Posts by berolino

    Viele User kritisieren jetzt die Mannschaft und vorallem Pep. Diese User erinnern mich stark an meine Ex-Frau. Der konnte man 1000 gute Dinge machen, ihr 1000 Freuden bereiten. Hat man allerdings nur ein Mal etwas, in ihren Augen, Negatives gemacht ................schon waren all die positiven Sachen vergessen und nicht existent. Zum Glück bin ich die Zicke losgeworden. Und........ in diesem Forum gibt es viele, gaaaaaaaaaaanz viele die mich so verdammt an meine Ex erinnern. Gruselig !

    In Salzburg 0:3 unterzugehen, das kann ich in keinster Weise rechtfertigen. Und mit dem 0:3 waren wir ja noch gut bedient. So ein Auftritt in Gladbach ..................und wir werden abgeschossen, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Auftritt heute war mehr als peinlich. Testspiel hin, Testspiel her. Der FC Bayern hat ein großes Image zu vertreten. Experimente dieser Art, so wie Pep die Mannschaft heute aufgestellt hat, sollte er in Zukunft vermeiden. Es war im Vorhinein klar, dass dies nicht gut gehen kann. Um diese Erkenntnis zu haben, muß man nicht der weltbeste Trainer sein.

    Freundschaftsspiel hin, Freundschaftsspiel her. Die Aufstellung von Pep in der 1. HZ war einfach unterirdisch. Um Gottes Willen. So wie die Salzburger spielen, so ähnlich, so ähnlich werden auch die Gladbacher spielen. Pep muß sich etwas einfallen lassen.

    Typisch, dass einige hier wieder mal Vieles negativ bewerten. Es war doch wohl von Anfang an klar, dass es Monate dauern wird bis die Mannschaft den Traumfußball über 90 Minuten spielen kann, den wir alle erwarten. Bis dahin müssen (und werden sie auch) zumindest die Ergebnisse stimmen, sprich die 3 Punkte. Wer jetzt schon erwartet, dass die Mannschaft galaktischen Fußball spielt und wir jeden Gegner mit 5:0 oder 6:0 wegputzen, der ist zumindest naiv. Irgendwann wird die Truppe so eingespielt sein und die Automatismen so greifen, dass wir alle noch unsere Freude haben werden. In der 1. Halbzeit heute haben wir doch teilweise brilliant gespielt. Etwas Geduld ist angesagt.

    Wenn alles eintreffen würde was hier teilweise in den Raum gestellt wird, dann solltest Du dich schön langsam damit anfreunden, dass Du den FC Bayern in der Saison 2014/15 in der 2. Liga verfolgen wirst. Und der Pep wird dann seine grausamen und für nur wenige Menschen nachvollziehbare Experimente woanders durchführen. Hier wird wieder mal eine Untergangsstimmung verbreitet und eine Katastrophe herbeigeredet die ich beim besten Willen überhaupt nicht nachvollziehen kann. Warum nur all dieser Pessimismus?? Kritik in allen Ehren, aber Schwarzseherei ist nun wirklich nicht angebracht. Wahrscheinlich dauert es eine gewisse Zeit, bis das "System Guardiola" zu 100% greift. Bis es so weit ist, wird der FC Bayern vielleicht nicht den super Fußball spielen, die Ergebnisse werden dennoch stimmen. Die Mannschaft besitzt genügend Klasse und verfügt über genügend intelligente Spieler um auch manchmal improvisieren zu können. Hätten unsere Spieler und Pep ähnlich wenig Selbstvertrauen und Selbstbewußtsein wie einige User dieses Forums, dann, aber nur dann, wäre ein "Untergang" vorprogrammiert. Ich möchte mal behaupten, dass dies zum Glück nicht so ist. Alles wird gut!!!!!

    katsche119, der Gerd Müller wurde jahrelang psychologisch geschult??
    Na das iss ja interessant. Wie bitte soll das gehen, dass ein Frank Ribery so reagiert wie ein Gerd Müller?? Das sind doch zwei charakterlich völlig unterschiedliche Typen. Der Müller ist ein ruhiger introvertierter Mensch, der Frank ist das eben nicht und ab und zu gehen die Gene mit ihm durch. Diese Typen kann man nicht ändern. Einen Ibrahimovic kann man auch nicht mehr ändern.
    Entweder wir sind froh, dass wir einen Spieler wie Ribery in unseren Reihen haben und leben damit,
    dass er ab und zu mal nen Ausraster hat, oder wir verkaufen ihn. Also ich plädiere dafür, daß wir ihn behalten.

