchte, so kann man festhalten, dass seit dem Wechsel Garay´s nach Madrid die Defensive der Madrilenen stabiler und die Defensive seines vorherigen Vereins Santander deutlich instabiler wurde. Dieses aber ausschließlich am Spieler Garay festzumachen wäre aber genauso falsch.


    Die Frage ob er besser als Dante, Boateng, Badstuber usw. ist stellt sich momentan nicht. Sollte er zu uns wechseln, so kann man davon ausgehen das Sammer + Pep ausreichend Potential in ihm sehen, um uns zu verstärken.


    Was die Ablöse anbetrifft, so sehe ich die 20 Millionen Euro für den Spieler mehr als gerechtfertigt und im Vergleich zu Luiz, Benatia usw. noch dazu als sehr günstig an. Natürlich ist das viel Geld, aber in der heutigen "Zeit" der Scheichs und Konsorten, die den Markt durch wahnsinnige Ablösen zerrütten und die Gesetze dessen aushebeln, sind 20 Millionen Euro ein "Schnäppchen" für die Qualität Garay´s.


    Ich stimme aber 100% mit dir überein, dass es falsch ist irgendeinen Spieler zu holen um überhaupt was zu machen. Das ist richtig, aber ich gebe nochmals zu bedenken, dass wir ein profesionell geführter Verein sind mit sehr kompetenten Personal in der Führung, die solch einen Schwachsinn nicht mitmacht. Wenn also einer kommt, dann, weil man etwas in dem Spieler sieht, was uns weiterhilft.


    Zu Garay folgendes: Stärken: sehr gutes Kopfballspiel und dadurch sehr torgefährlich bei Standards(ähnlich Godin), sehr gute Technik für einen IV(dadurch gute Spieleröffnung), gute Zweikampfwerte, passables Stellungsspiel
    Schwächen: Meiner Meinung nach nicht der ideale Spieler für eine hoch stehende Verteidigung, aber wer weiß wie Pep mit ihm plant. Für eine hochstehende Verteidigung wäre ein Luiz besser gewesen aufgrund seiner Aggressivität im Zweikampf, seiner Schnellig- und Beweglichkeit. In einer Viererkette, die nicht zu hoch steht, ist Garay aber deutlich besser als Luiz, da er über ein besseres Stellungsspiel verfügt und sich taktisch disziplinierter verhält(Gründe, warum Mou Luiz auf die 6 gestellt hat, anstatt in die IV).


    Sollte er zu uns wechseln, würde ich mich darüber freuen. Guter Spieler für einen angemessenen Preis.Warten wir einfach mal ab. In den letzten Tagen war er schon ganz sicher bei Zenit. Im letzen und in diesem Jahr wurde er auch schon öfters mit ManUnited in Verbindung gebracht. Ob wir tatsächlich Interesse haben, wird sich sicherlich bald herausstellen. Vielleicht dienen wir aber auch nur dazu, den Preis/Gehalt des Spielers hochzuhalten.

    RBL, Köln, usw. wird er sich wohl nicht mehr antun.
    Er wird seine Karriere beenden mMn. Er sagte vor kurzem selbst, dass er nun mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und nicht mehr jeden Tag auf dem Trainingsplatz stehen möchte. Eine endgültige Entscheidung über seine sportliche Karriere wird er, nach eigener Aussage, erst nach der WM treffen.
    In den kommenden Tagen wird er übrigends seine Biografie veröffentlichen("BigDan"), welches ein weiteres Indiz für sein Karriereende ist. .

    der nächste...unglaublich?Wie meinst du das?


    Also was ich an Quellen gefunden habe:


    "Tatsächlich könnte dieser Traum jetzt bzw. ab der neuen Spielzeit in Erfüllung gehen. Allerdings wohl nicht bei den Borussen, sondern eher bei einem Ligakonkurrenten. Denn nach Informationen unserer Redaktion steht der junge Angreifer, der beim VfL noch einen Vertrag bis Sommer 2015 besitzt, vor einem Wechsel zu einem (noch) nicht bekannten Bundesligisten."


    http://fohlen-hautnah.de/jungf…an-kurt-die-borussia.html


    Dazu die Aussagen von Dreesen:


    "Bei all den Planungen schauen die Bayern aber bereits über den Tellerrand hinaus - auf die Zeit nach 2015. Der Vertrag von Toni Kroos läuft dann aus, Bayerns Flügelflitzer Franck Ribery wird dann 32 Jahre alt, Arjen Robben 31 sein. "Wir planen nicht nur für die nächste Saison", sagt Dreesen."


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…sche-greifen-3519006.html


    Dazu Aussagen von User aus Mönchengladbach(Vereinseigene Community) die davon ausgehen, dass er zu uns wechselt. Klingt meiner Meinung nach plausibel und würde auch ins Bild passen, dass wir unseren eigenen Nachwuchs stärken wollen(u.a. durch den Bau eines Jugendzentrums) und es zudem auch den ein oder anderen perspektivischen Transfer geben soll/kann.
    Von einem "perfekten" Transfer hatte ich ja nichts geschrieben.;-)

    Ja, wäre tatsächlich ein sehr guter Transfer und ein toller Perspektivspieler. Meiner Meinung nach ist das genau der Weg, den wir in den kommenden Jahren gehen müssen. Das Ziel muss sein, die besten nationalen und internationalen Talente zu verpflichten und zeitgleich solche auszubilden. Nichts anderes machen die anderen Topclubs auch. Sammer ist genau der perfekte Mann dafür mMn.


    Wichtig wäre zudem, dass wir kurzfristig den Aufstieg in die 3. Liga schaffen, damit sich die Jungs in einer höheren Liga messen und entwicklen können. Bin zufällig auf dieses Gerücht gestoßen im Borussia Forum, nachdem ich mich über einen anderen Spieler schlau gemacht habe( Dahoud). Dort geht man davon aus, dass der Spieler zu uns wechselt. Darum schrieb ich ja auch "anscheinend".Der Abgang des Spielers gilt aber als sicher.


    Zudem kündigte Dreesen auch in einem Interview mit der Sportbild an, nicht nur für die nächte Saison zu planen. Daher gehe ich davon aus das er kommt.