Posts by stewie79

    Hab grad mal nach geschaut:


    Zum ersten mal seit 1966 ist unter den letzten 4 Mannschaften keine, die bei der WM zuvor auch schon im Halbfinale stand.


    Ich fürchte das ist ein Omen und England holt den Pott. Gefolgen von 4 Jahre langem Hype von wegen "bester Liga", "Weltmeisterliga" usw usf.

    Denke dass das Problem bei ihm eher mentaler Natur ist. Wo er früher instinktiv die richtige Entscheidung traf, trifft er heute mit hoher Wahrscheinlichkeit die Falsche. Bestes Beispiel heute, als er nur einen Ball durchlassen hätte müssen, damit ein Mitspieler frei vorm Tor abziehen kann. Spielerisch war er nie herausragend, aber in seinem Spiel unglaublich effektiv, und wenn er nur irgendwo stand und angeschossen wurde, so dass der Ball danach ins Tor kullert.


    Ich denke ihm würde eine längere Auszeit mal gut tun. Im Prinzip spielt der Junge ja wirklich seit 2009 "immer", oft in 3 Wettbewerben und jeden 2. Sommer gabs ein Turnier mit 7 Spielen. Er ist auch (zum Glück) praktisch nie verletzt, kommt in seiner ganzen Karriere auf 98 Tage, wovon noch 15 für Lappalien wie "Schonung" oder "Magen-Darm" abzuziehen sind. Wir haben Spieler im Kader, die bringen so viele Fehltage in einer Halbserie zusammen, und haben aber dadurch vielleicht auch die Chance, mal in der Reha den Kopf abzuschalten und sich neu ranzukämpfen.


    Da ich ihm natürlich keine schwere Verletzung wünsche wäre es also vielleicht sinnvoll, ihm mal eine längere Pause zu geben. Wobei es dafür aber auch einen Trainer braucht, der das durchsetzt, einen Kader, der das abfängt, und einen Thomas Müller, der das einsieht.

    Naja ich denke primär Kosten für Unterkunft (das Basecamp sowie Hotels an möglichen Spielorten, die sicher schon reserviert wurden), die Flüge, Security und nicht vergessen die Spesen für alle Beteiligten. Ist ja nicht so dass da nur die Spieler und Trainer dabei sind, der Tross wird wesentlich größer sein, so 80-100 Leute würde ich mal schätzen.


    Tja, außer Spesen nix' gewesen!

    Das Problem ist, dass offenbar zu viele Leute bereit sind, für HD+ die 5€/Monat abzudrücken. Wäre die Akzeptanz nicht so hoch würde sich das Geschäftsmodell nämlich nicht lohnen. Gerade Anfangs wurde ja massiv Werbung dafür gemacht, und auch jetzt sieht man immer wieder Spots dafür.


    Letztlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis die SD Sender abgeschaltet werden, und dann entscheidet es sich, ob die HD+ Gebühr bleibt oder einfach alle Kunden kostenfrei HD-Werbefernsehen gucken dürfen. Bis dahin bleibt zu hoffen, dass die Mehrzahl der Zuschauer nicht die Zusatzkosten bezahlt, aber bei dem heutigen Zeitgeist bin ich eher Skeptisch. Wäre Farbfernsehen und Stereoton erst in den letzten Jahren erfunden worden, würden wir wahrscheinlich für diese Features ebenfalls noch bezahlen.

    Naja immerhin ist er ja Kapitän, und somit auch außerhalb des Platzes ein wichtiger Teil der Mannschaft. Stichwort Teamgeist.


    Oliver Kahn hat sich 2006 ja auch auf die Bank gesetzt anstatt die beleidigte Leberwurst zu spielen, das zeigt doch auch, dass es keine Schande ist.

    Ist das so?
    Laut Transfermarkt steht er noch bis 2021 bei Real unter Vertrag, zu uns ist er bis 2019 ausgeliehen mit Kaufoption. Aber Option heißt ja noch lange nicht dass der Spieler das auch unterschreiben wird, ebenso kann er nach den 2 Jahren wieder nach Madrid, zumindest so lange er nicht unterschrieben hat.

    Angeblich überlegt Neuer, die WM sausen zu lassen...
    Wie seriös Sportbuzzer nun ist, kann ich nicht einschätzen.

    Auch wenn ich ihn gern wieder bei der WM spielen sehen würde geht doch die Karriere klar vor. Bei so einer langwierigen Verletzung trotz hohem Risiko sofort wieder von 0 auf 100 zu gehen wäre Wahnsinn.


    Da halte ich es mit dem Spruch: "Club before country", wie der Franzose sagt, sofern er Englisch kann. Lieber im Sommer richtig erholen und nächste Saison wieder einsteigen als für eine WM die Karriere zu riskieren. Schließlich ist er in einem Alter, in dem er locker noch eine wenn nicht zwei Weltmeisterschaften spielen kann, nebst den auch nicht ganz unwichtigen Vereinswettbewerben.