    Nirgendwo wurde wegen dem Foul von Ribery ein so großes Fass aufgemacht wie in der deutschen Presse und wie teilweise auch in diesem Forum. Natürlich hätte er dieses dumme Foul nicht machen sollen und zum Glück hat es weder für ihn, noch für die Mannschaft Konsequenzen. Hätte der eine oder andere aus diesem Forum gestern gegen diese Krätze von Vidal gespielt, wahrscheinlich hättet ihr ihm sogar noch eine auf´s Maul gehauen, so wie der provoziert hat. Emotionen sind halt nicht immer kontrollierbar. Es war ein hart umkämpftes CL-Spiel und nach Abpfiff haben sich Spieler und Trainer fair voneinander verabschiedet. Man kann nur hoffen, daß dies nach Abpfiff des Rückspiels ebenso sein wird, mit Sieger natürlich den FCB.

    Die Befürchtung, der Franzose könnte nach seinemTritt gegen Arturo Vidal nachträglich gesperrt werden, sind unbegründet - das bestätigte Hellmut Krug auf Nachfrage der tz.


    Der langjährige FIFA-Schiedsrichter und heutige Berater der DFL erklärte: "Die Frage ist, ob der Schiedsrichter die Situation gesehen und bewertet hat. In diesem Fall hat der Schiedsrichter eindeutig auf den Zweikampf gesehen, das Foulspiel aber nicht erkannt und fälschlicherweise auf Weiterspielen entscheiden. Auch wenn diese Entscheidung falsch war, handelt es sich um eine unumstößliche Tatsachenentscheidung, die nur während des Spiels bis zur nächsten Spielfortsetzung richtig gestellt werden kann."


    Bedeutet: Ein nachträglicher Protest von Juventus Turin hätte keinerlei Erfolgsaussichten. Kritisch sieht er zudem, dass neben dem Schiedsrichter auch seine Assistenten den Vorfall nicht bemerkten. Krug zur tz: "Kein Mensch ist frei von Fehlern, auch Schiedsrichter nicht. Verantwortlich sein können verschiedene Gründe, unter anderem ein ungünstiger Blickwinkel, die Verdeckung durch einen anderen Spieler oder schlicht und einfach ein Blackout. Bei einem Foul von derartiger Qualität sind allerdings auch die anderen Mitglieder des Schiedsrichter-Teams gefragt. Mindestens einer im Team sollte ein solches Foul sehen und dem Schiedsrichter melden."


    http://www.tz-online.de/sport/…arturo-vidal-2831794.html
    ------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich gege mal davon aus, dass Herr Krug weiß wovon er spricht und seine Aussage ist eindeutig:
    Ribs hat nix zu befürchten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Mir hat vorallem der Satz "imponiert":


    "Hervorheben würde ich aber einzig Ribery aus der Startelf, denn alle anderen sind zwar von europäischem Format... dennoch nicht so stark das man jetzt besonderes Augenmerk auf sie legen sollte".


    Na zumindest gesteht man uns ein gewisses "Format" zu.
    Aber wie Du schon richtig geschrieben hast. Die Juve-Spieler und der Trainer werden das leider besser analysieren.

    Dies ist reine Spekulation und ich hoffe, dass der Fall nie eintreten wird.
    Aber mal angenommen mit Pep läuft es nicht so gut wie erwartet. Wir scheiden nächstes Jahr im VF der CL aus und auch im VF des DFB-Pokals. Und am 29. Spieltag liegen wir 9 Punkte hinter dem Erstplazierten zurück und die spielerischen und taktischen Erwartungen liegen weit unter dem Soll. Wie meint ihr, wird sich die Vereinsführung verhalten?? Also ich persönlich könnte in so einem Fall das Verhalten unserer Vereinsspitze überhaupt nicht einschätzen, vorallem nach dem riesen Wirbel
    um die Verpflichtung von Guardiola. Wird man ihn weiter machen lassen oder abservieren wie Klinsi und LvG. Was meint ihr???

    Hey bonoedge und eddidean, zankt euch doch nicht. Berlin ist eben arm aber sexy, sagt ja auch unser Bürgermeister. Also mehr arm als sexy um es auf den Punkt zu bringen:D.
    Ich kenne etliche Fans hier in Berlin, die auch noch nie in der Allianz-Arena waren und wahrscheinlich gibt es zig Tausende Fans die näher an München wohnen und auch noch nie in der Arena waren. Man kann den FC Bayern aber trotzdem lieben. Glücklicherweise steigt ja die Hertha wieder in die 1.Liga auf und somit kann ich unsere Jungs zumindest hier in Berlin im Stadion erleben.

    Ist mit Sicherheit nicht stellvertretend für alle JUVE-Fans, aber trotzdem interessant auch mal eine Meinung der Gegenseite zu lesen.
    http://www.juventuswelt-forum.…ck-fc-bayern-munchen#4432


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Zitat:
    Betrachtet man die Titel des deutschen Rekordmeisters wird jedem sehr schnell klar das Juve diesmal einen dicken Brocken vor der Nase hat. Der FC Bayern glänzt in dieser Saison mit der besten Abwehr der Bundesliga, mit einer immer gefährlichen Flügelzange, und anders als in der Vergangenheit mit einem wirklich starkem Sturm.


    Hervorheben würde ich aber einzig Ribery aus der Startelf, denn alle anderen sind zwar von europäischem Format... dennoch nicht so stark das man jetzt besonderes Augenmerk auf sie legen sollte.


    Sie spielen oft im 4-5-1 was im Spiel heraus eher ein 4-3-3 ist.


    Der FC Bayern scheint auf dem ersten Blick eine hohe Hausnummer zu sein, dennoch glaube ich das Aufgrund der Spielweise und der Spielsysteme der beiden Mannschaften Juve klar im Vorteil ist.


    Die so sicher stehende Abwehr kann man am besten mit schnellem Direktspiel in die Knie zwingen. Da wirken sie oft Orientierungslos. Ein weiterer Pluspunkt für Conte`s Elf sehe ich auf den Flügeln. Lahm und Alaba sind Schlüsselspieler im Bayern-Spiel. Wenn Lichtsteiner und Asamoah genug Dampf entwickeln das man sie hinten festnageln kann, dann wirkt Bayern sehr sehr statisch, gar Hilflos im Angriff... so wird der Abschluss oft aus der zweiten Reihe gesucht.


    Spielen lassen darf man den FCB allerdings nicht, denn lässt man Schweinsteiger,Martinez,Kroos kombinieren dann wird es schwer dagegen zu halten. Doch mit Vidal, Marchisio und Pirlo stellt Conte mindestens genau so viel Qualität auf den Platz um den Bayern in 2 Spielen paroli bieten zu können.


    Mein Tipp : Bayern-Juve 1-2, Juve-Bayern 2-0


    Zitat ende
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Na hoffentlich sehen die Spieler von Juve das genau so, dass man ausser Ribs niemandem sonst Augenmerk schenken sollte. Die Meinung, dass wir im Angriff "hilflos" sind teile ich zwar nicht, aber eine gewisse Statik konnte man in den letzten Spielen schon irgendwie erkennen.

    Warum sollten unsere Jungs das denn locker nehmen? Die haben doch schließlich auch Ziele.
    Also ich kann mir da niemanden vorstellen, der die beiden Spiele nicht für sehr sehr ernst nimmt.
    Negativ würde ich eher sehen, wenn sie sich zu viel unter Druck setzen.
    Obwohl, der Druck im Pokalspiel gegen den BVB war ja auch enorm und die Jungs haben das prima gelöst.