    Eine schöne Geste wäre allerdings, ihn als 3. Torwart mit zum Team zu nehmen, quasi wie Podolski 2014.

    Noch ist er nur ausgeliehen. Diesen Zustand sollte Brazzo schleunigst ändern, trotz seiner Top-Leistung (nicht nur) gestern sah man bei seinem extrem zurückhaltenden Torjubel, das sein Herz noch zu großen Teilen in Madrid ist. Das ist natürlich nicht akzeptabel, deshalb muss ein Fünfjahresvertrag her sowie eine Familienpackung mia san mia.

    Und wir sind so naiv und spielen den Ball ins Aus, nachdem Asensio ohne Fremdverschulden am Boden lag.
    Werde ich in diesem Leben nicht verstehen. Entweder pfeift der Schiri, oder es wird weiter gespielt. Aber eine Mannschaft, die schon im Zeitspielmodus ist auch noch zu unterstützen, macht mich wirklich sauer.


    Und das ist nicht bezogen auf James, der den Ball ins Aus gespielt hat. Hummels hatte beispielsweise vorher auch den Ball und hat sich mehrfach umgedreht und geschaut, andere Spieler haben es angezeigt.


    Ich verstehe es nicht. Der Gegner tritt Fairplay mit den Füßen und wir kuschen.

    Ja da bin ich auch wahnsinnig geworden. Gerade mitten in einer Drangphase wird da Zeit von der Uhr genommen als wäre der Spanier kurz vorm Karriereende, 2 Minuten später sprintet er wieder über den Platz.


    Im Gegensatz dazu eine Szene aus der ersten Halbzeit, als Kimmich am Boden lag, da hat Real natürlich sofort über unsere linke Seite angegriffen und dann noch die anschließende Ecke ausgeführt, bevor Kimmich wieder auf seiner Position war. Cleverness.

    Bin immer noch völlig leer.
    Die Enttäuschung ist größer als in den letzten Jahren seit 2013. Da lag es mal an den Verletzten, an mangelnder Cleverness oder die anderen waren einfach besser.
    Real war in diesem Duell wirklich schlagbar, trotz der Ausfälle vor bzw. im Halbfinale, trotz übersehenem Handspiel. Über 180 Minuten die bessere Mannschaft, aber dazwischen immer wieder katastrophale Aussetzer vor dem gegnerischen und dem eigenen Tor. Hätte man nur noch eine weitere der vielen Chancen heute genutzt würde sich morgen die Weltpresse fragen, wo denn der Herr CR7 in den Halbfinalspielen zu sehen war. Aber so sind die Spanier mal wieder Sieger, und wir können uns anhören, dass wir doch gut gespielt haben und nur ein bisschen Glück gefehlt hat. Ich mag das nicht mehr hören.


    Wenn alles "normal" läuft, wird Real in dreieinhalb Wochen den 4. Titel innerhalb von 5 Jahren einfahren. Für die letzten 4 Titel brauchten wir 38 Jahre brauchten. Auch wenn wir auf dem Spielfeld heuer auf Augenhöhe waren reicht es doch mit Regelmäßigkeit nie für den ganz großen Wurf. Klar, das 2013er Triple ist noch nicht lange her, es fühlt sich aber doch wie eine Ewigkeit an. Und auch damals hätte es vielleicht nicht gereicht, wenn nicht Barcas Trainer mit dem Krebs gekämpft und Messi im Formtief seines Lebens gewesen wäre. Und wenn damals das Abseits vor dem 2:0 und das Foul vor dem 3:0 erkannt worden wäre... Nicht zu vergessen, dass wir bei beiden CL Titeln durchaus dankbare Gegner hatten, die jeweils nicht zum Favoritenkreis gehörten. Aber bei den anderen Finals? Gegen Manchster zu dumm die Uhr runterlaufen zu lassen. Gegen Inter klarer Außenseiter und die Rolle erfüllt. Gegen Chelsea wieder zu dumm, um den auf dem Silbertablett präsentierten Henkelpott in die Hand zu nehmen.


    Versteht mich nicht falsch, ich bin keiner von denen, die eine Saison unterhalb des Tripels als schlecht bezeichnen. Ich war schon glücklich, als man mal in Göteborg ein 2:2 über die Runden brachte um ins Halbfinale (ins HALBFINALE!) zu kommen. Alles, was damals über das 1/8 Finale hinausging war bereits eine sehr Erfolgreiche Saison und wurde entsprechend gefeiert.


    Wenn ich allerdings über die Nach-Klinsmann-Ära denke, also 2010-2018, finde ich haben wir aus dieser Zeit, mit dem Kader (mit vielen Eigengewächsen) viel zu wenig erreicht. Natürlich, 3 Finals und zig Halbfinals sind sicher keine schlechte Bilanz, aber mit jedem Jahr das vergeht sehe ich die Chancen auf weitere Erfolge schwinden. Der Kader ist zwar noch gut - und wie man sieht auch Konkurrenzfähig - aber das krampfhafte Festhalten an Rib & Rob zeigt doch deutlich, dass man sich Spieler in dieser Klasse nicht (mehr) leisten kann. Falls ein Lewandowski tatsächlich im Sommer wechselt wüsste ich auch nicht wie wir einen adäquaten Ersatz finanzieren sollen.


    Man hat ja einiges versucht. Mit Pep den Trainer schlechthin geholt, danach mit Ancelotti einen weiteren erfolgreichen Trainer und nun probierte man, mit Jupp das 2013er Husarenstück zu wiederholen. Jetzt greifen wir sowohl beim Sportdirektor sowie beim Trainer ins untere Regal. Offenbar eine Art "back to the roots", was mich allerdings in Puncto kurzfristiger bzw. großer Erfolge nicht gerade euphorisch stimmt.


    Irgenwie steht Ribery in diesen Tagen symbolisch für den FC Bayern. Für die Bundesliga reichts noch allemal, aber in den großen Spielen ist nach 60 Minuten Feierabend und man hat nichts mehr auf der Bank, um nachzulegen. Es war angenehmer, sich von Jahr zu Jahr an besseren/erfolgreicheren Fußball zu gewöhnen, als jetzt, wo es scheint als würden künftig wieder kleinere Brötchen gebacken.

    Vielen dank Sven deshalb bist du nur die Nr 2 ehrlich bin Mega sauer und LewandwSki in der Bundesliga machst deine aber international bist du mittelmaß ich kaufe mir jede Saison das Trikot des FC Bayern um dann zu sehen das du mit der Leistung nur wegen eines TorwartFehlers ausscheidest oder weil ein mann es nicht schafft einen Ball geradeaus zu spielen im Hinspiel ich könnte kotzen danke Lewandowski vielen dank für nichts und Sven ja ohne WOrte hätten wir mal besser Tom spielen lassen Hammer deshalb fährst du niemals mit zur WM ich könnte kotzen wirklich so viel Geld gebe ich für diesen Klub aus weil ich ihn liebe und dann so ne kacke eh :cursing:

    Willkommen im Forum.

    Ich hab mal für Rom gestimmt. Das wäre das - auf dem Papier - leichteste Los.


    Allerdings hätte ein Duell mit Klopps Liverpool sicher großen Unterhaltungswert, ebenso natürlich der Klassiker gegen Real. Wobei ich die beiden lieber gegeneinander spielen sehen würde, ich glaub Real liegt Klopps Gegenpressing nicht und vorne wirbeln die zur Zeit auch ordentlich. Somit würden wir uns dann auch im Idealfall das Beste fürs Finale aufheben.


    Last but not least ist meiner Meinung nach das wichtigste, dass Real nicht schon wieder - und vorallem zum 3. Mal in Serie! - den Titel holt. Die Lobeshymnen über CR7 und TK8 wären dann doch schwer zu ertragen.

    So wird übrigens auch der Fußball mit einer möglichen Super Liga aussehen. Man spielt irgendwo in China gegen Milan, Real oder Chelsea mittags um halb 12. Die Fans sitzen Zuhause, zahlen 50 Euro im Monat um die Spiele im TV zu sehen und wenn wir gewinnen oder verlieren dann ist das halt so.

    Wieso soll man dafür Zahlen? Der Chinesenstream war doch immer umsonst ;)

    Grade kam im Radio, dass sich auch noch 2000 von Hogesa für heute angekündigt haben sollen.


    Das hat echt noch gefehlt. Kann mir schon vorstellen wie das endet. Bei der Hogesa-Demo fällt ne Bierflasche runter und alle reden wieder von einem "Runden Tisch gegen Rechts", während man die sowie so schon als Aktivisten verharmlosten linksradikalen Verbrecher dadurch aus dem medialen Fokus nimmt.

    Ich hab heute jetzt alle drei Szenen gesehen und alle Video-Entscheidungen waren korrekt.

    Mir geht es ja in erster Linie um die doch störenden Spielverzögerungen. Wenn wir künftig bei jedem 2. Tor auf das abschließende Urteil des Mannes da oben warten müssen nimmt das eine Menge Emotionen raus.


    Zudem könnten die TV-Sender irgendwann auf die Idee kommen und diesen Cliffhanger für eine kurze Werbepause nutzen, während wir die Spieler im Split-Screen warten sehen.